Trockene Moosis reaktivieren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Trockene Moosis reaktivieren?

      Moin ihr Lieben,

      ich habe an einem gebraucht gekauften Fahrzeug nagelneue Moosgummireifen, die beim Vorbesitzer aber offensichtlich schon einige Zeit ungeschützt rumgestanden haben. Dadurch sind sie absolut ausgetrocknet.
      Kriegt man diese mit einem (Haus-)Mittelchen langfristig wieder fit, oder sind die eher etwas für die Tonne (Felgen mal außen vor)
      Gruß und Danke
      Lars



    • Werbung
    • Baby-Öl. Sonnenmilch LF20, irgendwas Öliges, denn das Gummi wird sonst immer wieder austrocknen. Danach die Gummis in Film-Döschen luftdicht einlagern.
      Wo und von wem Du Film-Döschen bekommst, ist Dir "möglicherweise" bekannt. :P
      Alle Gummis lassen sich mit öligen Sachen "schmieren". Aber Vorsicht, denn das ist nicht überall erlaubt! ;)
      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • gecco schrieb:


      Kriegt man diese mit einem (Haus-)Mittelchen langfristig wieder fit, oder sind die eher etwas für die Tonne (Felgen mal außen vor)
      Für einen Rennabend geht da in Grenzen schon was, aber auf langfristig ist das nix.

      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit


      [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/30313241tj.jpg]

    • Hallo, ich nutze dazu nur noch Ballistol. Das schadet weder der Bahn noch meinen Fingern. Auch wird der Kleber der Mossis nicht angelöst (wie z.B. mit Parma).
      Damit haben wir selbst uralte Reifen nochmal hingekriegt. Funktionieren tut aber alles was Öl enthält. Bei längerer Lagerung, wie schon geschrieben wurde,
      luftdicht, kühl und dunkel lagern. Gruss Jürgen
    • Früher hat man auch mal "Wintergrün-Öl", Methyl-Salicylat, ein Rheuma-Mittel genommen. Das hat allerdings einen "charakteristischen" Geruch und ist auch deshalb ungeeignet/er, weil man damit auf KEINEN Fall (seine) Schleimhäute, z.B. in den Augen(!) berühren darf! Das brennt. Und das nicht zu knapp! Das ist auch auf mancher anderen Haut ziemlich unangenehm, denn wenn es erstmal brennt, kriegste den Effekt sehr lange nicht mehr weg. Das kann einen Tag dauern oder auch länger.
      Am besten soll Sonnenmilch sein? Ihr braucht also die "Reste von Malle" nicht zu entsorgen, Ihr könnt auch die abgelaufenen Pötte noch für Eure Reifen verwenden und aufbrauchen. :P :*
      Hans

      "Bei Risiken von erheblichen Nebenwirkungen werfen sie die Packung/en weg, erschlagen sie ihren Arzt und heiraten den Apotheker!" ;) :P
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • Werbung
    • Rennkugel schrieb:

      Früher hat man auch mal "Wintergrün-Öl", Methyl-Salicylat, ein Rheuma-Mittel genommen. Das hat allerdings einen "charakteristischen" Geruch und ist auch deshalb ungeeignet/er, weil man damit auf KEINEN Fall (seine) Schleimhäute, z.B. in den Augen(!) berühren darf! Das brennt.
      Stimmt, an dem Geruch konnte man auch erkennen, in welchen Räumen oder
      Gebäuden die fremde Rennbahn beheimatet ist.......über die möglichen Risiken
      wusste man damals nix oder hat es schlichtweg ignoriert, die Wirkung war dafür
      viel zu heftig. Der Geruch stieg mir 2014 bei einem Rennen in die Nase - und sofort
      wiedererkannt.
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit


      [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/30313241tj.jpg]

    • Mensch Hans, Du kommst doch aus ner C-Schienen-Hochburg...

      Wenn man sich mit denen unterhält, die noch das alte FNS-Renncenter in Mörfelden gekannt haben, da fällt Wintergreen in einem Atemzug mit zerbröselten C-Schienen. Wintergreen hat scheinbar dem Kunststoff in kurzer Zeit jeglichen Weichmacher entzogen und die Schienen sind zerfallen....

      CU
      Wolftronic
    • Wie ich schon sagte: ".....ist AUCH deshalb UNGEEIGNET/ER, weil....."
      MIR ist bekannt, welche falschen(!!), ungeeigneten Eigenschaften wie Lösungs-Eigenschaften z.B. Methyl-Salicylat und andere haben. Das war ja auch kein Tip. Wenn das jemand falsch verstehen will.......
      Bei Risiken von Nebenwirkungen.................! :P
      Allerdings glaube ich, daß beim Methyl-Salicylat mehrere Faktoren zusammengekommen sind. Das war wahrscheinlich auch der lipophile Träger, das Vehikel, die Salben-Grundlage wie wir Pharmazeuten das sagen. Jedenfalls wird auf jeder Plastik-Bahn jeder rausgeschmissen, der mit solchem Zeug ankommt.
      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • Werbung
    • Moin Frank,

      ...huch...kenne ich gar nicht ?
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit


      [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/30313241tj.jpg]

    • haben unsere scaleauto fertigräder mal in Nivea gebadet über nacht.danach waren sie wieder fahrbar.
      Wir cremen sie auch immer mit Nivea
      Lese hier immer von ballistol.ist das besser als Nivea?
      132`er Digitalo`s 8)
    • By the way, ....................
      bei uns im wilden Westen sind JEGLICHE Haftmittel verboten. Das hatte ich oben aber auch schon so geschrieben. Aber wie gesagt, ich kann niemanden hindern, irgendwas falsch zu verstehen. ;) Die Gedanken sind frei.
      Grundsätzlich kann man/Mann/Frau (Kind besser NICHT!) alle Kunststoffe schmieren. Deswegen ist das nirgendwo erlaubt. Jedenfalls auf seriösen Bahnen, bei seriösen Rennserien nicht.
      Bei allen Gummis sind das fast alle Öle. Aber eben NICHT alle! Aber das würde jetzt hier viel zu weit führen. Da bitte ich Euch, mich mal auf irgendeiner Bahn persönlich anzusprechen. Aber ich möchte Euch warnen. Das ist eine ganze Menge, da werden wir möglicherweise an einem Tag nicht fertig?
      Aber der Lars, Fahrer auf einer Holzbahn(!), hatte gefragt und ich hatte geantwortet, NICHT Tips gegeben. Das ist ein Schiet-Unter. Oder Unterschied?
      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • Werbung
    • Also die Frage war ja, „bekommt man die langfristig wieder fit, oder sind die was für die Tonne“

      Aus meiner langjährigen Erfahrung kann ich sagen, dass Mossis im ausgetrockneten Zustand auch gerne verformt sind, also nicht mehr rund. Alle Versuche die ich unternommen haben (und das waren einige) aus- oder angetrocknete Moosis wieder flott zu bekommen, war nur von kurzer dauer. Manchmal hat es die Reifen dann sogar komplett zersetzt.

      Ich bewahre alle Moosgummireifen, die gefahren werden, zwischen den Einsätzen in gut schließenden Döschen auf. Haben die Fahrzeuge in der Vitrine einen Stellplatz, bekommen sie Dummiräder aufgezogen.

      Ich mache mir heute nicht mehr die Arbeit mit alten Reifen. Wenn ich fahren will, soll das Spaß machen und dafür gibt es dann frische Pellen, gut verklebt und hübsch Rund.

      Gruß, Wolfgang
    • -mo- schrieb:

      Alle Versuche die ich unternommen haben (und das waren einige) aus- oder angetrocknete Moosis wieder flott zu bekommen, war nur von kurzer dauer. Manchmal hat es die Reifen dann sogar komplett zersetzt.

      Ich bewahre alle Moosgummireifen, die gefahren werden, zwischen den Einsätzen in gut schließenden Döschen auf. Haben die Fahrzeuge in der Vitrine einen Stellplatz, bekommen sie Dummiräder aufgezogen.

      Ich mache mir heute nicht mehr die Arbeit mit alten Reifen. Wenn ich fahren will, soll das Spaß machen und dafür gibt es dann frische Pellen, gut verklebt und hübsch Rund.
      Die Kurzfassung steht auch schon in #4.......
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit


      [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/30313241tj.jpg]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Murphy57 ()