Tuningkit für Carrera 124 BMW M1 auf Supertires gesucht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Tuningkit für Carrera 124 BMW M1 auf Supertires gesucht

      Hallo,

      ich suche ein Tuningkit für 124er BMW M1 auf Supertires. Kenne mich im 124er Bereich nicht aus, hab vergleichbares mit Umpfis Umrüstkit für 132er erfolgreich durchgeführt.

      Gibt es ein Umrüstkit (Hinterachse, Zahnkranz, SUpertires, Kugellager etc.) ?

      Hab bei Umpfi das hier gefunden aber weiß nicht ob das passt....

      20246005 Slotdevil Tuningkit C65 (50/10 Zähne) für Carrera Exc/D124

      Edit: Hab das hier bei Slotcar Factory gefunden.

      slotcar-factory.de/shop/UMBAUK…BMW-M1:::190_192_320.html

      Wenn ich das richtig verstehe sollte man bei den 124ern auch noch den Leitkielhalter tunen?! Und welche Supertires passen da drauf?

      The post was edited 1 time, last by Schlitzpiste ().

    • Werbung
    • So, ich antworte mir mal selber und hab noch ein paar Fragen:

      Ich möchte erstmal eine Minimalumrüstung machen. Sprich, neue Hinterachse, Stegfelgen und Spurzahnrad. Mein Ziel ist es einfach, die Hinterachse ruhig zu bekommen. Rest später...

      Fragen:
      1. Ist das alles was ich benötige?
      2. 3mm Hinterachse sind marktüblich bei 124? (Ich komme von 132ern, das ist aktuell 2,38mm)
      2. Hinterachshalter: Was ist der Vorteil vom Frankenslothalter, benötige ich den?
      3. Achsdistanzscheiben notwendig?
      4. Ich lese immer, dass man das Motorritzel tauschen soll. Ich würde ganz gerne erstmal ohne Ritzelabzieher usw. auskommen.
      5. Die Anzahl der Zähne kann varieren oder sollte ich bei original 50 bleiben?

      Habe eine bisschen Erfahrung mit den Umrüstsätzen für 132er und da hat es für meine Zwecke völlig gelangt, die obige Konstellation zu tauschen.

      Am liebsten würde ich supertires draufziehen aber die sind momentan nicht lieferbar, also bleibt es bei den Carrera socken, die m.E. ganz brauchbar sind...
    • Achtung: Der D-124 BMW M1 hat als einziges D-124 Modell die Standard Übersetzung 14:46 und kleinere Reifen.
      Die 10:50 soll nicht passen. Generell haben alle C.124 3mm Achsen.
    • ich schreibe es ja ungern, weil man die Teile von anderen nicht in den Schmutz zieht

      aber: das Carrera Ritzel ist zu groß und eben nicht nach DIN vom Modul her. Ein anderes maßhaltiges Spurzahnrad egal ob von Sigma, Slotdevil oder Frankenslot wird sofort wieder "umgeformt" weil eben nicht m0,5 !

      20 Runden mit Magnet reichen um das neue an den Zahnflanken zu beschädigen
      also du brauchst ein 46er und ein 14 Ritzel und einen Abzieher
      oder du schleifst das aufgepresste vorsichtig bis kurz vor der Welle auf - dann platzt das gar auf
      dann benötigst du aber noch einen Aufpresser

      und nun noch eine Stellungnahme von einen Kunden bezüglich hochpräziser Superglide Ritzel

      Hallo Michael , bei der letzten Lieferung von 12er Motorritzel (slotdevil ) habe ich immer Probleme . Lieferung ist vom letzten Jahr die haben keinen Rundlauf

      es kam auch schon vor, dass 10er Ritzel auf der Welle keinen Festsitz erreichen, dazu kann Walter / SCD ein Lied singen.

      Genau das ist der Grund warum ich Ritzel selbst hier in Franken fertigen lasse - ich habe langsam keine Lust mehr auf den China-Schmarrn
      sicherlich ist nicht alles schlecht was aus dem Land kommt, in Sachen Elektronik sind die uns weit voraus - aber Qualität kommt aus Deutschland, war schon immer so und wird auch so bleiben. Nicht umsonst sind deutsche Produkte / PKW in China so beliebt.
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Oha, danke für die Information...

      Ich fasse zusammen, ein sinnvolles Umrüsten funktioniert nur, wenn man beide Ritzel tauscht. Ansonsten gehen die Ritzel innen Poppes.

      Das finde ich dann schon komisch:

      a) Es gibt ja Angebote, in denen nur das Hinterachskit ohne Motorritzel verkauft.
      b) entscheidet man sich für die stabile Variante, muss man 35 Euro für nen Ritzelabzieher zusätzlich berappen...

      Was taugen denn die Chinaabzieher für 10 Euro?
    • ich behaupte mal, das wir es bei jeden Kit dabei stehen haben ... das Carrera Ritzel muss raus PUNKT

      Modulberechnung banal : Zähnezahl + 2 x m 0,5
      minus max. 1/6 Modul als Zahnflankenspiel

      Ritzel Z10 = 10 + 2 x 0,5 = 6,00 mm - Zahnflankenspiel - konkret alles um die 5,97 mit Minustoleranz ist nach DIN, alles andere nicht brauchbar langfristig

      und ein Nincoabzieher naja, der Rahmen taugt schon, aber nicht die Spindel bzw. der angebliche Dorn aus weichen Stahl - viel Glück damit
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Werbung
    • @schlitzpiste. Ich weiß ja nicht aus welcher Gegend du kommst , aber vlt. Gibt es einen hier im Forum der in deiner Nähe wohnt und einen abziehen hat. Alternativ gibt es auch schon motore die das Ritzel schon draufgezogen haben.
      Gruss und der M1 geht mit dem Umbau echt klasse !
    • Danke schön für die Antworten. Mike, so klar ist mir das nicht gewesen, schreibt ihr doch zu dem Thema: "Beim Umbau der Hinterachse empfehlen wir das vorhandene Carrera Ritzel mit 14 Zähnen gegen ein maßhaltiges Ritzel Z 14 mit 8,00 mm Aussendurchmesser zu tauschen."

      Da lese ich draus: Kann man, muss man aber nicht. "Empfehlen" klingt für mich eher nach "zusätzlich verkaufen" :)

      Aber danke sehr, dass Du das richtig stellt. Beim Umpfi steht da gar nix zu und von daher bin ich davon ausgegangen, "das passt schon"!

      Werkzeugdiskussion führe ich hier nicht, da gibt es andere threads hier allerdings muss ich doch bei 40 Euronen bisserl schlucken....
    • Schlitzpiste wrote:


      Da lese ich draus: Kann man, muss man aber nicht. "Empfehlen" klingt für mich eher nach "zusätzlich verkaufen" :)
      dazu bin ich zu ehrlich ... aber ich bin auch nicht Gott und schreibe das muss so sein ... wenn es nicht anders geht zitiere ich das Tabellenbuch aus meiner Lehrzeit Ende Siebziger Jahre, denke das hat noch Gültigkeit.

      Schlitzpiste wrote:


      Aber danke sehr, dass Du das richtig stellt. Beim Umpfi steht da gar nix zu und von daher bin ich davon ausgegangen, "das passt schon"!
      gerne, aber ich kann anderen auch nicht vorschreiben zu welchen Preis unsere Teile verkauft werden oder wie das Produkt beschrieben wird

      sicherlich haben auch wir Fehler im Shop bei der Beschreibung, wenn ihr welche findet oder Zweifel habt ... schreibt uns, wir prüfen das umgehend
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • So, jetzt bin ich schon fast im Bestell Modus :)

      Mir fehlt nur ne Kleinigkeit noch.

      1. 2,38 mm oder 3mm Achse? Ich hab immer gedacht, 3mm ist OK aber in manchen Shops finde ich tatsächlich nur 2,38... Ja was denn nun?
      2. Vollgummi Reifen. Da ich mit den 132ern ausschließlich supertires auf meiner Bahn fahre, kommen nur vollgummis oder supertires in Frage. Supertires sind gerade aus....Wie sieht es denn da mit der Ersatzversorung aus? Hab irgendwie keine passenden Gummireifen für den M1 gefunden...Das ist natürlich witzlos, wenn ich Stegfelgen für 10 Euro bestelle und dafür keine Ersatzreifen bekomme.
    • Werbung
    • Hi,
      Würde ich ja machen, ist nur ein bisschen weit von köln aus :) Du könntest mir die Supertires Nummer und die passende Felge verraten, den Rest bekomme ich zusammen!
      Grüße!
    • Hallo,

      Supertires 12411, passen auf die originalen Carrera Felgen und auf die FS Alufelgen für den M1.

      Ich habe bei den ST Reifen die Kanten etwas abgerundet, fahre wie schon geschrieben mit Fahrwerken von FS.



      Gruß

      Bernd
    • Hallo,

      hab noch eine Frage zu den Vorderreifen. Bei den Vorderreifen finde ich leider nur harte PU Reifen. Grundsätzlich vertragen sich die PU Reifen nicht mit den Supertires. Ist das bei den Harten PU Vorderreifen auch der Fall oder bilden die null grip? (Hab keinen Bock auf Sekundenkleber und Co, suche was fertiges...)

      Grüße!
    • PUs vertragen sich nicht mit STs, nicht umgekehrt. STs ziehen lediglich den Grip von der Bahn, den PUs vorher auffahren müssen, um griffig zu sein, Vorderräder sollen aber gar nicht griffig sein, von daher kannst du vorne problemlos harte PUs aufziehen - den STs ist es egal und die Vorderräder sollen möglichst eh nur leicht mitrollen und in den Kurven ein wenig stützen (du könntest vorne auch harte Moosgummis aufziehen oder es bei den originalen harten Gummireifen belassen, wäre genauso egal).

      Aber: auch wenn die Vorderräder aus hartem PU/Moosgummi sind, erreichst du durch ein Versiegeln mit Sekundenkleber oder Nagellack mit anschließendem polieren eine Verbesserung der Rundenzeiten und ein noch etwas besser liegendes Fahrzeug. Dafür muss man sonst deutlich tiefer in die Trickkiste greifen und mehr investieren. Wüd ich jedenfalls nicht mit "keine Lust" abtun, dafür bringt es im Verhältnis zum Einsatz einfach zu viel. ;)
    • Vau Acht wrote:

      Wüd ich jedenfalls nicht mit "keine Lust" abtun, dafür bringt es im Verhältnis zum Einsatz einfach zu viel.
      Und ist in 10 - 20 min. erledigt.
    • Werbung
    • Also ich hab meine Bahn von Orthmann (PU) auf Supertires umgestellt und ich fand, dass es lange gedauert hat, bis die Bahn sauber war und die Kisten sind Anfang ganz schön geschliddert...

      Vorderreifen versiegeln: Ich glaub Euch ja, dass die Kisten schneller sind aber man benötigt eine RSM und meine (bisherige) Entscheidung ist: Supertires, weil ich keine Zeit für Reifenbearbeitung habe. (auch keine 10-20 min :-))


      Liebe Grüße!