Die Schwebe-Bahn

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ach du sch... - du bist ja echt hart im Nehmen! :thumbsup:

      Für sowas fehlt mir ja komplett die Geduld, der Nerv, die Zeit und... naja, nochmal die Geduld. ;(

      Wie hast du die einzelnen Plastik(?)stäbe denn angeklebt? Und was fährst du: nur 1/32 oder auch bzw. ausschließlich 1/24? Bei letzterem könnt's nämlich gut sein, dass die filigranen Halterungen der schieren Wucht eines ordentlichen Einschlags nicht allzu lange Stand halten (mir hebelt es an einer Stelle auf der Bahn immer mal wieder einen der sonst echt bombenfest sitzenden Frankenslot-Halter raus - zum Glück an einer Stelle, an die ich problemlos ran komm).

      Ansonsten würde ich dir raten, die beiden Einzelweichen auf den zwei "parallelen Gegengeraden" zu tauschen. Wer im linken Slot unterwegs ist, hat sonst zu lange keine Chance mehr, auf die rechte Spur zu wechseln, um bei Bedarf in die Box zu kommen. Vor der letzten Kurve vor der Boxengasseneinfahrt ist besonders im Rennbetrieb mit mehreren Fahrern eine Rechtsweiche sinnvoller, als eine Linksweiche (hoffentlich ist es noch kein allzu großer Aufwand, die beiden Weichen zu tauschen, aber es lohnt sich auf jeden Fall - wenn die Bahn fertig ist und du dann erst merkst, dass ständig jemand jammert, weil er nicht mehr in die Box kommt, ist der Umbauaufwand erheblich größer).
    • Werbung
    • Ich fahre ausschließlich 32er.
      Die Pinne sind derzeit nur mit Heißkleber befestig. Unter Umständen kann ich diese aber auch alle verschrauben. Mal sehen wie das hält.
      Mit dem Weichen-Layout bin ich derzeit zufrieden, werde aber Deinen Tipp um Hinterkopf behalten. Ein Tausch wäre besonders bei der oberen Weiche mit etwas Aufwand verbunden, da diese mit den Randstreifen verspachtelt ist.
    • Werbung wurde hinzugefügt, der Abstellplatz für die Autos gebaut und Leitplanken montiert:

      13270DB0-9428-4F67-B453-4341A671AD1A.jpeg

      92DD12DB-0EA3-4B18-936B-B45C9E03DE73.jpeg

      8C04B21D-E92C-4B82-8195-F16BA57A899D.jpeg

      A0B373A6-2238-48B4-B4E5-D83F310CC8E4.jpeg

      9D4D2B56-A152-43CB-B88E-09A71E7EB217.jpeg



      D16CB1B8-DCAD-457A-B256-09E6F0D3C237.jpeg

      Mehr ist derzeit nicht geplant. Für richtigen Landschaftsbau fehlt mir die Phantasie und das richtige Händchen, außerdem muss ich ja auch auf das Gewicht achten.
      Von Anfang an war das ganze aber auch nur als reine Carrerabahn geplant.
      Wer es wissen will: Die Gesamtkosten ohne die Bahn lagen bis jetzt bei rund 1100 Euro an Material.

      Ich werde sicher das ein oder andere noch machen, der eigentliche Bau endet aber hier.
      Der Fuhrpark wird aber sicherlich noch (deutlich?) erweitert :D
    • Ich find, du hast da eine richtig schicke Bahn gebaut. :daumen2:

      Zudem brauchen Deckenbahnen keinen Landschaftsbau: da sie von Haus aus technisch ausgerichtet sind, ist der Aufzug schon Landschaftsbau genug. :D

      Und jetzt bin ich gespannt, wie lange es dauert, bis dir dein Parkplatz zu klein wird... :whistling: ^^
    • Werbung