Kart & Slotcar Teamrennen Mittelhessen am 17.8.2019

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Am Samstag ist es soweit... durch kurzfristige Absagen werden einige Teams nur mit der Mindeststärke von 3 Fahrern antreten... immer noch gibt es Platz für kurzfristig entschlossene Mitfahrer...
      Kart und Slotcar an einem Nachmittag, verkehrsgünstig in Limburg und Diez an der A3 gelegen.... wo bleiben Teilnehmer aus NRW?

      Gruß, bowser69
    • ebay Werbung
    • So, zum Team Bad Boys hat sich die erste Dame im Fahrerfeld eingefunden.
      Wenn das kein Anreiz ist, hier noch mitmachen zu wollen.... :rolleyes:
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • Jetzt ist noch ein weiteres Team dazu gekommen. Aktualisierung im Anfangspost. Wer jetzt noch mitfahren möchte, bitte schnellstens melden, damit ich noch weitere Karts bestellen kann.
      Slotcars wurden gestern auf der Diezer Bahn fein abgestimmt. Hier hat mir Philipp Kremer mit Rat und Tat zur Seite gestanden, wofür ich ihm sehr dankbar bin. :thumbsup:
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • Leider viel zu spät, aber dennoch pünktlich zum Rennen doch noch fertig geworden. :rolleyes:
      Files
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • Erster Zwischenstand:
      Team Bad Boys nach dem Kart fahren mit einer Runde vor den Kurvenamateuren.
      Nach dem ersten Stint auf der Slotbahn haben die Amateure leicht aufholen können.
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • ebay Werbung
    • Irgendwie sieht das mehr nach Vergnügen aus und nicht so, als wärt ihr da mit dem nötigen Ernst bei der Sache... :huh:




      :D


      Haut rein, habt Spaß und mögen die Schnellsten unter euch auch gewinnen! :thumbup:
    • Voller Ernst. Zum Glück sind wir zuerst Kart gefahren, ich war fix und alle von dem Gehoppel und Benzinduft...
      Dagegen ist das slotten ein Genuß!
      Coole Truppe die hier am Start ist, prima Stimmung!
      Die Carrerabahn in Diez hat ein klasse Laxout.

      Gruß, bowser69
    • ebay Werbung
    • Gern geschehen. :D
      Bericht folgt noch, muss mich auch erst mal erholen. :rolleyes:
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • Ja, wurde gefunden.
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • Ich bin schon sehr gespannt auf deinen Bericht! :)
      Die Bilder sehen schon mal vielversprechend aus! :thumbup:
    • Hier jetzt der Bericht zum 1. Kart & Slotcar Teamrennen.


      Ich kann nur aus meiner Sicht aus berichten, hoffe aber, dass andere Teilnehmer hier auch ein Feedback hinterlassen. Gerne mit weiteren Bildern.



      Leider wurde der geplante Videofilmer sehr krank, somit sind kaum Aufnahmen entstanden. ;(




      Noch mal kurz zum Anfang der Idee:


      Ursprünglich war eine outdoor Kartbahn mit entsprechender Carrera Leihbahn im Hinterkopf, was sich allerdings als zu teuer herausgestellt hat, da wir, größentechnisch gesehen, keine geeignete Leihbahn gefunden haben. ?( Dazu sollte das Rennen parallel ablaufen, zeitgleich Slotcar und Kart fahren.



      Deshalb kam die Idee auf, eins nach dem anderen abzuwickeln, was sich als goldrichtig herausgestellt hat. ^^


      Und so wurde für gestern 12:15 Uhr der Teffpunkt an der Kartbahn Limburg festgelegt. Viele Teilnehmer waren schon viel früher vor Ort. Vielleicht aus Nervosität, vielleicht auch, um sicher zu gehen, rechtzeitig da zu sein. :D

      Nach dem Einchecken aller Teilnehmer im System der Kartbahn, sollte es eigentlich losgehen. Waren doch alle rechtzeitig da und alle Formalitäten erledigt. Jedoch hatten wir nicht mit dem Personal vor Ort gerechnet, welches am Anfang nicht in der Lage war, uns einfach 2x 30 Minuten Kart fahren zu lassen. Details spare ich mir jetzt mal… :cursing:

      So verstrich die Zeit und wir starteten mit einer Verspätung von ca. 15 Minuten, obwohl alle überpünktlich da waren.

      Wir fuhren 2x 30 Minuten, zwischen den Turns musste ein Fahrerwechsel erfolgen. Sollte ein Fahrer die komplette Stunde durchfahren, musste er ebenfalls diesen Stopp einlegen. In diesem Fall war zuzüglich noch ein Kartwechsel innerhalb des Teams geplant, dieses Vorhaben scheiterte ebenfalls am System der Kartbahn…
      Da wir ohnehin Zeit sparen wollten, verzichteten wir auf ein Qualifying und losten stattdessen die Startplätze aus. Pro Team kamen 2 Karts gleichzeitig zum Einsatz, was 14 Karts auf der Strecke bedeutete. Hier wurde so gestartet, dass Team Nr 1 das Kart mit der Nummer 1 und das Kart mit Nummer 14 besetzen musste. Team 2 im Kart Nr2 und Nr 13, usw, usw.



      Mein Team „Kurvenamateure“ hatte die Startnummer 4, so dass wir im Kart Nr 4 und Nr 11 und an den jeweiligen Positionen gestartet sind. Der Start war ein fliegender Start, es wurde nach dem Pace Car mit grüner Flagge gestartet. Da mein Team nur aus 3 Personen bestand, beschlossen wir eine besondere Taktik anzuwenden. Peter war in allem eher der unerfahrene, so dass er nur 30 Minuten im Kart fahren sollte und auf der Slotbahn nur eine sichere, mittlere Spur.


      Niklas war, im Vergleich zu mir, der wesentlich leichtere Fahrer und so fuhr er die komplette Stunde im Kart und im Anschluss die unbeliebte Spur 1 auf der Diezer Bahn. Deshalb blieb mir meine Pflichtzeit von 30 Minuten im Kart und Spur 2 und 4 auf der Slotbahn.

      Dazu beschlossen wir, dass Niklas und ich den Start im Kartrennen fuhren. Niklas auf P4, ich auf P11.

      Direkt vor mir hatte ich den vielleicht zukünftigen Moto GP Meister Dirk Geiger. Direkt nach der grünen Flagge attackierte ich ihn, hatte er wohl in der Einführungsrunde vergessen, die Reifen aufzuwärmen, denn in der ersten Kurve war ich neben ihm. So dachte ich auf jeden Fall, es kam aber anders… :/

      Denn nachdem er seinen leichten Quersteher abgefangen hatte, zog er mir einfach weg und ich saß ganz dumm mit meinen 104 Kg im Kart und kam nicht hinterher. :frech2:

      So blieb mir zuerst nichts anderes übrig, als fleißig meine Bahnen zu ziehen und zu hoffen, evtl. mal den ein oder anderen doch noch überholen zu können, was mir auch glückte.


      Nach 30 Minuten war unser Team auf P3 und P4 gelistet. War schon gar nicht so schlecht. :D

      Nach der Übergabe an Peter, Niklas blieb im Kart, ging die Rundenjagd weiter. Peter war schon recht flott unterwegs, für einen Rookie, Respekt. :thumbup:

      Niklas machte nochmals Boden gut und spulte Runden ab.


      Bedingt durch meinen eigenen Einsatz und Teile der Organisation, konnte ich nicht alles genau verfolgen. Dazu kam, dass Thomas aus dem Team „Wir tun nix“ Zeichen gab, dass er mit den Kräften am Ende war. Da sich kein Ersatz im Team fand, bot ich mich an, um auszuhelfen. Die verbliebenen 12 Minuten habe ich versucht, dieses Team etwas nach vorne zu bringen. :whistling:

      Nach dem Kartfahren lagen wir mit einer Runde Rückstand hinter den Bad Boys. Dieses Team hätten wir eh nicht schlagen können, wenn man sich deren Besetzung angeschaut hatte. X(



      Direkt nach dem Kartrennen ging es zur Carrerabahn nach Diez.


      Hier hatte jedes Team geschlossen 5 Minuten Zeit für ein Training. Der Wechsel zwischen den Teams erfolgte sehr zügig.

      Nach dem Training musste jedes Team den Namen des Fahrers für eine bestimmte Spur nennen. Dies wurde auf vorbereiteten Tabellen festgehalten.

      Die Slotmodelle wurden aus ehemaligen RC Fahrzeugen erstellt, welche auf ein Schöler T48 aufgebaut wurden. Als Antrieb kam jeweils ein Plafit Bison zum Einsatz, der sich als sehr ausgewogen und mit kaum spürbarer Streuung erwies. Auf den hinteren Felgen wurden PU Reifen aus dem Hause Haitabu geklebt.

      Das Rennen begann. Startaufstellung war gemäß Ergebnis des Kartfahrens. Das führende Team musste mit Spur 1 beginnen, das zweitplazierte mit Spur 2, usw, usw.

      Regler aus dem Hause ACD wurden gestellt, ebenso die Fahrzeuge, die spurgebunden waren und durch angemessene Startnummern entsprechend gekennzeichnet.

      Die gefahrenen Runden auf der Slotbahn wurden im Anschluß durch den Faktor 6 geteilt, um eine Annäherung an die Kartrunden zu erreichen.

      Leider haben es nicht alle Aufzeichnungen bis zu mir nach Hause geschafft, so dass ich keine detaillierten Renngeschehen hier schildern kann. :bummm:

      Obwohl alle Autos völlig gleichwertig waren und „innerhalb eines Zehntel“ ( O-Ton @xXx ), entpuppte sich der Jägermeister Golf auf Spur 1 als wahre Diva. Dieses Fahrzeug war zwar schnell, musste man es aber sehr sauber um die Ecken bringen können. Es gelang nicht allen Fahrern, somit kam es während des gesamten Betriebs zu 3 Ausfällen. Jedes Mal war sofort ein Ersatzwagen zur Stelle, so dass es kaum zu Verzögerungen kam. Insgesamt hatte ich 3 Ersatzfahrzeuge vorbereitet.



      Gesamtergebnis:


      1.Bad Boys206,41 Runden

      2.Kurvenamateure202,39 Runden

      3.TTS200,23 Runden

      4.Slotchaos197,66 Runden

      5.Hessen Racer196,43 Runden

      6.Wir tun nix195,88 Runden

      7.NRP191,79 Runden




      Fazit des gesamten Events.



      Ich hatte diese Idee, alles gut und schön. Leider war ich viel zu naiv, um das gesamte Ausmaß richtig einschätzen zu können. Es fing damit an, Hilfe beim Bau der Fahrzeuge abzulehnen. Ein großer Fehler. ||


      Es war eine enorme Arbeit, auch wenn ich schon gefühlt 500 Slotcars aufgebaut und eine gewisse Routine darin habe. Dann habe ich berufliche, familiäre und gesundheitliche Gründe nicht miteinberechnet. Ein weiterer großer Fehler. ||


      Deshalb bekam ich einen Engel zur Seite gestellt, der sich jedem Problem annahm, welches ich ihm schilderte. :help:

      Ein gaaaanz großes Danke nochmals an @bowser69 an dieser Stelle. :merci:

      Ohne ihn hätte das Ganze nicht stattgefunden. :held:


      Eine Idee alleine reicht eben nicht aus! :wacko:



      Was ich mir aber vielleicht auf Papier bringe und dann an die Wand hänge, ist das Zitat von @xXx, als es im Finallauf um die Platzierung ging und er zu mir sagte: „Hat er mir doch tatsächlich 4 Runden abgeknöpft“ . Das anschließende Dankeschön vom Godfather of Slotracing war ebenso beeindruckend. Das werde ich nie vergessen. :love: :love: :love:




      Allen Teilnehmern hat es richtig gut gefallen und schon gleich nach dem Finale nach einer Wiederholung gefragt oder sogar gewünscht. 8o


      Wer von den Teilnehmern noch irgendwelches Foto- oder Filmmaterial hat, bitte hier einfügen. Von mir habt ihr jegliche Freigabe. :thumbsup: :laola: :juhu: :party: :party2: :applaus3: :applaus2: :applaus2: :applaus2:
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:

      The post was edited 2 times, last by Urumbel: Habe die Leerzeilen reduziert ().

    • Werbung
    • Stefan, ich sage es gerne nochmal: das hast Du wirklich gut gemacht!!! Für mich war das eines der ganz großen Highlights der letzten Jahre!!! :thumbup:

      Und der Bericht setzt dem Ganzen jetzt das i-Tüpfelchen auf!!! Ist mir allerdings ein Rätsel, wie Du heute schon wieder eine Tastatur bedienen kannst. Ich kann hier kaum das Smarty festhalten! ^^

      Und natürlich ein Dankeschön an Hatzi, den AMC Nassauer Land und ganz speziell an Andy und Benny, das ich dabei sein durfte! :love:

      Falls es zu einer Neuauflage kommt, kann ich jedem hier nur ans Herz legen, mit dabei zu sein. Auch wenn einem danach alles weh tut... :D

      VG,

      Frank

      P S.: der Jägermeister war tatsächlich zickig. Hätte das Ritzel ruhig früher verlieren können... ^^
    • Frank, du weißt doch, Kart ist meine absolute Leidenschaft. :D
      Hab heute den halben Tag noch den Sockel vom Haus gestrichen. Danach kam der Bericht dran. :rolleyes:
      Sollte ich was vergessen haben, bitte ergänzen.
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • Auch vom mir nochmals ein Riesen Dankeschön für diesen tollen Event. Alles war super vorbereitet, die Teams mussten nur noch ankommen und loslegen. Was Stefan mit Hatzi hier dem Kreis von Slot und Kartbegeisterten geboten hat war so wohl bisher einmalig. Hoffe nur das es nicht so bleibt..und wir im kommenden Jahr eine weiter Veranstaltung dieser Art auf die Beine stellen können. Gerne mit meiner Unterstützung. Und wenn wir in Wittgenborn den Hochtaunusring wieder aufleben lassen. Danke auch an den AMC für die tolle Lokation und ein dickes Lob an meine Teamkollegen vom Team-Taunus-Slotter die jeweils den Doppelstint übernommen haben. Benny hat eine Stunde auf der Kartbahn einen super Einsatz gezeigt und das Fundament gelegt, Frank hat dann mit seinem doppelten Einsatz auf der Diezer Bahn unseren dritten Platz eingetütet. Für ein Team mit einem Alterdurchschnitt von 45 + und einem Durchschnittgewicht von 95+ doch ein tolles Ergebnis. Werden wir auf jeden Fall nächstes Mal verteidigen.
    • Ein weiterer Bericht ist in der aktuellen COL drin. Die Planung für 2020 läuft. :D
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes: