Carrera Island 124 & Rennserien

  • Danke für die ausführliche Antwort.
    D.h. ihr fahrt unterschiedliche Übersetzungen und Motoren. Spannend.
    Bei mir haben die Motoren klare Auswirkungen auf die Zeiten:
    Carrera, Bison I, Bison II.
    Kann sein, dass sich jemand ohne viel Streckenerfahrung schwerer tut mit Bison II. Und viel aufliegt.


    Grip ist wichtig nur dann macht es Spass.
    Da ich keine Folie drauf habe, wird bei mir Moosgummi mit Nivea gefahren. Grip ist auch extrem.


    Ich werd mich nochmal mit den Profilen beschäftigen und mal das DTM oder F1 Addon probieren.


    Mein Layout hat eine sehr lange Gerade über 20SG. Und auch 4x ~7SG Geraden. Da kann man keine 10/50 Übersetzung fahren bei 18k U/min.

  • ebay Werbung
  • Aber der 'Eindruck" den manche auch geäußert haben,

    Das war kein "Eindruck" ... :pinch:


    Mein DTM hatte halt PU-Reifen mit einem Durchmesser hinten drauf, der
    deutlich kleiner war als der der originalen FS- oder SI-PU. Dadurch kam
    er schön tief. Ohne Magnet eine Macht.


    Nun waren aber die Mittelmagnete vorgeschrieben und durch das niedrige
    Auto deren Anzugskraft deutlich über dem, was Fluff's Magnetwaage noch
    ermitteln konnte. Die stieg bei 2.000 g einfach aus. Hatte ich ja auch schon
    geschrieben.


    Dann kam noch hinzu, dass in den Vorläufen KEINE 19,7 V auf der Schiene
    waren und, man mag es glauben oder nicht, auch die Schikane am Ende der
    Gegengeraden ging - auch mit Option-Reifen - voll. Kleiner Heckdrift, aber
    voll.


    Das bei dem Standardreifen nur Speed 10 oder 11 zur Verfügung stand, hat
    nicht zu vermehrtem Abflug- oder Driftverhalten beigetragen ;)


    Leider war die Fuhre aber auf den Geraden zu langsam und so dümpelte ich dahin :D


    Das war mir dann schon ab Runde 2 klar und so habe ich nur versucht, nicht
    im Weg zu stehen, wenn die Meute von hinten wieder angerauscht kam :lach:


    Da Rennen fahren bekanntlich überbewertet ist - es war ein mega Wochen-
    ende - auch beim Zuschauen aus dem Wohnzimmer eine Etage über der Bahn.
    Der Armin hat das nämlich auf den TV dort übertragen. Sehr cool :thumbsup:


    Beim Event gab es auch keine Mischmotorisierung innerhalb der - furchtbares
    Wort - Rennen :rolleyes:

  • Mr. @slot-xtreme ...


    um so länger die Erklärung, um so mehr klingt es nach einer Ausrede ... :D


    Komm und beweise das Gegenteil .. :)



    @Chris_Carrera


    Es wird schon gleiches miteinander gefahren .. seit 12 Monaten wird eher viel zu wenig gefahren .. es wird halt viel experimentiert. Kommt ein Gast, dann wird gequatscht, geschraubt, Setup verändert .. drauf auf die Bahn .. auch mit unterschiedlichen Setups Runden gedreht ...


    Im Quali/Rennen ist es dann aber besser die Setups anzugleichen. Sonst wird das Endergebnis nach 60 RD doch evtl. zu sehr verfälscht..



    Mann... was hab ich Schwein gehabt...


    in Regensburg geboren zu werden


    .. ich hab mein HomeOffice direkt über der Rennstrecke :thumbsup: und .. ich geh jetzt an die Bahn


    Viele Grüße
    der islander :thumbup:

  • OK! Also Mittelmagnet ist zusätzlich zu geschliffenen PU Reifen verbaut.
    Hm.
    Also meine Beobachtung zu Thomas Aussage.
    Ein Fahrzeug mit beiden Magneten und 10/50 beschleunigt auf einer Geraden aus dem Stand nicht schneller wie ein Fahrzeug mit 16/44 Getriebe ohne Magnete.
    Das finde ich ziemlich krass. Den Test ohne oder nur mit Mittelmagnet muss ich noch testen.


    Unsere Strategie war bisher die Leistung über die Profile zu reduzieren aber die Geschwindigkeit nicht über Motordrehzahl zu deckeln. Also längeres Getriebe dann kommt man mit geringerem Speedwert einfach langsamer in Gang, kann aber Speed aufbauen wenn man diesen durch die Kurven trägt.
    Aber Profile etc. ist noch ausbaufähig bei mir.


    @slot-xtreme Was ist eine Magnetwaage und woher kriege ich das? Ist ja spannend. Amazon liefert nur irgendwas für 900€...

  • ebay Werbung
  • @Chris_Carrera


    Es wird ohne Heckmagnet und mit Mittelmagnet und auch ohne Mittelmagnet gefahren. Je nachdem, was vereinbart ist unter den Fahrern. Zeitunterschied an der Bahn ca. 2 sek.


    Neue Experimente laufen mit einem von drei Mittelmagnete (nur innen) und zwei Mittelmagnete (nur außen). Keine Zusatzgewichte.


    Eine Magnetwaage ist Weltraumtechnik. Das bekommst Du nicht auf Amazon. Der @Fluff baut die auch schon mal für 899€ :D


    Grüße :thumbup:

  • Was ist eine Magnetwaage und woher kriege ich das?

    Teil 1 - Was ist ... https://www.worthpoint.com/wor…magnet-marshal-1916651247


    Teil 2 - Woher ... https://www.132slotcar.us/index.php?cPath=3150



    Hier ein paar Selbstbauten, ähnlich der Variante von Fluff, die bei Islander im Einsatz war
    https://www.slotforum.com/forums/index.php?showtopic=73786




    um so mehr klingt es nach einer Ausrede ...

    Ich sehe jetzt keine Ausrede, sondern eine schonungslose Analyse der Situation,
    nicht beschönigend, sondern eher selbstgeißelnd - war ja mein Setup ;(

  • ihr mit euren Rennbewertungen....
    Wenn ich jeden Tag in mein Fahrzeug einsteige...den Motor starte... Warm laufen lasse....schaltet ich mein Navi ein...
    ...warte bis die Zeitansage bis zur Zielankunft ausgesprochen wurde....und dann läuft mein erstes Rennen des Tages um die Tante vom Navi zu schlagen....so schauts aus... :sieger:

  • ebay Werbung
  • Da kann ich ein Lied davon singen, mein Benz, den ich da draussen mit hatte, ist der langsamste meiner kleinen DTM-Flotte, da kann man ja nicht ansatzweise mithalten ;( .

    Woran lag es?

  • ...wollte nur sagen, so geht der Tag los, zum warm werden, das erste Rennen von...


    ...aber das wird ja eigentlich alles über bewertet...


    :trinken2:

  • wird ja eigentlich alles über bewertet...

    Jetzt hast Du's :lach:

  • ebay Werbung
  • ... so, hallo, gestern ging's weiter und es läuft der zweite Teil des

    Speed Weekend



    Sppeedweek-01.jpg



    Nachdem ich meinen gesamten Fuhrpark gewartet hatte - einem kompletten Kundendienst unterzogen hatte - und alle wieder schön gleichwertig aufgebaut sind,
    stehen nun Testfahrten auf der Bahn an, wo die einzelnen der dreißig D124er zeitenmäßig stehen ...



    .. mittlerweile fallen mit mehr Grip auf der Strecke auch die Zeiten und der gesamte Fuhrpark geht durchgängig Richtung unter 12 sek.


    .. und Zack .. gibt es auch einen neuen Rundenrekord auf der Bahn. Das hab ich jetzt mal genauso gemacht, wie der gute @Fluff ..
    .. drauf auf die Bahn .. 5 Runden gedreht und den letzten neuen Rekord mit den neuen 11,137 pulverisiert .. :D



    RR-300421 - Kopie.jpg




    Auf meinem Speed Weekend wird natürlich auch fleißig getestet ...


    Sppeedweek-03.jpg




    .. großes Thema schon immer auf der Carrera Island 124 ... die PU Reifen


    FS vs SI.jpg



    ..in Zusammenhang mit der Speed-Up Strategie des Fuhrparks stehen dabei nicht nur die Reifen, sondern auch


    meine neue kleine Geheimwaffe .. ^^



    Hab ich mir unlängst eine kleine unkonventionelle "Reifenschleife" zugelegt..




    ..das besondere daran ..:


    - ich kann damit meine PU ohne großen zeitlichen Aufwand nachschleifen
    - ich kann damit PU Reifen auf original Carrera Achse schleifen
    - und man kann einfach mal so, ganz kurz die Reifen während des Rennbetriebs nachschleifen


    Diese Schleife hat eine eigene 15V Stromversorgung für die D124er und die daraufstehenden Digitalautos behalten ihre ID Codierung
    Vorteil, runter von der Bahn - schleifen - wieder drauf auf die Bahn .. ist wie Heizdecken im realen Rennsport.. :thumbsup:


    Ich hab mir auf der Seite des bösen Online Händer Ama..xx für wenig Geld einen packen mit 12 verschiedenen Schleifpapier besorgt 200 - 1000.
    Dabei nehme ich im wesentlichen nur vier verschiedene her.
    Hier mal PU Reifen für original Carrera Achsen (oben geschliffen, unten neu)


    00.jpg


    Dauer für das Schleifen von SI PU ca. 8 Min.


    Das ist dann nicht nur prima zum Schleifen der neuen PU .. das ist vor allem prima bei Fahren an der Bahn ..


    .. so bin ich mittlerweile auch weg vom Reifenabziehen mit Tape und stelle nur noch kurz 3-5 Sekunden den Wagen auf die Schleife.
    Dann sind Reifen sauber, nachgeschliffen und vorgewärmt...


    Gestern wurde schon mal gefahren, was ging, bis tief in die Nacht .... :rolleyes:


    Viele Grüße
    der islander :thumbup:

  • Das Slow-Mo Video zeigt eindrucksvoll, warum ich mir kaum noch C-Originalachsen antue.
    So bitter das ist … dann weniger Autos und hübsche Flachfelgen. :)
    Bei Deiner Bahn muss das mit dem Rundlauf noch viel mehr spürbar sein?!


    Ansonsten richtig gute Bilder! :):yes:

  • Ja das dachte ich auch.
    Ich würde unbedingt noch irgendwie das Auto fixieren. Von unten mit einer schraube oder was unterlegen.
    Wenn du die Reifen rund schleifen willst, dann darf der Reifen nicht permanent Kontakt haben sonder nur mit den erhöhten stellen die abgeschliffen werden sollen.
    Um die Oberfläche zu behandeln reicht es natürlich auch so.
    Allerdings würde ich mit 1000er anfangen und dann bis 8000er gehen. 1000, 2000, 4000 und 8000 wenn du 4x schleifen willst. Wirkt Wunder.

  • Hallo @MiMiMi,


    ich habe absichtlich das Video mit den original Felgen genommen. Bei einem Wagen mit Alufelge und PU sieht das natürlich anders aus.
    Auch liegt bei dem Video das Schleifpapier auf einer weichen Auflage und federt daher in der SLOWMo sehr..!
    Das habe ich bei eiernden Originalachsen als bessere Methode empfunden...


    Somit, läuft bei Umbau mit Motorhalter, Achse und Alufelge das ganze natürlich sehr viel runder. ;)
    Und ja, auf der Bahn ist das mit original Achsen/Felgen nicht nur im Rundlauf spürbar sondern auch hörbar !


    Meine gesamte DTM Flotte 18xD124 und ein grossteil der GT's sind umgebaut auf neue Achsen und Felgen.
    Aber mit jedem Wagen, der dazu kommt steigen die Schmerzen eines erneuten teuren Volltunings. Die Tuningteile sind in der letzten Zeit auch nicht günstiger geworden... ;(


    Somit habe ich angefangen mit neu erworbenen 124er GT zu experimentieren und habe nach Magnetentnahme mal nur die PU's aufgezogen.
    Wenn die Autos "unter sich" bleiben, dann entsteht nach dem schleifen durchaus ein gleichwertiges Feld.


    @Chris_Carrera


    Ich schleife:
    - Papier 120 ca. 2 Min.
    - Papier 150 ca. 1 Min.
    dann ist der PU platt


    - Papier 400 ca. 1 Min.
    - Papier 1000 ca. 1 Min.


    .. dazwischen Pause zum Motor schonen .. nach 6-8 Min. fertig!

    .. dann ist das auf meiner Bahn gut, sonst fängt der Reifen das poltern an. da die Oracal Folie eine ganz andere Beschaffenheit hat, wie C-Schiene.


    Übrigens, wenn ich 2h auf einer Carrera original Bahn, wie bei Jürgen fahre, dann hängt 2kg PU Staub im Heck des Wagens,
    das gibt es auf der Oracal Folie der Carrera Island nicht.
    Die PU fahren sich kaum ab und werden auf der Bahn sogar noch nachgeschliffen... 8)


    Sppeedweek-04.jpg


    Grüße vom S p e e d w e e k e n d . . . . :thumbup:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!