neue Rennserie D124 DTM - Comeback - neue Bahn

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ebay Werbung
    • heathunter86 wrote:

      Warum hast du da Styropor drunter?

      MikeSkywalker wrote:

      Lärm-Dämmung/Geräuschminderung

      Hallo,

      zum Thema Styropor, bzw. Styrodur heißt es ja egentlich. Lärm-Dämmung/Geräuschminderung ist ein zusätzlicher Nebeneffekt.
      Das Styrodur sorgt für eine gerade Fläche, so dass Schienen und Randstreifen absolut gerade liegen.

      Ich habe mir ein System zum Aufbau ausgedacht, dass wie eine Art "Messebau" funktioniert. Meine Definition von "Festaufbau" soll es ermöglichen nach ein paar Jahren das ganze zügig wieder ab- und wieder aufzubauen. Funktioniert ganz gut.

      Basis sind Stahlregale, die sind Ruck-zuck aufgebaut. Darauf liegen Regalböden. Darauf kommt im akt. Fall ca. 30qm Styrodur, die mit Panzertape verbunden sind.
      In der 10mm Lage Styrodur kann man die Kabel von z.B. Zusatzeinspeisung gut verlegen. Sieht man später im Aufbau noch besser.

      Grad sind alle Schienen wieder runter zur Verlegung der Zusatzeinspeisung. Dann wird Schicht für Schicht aufgebaut.




      Grüße
      islander :thumbup:
    • Das Ding ist einfach der Hammer. Ganz großes islander Kino. :thumbup:
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
    • Vielen Dank für die Blumen,

      das "Hammer-Teil" macht eine riesen Arbeit, ist dann aber an der Bahn später ein echter Eye-Catcher.

      Mal was zum Thema Hintergrund. Ich suche schon seit langem etwas einfaches und unkompliziertes für den Bodenabschluß an den Seitenrändern. Und da man ja neuerdings wieder öfter mal im Baumarkt landet :D ist mir eine Türkisblaue Strukturtapete in die Hand gefallen als so eine Art Horizont "Himmel" für die Bahn.



      Ich finde das optisch ausreichend. Am Bild sieht man eine ausgerollte Bahn der Tapete. Sie ist 10,59m lang und 65cm breit.



      Grüße
      islander :thumbup:
    • Google Werbung
    • Das mit der Tapete wird mich nächste Woche in den Baumarkt treiben. Es ist nicht leicht,
      bei einem 10,5 m langen Raum einen bezahlbaren Bahnhintergrund zu finden. Es gibt zwar
      reichlich Motivtapeten, auch von Wolken, etc. aber die Muster sind meist vertikal angeordnet.

      Top. Ein guter Start in den Sonntag :thumbup:
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
    • Hallo,

      mal was neues im Bahnbau-Fortschritt,

      dieses mal nicht an der Strecke, aber für die Boxengasse. Hab die Teamleiterstände für die D124 DTM Flotte angepasst.

      Die Idee ist den 3 Tankplätzen in der Boxengasse optisch eine Zuordnung mit den Teamleiterständen zu geben. Da es leider (noch) keine BMW und (noch) keine Aston Martin gibt, sind's nur Benz und Audi geworden.






      Ist mal ne neue Interpretation von Leitstand Design.

      Grüße
      islander :thumbup:
    • Hallo,

      ich gebe mal einen Überblick über den Fortschritt an der Bahn der vergangen Woche:

      Viel hat sich getan, vor allem zunächst unter der Bahn. Die Kabel haben Einzug gehalten. Müssig aber notwendig.




      Die hellblaue Tapete hat sich bewährt und geht nun rund um die Strecke.
      Die neuen Tribünen sind verkabelt und beleuchtet und haben ein wenig DTM-Touch erhalten.




      Die Boxengassenmauer mit Leitständen ist schon mal probegelaufen.





      Nach der ganzen Verkabelung wurde der Unterbau nochmal justiert und die "Schneeparty" konnte beginnen. Wenn man Styrodur schneidet fliegen die kleinen Styroporflocken gerade nur so durch den Raum und der Staubsauger fährt zur Höchstleistung auf.




      In die 10mm Schicht Styrodur werden später die Kabel für die ZES "eingelegt" und dann kommen die Schienen darauf.

      Die Bahn wartet auf den next Step...




      Grüße
      islander
    • ...ein weiterer Eintrag in meinem Bautagebuch...

      Nach der Action mit der Styrodurunterlage hat der Aufbau der Bahn gezeigt, dass die Planung noch ein paar Schwächen hatte und angepaßt werden mußte.
      Anpassungen auch, um Auslaufzonen zu schaffen.

      So sieht nun das finale Layout aus:





      Um die ZES zu verlegen wird die Bahn als nächstes Angezeichnet und die Stromversorgung verlegt.




      An der Bahn möchte ich mit Folie experimentieren, nicht nur auf, sondern auch neben der Bahn. Hier mal schon ein vorab Versuch mit Grün und Sand.





      Auch an der Haarnadel ein optischer Eindruck, wie es zukünftig aussehen könnte...





      Aus purer Freude hab ich mal die Kamera entstaubt und ein paar Bilder auf der Bahn mit dem DTM124 Fuhrpark geschossen.






      Aktueller Stand:



      Grüße
      islander :thumbup:

      The post was edited 3 times, last by islander ().

    • Klasse Bahn, top Baubericht und hammer Bilder....definitiv was für den nächsten Kalender. Bin gespannt auf den weiteren Baufortschritt :thumbup:
      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter Community

      Der Alstadten Ring
    • ebay Werbung
    • Hallo,

      vielen Dank @Haegar. Freue mich über jede persönliche Meinung und auch über jeden Like zum Baubericht.

      Heute war Bastelstunde Teil 2 und erste Aktion mit Klebefolie neben der Bahn angesagt und anschließende "Einpflanzung" in der Bahn.

      Zunächst hab ich mir überlegt, wie sieht der beste Kompromiss für die schnelle Umsetzung einer günstigen Mauer neben der Bahn aus:

      Das ganze besteht aus PVC Profilleisten + Kaffeeumrührstäbchen + Fliegengitter + Motivaufklebern.





      In dem Bereich, der später am schwersten zu erreichen ist wurde das ganze dann getestet.

      Die zweite Schicht Styrodur wurde für das Eck hergeschnitten. Darauf kommt Oracal Klebefolie in hellgrün.

      Zum Vergleich .. vorher .. nachher.





      Akt. Stand ist noch nicht ganz final, ein bischen Feintuning ist noch angesagt, Das ganze hat den Test aber ganz gut überstanden. Der Aufwand ist gering und das Material günstig. Grund genug, das weiter zu versuchen, so umzusetzen.



      Viele Grüße
      islander :thumbup:
    • Hallo,

      heute ging's an der Bahn wieder etwas weiter.

      Die Tribüne am Boxenausgang war dran und das "Experiment" Kurvenauslauf mit "Sandoptik" hat Gestalt angenommen.




      Die Boxengasse hat neuen "Asphalt" erhalten. Zuerst war der Standstreifen neben den PIT Stop's dran mit Oracal Klebefolie hellgrau. Dann die Fahrspur mit Oracal Klebefolie dunkelgrau.
      Die Weißen Linien ist in Streifen geschnittenes weißes Tape. An den Tankplätzen ist der Mittelstreifen in blau und am Safety Car Parkplatz in rot.
      Am Ende werden die Slots einfach geschnitten.





      Die Boxengasse erhält als nächstes noch die PIT Stop Markierungen und die Startgerade wird angedockt...



      Grüße
      Islander :thumbup:
    • Sieht echt sehr schön aus.
      Eine Frage
      Rutschen die Autos nicht auf der Folie?
      Oder gibt es eine spezielle bzw matte .
      :auto27:
      MfG euer Slot-Doc

      Meine Bahn
      Suche Digitale Fahrer
    • Hallo @Lister, ich freue mich ja über jede persönliche Anteilnahme zum Baubericht, über Deine habe ich mich aber besonders gefreut. Danke für Dein Kompliment zur Bahn. :)

      Gestern habe ich über 3 Stunden an der Bahn geflucht, einen Fehler in 30m verlegte ZES zu finden. Dann ist mann fix und fertig nach dem "Kampf" mit seiner Bahn.
      ..ist es doch immer wieder eine zusätzliche Motivation ein Interesse aus dem Forum zu bekommen.


      @SLOT-DOC zum Thema Folie: zunächst die kurze Antwort, ein "rutschen" im negativen Sinn gibt es nicht, ganz im Gegenteil. Die Art der Reifen ist bei der Oracal Folie genauso entscheidend, wie bei der original C-Schiene.

      Ja die sogenannten "Folierung" war und ist immer wieder Thema im Forum. Ich habe das ganze für mich vor ca. 5 Jahren aufgegriffen.




      Thmatisiert habe ich das in BLOGS hier im Forum unter: "oracal bahnbelag für carreraschienen" oder "start/zielgerade mit 16 startblocks mit oracal bahnbelag"
      was dann in der Entwicklung auf meiner alten Bahn z.B so aussah:





      Oracal ist eine spezial Klebefolie aus dem Automobilbereich mit speziellen Eigenschaften welche sich beim Rennbahnbau zusätzlich positiv auswirken:
      - deutlich mehr Grip mit Oracal Beschichtung, wie auf original Schienen.
      - die Wägen die klassisch rutschen, wenn sie auf einen Carrera Randstreifen in der Kurve treffen haben hier mehr halt am Randstreifen mit Oracal
      - Autos ohne Magnete driften weiterhin in die Kurve, finden aber schneller wieder halt durch mehr Grip auf der gerade danach

      Es gibt nur sehr wenige Projekte hier im Forum, die mit Folie begonnen wurden. Warum ist es immer wieder Thema, bricht aber dann auch wieder ab. Das Thema "folieren" ist viel Arbeit und zieht auch die eine oder andere harte Kritik nach sich. Da braucht man teilweise ein dickes Fell. Ich kenne bisher nur ein Projekt mit ca. 13m eines anderen Forummitglieds, der es konsequent bis zum Ende vorangetrieben hat.

      Auch ich hab mich bisher, bei den längen meiner Bahnen schwer getan, nur dieses mal ziehe ich es konsequent bis zum Ende durch. Das wird die längste bisher mit Oracal vollständig beschichtete Bahn. Das Material ist die Woche angekommen. 45 laufende Meter Folie.

      Zugegeben, es sind nicht nur die Fahreigenschaften. Ich fotografiere gerne. Und Oracal bietet die für mich perfekte Optik für Fotos. Hier mal ein Beispiel aus meinem BLOG.





      Grüße
      islander :thumbup:
    • ebay Werbung
    • Warum hast Du eigentlich deine alte Start-Ziel nicht mehr aufgebaut?
      Die sah echt Hammer aus!

      Folieren sollte doch aus dem gleichen Grund wie bei den 1:1er besser sein.
      Wenn man es nicht mehr will einfach abziehen.
      Und wenn die Fahreigenscahften passen, warum dann lackieren?
      Was ja auch eine Riesenarbeit ist.

      edit:
      Welche Typ Oracal Folie nutz Du denn genau?
      Konnte das auch im Blog nicht finden...
      Layout v8: 09.06.2018 - 28.07.2018: softyroyal.de/?t=18874e62
      Layout v9: 29.07.2018 - 01.05.2019: Bild
      Layout v10 seit 02.05.2019: Bild

      Attic Raceway im freeslotter.de
    • kalgani wrote:

      Warum hast Du eigentlich deine alte Start-Ziel nicht mehr aufgebaut?
      ..na ja, sie ist nicht weg, sie ist nun aufgeteilt und die Start/Zielgerade kommt auch wieder in der Bahn.

      Die Schattenseite des alten Aufbaus war, dass der gesamte Start/Zielgeraden Aufbau zu wuchtig war. Die Tribünen haben den Blick auf die Bahn genommen. Sah zwar toll aus, war aber für das Fahren nicht gut. Nun sind die Tribünen verteilt, das Boxengebäude restauriert und die Startgerade kommt wieder im Look an Feel von Oracal mit Startblöcken, angepasst für die 1:24 DTM's.

      Die Auswahl an Oracal Folien ist mittlerweile größer. Ich habe damals mit Oracal 631 angefangen und bin dabei geblieben. Gewicht, Stärke, Reißfestigkeit, Oberflächenbeschaffenheit und Preis finde ich da am besten.

      Oracal 631 dunkelgrau - that's it - das ist das Material für eine ganze Bahn: 63cm breit 45m lang:

      01-300319.jpg

      Meine Beweggründe waren in der Tat, lackieren ist auch ein riesen Aufwand. Aber was für mich auch noch ein Grund war. Kommt der Tag, an dem wirklich Ende wäre. Dann kommt die Folie runter und ich kann jede einzelne Schiene wieder verkaufen. Die Folie geht restlos und rückstandslos runter. Die Schiene ist wie neu. Wichtig vor allem bei den ganzen Digitalweichen.

      Nichts ist besser oder schlechter. Jeder nimmt das Material, das er selbst am besten empfindet.

      Viele Grüße
      islander :thumbup:
    • Hy Isländer
      Schneidest du die Linie die schmal sind weiß und die breiteren Streifen rot bzw. blaue Trennlinie aus?
      Oder
      Klebst du die einfach darauf?
      Möchte meine Bahn auch so machen.
      Wie machst du das mit der Folie wenn du die Bahn abbaust.
      Schneidest bei jeder Schiene?
      Steht die Klebefolie beim Schienen anfang , ende und an der Seite nicht hoch?
      vielen dank schon mal

      WIN_20180904_09_57_50_Pro.jpg WIN_20180904_09_57_10_Pro.jpg
      :auto27:
      MfG euer Slot-Doc

      Meine Bahn
      Suche Digitale Fahrer
    • Hallo Slot-Doc,

      SLOT-DOC wrote:

      Schneidest du die Linie die schmal sind weiß und die breiteren Streifen rot bzw. blaue Trennlinie aus?
      Oder
      Klebst du die einfach darauf?

      alles was farbig ist auf der Bahn, ist Klebefolie und ist somit geklebt.

      SLOT-DOC wrote:

      Wie machst du das mit der Folie wenn du die Bahn abbaust.
      Schneidest bei jeder Schiene?

      Meine Bahn ist wieder als "Lebensabschnitt"-Festaufbau gedacht. ^^
      So eine Bahn hält bei mir dann 2-3 Jahre. Bei jeder Schiene dann einzeln die Folie zu Schneiden kann man machen. Mir wäre es zu viel Aufwand. Dann doch lieber runter mit der Folie und bei einer neuen Bahn eine neue drauf. Die Kosten sind überschaubar.


      Im Grunde hat man zwei Möglichkeiten die Bahn mit Folie "zu beziehen":

      1. Möglichkeit: Schiene für Schiene:
      Ein schönes Beispiel hierfür findet man in diesem Bericht. Es ist auch die einzige Bahn, die ich kenne, die vollständig mit Oracal überzogen wurde.
      Der user "sevnty8" beschreibt dort sehr gut, wie er es gemacht hat und auch er wurde von mir gewarnt, dass das viel Arbeit wird...

      2. Möglichkeit: große und lange Flächen auf einmal beziehen
      Bei mir steht schon ein 5 Meter langer Tapeziertisch bereit. Der wartet darauf, dass ich dort Teilabschnitte mit 40-60cm Breite und 3-6 Meter Länge "in einem Stück" mit Folie überziehe.
      Da das bei meinem Bahnbau so erst noch kommt, werde ich noch berichten.

      SLOT-DOC wrote:

      Steht die Klebefolie beim Schienen anfang

      Die Klebefolie legt sich an die Schiene vollkommen an und steht nicht hoch. Bei einer "Einzelschienenverklebung" denke ich, ist es gut, so wie der user "sevnty8" zu verfahren und bei jeder Schiene 2mm Überstand zu lassen.

      Die einzige stelle, die man "speziell" beachten muß, ist bei den Weichen. Dort der Punkt, an dem die Schienen auseinanderlaufen. Dort ist der "Belag" und somit die Klebefolie spitz zulaufend und am Anfang der auseinanderlaufenden Schienen nur noch 1mm breit. An dieser Stelle rasen die Autos aber auch voll drüber. Die Klebestelle ist minimal und dort könnte sich die Folie mit der Zeit anheben. Das behebe ich an dieser einen Stelle je Weiche mit einfachem doppelseitigen Klebeband.

      Zuletzt noch Hochachtung zu Deiner Bahn. Ein auffälliges Projekt, das ich aufmerksam verfolge und für das ich Dir viel Erfolg wünsche.

      Grüße
      islander :thumbup:

      The post was edited 1 time, last by islander: Rechtschreibung ().