Fleischmann Autorallye Monte Carlo

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Die waren nur am Cockpit-Instrumentenaufkleber und am Logo auf dem Kofferraumdeckel zu unterscheiden, wobei mir ein 250 SL in der Sammlung fehlt.
      Aaaaaber, Mike arbeitet nun daran. ;)
      Files
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Werbung
    • also,
      du hast 1001-1 und 1001-2 am Kronrad stehen
      ich schaue gerade am 917er, da steht sogar 1001-3
      somit gibt es dann für das Werkzeug Wechseleinsätze und ich muss das nochmal angehen und nach der letzten Version 1001-3 gucken


      aber ganz ehrlich, mich überzeugt diese Variante oder Bauform eines Kronenrades nicht - besonders verschleißfest waren die ja nicht, oder ?
      tendiere hier eher alternative Fertigteile (2,38er) mit der Spannzange auf 2,5 aufzureiben

      MB SL Heck und 935er in der F-Schürze der Chrom wurde mit Heißprägefolie gemacht - diese Werkzeuge existieren nicht mehr.

      Für viele Details fehlen leider noch Lösungen
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Cherry bomb wrote:

      Mit den 1/8 Lagern habe ich nicht ganz verstanden. Wird es eine Änderung am Kunststoff Chassis bzw. Der Achsaufnahme geben? Oder nur an den Lagern?
      Beitrag 60
      4.tes Bild - das Werkzeug der Lager

      hier schleift man einfach die 3,18er Stifte auf knapp über 3,02 mm herunter - dazu kommt noch der Schwund des Materials und man ist bei 3,00x
      also bearbeitet wird nur der Lagereinsatz - sonst nichts
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • slotmike wrote:

      besonders verschleißfest waren die ja nicht, oder ?
      In meinen Fahrzeugen und Ersatzeilen ist kein ausgelutschtes Kronrad vorhanden.
      Allerdings werden meine Oldies auch nur sporadisch und motorschonend genutzt.
      Ohne Kronradzentrierung scheint Fleischmann wohl erhöhten Verschleiß erkannt zu haben, und hat das verändert.

      slotmike wrote:

      MB SL Heck und 935er in der F-Schürze der Chrom wurde mit Heißprägefolie gemacht - diese Werkzeuge existieren nicht mehr.
      Mal ehrlich, die Fleischmann-Puristen haben auch gerne kleine aber "wichtige" aktuelle Abweichungen zu ihren Oldies. ;)
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Hi Mike!

      Ich freue mich schon darauf endlich mal ein paar neue Zigarren zu bekommen,
      die man auch bezahlen und ohne schlechtes gewissen auf die Bahn stellen kann!

      Also weiter machen, aber volle Pulle! ;) :thumbsup:
      Gruß Henni

      Fahren Sie bitte vorsichtig... immer!

      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter!

      Die Bergprüfung im Wiesental powered by Henni
    • hallo Henni,

      wenn du und andere anstatt mit Alu bedampften Chrombeschlagteilen, mit ganz normalen schwarzen Teilen leben könnt ... dann geht alles viel schneller (als Basic Bausatz :) )

      Die ganzen Kleinteile in Chromoptik zu bringen, wird noch viel Hirnschmalz kosten. Ein Bekannter hat bereits solch einen Stab gebaut, der in solch einen Trommelofen rein kommt
      der ist 1,4 mtr. lang und da werden die Teile aufgesteckt. Wählt man den Abstand unter den Teilen zu klein / eng gibt es häßliche schwarze Schatten ... leider.
      Egal wie viele Teile man da drauf bringt - ein solcher Spieß kostet 350 Euro zum bedampfen mit finaler Klarlackschicht (hab ich mir auch günstiger vorgestellt)

      Wie schon geschrieben, es gibt einige Punkte wo ich aktuell noch keine Lösung habe und mir auch keiner sagen kann, wie das damals vor 50 Jahren gemacht wurde.
      Alternative wäre auch ein Galvanik Betrieb, aber ob die Lust auf solche kleine Teile haben und die überhaupt diese aufspannen können ????

      deshalb - RTR in fast originaler Optik - da gehen noch Monate ins Land - deshalb Weihnachten 2020 ;)

      aber zum Glück gibt es ja Molotow Chrom Stifte die wirklich gut funktionieren (als private Notlösung)
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike

      The post was edited 1 time, last by slotmike ().

    • Werbung
    • slotmike wrote:

      wenn du und andere anstatt mit Alu bedampften Chrombeschlagteilen, mit ganz normalen schwarzen Teilen leben könnt ... dann geht alles viel schneller (als Basic Bausatz )
      Ich kann damit leben,
      sehr gut sogar! :thumbup:
      Gruß Henni

      Fahren Sie bitte vorsichtig... immer!

      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter!

      Die Bergprüfung im Wiesental powered by Henni
    • New

      slotmike wrote:

      COX Achsen haben zwar das Gewinde - aber leider nicht in der Länge das es zu FL passt.

      Wir werden die Lager fertigen für Zoll Achsen, aber in Serie werde ich den Weg mit metrisch gehen und das Werkzeug umarbeiten auf 3,00 mm Bohrung.
      Das Fleischmann Rennchassis hat zwar eine HA mit Schraubgewinde aber die Alu Felge nicht.Die wird mit 2 Muttern gehalten.Dazu gibt es diese Werkzeug.Eine besonderheit sind auch die HA Lager.Die sind nicht rund sondern eckig.Nur das Nylon 46 Ritzel hatte eine eingelegte Mutter.Bei meinem ersten FL Chassis war dieses Achslagerimg135.jpg auch aus Messing.Fleischmann werkzeug.jpg

      The post was edited 1 time, last by wolsad ().

    • New

      ganz einfach - weil dein Rennchassis keine originalen Felgen hat
      defintiv sind Felgen mit 1/8 Zoll IG eingeschweißt

      das Spiel wird mittels Mutter links und rechts eingestellt und dann das Zahnrad aufgeschoben, dann wieder ne Mutter, dann die Felge und nochmals gekontert mit Mutter in der Felge !

      diese Lösung ist natürlich nicht mehr zeitgerecht - 3 mm Technik ist besser und frei verfügbar, die Felgen mit dem Doppelhumb auch Quatsch - heutzutage werden überall Flachflegen verwendet

      Modell-Race-Anleitung.jpg
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • New

      Hallo Zusammen,
      bin ein grosser Fleischmann Fan. Habe etliche in meiner Sammlung.Mich würde das mit den Fahrerfiguren Interessieren.Gibt es da schon Überlegungen. habe gesehen das dieses Jaht z.B eine durchsichtige Lexan Karosse auf dem Markt kommt Fahrer ohne Kopf.Würde mich Freuen wenn da auch etwas kommt und natürlich für die anderen Fahrzeuge.
      L.G.
      Dirk
    • New

      Geduld ist eine Tugend

      was im Shop oder hier im Thread steht ist fix
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Werbung
    • New

      slotmike wrote:


      Wie schon geschrieben, es gibt einige Punkte wo ich aktuell noch keine Lösung habe und mir auch keiner sagen kann, wie das damals vor 50 Jahren gemacht wurde.

      deshalb - RTR in fast originaler Optik - da gehen noch Monate ins Land - deshalb Weihnachten 2020 ;)

      Mike, das ist doch nicht schlecht. Wenn man in manchen Punkten nicht mehr die 100% originale Optik hinbekommt, hast du doch automatisch vernünftige Unterscheidungsmerkmale zu den Originalmodellen -> Problem gelöst.
      Ich würde Teile, die verchromt sein sollen, einfach in silbergrau spritzen. Wer's dann verchromt haben will, muss halt mit dem Molotow Stift selber aktiv werden.
      Und spricht etwas dagegen, neue Modelle einfach aus Bausatz auszuliefern? Das spart bei dir den Montageaufwand und dürfte auch den Preis in Grenzen halten, und der Käufer hat gleich was zum basteln.
    • New

      Diese COX Achsen gibt es bei M.Ortmann.Ob das Originale oder nachgefertigt-keine Ahnung.


      Gewindeachsen 1/8 Zoll, 41mm – 28mm Blankanteil


      Gewindeachsen 1/8 Zoll, 51mm – 20mm Blankanteil

      Gewindeachsen 1/8 Zoll, 57mm – 28mm Blankanteil

      Gewindeachsen 1/8 Zoll, 57mm – 30mm Blankanteil


      Gewindeachsen 1/8 Zoll, 70mm – 40mm Blankanteil

      Gewindeachsen 1/8 Zoll, 70mm – 43mm Blankanteil
      Gewindeachsen 1/8 Zoll, 76mm – 44mm Blankanteil
    • New

      slotmike wrote:




      aber zum Glück gibt es ja Molotow Chrom Stifte die wirklich gut funktionieren (als private Notlösung)
      Habe soeben einmal nach Molotow Chrom Stiften gegoogelt. Da gibt es mehrere.
      Welche sind für mich geeignet?
      Ich möchte gerne auf alten Kunststoffen (z.B. den Motorattrappen der Lotus 40) wieder einen glänzenden Chromlack haben.
    • Werbung
    • New

      Hallo Carsten,

      wenn du eine Airbrush hast, kannst du auch nur die Nachfülltinte kaufen und es brushen. Die Ergebnisse sind dann auch super.
      Wichtig ist nur, dass die Oberfläche wirklich makellos ist, keine Kratzer etc. die siehst du sonst auch danach noch extrem.

      gruß

      Michl
      Heute ist Mittwoch, der Tag an dem alles passieren kann
    • New

      nimm den Stift in 1 und 2 mm
      der 4 mm ist zu dick

      mit dem 1 mm den Rand ziehen und mit dem 2 mm ausfüllen

      auch die Haubenverschlüsse kann man damit machen
      SL - vorher nachher, wer es besser braucht, abbauen und in die Spülmaschine mit dem Chromteilen - hinterher sind diese blank fürs neue beschichten
      l40.jpgmbsl1.jpgmbsl.jpg
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike

      The post was edited 1 time, last by slotmike ().