Reifenfrage NSR Profilreifen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Reifenfrage NSR Profilreifen

      Hallo,

      heute hatte ich Zeit meinen neuen NSR Ford MK IV mal richtig zu testen.
      Was soll ich sagen: Mega!

      Es ist mein erster „Oldtimer“ von NSR und definitiv auch nicht der letzte.

      Nun zu meinem Problem: Das Auto hat ja Profilreifen und daran wollte ich durch schleifen auch nichts ändern.
      Irgendwas hat sich NSR bei den Reifen ja gedacht. So zumindest meine Vermutung.

      Also ungeschliffen auf die Bahn. Die ersten 100 Runden waren ein wenig rutschig und so waren auch die Rundenzeiten schlecht.
      Dann wurde es langsam besser. 200 Runden weiter und das Auto fühlte sich immer besser an.

      Weitere 200 Runden weiter hatte ich fast die Zeiten meines NSR Audi R8 (Motorfederung und geschliffene Reifen) erreicht.

      Inspektion: Reifen auf der Hinterachse fast blank geschliffen... ;(

      Dann hätte ich ja direkt schleifen können und hätte nicht so lange eiern müssen.


      Wie macht Ihr das? Direkt schleifen oder halten die Reifen nur auf eine Holzbahn?

      Kann ja nicht im Sinne des Erfinders sein das die Reifen so schnell blank sind...
      Viele Grüße

      Dennis

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------
      Meine Bahn in Bildern: Rossi-Ring

      Mein Layout....

    • Werbung
    • Ich fahre auf Plastik Polistil schienen - bei mir sehen die auch nicht anders aus wie bei dir

      die Reifen fahren sich eben ab - wie in echt - mich stört das nicht - wenn sie leer sind dann eben neue Reifen rauf.
      Langsam reiten Pferde kosten Geld :rock:
    • In schwarzem Gummi gibt es Profilreifen oder Slicks und die wieder als Supergrip oder Ultragrip.
      nsrslot.it/spare/gomme.html

      Ich fahre die Kisten allerdings nur mit den grauen Wettbewerbsreifen, nach WRE-Reglement, und das sind Slicks.
      NSR Classic Club Reglement 2018 auf Basis NSR Classic Club ital. - Version 2.3 deutsch
    • Für zu Hause reichen die Originalen vollkommen. Die haben den gleichen Gripp, wie die anderen.... abgesehen von Ultragrip.
      Im Wettbewerb muss man erkennen können, welche Mischung gefahren wird...sind ja alle schwarz...daher farbliche Kennzeichnung von Clubreifen und oft auch Verkleben, um das Walken und Wandern auf der Felge zu unterbinden.
      In Abschleifen oder nicht.... für zu Hause eine Geschmacksfrage...mit geschliffenen Reifen ist man halt ruhiger und schneller unterwegs...allerdings dann auch schneller an der minimalen Reifengröße... :D
    • Werbung
    • Hi,
      ich pers. bin von den“Stollenreifen“ und dem Grip sehr angetan. Ja das Profil fährt sich ab. Auch ein Slick fährt sich ab.
      Auf meiner Bahn habe ich 3 Fzg die unter 7 sec. fahren.
      NSR CR 7
      Slot It 956 Imsa
      und
      der NSR P 68.
      Alle 3 innerhalb 5/100. Auch der 917, der MK4 und der GT40 liegen zw 7,0xxx und 7,1xxx top.
      Von daher super. Und schwarze Reifen sind für mich authentischer als irgendwelche bunten.
      Servus
      Rutzel
      der "Ritzelburgring"
      ...und was ist Dein Projekt?
      http://freeslotter.de/index.php?page=Thread&threadID=74358