Revoslot Neuheiten 2019.......

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Werbung
    • Theoretisch müsste als nächstes der Benz kommen. Da ich aber mehr auf „richtige“ Autos stehe, als auf Rennwagen mit Vollverkleidung, bin ich mir momentan nicht sicher, ob ich beim Panoz, GT-One und 333 eine Pause einlege.

      Mal sehn, was BRM dieses Jahr so bringt und dann gibt es ja auch noch Carrera mit einer 124er Formneuheit und über 20 neuen Farbvarianten.

      Wird ein spannendes und wohl auch kein billiges Jahr werden... ^^
    • haha, dieser Wettbewerber müsste erst geboren werden, sprich in 4 Wochen auf der ToyFair stehen.
      Fahrtechnisch kommt da nur NSR oder Thunderslot ran.

      Die anderen sterben oder krebsen rum und kommen nicht aus dem Pott, weil sie sich grundlegend nichts neues zutrauen,
      auch eine Fusion von OSC und SRC oder MSC und Scaleauto, wobei ich letzteres nicht genau beurteilen kann, ist kein Schlager wo uns Kunden täglich anrufen.

      Es wird aktuell nur nach BRM und Revo gefragt - Fakt. Ein D124er geht nur noch weg stark reduziert oder zu EK - Hauptsache das Lager wird leer.
      Das ist auch bei Kollegen so mit denen ich spreche.

      lediglich die zwei verbliebenen wie Scalex und Carrera kopieren sich die Modelle gegenseitig wie Ford GT, Formel 1 Einheitskarosse usw.
      Slotit und Sideways hatten wir schon, zu viel Einheitsbrei, den 98.ten 962 egal mit welchen Heck ist kein Verkaufsschlager mehr und die 6.te oder 7.te Version eines Lambo der den Heckspoiler schon in der Box verliert, oder bei der ersten Ausfahrt ist auch nicht mehr gefragt. Da hilft auch kein Aufnäher oder Schlüsselanhänger um vernünftige Zahlen abzusetzen.

      Ersatzteile gehen immer, aber da bieten nicht alle Hersteller was an. Scalexteile über Carson bestellen, vergiß es - dauert 10 - 12 Wochen, da erinnert sich der Kunde schon nicht mehr dran das er was benötigt.

      Ich sehe es gar nicht so gern, wenn Revo da jeden Monat ein Modell raus haut. Durch die Flut wird es zur Ramschware. Im Dezember kam jeden zweiten Tag ein Sonderangebot von Scalex rein. Ich habe kein Stück geordert, weil die wollte bisher keiner und auch in 2019 keiner zum regulären Preis.

      Aus Kundensicht ist es schon schön, wenn er einen Laden betritt und es steht viel zur Auswahl.... aber das sind genau genommen unverkäufliche Modelle nach einem Jahr.
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Werbung
    • Pamoz Roadster und GTone werden wohl ihren Weg zu mir finden.

      @slotmike: Ist der Erfolg von BRM und Revoslot ein deutsches Phänomen?
    • Ich widerstehe den REVOs - nur den Toyota GT one werde ich mir gönnen.
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
    • Denke, dass auch bei den BRM und RevoSlot irgendwann eine gewisse Sättigung am Markt einsetzt.
      Finde es aber gut, dass RevoSlot momentan einiges schönes auf den Markt wirft. Die sollten die Abstände aber etwas vergrößern, könnte sonst für einige zu teuer werden. Ausserdem gibt's sonst bald keine attraktiven Vorbilder mehr.
      Glückauf

      Markus
    • slotmike wrote:

      Ich sehe es gar nicht so gern, wenn Revo da jeden Monat ein Modell raus haut
      Ein Modell pro Monat ist ja nicht das Problem ... die Farbvarianten die gleichzeitig rauskommen gehen aber so ins Geld ;) :D
      Gruß Jörg


      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen. (Walter Röhrl)

      Magnete: Einsteigerfahrhilfe, die über Gauß-Kräfte den Fahrspaß in Kurven verhindert (Jürgen Kellner - JimHuntMagazin)
    • Hi
      Slotmike hat Recht. Ich denke wir können uns an die Besdruckungsvarianten Flut von Fly erinnern. Ich hab noch genügend Panoz, Venturies und andere am Lager wenn das Revo Slot genauso macht geht mir der Spass daran verloren.
      Jörg
      Joerg K.
      Gruppe-C der rest ist warten....
    • Werbung
    • Hallo,

      Nach allem was gemunkelt wird, geht es auch in 2019 bei BRM und RevoSlot spannend weiter.
      Da ich leider für mein Geld arbeiten muß, werde ich mich weiterhin auf BRM konzentrieren.

      Ich warte jetzt auf die White Kit von BRM. Weiß einer wann die kommen sollen ?

      Beste Grüße,

      Ecki
      Beste Grüße,

      Ecki



      Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen (Walter Röhrl) :D

      spf-mittelhessen.de/

      backwoods-slotcar-racing.de/
    • HuGorrera wrote:

      @slotmike: Ist der Erfolg von BRM und Revoslot ein deutsches Phänomen?
      ich denke ja und ich habe lange überlegt ob ich was zu Zahlen schreibe
      mache ich nicht, nur ansatzweise

      als wir angefangen haben mit Carrera, waren die P997 der Renner. Der BlackSwan, das Jahr weiß ich nicht mehr, hat dann die Hunderter Marke knapp verfehlt.
      Da kam dann jahrelang gar nichts mehr. Erst Ende 2017 auf 18 hat der DiResta Benz an die 140 Einheiten gebracht. Dummerweise auch den Euronics nachbestellt und das war dann ein Rohrkrepierer vom Design und eben auch als die User festgestellt haben, das beide nicht nebeneinander fahren können.
      2018 war dann nicht das Carrera Jahr, nachdem BRM einen nach dem anderen raus gehauen hat.

      Die BRM bieten eben mehr, als die D124 aktuell. Etwas feinere Technik (wenn diese gut eingestellt ist) und eben das Ende 70iger, anfang 80iger Jahre Feeling der nicht mehr ganz jungen Käuferschicht.
      Man kennt die Autos eben von Motorsportveranstaltungen aus der Jugend, bei uns hier der Norisring, wo es auch unterm Jahr div. Slalom Veranstaltungen mit breiten Prinzen, Audi50 und anderen Giftzwergen gab.

      Kurzum wir bestellen pro Farbe immer 20 Modelle als Grundstock und die sind meist weg, bevor das Modell raus kommt.
      Nachbestellen bringt nix, weil der deut. Distributor einfach seine bestellte Menge aufteilt auf alle Händler. Keine Ahnung wie ein Distributor disponiert.
      Damit hatten wir anfangs ein Problem, weil wir Stückzahlen wie bestellt auch verkauft haben. Aber man fällt nur einmal auf die Nase und behilft sich dann einfach.

      Man muss nur bei den Gulf Versionen jetzt vorsichtig werden, die Leute haben langsam genug davon. Aber wenn das mit 300 pro hergestellter Farbe stimmt, haben wir bei einigen Farben mehr als 20% der Losgröße allein schon verkauft. Deshalb - ja, das ist ein deutsches Phänomen

      und ja, wenn du noch einen Abarth Gulf suchst, wir haben noch 12 Stück, ich schreib das nicht aus Spaß. Selbst wenn die jetzt nochmal den NSU in von mir aus sechs verschiedenen Farben bringen, der läuft nicht mehr in diesen Stückzahlen!
      Es finden sich keine 1800 Bekloppten mehr und Ecki hat auch schon fast alle davon ;) das heißt jetzt nicht das Ecki ... er ist halt Sammler und Jäger, verstehst du das ?
      Aber er hat jetzt schon wieder was anderes auf dem Schirm, was er jagen kann.

      so und jetzt nochmal ein wenig Carrera durch den .... ziehen, warum standen nach 3 Tagen noch die blaue Schwuchtel Corvette mit dem Gummiadler auf der Haube zum Verkauf im CC Shop?
      mieses Design und das auch noch teurer als bislang, da überleugt der deutsche Jäger und Sammler lange ob er das noch braucht.
      und das haben mir viele geschrieben im Bekanntenkreis - brauchst du die Corvette, schaut scheiße aus und zu teuer, soll ich den bestellen für dich, kannst meinen haben und im Shop verticken.
      ich dann - nee, hast Recht .. bestelle bitte keinen mehr für mich

      so läuft das und ich bin froh hier im Forum mitlesen zu können, wie die Leute ticken. Weil ein Einkäufer bei Karstadt oder Müller Drogeriehaus hat diese Infos nicht und die müssen dann wieder ne Lagerräumung machen. Also - gscheit lästern wenn euch die Hobel nicht mehr gefallen, der kleine Händler lebt von diesen Marktinfos - zudem sind die auch noch gratis hier

      Amerikaner kennen denke ich nur den Beetle und die 356er und 911er Porsche - ein NSU oder Simca war dort scheinbar nie in Mode.

      schönen Abend noch
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • slotmike wrote:

      und ja, wenn du noch einen Abarth Gulf suchst, wir haben noch 12 Stück, ich schreib das nicht aus Spaß. Selbst wenn die jetzt nochmal den NSU in von mir aus sechs verschiedenen Farben bringen, der läuft nicht mehr in diesen Stückzahlen!
      Es finden sich keine 1800 Bekloppten mehr und Ecki hat auch schon fast alle davon ;) das heißt jetzt nicht das Ecki ... er ist halt Sammler und Jäger, verstehst du das ?
      Aber er hat jetzt schon wieder was anderes auf dem Schirm, was er jagen kann.


      Amerikaner kennen denke ich nur den Beetle und die 356er und 911er Porsche - ein NSU oder Simca war dort scheinbar nie in Mode.

      schönen Abend noch
      Erst mal gut das die Amis mit kleinen Autos nix am Hut haben :thumbsup:

      Was dann von der möglichen zweiten Serie der NSU bei mir eintrudelt ist sehr von den Designs abhängig.
      Aber wie Mike richtig bemerkt hat, habe ich schon eine neue Beute im Auge. Der Escort wird sicher noch passende Gegner bekommen, das könnte spannend werden. Ich habe schon mal einen Dauerauftrag auf mein Sparkonto veranlasst damit mir im laufe des Jahres nicht die Puste ausgeht bei dem Tempo der Neuerscheinungen. :rolleyes:

      Beste Grüße,

      Ecki
      Beste Grüße,

      Ecki



      Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen (Walter Röhrl) :D

      spf-mittelhessen.de/

      backwoods-slotcar-racing.de/
    • Bin ich froh, dass ich keine Autos mehr verkaufe!!
      :thumbsup:

      Kleine Bemerkung zu limitierten Modellen.
      Die Slotbox hat in ihren besten Zeiten von auf 100 oder 200 Stück weltweit (!!) limitierten Modellen teilweise bis zu 80% der Stückzahl verkauft.
      Ich habe nie geglaubt, dass das wirklich wahr sein könnte.
      Irgendwo wurde da garantiert ganz gewaltig gemogelt.
      Axel Umpfenbach
      Slotbox
      Rehwinkel 4, 51491 Overath
      02206/82811
      slotbox.de
      slotdevil.de
    • Werbung
    • Ich würde mir wünschen das eine derartige Releasepolitik für neue Fahrzeuge in 1/24 passieren würde. Ich habe seit 3 bis 4 Jahren den Eindruck das 1/32 aus viellerlei Hinsicht eigentlich tot ist.(Qualität der Modelle, Fahrbarkeit, Marktüberschneidungen, Farbgebungen etc.) Jeder den ich innerhalb meiner 10 Jahre die ich nun bereits wieder slotte kennengelernt habe und zuvor 132er fuhr, hat sich von diese eigentlich komplett getrennt und fährt nun 124er
    • Stelladriver wrote:

      Ich habe seit 3 bis 4 Jahren den Eindruck das 1/32 aus viellerlei Hinsicht eigentlich tot ist.(Qualität der Modelle, Fahrbarkeit, Marktüberschneidungen, Farbgebungen etc.)
      Hmm, weiß nicht... Also ich fühle mich in der 1/32 Welt pudelwohl.

      Zur Fahrbarkeit: Ich bin Lichtjahre davon entfernt, in irgendeiner Weise da qualifiziert drüber urteilen zu können. Trotzdem bin ich, oben auf meinem Dachboden, voll zufrieden. Klar merke ich unterschiede der einzelnen Fahrzeuge, aber erstens rüste ich eh alle nach dem selben Schema um und zweitens hatte ich noch keines dabei, wo ich der Meinung war, dass es eine totale Katastrophe ist.
      Ich habe auch für mich, auf meiner Bahn eine eigene kleine "Balance of Performance" in der Form, als das alle meine Autos, die Start-Ziel Gerade in einer Sekunde schaffen. Das regle ich dann über die CU.
      Ist natürlich nicht 100% genau, aber hey, ich mache das ja nur für mein Wohlbefinden! Was die Autos können zeigen sie dann in den Kurven.

      Die Qualität der Modelle finde ich eigentlich im großen und ganzen okay, bei den Farbgebungen ist eigentlich immer was für mich dabei (eher zuviel :D ) und Marktüberschneidungen interessieren mich nicht, ich wähle dann eben das Modell, dessen Hersteller ich bevorzuge.

      Also für mich ist die 1/32 Welt sehr lebendig.

      Klar kenne ich keine Zahlen, daher war der Einblick von Slotmike auch sehr interessant. Trotzdem, einen Markt wird es immer geben, auch wenn der eventuell kleiner wird und irgendjemand wird diesen bedienen und ob der nun Herr Carrera, Herr Revo Slot oder Herr Dingsbums Slot heißt mir wurscht.

      Habe übrigens vor ein paar Tagen meinen ersten Revo Slot digitalisiert und auf meine Bahn gestellt. Er fährt sich wirklich ausgezeichnet, sieht gut aus und innerhalb der Karosse (Viper) gibt's genug Platz für Kabelgedöns usw.

      Habe noch einen Porsche liegen, den Toyota vorbestellt und freue mich auf weitere Modelle von Revo Slot.

      Gruß
      Martin
      _________________________________________________________
      Slot-Racing is Life. Anything that happens before or after...is just waiting ...
    • Die Revoslot-Autos sind meiner Meinung nach eher Maßstabs-Zwitter, die zwar die Größe eines 132er-Modells haben, aber aufgrund des dem Metallchassis geschuldeten Gewichts eher das Fahrverhalten eines 124ers aufweisen.

      Persönlich bin ich zwar schon relativ kurz nach meinen Anfängen komplett auf 1:24 umgestiegen, weil ich das Fahrverhalten der Großen als realistischer empfinde, aber kurz vor dem "Umstieg" hatte ich meinen ersten Revoslot im Haus - und war von dessen Fahrverhalten begeistert, das mit dem der "normalen" leichtgewichtigen 132er diverser Hersteller nicht mehr viel gemeinsam hat. Und dadurch, dass inzwischen auch eine Horde Zwerge bei mir haust und den ansonsten primär aus GTs bestehenden Fuhrpark ordentlich aufmischt, haben die Revoslot trotz des kleineren Maßstabs auch weiterhin eine Daseins- und Kaufberechtigung an und auf meiner Bahn - denn streng genommen sind sie nichts weiter, als flache Zwerge mit stärkerem Motor und gerader Hinterachse.

      Dass komplette Serien stets zeitgleich auf den Markt geworfen werden und man aufgrund des Hypes um diese Marke fast schon gezwungen ist, seine Wunschautos vorzubestellen, sobald das möglich ist, belastet zwar den Geldbeutel und nervt irgendwo auch ein bisschen, ist aber ein klassisches Beispiel für Angebot und Nachfrage (was sich auch unschwer an der Preisentwicklung der Modelle in der Bucht erkennen lässt, sobald sie bei den regulären Händlern vergriffen sind). Mir wäre es zwar auch lieber, man würde die Modelle nach und nach in den Verkauf bringen, aber ich sehe auch ein, dass es für einen Hersteller preiswerter und effizienter ist, vier oder mehr Farbvarianten parallel zu produzieren und zu vermarkten, statt einzeln über einen Zeitraum von mehreren Monaten.