Formel 1 2019

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Der Stern war bis auf 2018 der Supermotor. 2018 hatte Ferrari mehr Power. Der Stern hatte immer Probleme auf engen Kursen und das haben sie wie es aktuell aussieht behoben. Mercedes => Problem => erkennen => lösen. RB und Ferrari => jammern und nix lösen.

      Und noch eines. Mercedes wird wohl im übernächsten Rennen in Kanada das Motorupdate bringen. Und wenn das auch noch fruchtet, na dann gute Nacht! RB und Ferrari haben das schon in Barcelone verbaut, und Mercedes hat mit kleinen Aroupdates diese Motor Updates der Konkurrenten geschluckt, und die Lücke sogar größer gemacht!

      Sollte der Stern in Monaco wirklich funktionieren, dann RESPEKT der Stern Mannschaft!
    • Werbung
    • Zum Thema Interviews: Hier find/fand ich beide Nicos immer am unterhaltsamsten.

      Rosberg war auch immer einer der mehr als den Standardbrei gerne erzählt hat
      und bei Hülkenberg funktioniert der Wortfilter auch eher selten, vor allem wenn er wieder mit seinem Liebling MAG zu tun hatte^^
      Layout v8: 09.06.2018 - 28.07.2018: softyroyal.de/?t=18874e62
      Layout v9: 29.07.2018 - 01.05.2019: Bild
      Layout v10 seit 02.05.2019: Bild
    • Werbung
    • ...ich denke das es morgen einmal wirklich "spannend" wird, Leclerc ist stinkesauer und das ist in Monaco sehr gefährlich...

      Gruß Joachim
    • Tach!

      Spannend solls werden, net gefährlich.
      Die Roten setzen die gleiche Strategie wie voriges Jahr ein, man kann nur hoffen, dass da mal wirklich die richtige Performance gefunden wird, und die Fahrer auch ihre Fehlerchen minimieren, von der Teamleitung red ich da noch gar net.
      Bin zwar kein Fachmann, aber dieses rumgemurkse kennt sogar ein Laie, wie ich es bin.

      Übrigens, der Verstappen hat m.M. nach, seine fahrerische Reife erreicht, jetzt brauchts nur noch a bisserl mehr Bullenpower, dann können sie den Silbernen evtl. (derweil als einzige) Paroli bieten :thumbsup:

      SG
      Das Wissen verfolgt mich - doch ich bin schneller!
    • Zumindest die letzten 20 Runden waren halbwegs spannend.

      Gruß
      Ingo :cowboy:
    • Werbung
    • Ich habe mir das ganze Rennen gegönnt. Leider kann zu wenig überholt werden, Hamilton hätte sonst nicht gewonnen. Verstappen hat das gut gemacht, für den Unfall in der Boxengasse ist das Team verantwortlich. Ferrari scheint nur dritte Kraft zu sein.
      Gruss
      Thomas
    • Naja, mein F1-Interesse ist nicht das größte, da mir das Ganze zu steril geworden ist und ich spätestens nach 20 Runden vorm TV einpenne. Deswegen schaue ich F1 eher selten.

      Doch was mir heute aufgefallen ist, war der gereifte Verstappen. Ich habe die ganze Zeit damit gerechnet, dass er mit der Brechstange sich und Hamilton aus dem Rennen bringt. Hat er aber nicht.
      Wie er mit dem unterlegenen Auto trotzdem immer mehr Druck aufgebaut hat (und das obwohl seine Reifen auch immer schlechter wurden) war schon sehr fesselnd.
      Ich fand es nur schade, dass er trotz dieser Leistung schlussendlich nicht mit dem zweiten Platz belohnt wurde.

      Ich sehe es wie Thomas, für das „dangerous release“ ist größtenteils das Team verantwortlich, vielleicht hat er da auch etwas gepennt. Wäre er nen Ticken früher los, dann wäre der Plan aufgegangen. Schade.


      Zu meinem Holzbahnlayout-Album

      Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
      Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
      Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    • Nabend,
      hab versucht meinen Sohn für das Rennen zu interessieren. War eine blöde Idee. Die Frage warum der MB trotz offenen Flügel beim RB einfach weggefahren ist konnte ich nicht beantworten wie auch die anschließende Frage was für einen Sinn das ganze dann noch hat. Money rules. Das ist es halt. Ich probiers demnächst mal mit der Formel E.....
      FrankB.
      Facebook: Scalextric Digital Scalediggerz
    • Das vorhersehbarste Rennen der ganzen Saison, von dem man auch noch weiss das nicht überholt werden kann soll deinen Sohn motivieren?!?
      Ich glaub um Werbung für die F1 zu machen ist Kanada oder Hockenheim eher geeignet,
      statt dem Rennen das seit spätestens 92 (Mansell vs Senna) bewiesen hat das überholen an der Spitze unmöglich ist.
      Layout v8: 09.06.2018 - 28.07.2018: softyroyal.de/?t=18874e62
      Layout v9: 29.07.2018 - 01.05.2019: Bild
      Layout v10 seit 02.05.2019: Bild
    • Werbung
    • kalgani wrote:

      dem Rennen das seit spätestens 92 (Mansell vs Senna) bewiesen hat das überholen an der Spitze unmöglich ist.
      ...und ich war damals dabei! Und als grosser Senna-Fan war es für mich sehr Nervenaufreibend. Naja die guten alten Zeiten.....

      Ich geb dir in diesem Punkt völlig recht, Überholen ist fast unmöglich, allerdings Vorhersehbar find ich nur bedingt, sobald es Regnet - und das tuts noch ab und zu - dann kann das Feld plötzlich ganz klein werden.... ich glaub, es kamen nur mal drei ins Ziel in Monaco!
    • Ach und was noch auffallend war. Obwohl die Spitze langsam rumgetrödelt hat über weite Strecken und im Sekundenbereich langsamere Zeiten fuhr, konnte Vettel nur mühsam dran bleiben...
    • ...mal ein radikaler Vorschlag von mir: Monaco abschaffen - weil man nicht überholen kann!

      1992 Mansell mit dem besserem Williams und frischen Reifen (nach Plattfuss) kommt nicht an Senna vorbei - Sieger Senna
      2018 Vettel kommt nicht an Ricciardo vorbei, obwohl der Motorprobleme hat - Sieger Ricciardo
      2015 Hamilton kommt (nach Boxenstop - Strategiefehler) mit frischen Reifen nicht an Vettel vorbei - zweiter Vettel hinter Rosberg
      2014 Hamilton kommt nicht an Rosberg vorbei, obwohl der an der Spitze das gefühlt langsamste Rennen der Geschichte in Monaco fährt - Sieger Rosberg
      ....ich würde gerne weiter machen, muss aber arbeiten :D

      Auch wenn Lewis gestern mit schlechteren Reifen zu kämpfen hatte, so "musste" er lediglich drauf achten auf die Start-Ziel Gerade und in die Tunnelpassage hinein sauber zu beschleunigen, den Rest konnte er "bummeln".


      1996 kamen beim Chaos-Regenrennen nur vier Fahrer ins Ziel, der vierte schon überrundet.



      Schönen Tag noch
      Slotheimi