GR 245 Auto bauen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • GR 245 Auto bauen

      Hallo liebe Slotter,

      Ich würde gerne ein Gruppe 4 Auto bauen. Ich habe hier noch einen Porsche 924 von Monogramm rumliegen. "Problem" bei dem Auto ist die Fahrzeugbreite. Hinten lassen sich original belassen so um die 73 mm realisieren. Reicht das um ein halbwegs konkurrenzfähiges Auto auf die Räder zu stellen ?( . Ich würde da gerne Eure Meinung hören, ehe ich in ein Projekt sinnlos Zeit und Mühe investiere.

      Dann gibt es noch die Chassisfrage: Schöler oder Plafit?
      Mit Plafit S24 oder S24 SLP1 kenne ich mich aus. Mit Schöler kaum. Das Schöler Striker 55 scheint mir für den Porsche jedoch die bessere Wahl zu sein ?( .

      Vielleicht liest hier der sogenannte alte Mann mit. Wenn er der ist, den ich meine, dass er ist, würde ich mich über Feedback von ihm freuen. Aber selbstverständlich nicht nur von ihm. Jeder Rat von jemandem der sich mit der Gruppe 245 auskennt ist heissbegehrt :) .

      LG, Stan
    • Werbung
    • Warum nicht Karosse verbreitern ??

      Google mal Porsche 924 Gruppe 4 und schau die Bilder.
      Da findest Du diverse Varianten von Gruppe 4 Verbreiterungen......
      Nur soviel zum Thema 1:18 heavy metal Slotcars: "...natürlich sollte man nie ein Urteil über etwas fällen, bevor man es nicht selbst probiert hat."
      Zitat von Sebastian Vettel
    • Hi Stan,

      keine Frage ohne Gegenfrage(n) . . . ;)

      a)
      Woher soll ich wissen, ob ich der bin, den Du meinst !?
      ;)
      Ich mach' (u.a.) die 245 West - seit ca. 15 Jahren.
      Vlt. hilft ja diese Info!?

      b)
      Willst Du mit dem 924 ernsthaft 245 fahren - oder wird das Car eher so "zum Spaß" gebaut !?
      Falls Ersteres der Fall ist, wird's tatsächlich schwierig . . .

      c)
      Entspricht Dein Freelotter-Status "Anfänger" auch Deiner Fahr-Erfahrung !?
      Dann wird's halt ggf. noch schwieriger . . .


      Jetzt zu Deinen Fragen:
      Wenn der Monogram 924 halbwegs Scale umgesetzt ist, müsstest Du bei ca. 100mm Radstand landen.
      Der sollte sich soeben mit einem unveränderten SLP1 abbilden lassen . . .
      ( Hintergrund: Wird der Radstand noch kürzer - z.B. beim 934 turbo - müssen ggf. das "T" und das "U" gegen kürzere Varianten ausgetauscht werden. )

      Wenn Du das SLP1 kennst, würde ich immer dieses Chassis verwenden. Nicht nur das vorhandene Know-How, sondern auch die vorhandenen E-Teile sind da ggf. vorteilhaft.
      Von der Performance her geht's eh in Ordnung.
      In der 245 haben die SLP1 einen hohen "Marktanteil" - wobei man durchaus auch mit'm Striker vorn fahren kann. (mutmaßlich auch mit'm Frühstücksbrettchen, wobei das jetzt keine Analogie zum Striker ist!)

      Zum Thema "konkurrenzfähig" . . .
      Die Ergebnislisten bei uns weisen glücklicherweise aus, dass es in allen Gruppen nicht DEN Sieger-Body gibt.
      Wesentliche Einflusskriterien für's "konkurrenzfähig" sind - neben dem Body - vor allem:
      - Aufbau des Chassis
      - Aufbau des Bodys
      - Verklebung
      - Kompatibilität zum Fahrer und seinen Talenten
      - Kompatibilität zur Strecke/ zum Layout des Kurses
      Und ich würde diese Kriterien als nahezu gleichwertig zur Auswahl des Bodys setzen!!

      Faustformel ist, die übliche Spurbreite (für die Gr.4 also 78mm) solltest Du schon treffen - weniger, weil schmaler Mist ist... sondern, um halbwegs die Spur der Anderen zu befahren. Da hat's i.d.R. mehr Grip. Sonst braucht's halt immer ein paar Runden/ Minuten, bist Du Dir Deine eigene Spur gelegt hast . . .
      Dieselbe Aussage gilt auch für den Radstand, der dieser maßgeblich den "Schwenkbreich" des Hecks bestimmt . . .
      Und das ist bei den Sprintrennen der 245 mit 3 Min./Spur schon ein Kriterium, speziell bei weniger erfahrenen Folks!

      Soo... das muss als grundsätzliche Einschätzung erst einmal reichen. Ich kann die o.a. Thesen dutzendfach mit Beispielen belegen - dann mag aber hier mutmaßlich niemand mehr mitlesen . . . ;)


      CU
      Ralf
    • Hallo Stan,

      vielleicht hilft dir dieser Link weiter:
      gruppe245-sued.com/2018/08/21/…gebaut-fuer-die-gruppe-4/
      VIEL Spaß dabei

      Michl
      Heute ist Mittwoch, der Tag an dem alles passieren kann
    • Werbung
    • Hi sog. alter Mann,

      Ich lese du bist es. Mich kennst du eventuell aus Trier. Ich bin eine Zeit mit meinem Bruder und Martin B. in der OEPS und dann in der LMP Pro gefahren. Bin also kein blutiger Anfänger mehr.

      Gruppe 245 möchte ich in Zukunft ab und zu fahren. Mich reizt das Konzept, die Youngtimer Autos und die Möglichkeit sowohl auf Holz als auch auf Carrera-Schiene zu fahren. Ich wollte vor Jahren schon mal an der 245 Easy teilnehmen, aber leider ist aus irgendwelchen Gründen nie was daraus geworden :(

      Vielen dank für deine ausführlichen Erläuterungen. Ich habe noch 2 SLP Cup Autos, die nicht mehr zum Einsatz kommen. Plafit SLP1 Fahrwerk(e) ist (sind) also vorhanden und auch ein wenig Know-How im Umgang damit.

      Im Regal habe ich ebenfalls eine GFK Karosse eines BMW M1 Gruppe 5 von Frank Friedrich liegen. Den würde ich eigentlich gerne bauen, wollte ihn vorher aber mal zur Begutachtung vorlegen, ob der konform ist und wieviel Blei darein muss.

      Ehe ich jetzt aber munter drauflos baue, wollte ich mal im voraus eine Gruppe245 Veranstaltung live besuchen, um mit den Leuten dort vor Ort zu quatschen und mir ein Bild zu machen. Die Autos sollten später schon konkurrenzfähig sein. Das erhöht den Spassfaktor :D

      Ich wollte aber auch schon zum ersten Besuch ein eigenes Auto mitbringen. Ein Auto das leicht zu bauen ist (das zB keine Spezial angefertigten Karosseriehalter benötigt, …).

      Ich habe noch irgendwo eine halbfertige BMW 635 Karosse herumliegen. Sollte doch mit einem Schöler Inliner eine gute Basis sein für ein Gruppe 2 Auto ergeben. Da wäre doch das Schöler-Inliner mit gefedertem Vorderbau und Motorloch die richtige Wahl, oder etwa nicht.

      Ich frage halt hier, weil bei mir im Club niemand Gruppe 245 fährt. Ralle und Peter H. haben das wohl getan. Aber das scheint mir schon länger her zu sein.

      Liebe Grüsse,
      Stan
    • Alles klar,

      dann fass' ich 'mal zusammen:

      Belass' es beim SLP1 . . .

      March M1 von FF geht - er baut den Body nur arg leicht, also Ausgleichsgewicht. Wie viel, müssen wir schauen - also mitbringen!
      ( zur Erläuterung: Body muss nach wie vor nur 60g aufweisen - Ausgleichsgewicht kommt also NICHT on top! )

      635 CSi geht immer - wird m.E. aktuell unter Wert gehandelt. Schöler drunter geht auch - musst nur den HA-Halter stabilisieren, vorne viel Alu verbauen und 'n Schwung Gewicht nach hinten bringen. Das Chassis ist serienmäßig (auch bei 18D) zu kopflastig!

      Spezial angefertigte Karo-Halter!? Kannst auch mit ganz normalen Haltern alles in Grund und Boden fahren. Die Folks in der 245 werden nur so langsam alt (und vor allem: faul). Deshalb rufen sie immer öfter nach Basti, der dann die Fräse in Schwingungen versetzen muss . . .
      Von unseren Autos hat genau eines speziellere Karo-Halter (weil der RI 'was austesten wollte) - der Rest fährt auf Standard-Plafit Platten etc. Das reicht alle 'mal zum Mithalten. Wobei... die von DoSlot gefrästen sind sowohl für's eigene Ego als auch für Ennos WIndelkasse gut ;-))

      Live besuchen ist immer 'ne Idee. Dann mitfahren geht auch - geb' halt nur vorher Nachricht, dann kümmere ich um Gefährte . . .

      TR hat eine kurze und ruhmreiche 245-Vergangenheit: Alfons, Martin, PeterO und Ulli sind anno 2002 'mal angetreten . . .
      Ralle hat ein Teamrennen bestritten - war'n Kulturschock, da keine Stubbis in ausreichendenMengen verfügbar waren und Ralle nur'n Rucksack mit hatte ;-))
      PeterH hat sogar 'mal 'n Gruppensieg geschafft - da war er aber noch jung UND dynamisch. Dabei ist er aber immer noch!
      Vergessen hast Du "never-coming-Wombel"; der hat verdammt viele 245-Events hinter sich.

      Frag' 'mal genau beim "Wombel" an. Der hat Autos bis zum Abwinken und kann bestimmt 'was abgeben/ verleasen etc. !
      Musst halt nur den Flugrost abklopfen ;-))


      CU
      Ralf
    • Werbung
    • Hallo Ralf,

      Ist dieses neue Fahrwerk in der Gruppe245 erlaubt ?

      [Blockierte Grafik: slotpoint.de/media/image/produ…platte-55-mm-gefedert.jpg]

      UND bezieht sich deine Aussage: " Schöler drunter geht auch - musst nur den HA-Halter stabilisieren, vorne viel Alu verbauen und 'n Schwung Gewicht nach hinten bringen. Das Chassis ist serienmäßig (auch bei 18D) zu kopflastig!" auf dieses Fahrwerk?

      Wie gesagt das Plafit Pro Inliner Expert Kit High-Grade liegt unbenutzt im Regal. Wenn es "konkurrenzfähig" ist, ist es natürlich erste Wahl :thumbsup: . Ich bin mal gespannt, was du dazu meinst.

      Den Chevrolet Camaro Z28 Deckel habe ich halbfertig auch noch hier rumliegen. Vor zig Jahren habe ich das alles mal für die Gruppe 245 eingekauft. Ich glaube diese Teile sind längst nicht mehr im Handel erhältlich. Wäre schön, wenn ich das Projekt jetzt endlich realisieren könnte.

      Liebe Grüsse,
      Stan
    • Hi Stan/ Marc (?),

      wir haben in der 245 West die Chassis-Technik quasi auf Basis Mitte der 2000er Jahre eingefroren.
      "Schöler" meint bei uns immer "produziert von Uwe Schöler"! Alles, was unter diesem label zu einem späteren Zeitpunkt produziert wurde (oder wird), ist unerwünscht . . .
      Wir haben prima Competition und möchten dieses Gefüge nicht durch Neuentwicklungen durcheinander bringen.
      Deshalb ist z.B. auch kein DoSlot Chassis bei uns homologiert . . .
      Einzige Ausnahme ist das Schöler Inliner 48mm ungefedert von Slotpoint, weil's baugleich zur alten Ausführung ist - jedoch nicht mit dem LK-Halter aus CfK!
      Da dieses Chassis baugleich ist, gelten auch die von mir getroffenen Aussagen zur Kopflastigkeit . . .

      Plafit Inliner Pro und Camaro ist voll in Ordnung. Mit dieser Kombi hab' ich Sebastian (allerdings auf'm Trabbi) vor ein paar Jahren den Titelerwerb schwer gemacht . . .
      Es gelten aber auch hierfür die o.a. Aussagen - i.e. "ist kein Selbstläufer" . . .
      Für alle Plafit Inliner gilt ebenfalls: Den HA-Halter stabilisieren! Dazu den PF1222 erwerben (sollte es bei Kurt noch geben, sonst mich anfunken!), seitlich leicht abschleifen und "verkehrt herum" innen (also von oben) auf den HA-Halter verschrauben. Dann wird aus dem offenen "U" quasi ein geschlossener Kasten. Einfach 'mal in die Chassis-Tipps zur 245 gehen - auf Seite 5 sieht man die Anordnung ganz gut.


      CU
      Ralf

      The post was edited 3 times, last by sog. alter Mann ().

    • Werbung
    • sorry - hätt' ich sagen müssen...
      Die meisten Bausätze der "Ponycars" in 1:24 halten den max. Radstand nicht ein. Das Gros weist eher Gruppe-C-Radstände auf . . .
      Evtl. ggf. vlt. noch beim "Camaro I"

      Mir ist als Z28 nur der Fujimi Bausatz bekannt, der die 110mm schafft. Den gibt's immer 'mal wieder Wiederauflage in Japan.
      Diese Ausage (i.e. Fujimi) gilt m.W. auch für den Firebird . . .

      CU
      Ralf
    • Hi Slotkollegen,

      Aus dem Gruppe4 Projekt ist nun ein Gruppe2 Projekt geworden. Egal, der Threadtitel stimmt immer noch. Gruppe 4 ist für später.
      Am Anfang eines jeden Projektes steht bekanntlich die Beschaffung, der dafür notwendigen Teile.

      Deckel ist vorhanden, Felgeneinsätze und Decals sind im Bausatz enthalten.

      Schwarzer Carrera Motor ist vorhanden.

      Welches Ritzel und welches Kronzahnrad werden in der Gruppe2 gefahren. Kronzahnräder muss ich mir auf jeden Fall besorgen.

      Scaleauto Hinterreifen fehlen auch.

      Was das Chassis anbelangt, so gibt es ebenfalls noch das eine oder andere Teil zu besorgen. Motorhalter für 18D Motor ist unauffindbar. Trotz emsiger Sucherei. Steht also ganz oben auf der Einkaufsliste.

      Welcher Motorhalter passt für eine Reifengrösse von 24,5 mm? Gibt es da nur einen? Plafitnummer?

      Um den HA-Halter zu stabilisieren brauche ich dann auch noch das Teil PF1222. Danke Ralf für den Tip :thumbup:

      Ich habe da so ein "komisches" Teil, wo ich dachte, das wäre eventuell dafür gedacht. Weiss da zufällig jemand mehr?
      DSC_5848.JPG

      So dachte ich könnte man das Teil einbauen:

      DSC_5843.JPG

      Was wohl am schwierigsten zu beschaffen sein wird, sind die speziell an den BMW Deckel anzupassenden Karosserieträger. Das Plafit Chassis ist 50 mm Breit. Der BMW Deckel misst zwischen den Schwellern in der Breite 60 mm. Dann bräuchte ich also auf jeder Seite einen +/- 4mm breiten Messing Karosseriehalter, der 1,5 bzw. 2 mm dick sein soll. Also "Basti" hier für fragen? Dann klappt es bestimmt :D

      Beste Grüsse,
      Stan