Scalextric GT in 3D-Konfiguration...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Scalextric GT in 3D-Konfiguration...

      Am zurückliegenden Wochenende haben wir unser Endurance-Teamrennen mit eben diesen Scalextricboliden durchgeführt.

      Technisch umgerüstet auf Slot.it-Technik mit klassischer Nincomotortechnik. Die Modelle laufen sehr gut und liegen annähernd auf NSR- und Blackarrow-Niveau, wohlbemerkt immer mit gleichen Motoren, Übersetzungen und Mindestgewichten. Die Deckelgewichte mit Tiefziehcockpits liegen zwischen 21 und 24 Gramm. Nicht auf Slot.it-Niveau, aber noch vertretbar.
      IMG-20181216-WA0059.jpgIMG-20181216-WA0025.jpgIMG-20181216-WA0026.jpgIMG-20181216-WA0061.jpg
      Der Bentley ist auf einem engen achtspurigen Scalextrickurs auf 1 und 8 allerdings eine Herausforderung oder anders ausgedrückt: nicht konkurrenzfähig. Egal, schön ist er trotzdem.

      Porsche, BMW, Aston, McLaren, sogar der AMG und beinahe der Audi sind jedoch extrem dicht beieinander. Schade, dass die Karoform des Ford GT3 einen Umbau auf Anglewindertechnik wohl nicht zulassen wird...

      rednax
    • Werbung
    • Ja, Scalextric macht auf der Bahn in jeder Hinsicht Spass.

      Ich erlaube mir ein wenig von eurer ambitionierten Rennserie abzuschweifen und generell von den GT3´s aus dem Hause Scalextric zu sprechen.

      Von der Optik erste Sahne, da hier eine innovative Technik bei der Lackierung angewendet wird. Dann die excellente und rar gewordene Lichtausstattung und die Fahreigenschaften sind aus der Box heraus dem bekanntem Marktführer klar überlegen.

      Ich wundere mich wirklich wieso so wenig von Scalextric gesprochen wird.

      Bei der letzten Generation der GT3, die Inliner, kann man sich ein Sparfuchs eine Aufrüstorgie sogar sparen,wenn man darauf verzichtet einen NSR schlagen zu wollen und nur für sich Spaß haben will.

      Der AMG ist da ein richtiger Liebling von mir auf der Heimbahn geworden.

      Aber genug abgeschweift.

      Eine gelungene Rennserie habt ihr da. Bleibt nur noch für die Vorstellung zu danken.