Ein neues Kapitel in der Geschichte des SAC Stolberg - heute mit Frage an die Clubfahrer

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Dann wird der ehemalige Heizkeller wieder zum Heizkeller :thumbsup: , großartig. Ich drück euch die Daumen das es klappt mit dem Raum.

      Gruss Ralf

      :auto25: :auto3:
      "Der 2. Platz ist eine Ehrentafel auf der Damentoilette"
    • ebay Werbung
    • New

      Huhu,

      das Material ist für mich zweitrangig..... es kommt auf die Streckenführung an. Abwechslungsreich/ anspruchsvoll sollte die Bahn sein und vor allem gut platzierte Fahrerstände/-sitze, keine verdeckten Schikanen und möglichst so, dass die Einsetzen ohne Greifer an alle Stellen kommen.
      Und was die Nascaros angeht.....egal was vorher gelaufen ist.... Für diese muss die Bahn eh doch abgewaschen und grippfrei sein... :D
      Falls ihr aber auch über Langstreckenevents im Scalebereich nachdenkt.... Sollten es 2 6-spurige Bahnen werden, da so 12-14 Teams gleichzeitig fahren könnten..

      /Ralph
    • New

      Heizkeller ist gut, Ralf :D :D


      Nein, die Bahn soll nicht "geglued" werden (wir sagen eingeschmiert).

      Und natürlich soll sie abwechslungsreich sein, weil wir ja selbst wissen, das große Flexibahnen für Scaleauto, 32er und Zwerge schnell langweilig werden können. Wir wollen keine zwei ähnlichen Bahnen haben, sondern ganz unterschiedliche.

      Ich glaube, bei Dingen wie Fahrerstand, Einsehbarkeit etc. dürft ihr ruhig auf unsere Erfahrung vertrauen. ;)

      Also, Plastik oder Holz ist die Frage, die uns am meisten interessiert :?: .

      Trotzdem schon Mal danke für Eure Meinungen :thumbsup: .
      Wir suchen einen neuen Clubraum!
      Wer kann helfen?


      Sollte dies hier jemand lesen, der in der Region Stolberg / Düren / Eschweiler einen Raum von mind. 70 m² Größe kennt, sind wir für einen Hinweis an mail@sac-stolberg.de sehr dankbar.


      www.SAC-Stolberg.de
    • New

      Huhu meine Meinung wer Plastik da es in NRW Hauptsächlich Plastik gibt ....

      Und wenn ich jetzt auf Holt spielen will muss ich die Wagen umbauen / änderen ....und das mache ich nicht .

      Fahre öfter in Bro Siegburg Köln Duisburg Kamp Linfort ....etc und immer Plaste ohne groß umzubauen.

      Grüße Stefan ....der Viehtreiber vom BRO
    • ebay Werbung
    • New

      Hallo zusammen,

      wenn 32er gefahren werden sollen, sollte es definitiv Plastik sein. Am Besten auch eine Carreraschiene.
      32er auf Holz ist eher ein Abenteuer. Da müssen die Autos schon echt schwer werden.
      Auf der Carreraschiene läuft dann von 32er bis 124 (Scaleauto, Nascar....) alles hervorragend und die meisten wissen worauf sie sich einlassen.
    • New

      Hallo Podi, Stefan und andere Carrera-Schienen-Fan`s, :)

      wo seht Ihr die Probleme von Plasik - gegenüber einer "saubere" Holz-Bahn,

      was muß zwingend an einem Plastikbahn-Auto umgebaut werden,


      damit es auf Holz sogut fährt, wie auf Plastik ?
      Es grüßt Euch, Kalle
      vom SAC Stolberg 1963

      und fahre einen BlueBerry-Regler
      Je weniger einer weiß, desto fester glaubt er an das, was er weiß
    • New

      Durch die vielen Schienenstöße und die nicht topfebene Bahnoberfläche der Carreraschiene werden viele Mankos der Autos verschleiert, die erst auf Holz sichtbar werden.

      Aber das sehe ich weniger als Problem.

      Holzbahnen sind in der Regel schneller, weil die Kurvenradien smoother ausgelegt sind. Bremspunkte müssen wahrscheinlich nicht so exakt gesetzt werden, wie auf Carrera.

      Ich bin Holzbahn-Heimbahnfahrer und komme auf fremden Holzbahnen daher wesentlich leichter klar, als auf fremden Carrerabahnen. Das liegt einzig an den eckigeren Kurvenverläufen. Dort den Rhythmus zu finden ist etwas schwieriger.

      Ist aber nur mein persönlicher Eindruck.
    • New

      Tach...

      also wenn die Möglichkeit besteht für 2 1/2 Bahnen, dann würd ich Holz und Carrera bauen.
      War auch mal mein Plan hier, aber gut anderes Thema.

      Denn beide Bahnen haben ihren Reiz. Wenn dann auch noch 32er gefahren werden sollen, sollte man das auf der Plastikschiene machen.
      Beim Scaleracing 1/24 biste auf beiden Bahnen zu Hause.

      Gruß Guido
      uuuund Tschüsing
    • New

      Kalle - Sac wrote:

      was muß zwingend an einem Plastikbahn-Auto umgebaut werden,
      Eine Holzbahn hat eine plane Oberfläche.
      Die C-Schiene ist immer leicht gewölbt.

      Zwingend würde ich jetzt nicht unbedingt sagen,
      aber wenn man es richtig machen will muß daher ein anderes Set Up von Vorderachse/Leitkiel her.
      Über unterschiedlich harte Chassis oder Federungen denke ich erst garnicht nach. :whistling:

      Zum Spurabstand...
      ich finde die 10 cm der C.Schiene eigentlich perfekt.
      Da machen Überholmanöver bedeutend mehr Spaß
      als wenn man genug Platz hat!
    • ebay Werbung
    • New

      Huhu Kalle,

      das mit den 32ern und Gewicht sehe ich nicht so.... NSR, Slot.it laufen auch auf Holz mit/ohne Glue sensationell.
      Was das Setup angeht.... Tja, da kommt es ganz drauf an, welche Zielgruppe an Fahrern angesprochen werden sollen.
      Ein Auto, welches auf C-Schiene läuft, wird auch auf Holz fahren. Will man aber vorne mitfahren, muss man schon Anpassungen vornehmen. Einerseits durch die unterschiedliche Tiefe der Leiter, als auch die Höhe des Leitkiels am Chassis, die verwendeten Schleifer, Übersetzung, Schliff der Reifen, Wackel, Federung, Einstellung der Höhe der Vorderachse und so weiter....
      Ein Wagen der auf Holz fährt, kann auf C-Schiene z. B. sehr anspruchsvoll zu fahren sein....
      Daher habe ich in meinem Fundus in jeder Klasse Fahrzeuge für Holz und C-Schiene ...auch und ja, neuerdings auch für Ninco..

      Letztendlich ist es egal, da ich eigentlich, wenn ich im Wettbewerb fahre.... und nicht wie oft zum Spaß... den Wagen auf die an dem Abend vorherrschenden Grippverhältniss optimiere....

      Für Plastik spricht eigentlich nur, dass diese nachträglich einfacher zu digitalisieren ist...
      Für Holz spricht, dass Du besseren Stromfluss hast und auch einmal mit Flexi & Co drüber bügeln kannst..., was bei Plaste deutliche Optimierungen bzgl. Leiter bedeutet...
    • New

      @ Kalle: Wenn ich Benno richtig verstanden habe werdet Ihr auf jeden Fall eine 6-spurige Holzbahn bauen. Es geht hier um die zweite Bahn die Ihr bauen wollt.

      Erste Frage: Warum nochmal das gleiche Konzept?

      Ihr als ältester Slotcarclub Deutschlands werdet sicherlich sehr gut Euer Klientel kennen. Da müßt Ihr also zunächst einmal darauf achten daß Eure Clubber zufrieden sind.

      Wenn Euer Ziel ist neue Leute in den Club zu bekommen (und damit meine ich jetzt nicht gestandene Slotracer aus anderen Clubs) dann solltet Ihr bedenken dass die in der Regel aus dem Heimbahnbereich kommen wo bis auf wenige Ausnahmen auf Plastikbahnen gefahren wird.

      Eine Plastikbahn ist von ihre Charakteristik immer hakeliger zu fahren als eine Holzbahn. Das liegt daran dass man ja nur eine begrenzte Auswahl an Schienen hat. Bei Carrera 4 Kurvenradien. Wenn man die 6-spurig bauen will bedeutet das eine Bahn mit zwei verschiedenen Kurvenradien. Das war´s. Es gibt also maximal den Übergang von einen auf den anderen Radius und dieser Übergang erfolgt sozusagen abrupt weil es ja keine Zwischenstücke gibt. Am Ende der Kurve geht es geradeaus weiter. Willst Du diagonal weitermachen mußt Du sägen.
      Bei einer Holzbahn kannst Du dagegen eine homogene Linienführung aufzeichnen und dann nachfräsen. Darum laufen diese Bahnen dann auch viel schöner.
      Wer also das hakelige Fahren auf der Plastikschiene gewohnt ist wird grundsätzlich auf einer Holzbahn schnell klarkommen. Bist Du aber das homogene Fahren auf Holz gewohnt wirst Du wahrscheinlich auf einer Plastikschiene dein blaues Wunder erleben.

      Wenn Du also nur im Club auf Deiner Holzbahn fährst dann mach das. Willst Du aber auf verschiedenen anderen Bahnen fahren dann rate ich Dir zu Plastik denn dann wirst Du auch auf fremden Plastikschienen schneller klarkommen als wenn Du nur Holzbahnen gewohnt bist. Außerdem hast Du als Plastikbahnfahrer wie gesagt sowieso weniger Probleme auf Holzbahnen klarzukommen.

      Die Clubbahnen im Norden sind fast ausschließlich Holzbahnen. In den 15 Jahren die wir in unserem Renncenter eine Plastikbahn betrieben haben hatten wir zahlreiche Besucher aus dem Westen aber keinen einzigen aus dem Norden. Dabei liegt Bad Rothenfelde genau in der Mitte zwischen diesen beiden Regionen.

      Was das Thema Mannis NASCARs angeht: Mensch Kalle, da bist Du doch im Thema. Mein Rat: Ruf den Papst an. Der wird Euch schon sagen was Ihr machen sollt. ;)
    • New

      Hallo Poldi,

      ok, also . . . eine ? ;)

      die Antwort von Manni kenne Ich schon, ohne anzurufen :)
      Es grüßt Euch, Kalle
      vom SAC Stolberg 1963

      und fahre einen BlueBerry-Regler
      Je weniger einer weiß, desto fester glaubt er an das, was er weiß
    • New

      Hallo ,
      die pro und contras sind schon zu genüge vorgetragen worden.
      Wir haben uns bei der Gründung unseres Vereins schon gleich für beide Materialien ausgesprochen.

      Nun muss ich sagen, das im laufe der Zeit unsere H-bahn wesentlich stärker frequentiert wird als die C-schiene.
      Ich kann leider nicht ergründen warum es so wenige Heimbahnfahrer gibt ,die mal(oder öfter) ihre Autos auf
      eine 38m lange analoge Strecke stellen wollen.
      Dies befeuert natürlich immer wieder und öfter die Idee , die C-schiene gegen eine 2. Holzbahn auszutauschen.
      Da jedoch Slotter nicht von den Bäumen fallen und nicht direkt in unser Clubheim plumpsen , wird es wohl erstmal so
      bleiben.
      Auf der anderen Seite hat je nach Layout eine C-schiene einen höheren Anspruch ans Fahren - was
      ich gerade auch bei mir feststellen muss, wenn ich versuche diese kleinen NSR Raketen im Slot
      zu halten.
      Gruß
      Thomas O.
      .......................................................................Gründungsmitglied im Slotfreunde - Berlin e.V.
      ---------------------------------------------------------------------
      ------------------------------------------------------------------
      Meine Videos :

      youtube.com/user/thomasoldie
    • Google Werbung
    • New

      Fragt doch mal die Clubs um Euch herum, ob sie mit ihren 32ern was anderes als Plastik fahren würden. Dort sehe ich für ein paar Events das höchste Potential.
      Heimbahnfahrer gehören abgeholt, ganz klar. Jedoch ist dort der Zulauf unberechenbar. Da kann es möglich sein, dass niemand kommt weil sie im Keller bleiben möchten, bishin zu mehreren Mitfahrern ist da alles drin.
    • New

      Hallo an alle..

      Euer Verein gibt es schon so lange...
      Ihr habt so viel Erfahrung was geht und was nicht..
      Ich schaue auf eure Webside .. und ich weiss was in Eurem Verein gefahren wird..wo Eure Stärken sind...
      ...... verbiegt Euch nicht..!!!
      Bleibt offen für neues.. rennt aber nicht jedem Trend nach.. passt auf Newcommer auf,welche alles neu machen wollen... hört auf Personen welche schon länger in dem Hobby sind.

      Meine Meinung

      Gruss Thomas

      The post was edited 1 time, last by Slotscheune-CH ().

    • New

      Man ich wünsch es Euch, gutes Gelingen baut halt eine Holzbahn wie schon vorgeschlagen 6 Spur und eine Plastik 4 Spur die Ihr dann auch Digital auf 2 Spuren nutzen könnt. Dann seid Ihr mal für alles offen. Gruß.
    • New

      Hallo an alle..

      .. oder wenn der Platz reicht, verzichtet auf zwei Bahnen und installiert eine BlueKing...
      Entsprechend eingerichtet geht da alles von 1:32 bis G7.
      Wem sag ich das...
      Und passt zur Vita von Eurem Club..

      Nur meine Meinung..

      Gruss Thomas