Carrera steht zum Verkauf (oder auch nicht)

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Werbung
  • Neue Besen kehren gut, noch ist nicht aller Tage Abend, schaun mer mal, dann sehn mer was, das Runde muss ins Eckige und am Ende zählt, was hinten rauskommt.

    Damit ist alles gesagt und hier kann zu. :D
  • Naja warten wir mal ab ...

    was ich Weihnachten auch irgendwie vermisse ..in jeder größeren Kaufhauskette oder Spielwarenladen waren in meiner Kindheit zur Weihnachtszeit eine Carrera-Bahn aufgebaut und man konnte damit spielen und wurde so schon zu dem "Haben will !!!" Gedanken verführt...
    Ich selbst wurde auch nur durch einen Bekannten wieder von dem Virus den ich vor ca. 35 Jahren schon mal hat wieder gepackt, weil ich eine neuer Bahn getestet hatte und von den heutigen Möglichkeiten begeistert war.
    Die Bahnen nach der Universal 124 waren ja vom Fahrverhalten nicht so prickelnd glaub ich mich zu erinnern ;).

    Aber wie sagt ich immer : Aus is wenn die Lichter blinken ;)

    Bier kalt stellen ist auch eine Art von kochen!



    Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden, der bequem darunter durchlaufen kann!
  • Also wenn das stimmt, sind dass ja keine guten Neuigkeiten 2019. Aber wenn ich mir so Gedanken mache über Carrera wundere ich mich nicht über den Rückgang der Branche. :|

    Beispiel:

    Gesamtkosten für längeren Familienspaß. 600-700€
    Wenn man nicht wenigstens soviel investiert macht's eben auch wenig Spaß. Noch dazu muss der Papa sich mit dem ganzen Zeug auskennen. :/
    Da muss man schon im Vorfeld ein großer Carrera Fan sein bevor man es durch so eine finanzielle Investition wird, bei der keiner weiß ob es den Kindern u. Eltern länger Spaß macht als der Weihnachtsbaum steht.
    Das gesamte Konzept von Carrera ist heut zu Tage im großen Stil nicht einfach an Einsteiger zu verkaufen.
    Ich als Fan wünsche es mir anders und mach immer Werbung für's Carrera Hobby. Meine Slotfire Holzbahn ist sogar ins 2. Glied gerückt Carrera zu liebe :thumbsup:

    Viele Grüße
  • Leute ich sag Euch was:

    Das mit dem höherpreisigem Spielzeug war vor 43 Jahren das selbe !

    Ich hatte ein Kindheits erlebnis mit meinem Vater so als ich ca. 7 Jahre alt war. Ich hätte gerne zu meinem Universalgrundpaket noch ein Auto gehabt. Mein Dad wollte mir eine Freude machen und ausserhalb von Geburtstag oder Weihnachten mir diesen Wunsch erfüllen.

    Wir tingelten also nach Wien , damals gab es keine Autobahn von unserem Wohnort also Anfahrtszeit mind. eine Stunde.
    Dort angekommen im nahezu einzigen Geschäft der Stadt wurden wir fündig was meinen Autowunsch betraf.

    Der Preis war aber damals - ich weiß es noch genau - 485 Schilling für einen 3,0 Csi

    Leider mussten wir damals den Laden wieder verlassen, da sich mein Dad nicht soviel aus der Familienkasse abzwicken konnte.

    Ein einschneidendes Erlebnis für einen Jungen mit 7....

    Also gutes Spielzeug kostete auch schon damals richtig Geld !!!

    Edit: meine 2 Unis laufen heite noch...
  • ich hätte Interesse an D124 ... der Rest ist geschenkt
    wer macht mit?
    a bissl Geld sammeln und es kann los gehen

    unsere Spritzwerkzeuge sind gehärtet... wir können Millionen an Teilen machen
    viele Grüße von der Slotcar-Factory

    slotmike
  • Werbung
  • hier das Statement das im CC veröffentlicht wurde :


    Statement ASTB

    Liebe Carrera Clubber!

    Punktgenau zum Messestart in Nürnberg (sowie andere Medien punktgenau vor Weihnachten in unserer Branche wühlen) erschien wieder ein Artikel von einem sog. Journalisten, den ich in meinem ganzen Leben noch nie persönlich getroffen haben. Offensichtlich reichen ungenau recherchierte und dem freien Geiste entsprungene Informationen aus um sich in der medialen Welt austoben zu können.

    Ich möchte mich klar und offen zu diesem Geschreibe distanzieren! Wer die journalistischen Ergüsse dieses Verfassers recherchiert, dem wird auffallen, dass es offensichtlich einem triebhaften Verlangen zu Grunde liegt, bekannte Firmen und Marken in den Schmutz zu ziehen. Wenn ich am Abend nach Hause fahre frage ich mich immer, was ich heute wieder geschaffen, kreiert und umgesetzt habe, um unsere Konsumenten glücklich zu machen und die Marke zum Erfolg zu führen. Ein Anderer wird sich zur gleichen Zeit die Frage stellen: was habe ich heute wieder zerstört.

    Faktum ist, dass in der Geschichte unseres Unternehmens immer wieder Finanzpartner gesucht wurden, um Ziele und Strategien umsetzen zu können. Dies ist ein völlig normaler Prozess in vielen Unternehmen, die wachsen wollen. Ohne der Finanzpartnerschaft, die Stadlbauer 1999 eingegangen ist (und die 5 Jahre später wieder abgeschichtet wurde), wäre eine Übernahme, Weiterentwicklung und Finanzierung der damals angeschlagenen Fa. Carrera nicht möglich gewesen. Desweiteren gibt es in unserem Haus noch ähnliche andere Beispiele. Da wir uns intensiv mit der Zukunft beschäftigen und das Unternehmen und die Marke internationalisieren wollen haben wir auch jetzt wieder diese Option gezogen.

    Fakt ist auch, dass unser Unternehmen sich wieder verstärkt auf die Marken Carrera, Carrera RC und Pustefix konzentriert und sich vom Bereich Mädchenspielzeug zum Großteil verabschiedet hat. Dieser Puppenbereich blieb unter seinen Erwartungen, daher haben wir uns davon zurückgezogen. Lt. offizieller NPD Marktforschungszahlen hat Stadlbauer alleine im deutschen Markt 2018 um fast 20% mehr Carrera Sets verkauft als das Jahr zuvor. Auch höchst eigenartig, dass bis auf ein einziges sogenanntes Magazin alle Medien positiv von und über Carrera berichtet haben.

    Einige von Euch werden uns hier auf dem neuen, sehr modernen Messestand besuchen und können sich vom Gegenteil überzeugen. Alleine unsere Neuheiten erzählen die richtige Geschichte. Ich habe noch viele und zahlreiche Modelle im Kopf, die ich in den nächsten Jahren für euch umsetzen möchte. Darauf freue ich mich!

    Liebe Grüße, keep on racing
    Andreas Stadlbauer
    Grüße,
    Kai
  • Hab ich schon in Beitrag #22 vorgeschlagen, aber auf mich hört ja keiner... :thumbdown:
  • Werbung
  • sternfahrer wrote:

    Ich besitze keine Carreraprodukte und werde auch nie welche kaufen. Von daher ist mir egal was da passiert :D
    Hast Du nicht letztes Jahr im Sommer schwarze Carrera-Motoren gesucht, ich erinnere mich noch an einen Marktplatz - Eintrag.... :)
    MfG Olaf

    -----------
    2019 wird das Jahr der Gartenbahn:
    Erster fertiger Streckenabschnitt: Borussia-Ring 4.0 - Ja, es geht in den Garten!
    Erste Runden auf der fertigen Strecke: Borussia-Ring 4.0 - Ja, es geht in den Garten!
  • Kann mir nicht vorstellen,daß eine Firma wie Carrera welche laufend Neuheiten auf den Markt wirft ,angeschlagen sein soll ?
    Eher kann ich mir mir vorstellen daß die Konkurrenz solche Gerüchte in die Welt streut,um einem starken Konkurrenten zu schaden. Diese Leute sollten mal dran denken daß sie den Ast absägen auf dem sie alle selbst sitzen,denn wenn ein großer Marktleader stirbt,trifft es allen anderen Hersteller auch schmerzlich,wie es auch in anderen Firmenbranchen schon der Fall war.
  • Corto wrote:

    ... und die Carrera Popup Shops vor Weihnachten sind meiner Ansicht nach eine sehr gute Idee!
    Bisher hat es noch nicht funktioniert, wenn Produzenten selbst in den Einzelhandel einsteigen wollen. Der Einzelhandel im Bereich Slotracing (die Namen sind uns bekannt) kennt seine Kunden. Die Warenhäuser zwischen den Niederlanden und Süddeutschland, die Carrera führen, sind mit 3 Grundpackungen D132 und 2 von D143 schon recht üppig ausgestattet.
    :daumen3:
    Georg
  • Corto wrote:

    Der Handelsblattartikel klingt IMHO realistischer. Der ganze Einzelhandel geht im Moment den Bach runter. Wenn ich mir unseren größten Spielwarenfachhändler vor Ort vor 20 Jahren und heute anschaue. Traurig. Die ziehen die Legokartons und Playmobilkartons in die Breite damit die Regale voll ausschauen. Kein Wunder bei einem Unterschied von 10- 20 € für ein Carrera Fahrzeug gegenüber Buchthändlern. Geschäfte brauchen neue Konzepte und die Carrera Popup Shops vor Weihnachten sind meiner Ansicht nach eine sehr gute Idee!
    Ich hoffe in der Vorweihnachtszeit gibt es einen solchen Pop-Up Store in der Tauentzienstraße in Berlin (sprich im KaDeWe) :)
  • Werbung
  • sternfahrer wrote:

    Ich besitze keine Carreraprodukte und werde auch nie welche kaufen. Von daher ist mir egal was da passiert
    Das ist schon ein wenig "kurz" gedacht :!:

    Wo bekommen wir denn für unsere Clubs, Treffen usw neue Fahrer her :?:
    Überwiegend Leute die zu Weihnachten mit der Carrera Grundpackung gestartet sind.
    Und von daher ist es mir, der auch sehr selten Carrera kauft, nicht egal wie es denen geht ;)
    Viele Grüße

    Uwe
  • traurig finde ich das die User im CC immer auf Antworten warten, egal zu welchen Thema.
    Zu solchen Themen sich der Chef aber binnen kürzester Zeit persönlich zu Wort melden kann.
    Evtl. hat es ja auch sein Adjutant geschrieben, weil er aktuell ja auf der Messe ist.

    Glaube 50% von solch einen Artikel und du bist immer noch belogen worden.
    Verfolgt man die Antworten von Slottus im CC ist das Geschäft mit den 124ern wirklich defizitär ... 906er C6 TV wegen fehlenden Kreuz und Kamera - gestrichen wegen Kosten aufgrund der zu erwartenden Menge von xx/500 Stück etc. (vor ein paar Tagen)

    Fakt aber auch, ein operativer Cash Flow (Überschuss) ist nicht vorhanden, was ja auch bestätigt wird.
    Nur die fertigen doch schon in China, wo ist da das Problem die Produkte in den Markt zu bringen. An hohen Transportkosten liegt es vermutlich nicht.
    viele Grüße von der Slotcar-Factory

    slotmike