Carrera Umbau - Frage zu Achskits & Erfahrungen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Carrera Umbau - Frage zu Achskits & Erfahrungen

      Hi zusammen,

      ich habe vor einigen Jahren einige meiner 132er Carrera-Autos mit dem Slot.it Achskit KK07 umgerüstet und musste dabei immer ein gutes Stück der Karosserie wegdremeln... Nun habe ich noch einige weitere Autos, die noch zum Umbau anstehen und ich wollte mal nach Erfahrungen fragen, welche Achskits bei euch besonders gut passen?

      Welche Marke bevorzugt ihr (gibt sicher noch einige weitere, als nur Slot.it, die zum Umbau von Carrera Autos geeignet sind)?
      Gibt es Achskits, bei denen nichts weggedremelt werden muss?

      Macht es eigtl. Sinn verschiedene Kits bei verschiedenen Modellen zu verwenden und wenn ja, woran erkenne ich, was genau ich benötige?

      Gibt es weitere Tipps, was ich vielleicht noch beachten könnte/müsste?

      Vielen Dank und viele Grüße
      Andy
    • Werbung
    • Hallo,

      ich nutze zum Umbau Slotdevil Superglide - Achsen mit Kugellagern für die Hinterachse. Vorne verwende ich die konischen Slotdevil - Gleitlager. Dazu das Slotdevil - Konrad mit Original - Übersetzung und Slotdevil - Lochfelgen vorne und hinten. Die Reifen kommen von Ortmann. Da die Carreras ja eher hochbeinig sind, neige ich dazu, über Felge und Reifen etwas weniger Bodenfreiheit zu erreichen.
      Gruß Torsten
    • Hi Andy,

      mach es Dir leicht, es gibt fertige Achskits von FrankenSlot.
      Habe viele meiner DTM Wagen damit ausgerüstet, da wir die so in unserer IG fahren.

      Wenn Du GT Wagen umbauen willst, kann es sein, dass die Standard Achsen zu kurz sind,
      für meinen M6 haben wir die dann gegen längere ausgetauscht.

      Die Kits sind mit Gleithülsen, man kann die auch leicht gegen Kugellager austauschen.

      Hätte Dir gerne ne Materialnummer genannt, scheinen gerade aus zu sein.

      Sonst frag den Slotmike, ob er die noch hat oder wieder rein kriegt.
      Da brauchst du nicht basteln.

      Gruß,
      Björn
      Stay tuned...
    • Ich hab bei meinen paar 132ern immer das Frankenslot Hinterachskit Inliner 27 genommen, aber scheinbar sind im Moment sowohl die schwarzen Kronzahnräder mit den originalen 27 Zähnen ausverkauft, als auch die 2,38 mm-Kugellager mit Doppelbund. Jedenfalls musste ich da bei keiner Karo irgendetwas wegdremeln, das hat immer gepasst.

      Dass Kronzahnrad aus dem KK07 hat 28 Zähne, oder? Kann es sein, dass es einen minimal größeren Durchmesser hat, als Kronzahnräder mit der Originalübersetzung und deshalb an manchen Karos schleift?
    • Ja das ist bei älteren Carrera Chassis noch mit Magneten außen der der Fall.
      Meist reicht aber eine Öffnung im Chassis für das Kronrad.
      slotfun.de/Fahrzeug-Tuning-1/3…rachskits:::172_3038.html
    • Egal welchen der genannten Achskit du verwendest, bei „älteren Fahrzeugen“ wo die Magnete noch aussenligend sind muss man immer ein wenig Dremeln da sonst das Kronrad am Chassis streift. Das gilt auch für die aktuellen Porsches GT3 die haben noch das ältere Chassis, aber auch bei manchen aktuellen Chassis kann es schon mal vorkommen um mit den Dremel das Chassis zu bearbeiten. (Die geschraubten Kronzahräder sind relativ groß).
      Ob man da jetzt auch die Karosserie bearbeiten muss, die Erfahrung habe ich noch nicht gemacht, aber durchaus möglich.
      Ich habe bei den Porsches mal die originalen Kronzahnräder von den originalen Achsen runtergepresst und auf die Slotdevil Achsen wieder raufgepresst. Die Fahrzeuge funktionieren noch immer. Hier erspart man sich das schleifen an den Chassis.
    • Werbung
    • Ich mache es gleich wie twincats123. Nur verwende ich auch vorne die Kugellager. Statt den Lochfelgen nehme ich die BBS von Slotdevil. Vorne die harten Z0 von Slot it und hinten Supertiren je nach gewünschten Durchmesser. Es gehen auch PU oder Gummireifen. Ganz nach Wunsch und Vorliebe.
    • Hi zusammen,

      vielen Dank für eure Antworten! Echt super! :thumbsup:

      Also ihr tendiert eher zu Frankenslot und Slotdevil. Sehe ich es richtig, dass Frankenslot komplette Kits hat, und die Einzelteile dann aber auch einzeln (so wie bei Slot.it auch) und Slotdevil nur die Einzelteile verkauft? Das ist ja nicht dramatisch, da man ja eh auch bei den Kits einzelne Bausteine austauscht und rum spielt...

      Ich habe fast nur Carrera GT Fahrzeuge und wenige DTM.

      Gibt es zwischen Slotdevil, Frankenslot und Slot.it irgendwelche gravierende Unterschiede oder geben die sich nicht viel und es ist einfach persönliche Vorliebe?

      Wo kann ich denn Frankenslot Kits und Slotdevil kaufen? Bei slotfun.de bekomme ich nur slot.it soweit ich weiß...

      Merci schon im Voraus und euch noch einen schönen Sonntag!

      Viele Grüße
      Andy
    • Hi Andy,

      naja, Frankenslot-Teile würde ich bei Frankenslot und Slotdevil bei Slotdevil kaufen ;)
      slotcar-factory.de
      slotbox.de

      Ach und was nie Dremelarbeiten angeht, ich musste meistens wegen der Verschraubung des Kronrades etwas wegdremeln, meist aber nicht wegen der größe, sondern wie gesagt weil der Teil mehr Platz auf der Achse einnimmt und das schleift vor allem bei den alten Chassis (mit Magneten außen) an der Motorbefestigungsschraube...
    • Ich nehme gerne die Slotdevil - Lochfelge mit Steg, da es verschiedene Durchmesser und Breiten gibt. Die Carreras sind ja eher hochbeinig und so kann man über Felgen- und Reifendurchmesser ein wenig mit der Fahrzeughöhe spielen.
      Wobei die BBS - Felge optisch ein Kracher ist. Kommt hier auch irgendwann noch zum Einsatz.
      Gruß Torsten
    • Werbung
    • Ich würd mal sagen, dass so manche Teile bei Mike von Umpfi sind, wie umgekehrt manche Teile bei Umpfi von Mike stammen. Kugellager sind vermutlich bei derselben Bezugsquelle zugekauft, Achsen kommen von Slotdevil, Kronzahnräder von Slotdevil oder zugekauft bei Slot.it, Felgen macht jeder seine eigenen und vernünftige PUs, mit denen auch der Mischbetrieb mit Gummi kein Problem mehr ist, gibt es eh nur von Frankenslot (ok, ich muss zugeben, dass ich auch keine anderen kenn, aber was man hier so lesen kann scheint es mit PUs anderer Hersteller beim Mischbetrieb große Probleme zu geben, die keiner hat, der mit den FS-PUs fährt).

      Da "kann" der eine nicht ohne den anderen und letztlich ist es einfach eine Frage der Sympathie und des Bedarfs, was man wo bestellt. Persönlich würde ich Komplettkits, Felgen und Reifen eher bei Mike und Achsen und Kronzahnräder bei Umpfi bestellen - also immer beim jeweiligen Hersteller. Aber letztlich ist man bei beiden gut bedient und man hat in beiden einen engagierten und sich stets kümmernden Ansprechpartner bei Fragen und Problemen rund ums Hobby.
    • Hi,
      nochmal danke für eure Antworten! Ok, das heißt auch die Kits, sind manchmal durcheinander gewürfelt von verschiedenen Herstellern...
      So lange das alles zusammen gut funzt ist das ja auch völlig ok!

      Da ich schon diverse Achskits von Slot.it hier habe, habe ich auch etliche Achsen 2,38er hier und könnte darauf einfach mal andre Kronzahnräder und Felgen ausprobieren?! Aber welche Felgen z.B. nimmt man denn da? Die Auswahl ist riesig und ich hätte jetzt erstmal keinen Anhaltspunkt, wozu ich tendieren sollte... Könnt ihr mir mal ein Beispiel nennen?

      Wie ist es mit den Achshalter, die aufgesteckt werden? Welche Kugellager oder brauche ich denn da, damit die Achsen passen? :S

      Ich selbst fahre mit Slotangel Silikonreifen und werde in Kürze mal Supertires testen. Jedenfalls bleibe ich bei Silikonreifen, da sie einfach langlebig und sehr pflegeleicht sind.

      Danke und Gruß
      Andy
    • Die Doppelflanschkugellager sind im Moment mein Sorgenkind.
      Mein bisheriger Hersteller fertigt die leider nicht mehr.
      Deswegen habe ich einen Neuen gesucht und geglaubt, ihn auch gefunden zu haben.
      Der hatte die günstig angeboten und hatte auch gute Kritiken usw.
      Hat mir dann auch promt eine Rechnung über mehrer 1000 US$ geschrieben, die ich sofort bezahlt habe.
      Dann gingen plötzlich die Probleme los.
      Statt Lagerware mussten die jetzt doch gefertigt werden.
      Und dann wusste er auch plötzlich nicht mehr, wie genau die Abmessungen sind und verlangte eine technische Zeichnung von den Lagern.
      Zuletzt wollte er dann auch noch Muster von den Lagern haben und ebenfalls Muster von den Achsen, wegen den Toleranzen.
      Hat er inzwischen alles, aber jetzt hat er wegen dem Neujahrsfest in China plötzlich Betriebsferien und hat erst mal geschlossen.

      Sicherheitshalber suche ich gerade einen neuen Lieferanten. Lieber doppelt gekauft als gar keine mehr ran bekommen.

      Das Chinageschäft ist irgendwie nicht mehr das, was es mal war.
      Axel Umpfenbach
      Slotbox
      Rehwinkel 4, 51491 Overath
      02206/82811
      slotbox.de
      slotdevil.de
    • Hi Andy,

      Ich persönlich fahre die Achskits vom Mike, weil ich um die Ecke wohne und auch die PU Reifen fahre und liebe.

      Der größte Unterschied sind die Felgen, deshalb fahre ich die 18,5x9,5 vom Umpfi.image.jpeg image.jpeg

      Vorher und nachher, die vom Mike sind etwas breiter und je nach Model ragen die Felgen über das Karo hinaus.
      Was ich optisch nicht ganz so prickelnd finde.

      Die selben Reifen aus dem Kit kannste auf beiden Felgen fahren.

      Gruß,
      Björn

      Hoffe man kann den Unterschied sehen. ;)
      Stay tuned...
    • Werbung
    • Obacht bei Umpfi gibt es die Felge mit den Maßangaben zweimal oder?
      Einmal mit flachen einmal mit hohem Steg. Ich würde die DTM kompatiblen Felgen nehmen, ich glaube die mit dem hohen Steg, damit der FS-DTM-Reifen optimal passt.

      Gruß
      Fluff
    • Danke euch.
      Die Felge scheint es aber auch aktuell nicht zu geben, zumindest finde ich sie nicht als 2,38er...

      Bei Frankenslot gibt es diese Hinterachshalter, die wohl irgendwie verschraubt werden... Das ist nicht gedacht zum Umbau von Carrera Fahrzeugen oder?

      slotcar-factory.de/shop/FELGEN…gspurzahnrad-Z50::79.html

      Vielen Dank und viele Grüße
      Andy