Meinungen zum Layout sind gefragt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meinungen zum Layout sind gefragt

      Ich habe hier mal ein Layout erstellt, die Bahn soll aus MDF
      gefräst werden, und ich habe keinen Schimmer was gut und schlecht ist,
      die Kurven schließen sich, und öffnen sich, aber auch nicht alle, nach
      den Geraden geht es nicht sofort in die Kurve, Weichen sollen auch noch
      dazu kommen, da habe ich aber noch keinen Überblicke wie viele es sein sollen, und wie viel Arbeit es ist, und wie ich vorgehen muss.


      Das einbringen der Weichen ist mir noch nicht ganz klar, ob das einbauen einer kompletten Schiene Sinn macht, oder nur die Zunge.

      LG
      ralf
      Dateien
      • BahnFinale1.pdf

        (105,97 kB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Finale.jpg

        (466,46 kB, 40 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Alles.jpg

        (199,48 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Alles2.jpg

        (136,65 kB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AlBundy ()

    • Werbung
    • Moin,

      ich empfehle dir mal diese 2 Bauthreads durchzulesen, da werden sehr viele deiner Fragen beantwortet.

      Ein hölzernes Digitalodrom entsteht....

      Pacific Highway Nr. 1 Landschaftsmodul: „VENICE BEACH“

      Du steckst beim bau einer HoBa, vor allem noch wenn Weichen verbaut werden, eine ganze Menge Arbeit rein.
      mMn solltest du dann dein Layout nochmal überlegen, da wirst wahrscheinlich auf längere Zeit nicht glücklich damit und einfach mal so umstecken ist bei einer HoBa eben nicht.
      "Freiwillig Platz machen ?( ... Is mir doch Latte ob`s kracht!
    • Hhm,
      ist ja alles persönliche Geschmacksache. Bevor du dir die Arbeit machst dass alles zu Fräsen würde ich das erstmal ausgiebig testen.
      Hast du dir beim Streckenverlauf was gedacht, oder ist das wahllos schnell zusammengewürfelt?
      Wenn du eh Fräsen willst, warum legst du Carrera Schienen zu Grunde? Du könntest ja viel freier und organischer layouten.
      Langer Rede kurzer Sinn, mir gefällt das nicht. Die Kurvenkombi nach Start/Ziel finde ich noch ok, mit dem Rest kann ich nix anfangen. Auf 6x2.5m geht's besser finde ich. Aber du musst ja Spass damit haben.
    • Falls noch nicht geschehen, wovon ich jetzt einfach mal ausgehe, empfehle ich Dir dringend diesen Thread durchzulesen:
      freeslotter.de/index.php?thread/71688-tutorial-bahnplanung/

      Danach wirst Du Dein geplantes Layout sicher mit ganz anderen Augen sehen und es nochmal kpl. umplanen wollen :)
    • klingklang schrieb:

      Moin,

      ich empfehle dir mal diese 2 Bauthreads durchzulesen, da werden sehr viele deiner Fragen beantwortet.

      Ein hölzernes Digitalodrom entsteht....

      Pacific Highway Nr. 1 Landschaftsmodul: „VENICE BEACH“

      Du steckst beim bau einer HoBa, vor allem noch wenn Weichen verbaut werden, eine ganze Menge Arbeit rein.
      mMn solltest du dann dein Layout nochmal überlegen, da wirst wahrscheinlich auf längere Zeit nicht glücklich damit und einfach mal so umstecken ist bei einer HoBa eben nicht.
      Habe ich gemacht, ich denke die Weichen komplett einzusetzen macht Sinn, auch erheblich einfacher zu zeichnen.

      slot-oli schrieb:

      Hhm,
      ist ja alles persönliche Geschmacksache. Bevor du dir die Arbeit machst dass alles zu Fräsen würde ich das erstmal ausgiebig testen.
      Hast du dir beim Streckenverlauf was gedacht, oder ist das wahllos schnell zusammengewürfelt?
      Wenn du eh Fräsen willst, warum legst du Carrera Schienen zu Grunde? Du könntest ja viel freier und organischer layouten.
      Langer Rede kurzer Sinn, mir gefällt das nicht. Die Kurvenkombi nach Start/Ziel finde ich noch ok, mit dem Rest kann ich nix anfangen. Auf 6x2.5m geht's besser finde ich. Aber du musst ja Spass damit haben.
      Ich habe Carrera genommen, weil der Bahnplaner es so vorgab, zumindest als Basis kann es nicht verkehrt sein,
      ich wollte auch Dynamischer werden, dann bin ich wieder davon
      abgegangen, ich wollte die Geraden Slots näher zusammen führen, bin aber
      davon ab, weil 124ziger
      Wagen den Platz einfach brauchen, auch eine Ideallinie wollte ich aus
      dem gleichen Grund nicht mehr, und nur mit dem Planer kann ich Euch die
      Strecke jetzt und hier so gut zeigen, oder sie auch sehr einfach ändern.
      Ein wenig habe ich mir bei der Strecke gedacht, Kurven gehen auf und zu
      (nicht alle) nach einer Gerade kommt meistens nicht sofort die Kurve,
      Weichen muss natürlich auch noch rein.


      Den richtigen Fluss zu finden ist halt schwer, wenn man nur am Rechner sitzt, aber darum bin ich ja hier.


      Späteinsteiger schrieb:

      Falls noch nicht geschehen, wovon ich jetzt einfach mal ausgehe, empfehle ich Dir dringend diesen Thread durchzulesen:
      freeslotter.de/index.php?thread/71688-tutorial-bahnplanung/

      Danach wirst Du Dein geplantes Layout sicher mit ganz anderen Augen sehen und es nochmal kpl. umplanen wollen :)
      Leider war ich da schon, einiges ist in die Bahn eingeflossen, Kurven die auf und zu gehen, Schikane hinter der Geraden. Ich sehe schon, ich muss noch mal ran.
    • Ich habe noch mal ein Layout nach gelegt, etwas viele Kurven für meinen Geschmack, mich würde mal interessieren welche Bahnen euch gefallen.
      Dateien
      • Alles5.jpg

        (205,35 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Alles5links.jpg

        (202,56 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Alles5rechts.jpg

        (175,79 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • mytrack5.jpg

        (472,22 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Werbung
    • Ok, ich habe jetzt (noch) keinen eigenen Vorschlag auf den Tisch gelegt, aber trotzdem ein paar Anmerkungen zu dem Layout:
      • Wozu ist das große Loch in der Mitte da? Landschaftsbau?
        Ich halte das für irre groß und verschenkten Platz.
      • Der Streckenverlauf ist in einigen Teilen ein unmotiviertes Gezappel.
        Wozu sollen diese Schlangenlinien gut sein? Gut fahrbar sind die schonmal nicht. Interessant auch nicht.
      • Dem Entwurf fehlt eine große Linie/die Idee, die dahinter stehen soll.
        Was soll Thema der Bahn sein?
      Vielleicht doch mal die Maße angeben, damit man selbst auf C-Schienenbasis etwas "anderes" hinbekommt.
      Kelme - Pfalzrenner


    • Holzbahn? :whistling:

      Need help? :saint:


      Zu meinem Holzbahnlayout-Album

      Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
      Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
      Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    • Kelme schrieb:

      Ok, ich habe jetzt (noch) keinen eigenen Vorschlag auf den Tisch gelegt, aber trotzdem ein paar Anmerkungen zu dem Layout:
      • Wozu ist das große Loch in der Mitte da? Landschaftsbau?
        Ich halte das für irre groß und verschenkten Platz.
      • Der Streckenverlauf ist in einigen Teilen ein unmotiviertes Gezappel.
        Wozu sollen diese Schlangenlinien gut sein? Gut fahrbar sind die schonmal nicht. Interessant auch nicht.
      • Dem Entwurf fehlt eine große Linie/die Idee, die dahinter stehen soll.
        Was soll Thema der Bahn sein?
      Vielleicht doch mal die Maße angeben, damit man selbst auf C-Schienenbasis etwas "anderes" hinbekommt.
      Das Loch in der Mitte sollte frei bleiben für Garagen die zur Bahn führen, Pitlane, oder anderm was mir noch einfällt, ok gezappel habe ich verstanden, werde morgen noch mal was erstellen. Maße 6mx 2,5m. Thema? wusste nicht das ich ein Thema brauche, "Spass bei Tag und Nacht Fahrten"" Min. 1 Ebene""Spass für Anfänger und Vortgeschrittene" das wären meine Themen, ich will alle Register ziehen, reichlich Weichen, Lampen, Ebenen, Maximale Anzahl Fahrzeuge sollen Platz finden usw.. Die Bahn wird sehr viel Arbeit machen, daher soll am Ende nichts fehlen.
    • Ich würde dir raten die Hilfe von @Diogenes anzunehmen und dann erst mal die grundlegenden Masse einer Holzbahn in Bezug auf Fahrbahnbreite zu studieren. Die findest du in jedem Holzbauthread.
      Bisher hast du versucht deinen Platz links, rechts, vorne und hinten bis zum äußersten Rand zu nutzen, hast aber keine Randstreifen eingeplant! Diese grundlegende Vorgangsweise in der Planung hast du scheinbar auch bei den Carrera Layout Vorschlägen überlesen?

      Hast du Erfahrung mit Carreraschienen?
      Welchen Maßstab an Autos strebst du an?

      Versuche einmal ein Carreralayout aus den Planungsvorschlägen auf deinen Grundriss zu legen. Dasselbe dann mit irgend einem Holzbahnlayout von unseren Threads.

      Gerade in den letzten Holzbahnthreads von @Diogenesund @klingklang findest du einige gute Basisvorschläge. Einfach mal kopieren und im richtigen Maßstab auf deine Bahn legen. Du wirst dann schnell merken wo dein Gedankenfehler liegt.
      Du planst gerade mit Spurbreite 20cm.
      Du brauchst aber ca.35cm um das sinnvoll zu machen.
    • Da isser schon ;)
      Wie Mirko und Georg schon anmerkten, Dio hat sicherlich nen adäquaten Vorschlag.

      Naja, wie Kelme auch schon schrieb, einen Plan zu haben- was man will- ist schon von nutzen.
      Spaß bei Tag und Nacht, für Anfänger u Fortgeschrittene, das schließt sich m.E. nicht aus.

      Willst Du Landschaft? Rennstrecke? US? Wüsste? Flugplatz? Ära?

      Das „ Gezappel“ die aufeinanderfolgenden Richtungswechsel lasen sich i d R nicht gut fahren. Entweder man rollt sie durch (die engen, langsamen) oder man kann durchnageln mit heftig Geschwänzel.
      Spannender sind dann schon echte Richtungswechsel.

      Schau Dir doch mal die div Vorschläge von Dio an. Folge einfach seiner Signatur.

      Gruß
      Ritzel
      der "Ritzelburgring"
      ...und was ist Dein Projekt?
      http://freeslotter.de/index.php?page=Thread&threadID=74358

    • Werbung
    • Moinsen!

      Ich glaub Kelme hat es geschrieben: eine Bahn braucht einen Grundgedanken. Einen Grundentwurf.
      Ich nenne das Flow. :thumbup:

      Natürlich ist man geneigt, die Fläche voll zu nutzen, ist das jedoch zu präsent bei der Planung, klatscht man sich die Platte voll. Dies führt dann jedoch nicht zu mehr Spass beim Fahren. (Zumindest nicht zwangsläufig.)

      Ich habe - ich meine bei Falk Reichbott - gelesen, dass man bei der Planung lieber darauf achten soll, wie Streckenabschnitte so gestaltet werden, dass man sich dabei fragt:
      1. Wie ich komme ich in den zu gestaltenden Abschnitt (welchen Schwung bring ich mit? In welchem Zustand befindet sich mein Auto (leichtes Heck, etc?)?
      2. Was passiert mit dem Fahrzeug im Streckenabschnitt?
      3. Wie komme ich aus dem Abschnitt? Muss ich erst wieder beschleunigen? Das Auto ausrichten?
      4. Brauchen die Fahrer nach dem Abschnitt, erst mal eine Etappe, in der sie sich „erholen“ können? (gerade wichtig, wenn man zwischendurch bspw auf den Rennbildschirm schauen will.)
      5. Wie verhält sich die Bahn, was direkte Duelle anbelangt? Kann man nebeneinander fahren, oder kickt man sich ständig raus?
      Nehmen wir als Bsp mal eine simple Gerade: Schau mal unter dem oben genannten Muster, wie Du sie durch unterschiedliche Einfahrts-/Ausfahrtsradien charakterlich veränderst. Weite Radien in der Einfahrt bedeutet du bringst schon viel Speed mit und kommst somit früher zu mehr Highspeed.
      Endet dieser Bereich nun mit einem engen Radius, wirst Du schon früh Bremsen müssen. Endet die Gerade in einem weiten Bogen, kannst Du eher „reinrollen“ und viel Schwung für den nächsten Bereich erhalten.

      Was bringt dir bspw. eine super lange Gerade, wenn die eng ein- und ausgeleitet wird?

      Zu letzt noch ein Tipp: Bring nicht zu viele „Schikanen“ in das Layout. Ist wie mit dem Salz in der Suppe.

      Versuch mal damit zu arbeiten und als Tipp: schau dir viele Layouts (Holzbahnlayouts!) an. Bspw. mal nach Falk Reichbott googeln.

      ;) Grüße


      Zu meinem Holzbahnlayout-Album

      Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
      Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
      Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Diogenes ()

    • GeKe schrieb:



      hast aber keine Randstreifen eingeplant!
      Hast du Erfahrung mit Carreraschienen?
      Welchen Maßstab an Autos strebst du an?

      Versuche einmal ein Carreralayout aus den Planungsvorschlägen auf deinen Grundriss zu legen. Dasselbe dann mit irgend einem Holzbahnlayout von unseren Threads.
      Der Ranstreifen ist nicht eingezeichnet, das ist richtig, ist mir aber bekannt, das beim Finalen Zeichnen der Randstreifen auf jedem Fall in den Kurven gebraucht wird, ich muss nacher sowieso in Inventor zeichnen, die Bahn soll per CNC-Fräse gefräst werden, die Vorlage dient dann als jpg im Hintergrund wo ich dann den Randstreichen spätestens hinzufäge, 6mx2,5m Ist nicht in Stein gemeißelt.

      Die sind 40 Jahre her die Erfahrungen, lese aber seit 5 Tagen was geht oder nicht geht, und es trudeln auch schon Teile ein, um Maße zu nehmen.
      Maßstab sollte im Augenblick 1:24 werden, ein Auto ist schon hier, aber ich kann ja noch umschwenkenauf 1:32.

      Diogenes schrieb:

      Moinsen!

      Ich glaub Kelme hat es geschrieben: eine Bahn braucht einen Grundgedanken. Einen Grundentwurf.
      Ich nenne das Flow. :thumbup:

      Natürlich ist man geneigt, die Fläche voll zu nutzen, ist das jedoch zu präsent bei der Planung, klatscht man sich die Platte voll. Dies führt dann jedoch nicht zu mehr Spass beim Fahren. (Zumindest nicht zwangsläufig.)

      Ich habe - ich meine bei Falk Reichbott - gelesen, dass man bei der Planung lieber darauf achten soll, wie Streckenabschnitte so gestaltet werden, dass man sich dabei fragt:
      1. Wie ich komme ich in den zu gestaltenden Abschnitt (welchen Schwung bring ich mit? In welchem Zustand befindet sich mein Auto (leichtes Heck, etc?)?
      2. Was passiert mit dem Fahrzeug im Streckenabschnitt?
      3. Wie komme ich aus dem Abschnitt? Muss ich erst wieder beschleunigen? Das Auto ausrichten?
      4. Brauchen die Fahrer nach dem Abschnitt, erst mal eine Etappe, in der sie sich „erholen“ können? (gerade wichtig, wenn man zwischendurch bspw auf den Rennbildschirm schauen will.)
      5. Wie verhält sich die Bahn, was direkte Duelle anbelangt? Kann man nebeneinander fahren, oder kickt man sich ständig raus?
      Nehmen wir als Bsp mal eine simple Gerade: Schau mal unter dem oben genannten Muster, wie Du sie durch unterschiedliche Einfahrts-/Ausfahrtsradien charakterlich veränderst. Weite Radien in der Einfahrt bedeutet du bringst schon viel Speed mit und kommst somit früher zu mehr Highspeed.
      Endet dieser Bereich nun mit einem engen Radius, wirst Du schon früh Bremsen müssen. Endet die Gerade in einem weiten Bogen, kannst Du eher „reinrollen“ und viel Schwung für den nächsten Bereich erhalten.

      Was bringt dir bspw. eine super lange Gerade, wenn die eng ein- und ausgeleitet wird?

      Zu letzt noch ein Tipp: Bring nicht zu viele „Schikanen“ in das Layout. Ist wie mit dem Salz in der Suppe.

      Versuch mal damit zu arbeiten und als Tipp: schau dir viele Layouts (Holzbahnlayouts!) an. Bspw. mal nach Falk Reichbott googeln.

      ;) Grüße
      Ich habe möglicherweise ein Layout das der Sache schon näher kommt.

      Ritzel schrieb:

      Da isser schon ;) Wie Mirko und Georg schon anmerkten, Dio hat sicherlich nen adäquaten Vorschlag.

      Naja, wie Kelme auch schon schrieb, einen Plan zu haben- was man will- ist schon von nutzen.
      Spaß bei Tag und Nacht, für Anfänger u Fortgeschrittene, das schließt sich m.E. nicht aus.

      Willst Du Landschaft? Rennstrecke? US? Wüsste? Flugplatz? Ära?

      Das „ Gezappel“ die aufeinanderfolgenden Richtungswechsel lasen sich i d R nicht gut fahren. Entweder man rollt sie durch (die engen, langsamen) oder man kann durchnageln mit heftig Geschwänzel.
      Spannender sind dann schon echte Richtungswechsel.

      Schau Dir doch mal die div Vorschläge von Dio an. Folge einfach seiner Signatur.

      Gruß
      Ritzel
      Ich will Rennstrecke, mit Beleuchtung, ob meine Motivation für Details nachher noch reicht, kann ich noch nicht sagen.
    • Hi, ich stelle die Frage mal hier, ohne ein neues Thema aufzumachen, ich hoffe hier kommen genug vorbei.


      Die Sache mit dem Magnetismus verstehe ich jetzt nicht so ganz, die einen
      schwören auf Litzen mit Magnetismus, die anderen auf Litzen ohne
      Magnetismus. Wird der Magnetismus durch die Geschwindigkeit in
      Verbindung mit dem Motor erzeugt oder durch andere Gesetzmäßigkeiten?


      Ich habe jetzt ein Fahrzeug hier stehen, mit Magnet, wenn ich jetzt ohne
      Magnetwirkung fahren will, müsste ich den Magnet doch nur ausbauen?!!


      Wenn ich jetzt eine Litze mit Magnetwirkung verbaue, hätte ich doch beide
      Optionen, Fahrzeuge mit Magnet für ungeübte, oder ohne Magnet, für den
      Profi, es sei denn es entsteht durch das Fahren eine magnetische Wirkung.


      Wenn ich da mehr Klarheit habe weiss ich, welche Litze ich nehme und könnte meine Zeichnung konkretisieren.


      Wer was Interessantes sehen will, muss ein Kupferrohr nehmen und ein Magnet durchfallen lassen.
    • ist genau wie du es schreibst, Magnetwirkung hast du nur durch den Magneten im Fahrzeug.
      Und bei der teilmagnetischen Litze hast du nur etwa die halbe oder sogar noch weniger Magnetwirkung als auf der C Schiene.
    • GeKe schrieb:

      ist genau wie du es schreibst, Magnetwirkung hast du nur durch den Magneten im Fahrzeug.
      ...wobei bitte zu bedenken ist, dass manche Motoren auch sehr stark magnetisch sind.


      Zu meinem Holzbahnlayout-Album

      Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
      Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
      Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    • Werbung
    • Das zum Thema teilmagnetische Litze:


      umpfi schrieb:

      Das passiert, wenn man 1 der Slotdevil 2056 Höllenmotoren aus der Kiste nehmen will.

      Sind schon recht heftige Magnete in den kleinen Monstern verbaut.

      20092056a1k.jpg

      „Magnetfrei“ wird man also auf einer Bahn mit solche Litze nicht fahren können.


      Zu meinem Holzbahnlayout-Album

      Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
      Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
      Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!