frauBrause traut sich „dies und das“

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Auf die Idee bin ich ja noch gar nicht gekommen.

      Aber ich kann doch meine Leidensgenossen nicht bescheissen!
      Da muss ich jetzt durch, selbst Schuld.
      Hätte ja auch klammheimlich üben können, statt hier dauernd Zwischenstände zu posten.
      Gruß
      Thorsten


      Ein Slotcar kann niemals besser fahren, als der Typ am Drücker.
    • ebay Werbung
    • Jetzt haben wir den Salat.
      Immer wenn ich die Augen schließe, sehe ich babyblaue Blitze mit orangen Streifen über den Boden zucken. ;(

      Das Projekt 3,XX ist fürs erste auf Eis gelegt!!!

      Zur Entschleunigung jetzt mal das hier...


      BC1166C5-DEDA-43B6-BDF5-12BB8A603E8B.jpeg

      Ein oller M4 vom großen C

      Hatte beim Aufräumen noch Tuningteile gefunden.
      Also aufgeschraubt, Magnete raus, neue Achsen,Felgen, Reifen verbaut, ein neues Kronzahnrad und nen Frankenslot Leitkiel spendiert...


      9B7833BC-8043-4366-A9A6-31B9261903B8.jpeg


      ...und kaum zu glauben, läuft ganz nett. Vor allem sehr leise.

      Nur mit meiner K1 Haarnadel klappt das so gar nicht.
      Da stellt sich der Beamer gerne ohne Vorwarnung quer.
      Mit Gewichten kenn ich mich ja so gar nicht aus,
      aber ich werde mal ein bisschen Blei hinter die Hinterachse packen.
      Mal sehen, was passiert.
      Wahrscheinlich ist das voll falsch ?(

      Versuch macht kluch. :)
      Gruß
      Thorsten


      Ein Slotcar kann niemals besser fahren, als der Typ am Drücker.
    • Pack es lieber nach vorne, je weiter je besser (ich mein mich zu erinnern, dass beim M4 unter der Vorderachse etwas Luft dafür ist). Wenn er dann immer noch nicht will, pack noch was rechts und links in die Schweller (auch da eher nach vorne orientieren), aber mach's bei dem besser nicht nach hinten, sonst wird er nur noch hecklastiger - hinten ist durch den Motor genug Gewicht, aber vorne ist er leicht und braucht etwas mehr Druck auf den Leitkiel.
    • Ich glaube du hast recht.
      Im Moment bilde ich mir ein, dass er auf den Geraden besser liegt und auch etwas schneller ist,
      aber in der K1-Kehre gibt es keine Verbesserung.

      Ist es so, dass durch das Gewicht vorn,
      der Vorderwagen schneller durch die Kurve „rutscht“ und dadurch das Heck gar keine Zeit hat auszubrechen?
      Gruß
      Thorsten


      Ein Slotcar kann niemals besser fahren, als der Typ am Drücker.
    • sagen wir mal so,
      der Leitkiel soll so tief sein, das die Vo.-Räder entlastet sind und nur mitrollen
      es gilt die max. mögliche Spurbreite vorne zu erzielen - die Vorderachse stützt nur ab und wirkt den Kippmoment entgegen
      viele meinen hinten max. breit, gut das schaut schön aus. Ich meine vorne maximun was geht und erlaubt ist und wichtig ist das die Vo.-Achse sich schon leicht und lange dreht

      also das Gewicht soll auf den Leitkiel und das Schwert möglichst ganz unten im Slot

      welche Möglichkeiten hast du dafür ? Achse höherlegen oder den Reifen vorne kleiner schleifen

      auf dem 2.ten Bild meint man, die Vo.-Reifen sind breiter wie hinten. Hast du vorne auch Alus verbaut, dann schleife die doch mal konisch nach innen - bis nur noch 2 - 3 mm "tragen"
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike

      The post was edited 1 time, last by slotmike ().

    • Ok, das war mal ausführlich.
      Danke dafür.

      Die Reifen vorn und hinten sind gleich breit.

      Vorn die original Carrera Schluppen mit Nagellack versiegelt
      und hinten irgendwelche Slot.it Dinger mit ordentlichem Grip.

      Die Achslager vorn sind total krumm gewesen, ich hab sie einigermaßen hingebogen bekommen.
      Die verbauten Kugellager haben auch was gebracht.
      Aber von optimalem Freilauf würde ich nicht sprechen.

      Schmalere Felgen/Reifen könnte ich probieren, aber Felgen schleifen mit meiner Esstischwerkstatt scheidet leider aus.

      Ich experimentiere mal erst noch mit Gewichten, schließlich ist es ja „nur“ ein Carreraauto.
      Da stecke ich jetzt nicht noch groß Kohle rein. Es soll ja nur „nett“ fahren.
      Schnell fahren kann ich ja mit Autos anderer Hersteller. :)
      Gruß
      Thorsten


      Ein Slotcar kann niemals besser fahren, als der Typ am Drücker.
    • ebay Werbung
    • dann fluchten die Lager oder Buchsen nicht zueinander

      Lageraufnahme auffeilen wenige Zehntel, testen und neu verkleben

      Sekundenkleber mit Backpulver oder Füllpulver
      und gut ist

      die Kleinigkeiten die wenig kosten und meist nur Freizeit sollte man schon machen
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Da ich ja ein Virtuose an der Feile bin, würde das ansetzen einer solchen
      wohl eher zu einem Questand der Vorderachse führen, als zu einer Verbesserung. ;(

      Ich weiß nicht... ?(

      Aber trotzdem danke für den Tipp :)
      Gruß
      Thorsten


      Ein Slotcar kann niemals besser fahren, als der Typ am Drücker.
    • Nach all den Tipps gestern, hab ich mich eben nochmal mit dem BMW beschäftigt.
      Die Vorderachse ist, glaube ich, nicht das große Problem.
      Ich hab sie einfach mal ausgebaut und bin ein paar Runden ohne gefahren.
      Keine großartigen Veränderungen im Kurvenverhalten.

      Dann hab ich das Blei hinten wieder entfernt und stattdessen vorn unter der Achse (ganz schön wenig Platz)
      und in die Seitenschweller, so dicht wie möglich an den Vorderrädern eingeklebt.
      Insgesammt ungefähr acht Gramm.

      Der Wagen liegt jetzt ein wenig ruhiger, aber die Rundenzeiten sind deshalb nicht schneller geworden.
      Wahrscheinlich hemmt das zusätzliche Gewicht die Beschleunigung.

      Dann ist das eben so.
      Zum noch ein bisschen cruisen nach der Arbeit reicht es. :)
      Gruß
      Thorsten


      Ein Slotcar kann niemals besser fahren, als der Typ am Drücker.
    • Hallo Thorsten,

      Nur die Rundenzeit alleine sagt nix aus.
      Wenn du die Zeit öfter und mit mehr Konstanz fahren kannst, bist du am Ende auch schneller.
      Beste Grüße,

      Ecki



      Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen (Walter Röhrl) :D

      spf-mittelhessen.de/

      backwoods-slotcar-racing.de/
    • So, genug analog gefahren.
      Gestern Abend hab ich mal wieder die CU angeworfen, nicht das die einstaubt. :)
      Mal wieder meine digitalisierten Autos fahren war nett.
      Abgesehen davon, dass mein ältester Zwerg überhaupt nicht fahren wollte, liefen alle andern Autos prima.
      Nachdem ich gefühlte 200 Gramm Haare und Fusseln von der Hinterachse gepult hatte, rannte auch mein kleiner Laubfrosch wieder 1A. :)

      Wer sein Slotcar nicht liebt,
      der schiebt.

      (Ja, ja, wieder nen Euro in die Kalauer-Kasse)


      Und was ist nun mit dem Escort, soll der nun doof in der Ecke stehen?
      Nö!
      Gruß
      Thorsten


      Ein Slotcar kann niemals besser fahren, als der Typ am Drücker.
    • Werbung
    • Also ran an den Basteltisch und los.


      1F3F5D33-1901-4005-BB0B-936D6EA2663D.jpeg


      Es wird wieder ein Carrera Decoder eingebaut, wie bei allen meinen Zwergen.
      Platz genug ist ja im Chassis. Und Licht gibts natürlich auch.

      Erstmal nach bewährter VauAchtschen-Methode das Inlay höherlegen...
      Schnipp, Schnipp, kleb, fertig...


      2A673DE3-9FFE-4E88-9574-C77BE47E2CD2.jpeg


      Dann mal die Lampen ausgebaut.
      Vorn habe ich die Linsen nicht abbekommen, sondern nur das ganze Gezummpel inclusive Kühlergrill.
      Eigentlich praktisch, keine Fixierfummelei beim Linsenspiegel anbohren. :)
      Gebohrt habe ich erstmals mit der Hand.
      Viel besser und kein blödes Gesicht, weil der Bohrer schwuppdiwupp vorn wieder rauskommt.


      8B52163F-A703-4429-A9FC-55E62F525321.jpeg


      Voll ordentlich FrauBrause. :D


      Hinten an den Rückleuchten hab ich auch mal was anders gemacht und die Zapfen entfernt.
      Die Idee dahinter ist eine hoffentlich höhere Lichtausbeute.
      Die Löcher in der Karosserie habe ich auch leicht aufgebohrt.


      D147716D-408B-4453-9802-F1801CA61457.jpeg


      4E65E15F-61B6-4DB7-BAEC-82C96D465AB7.jpeg


      Für die Vorderlichter habe ich warmweiße LEDs genommen.
      Statt sie wie sonst an den Anschlüssen mit schwarzem Lack einzupinseln,
      habe ich diesmal Schrumpfschlauch verwendet.
      Das funzt auch.


      9E96495D-E250-473E-AA90-49A2CBF708E4.jpeg


      Die LEDs stecken jetz einfach in den Karolöchern und halten von selbst.

      Hinten habe ich SMDs genommen.
      Zur Fixierung an der Karo habe ich eine umgewandelte Dübelstummelmethode erdacht,
      also einfach nen dünnen Ring von einem 5er Dübel abgeschnittenes und über die SMDs gestülpt.
      So habe ich ne größere Klebefläche.


      D3D1FD2C-07C9-48BF-AB81-56E7785DCE18.jpeg


      Alles vorbereitet, dann mal ran ans Chassis.

      Platine ins Chassi,wie immer mit doppelseitigem Isolierklebeband...den Stecker von den Motorkabeln abgeschnitten...die originalen Schleiferkabel abgelötet...Frankenslot Leitkiel verbaut...die Zwergenschleiferkabel an die Platine gelötet...die Kabel gekürzt und mit Kabelschuhen in den Leitkiel gequetscht..das Platinen-Motorkabel an den Motor gelötet...Testfahrt...läuft.

      Sehr schön :)


      Nun schnell noch die Beleuchtung in die Karo...Kabel fixiert..einen Carrerastecker an die Kabel dar SMDs gefummelt...
      vorsichtshalber noch ordentlich mit schwarzem Acryllack rumgesaut ( damit der Sascha nicht meckert :) )...


      FA0EACC0-1C3D-4159-9E12-F6D8FC704092.jpeg



      Gar nicht mal so mies. :)


      Fertig.


      38352F5E-7293-4CA2-8763-F13FE75411E1.jpeg


      52F32DF2-2215-4CB0-A532-C0A0034C3FF9.jpeg
      Gruß
      Thorsten


      Ein Slotcar kann niemals besser fahren, als der Typ am Drücker.
    • New

      Hab noch ne Flasche Rotwein gefunden und Sonntag ist auch.
      Wunderbar, da schreib ich doch mal wieder ein Wort zu Sonntag. :D

      Draussen stürmt es gewaltig.
      Und drinnen sitzt ein Herr und hat keinen schmerzenden Hintern vom vielen Rennrad fahren.

      Vielmehr schmerzen die Rippen und die Hüfte tut ihm auch irgendwie weh. ?(
      Das kommt vom vielen auf dem Parkett rumliegen und Carrerabahn spielen. :)

      Der Her ist wirklich viel gefahren die letzten Wochen, mit allen möglichen Modellen, eigentlich all seinen Fahrautos.
      Egal ob analog oder digital, egal ob mit oder ohne Magnet, egal ob alt oder neu,
      egal welcher Maßstab (wobei er ja nur zwei hat).

      Quasi seine komplette Slotcar-Evolution im Schnelldurchgang.

      Das ging soweit, dass er seine alten Evolutions, bei eingeschalteter CU und 10 Volt,
      einfach mal entgegengesetzt der eigentlichen Fahrtrichtung auf die Bahn gestellt hat.
      Das hat ihn amüsiert!
      Sie sind auf ihren zu Stein gewordenen Reifen unter mordsgetöse die lange Gerade entlang gehoppelt,
      um dann in der ersten Kurve einfach mal geradeaus zu fahren und sich aufs Dach zu legen.

      Da dachte der Herr...so viele Jahre...so viele Autos...so viel Spaß... :)
      Und ihm stellte sich die Frage, muss es eigentlich immer: “Höher, schneller, weiter“ sein ?(

      Seine Antwort lautet: „JEIN“


      Warum, das erklär ich euch später.
      Sonst lest ihr ja nicht weiter, schaut nicht tausend schlecht belichtete Fotos an, und...und so... :D


      (Anm. des Redakteurs: Die folgenden Bilder zeigen ausschließlich Fahrautos.)


      Irgendwann kaufte der Herr seine erste Carrerabahn, natürlich für den Sohnemann.
      Da der aber noch sehr klein war
      und der Herr Angst um die Autos hatte (die ja eigentlich die Autos des Sohnemanns waren),
      kamen noch zwei GO-Autos dazu.
      Und wie das so ist, noch ne Startpackung, noch ein paar Autos...


      3CFA66E0-766B-45DA-B6CD-71C0E20A57A3.jpeg


      Alles Ootb, alles original, nix gemacht, noch nicht einmal geölt...und...?

      De Herr und sein Sohnemann hatten Spaß. :)


      Dann irgendwann Sendepause...Umzug nach Moskau...viel Arbeit...viel Stress...keine Zeit zu spielen...
      aber auch...später dann, warum auch immer...ein spontaner Besuch beim Carrerahändler des Ortes.

      Der Herr erblickte Carrera digital132 und...kaufte sofort eine Startpackung...und...und so...

      Hier die Fahrautos...


      D1615D6B-7765-4402-9378-7DA5E43C3936.jpeg


      Der Herr und sein Sohnemann, der mittlerweile aus dem „du-fährst-besser-GO-Alter“ heraus war,
      hatten ordentlich Spaß inne Backen.
      Alles Ootb, alles original, nix gemacht, noch nicht einmal geölt. :)
      Auf Grund von Zeitmangel und über 2000 Kilometern Entfernung, schlief das aber auch still und leise wieder ein....

      Dann, später, zog der Herr wieder um, nach Brüssel.
      Der mittlerweile erwachsene Sohnemann beschloss spontan, ihn in den Herbstferien für zehn Tage zu besuchen.
      Wie schön und gleichzeitig ohweh, dachte der Herr...was macht ein 18jähriger auf ner Städtereise?

      Mädchen?...voll leicht...Museen, Sightseeingtour, hier ein Café, dort eine Vernissage...
      aber Jungs?...Wie soll man die denn motivieren?...
      „Komm alter, noch eine Sehenswürdigkeit und du bekommst nen Joint!“

      Das, so entschied der Herr, schied aus erziehungstechnischen Erwägungen aus!

      Und jetzt?

      „Wir können ja mal wieder die Carrerabahn aufbauen.“

      Bingo :)

      Coole Bahn, voller K1en, die selben Autos, siehe oben,und...die mittlerweile zwei Herren, hatten Spaß. :)

      Richtige Zeit?
      Richtiger Ort?
      Egal, der Herr blieb dran.
      Da muss es doch noch was anderes geben, was anderes als Carrera d132.
      Genau, Carrera d124. :)
      Und andere Kurvenradien. :)

      Kurze Zeit später hatte der Herr andere Kurvenradien und ne Handvoll 124er.
      Schöne Autos waren das und die neuen Kurvenradien fuhren sich auch sehr nett.


      BD18F878-5771-4B42-81BE-00E0A47F9585.jpeg]


      Und der Herr begann im Internet zu stöbern...
      fand da ein sehr merkwürdiges Forum...
      sektenähnlich und auch wieder nicht...Magnete?... Magnete gehen gar nicht...
      Ootb ist angesagt...so ein Quatsch Tuning ist voll hip...1:32...nee, 1:24...Quatsch Eigenbau...analog...
      so ein Käse, natürlich digital...und Carrera? Carrera ist voll Sch...lecht... und so weiter und so fort...

      Der Herr begann, wie so viele, seine Carrera d124 aufzumotzen...Magnete raus...fährt blöd...
      neue Reifen...schon besser...Frankenslot-Rundum-Sorglos-Paket...ganz gut...aber ganz schön teuer...

      ...und dann die entscheidende Wendung.
      Da gibt es ja noch andere Hersteller... :D

      Der erste BRM (Ferrari 512) und der erste Slot.it (Porsche962) fanden ihren Weg auf des Herren Plastikrundkurs.
      Da die ja nun einmal analog waren, startete der Herr eine späte Löt- und Beleuchtungskarriere.


      FB661142-4166-4094-AFD1-8A29977C865D.jpeg]


      -Die Ergebnisse sind dem aufmerksamen Forumsbesucher mit Sicherheit nicht entgangen.-


      Wie das so ist, oft gelesen, nie gemacht, und dann doch...Labornetzteil ist das Zauberwort. :)
      Da wurde plötzlich alles leichter.... :)

      Noch mehr BRMs fanden ihren Weg in des Herren zu Hause.



      DF97D9D1-4DBE-45A2-82E1-42D46E00F633.jpeg


      Vitrinen wurden angeschafft.

      Und dann...The point of no return...

      Der Herr sah seinen ( also nicht seinen, sondern einen) ersten Zwerg. :love: :love: :love:


      173CC94F-3F8B-457C-B50A-EAE1B16E9432.jpeg


      Digitalisieren und Lichteinbau wurden für ihn so normal wie Zähne putzen und essen und....


      (Anm. der Redaktion: i-Pad spinnt, muss mal abspeichern.)


      Fortsetzung sofort...
      Files
      Gruß
      Thorsten


      Ein Slotcar kann niemals besser fahren, als der Typ am Drücker.

      The post was edited 1 time, last by frauBrause ().

    • New

      Weiter gehts...


      ...und Autos der Marke revoSlot kreuzten die Wege des Herren


      ( Anm. Der Redaktion: Nicht zu verwechseln mit „Die Wege des Herrn“!)


      037F0557-8A46-40B3-8153-8831BE37DEED.jpeg


      Ungefähr in diesem Zeitraum wurde dem Herren klar, es muss noch was abseits von digital geben.
      Nicht mehr alle Autos wurden umgerüstet.
      Die Bahn wurde auf Dual umgebaut. Ganz einfach, aber geht. :)

      Neue Modelle... andere Hersteller...analog macht’s möglich...


      DB6955C3-03CA-411C-98EA-246E6C67311D.jpeg


      Und die Besinnung auf alt bewährtes...


      2F5BE45B-1ED0-4013-8C51-95DFA4A5305D.jpeg


      digitalisiert und mit Bremslicht. :)


      Der Herr fing an die Anonymen aus dem Forum kennenzulernen...neue Eindrücke...neue Einflüsse...


      40E9DB56-1C00-4085-B6F2-936ED9826C51.jpeg


      Der Herr baute sein erstes Plafit-Chassis...


      und der Herr ist noch nicht am Ende. :)



      Zurück auf Anfang:

      Warum jetzt „JEIN“?

      Höher, schneller, weiter ist aufregend, ist spannend, ist eine Herausforderung, ist einfach neu.
      Der alte Scheiß ist aber auch spannend, aufregend, eine Herausforderung....

      Deswegen JEIN.

      EINFACH ALLES PROBIEREN ist vielleicht der goldene Weg.

      Der Herr hat es in den letzten Wochen gemacht... er denkt, es lohnt sich! :)


      (Anm. Der Redaktion: viele Fotos, noch mehr Worte und eine Flasche Rotwein später.)


      6AAA700C-8208-4222-AAB0-EA6CBDB48649.jpeg


      Schönen Restsonntag. :)
      Gruß
      Thorsten


      Ein Slotcar kann niemals besser fahren, als der Typ am Drücker.

      Post by frauBrause ().

      This post was deleted by HuGorrera: Wunsch des Nutzers ().
    • ebay Werbung
    • New

      Einfach nur schön zu lesen - danke dafür! :vertragen:
    • New

      Gern geschehen. :)

      Das war ja auch Sinn und Zweck der Übung.

      Wenn ich schon fachlich nichts blitzgescheites hier beisteuern kann,
      dann soll es doch wenigstens unterhaltsam sein. :)


      (Hoffe die Fotos funzen jetzt)
      Gruß
      Thorsten


      Ein Slotcar kann niemals besser fahren, als der Typ am Drücker.

      The post was edited 1 time, last by frauBrause ().

    • New

      Nu mach dich mal nicht so klein. Deine Zwergologie z.B. ist mir jedenfalls blitzgescheit genug und deine unerschrockenen Bastel-Threads erfreuen mich immer wieder auf's Neue.

      Aber schon richtig: wenn du einen guten Tropfen und vor allem Zeit, ihn zu genießen hast, läufst du zur Topform auf! :thumbup: