(erledigt) Wie giftig ist Trimmblei?

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • New

    Vau Acht wrote:

    besser Kresse züchten
    ...wusste gar nicht das Kresse UV abstrahlt ;)

    Echt gefährlich das Zeug....Der Gärtner lebt ähnlich gefährlich wie der Schweisser und Slotter :D
  • Werbung
  • New

    slot-xtreme wrote:

    Ich find's lustig. Da macht man sich Gedanken über das Blei und nutzt deutlich gefährliche Dinge, wie Dowanol, Aceton, Bremsenreiniger, zerspant Kohlefaser, lötet mit Bleilot, atmet Sekunderkleber beim Versiegeln und Schleifen, etc.
    ... das macht es dem Pathologen jedenfalls nicht einfach, die eindeutige Todesursache zu bestimmen ...

    ... und statistisch gesehen ist Slotten zu 100% tödlich ;(

    @Winemaker

    ... ich dachte der geht gar nicht mehr raus :D
    Grüße Jochen
  • New

    Hallo,

    über die Gefahren des Alltags kann man, wie man hier sieht, intensiven Gedankenaustausch betreiben. Das hier auch Humor Einzug hält finde ich doch klasse. Das Leben ist eh in einigen Punkten trist genug. Meine Ausgangsfrage hatte aber durchaus ernsten Charakter. Ich bin weder Chemiker noch Mediziner und Poldi äußerte in einem anderen Thread, dass Blei giftig sei. Dies regte mich zum Nachdenken an, ob ich in der Vergangenheit möglicherweise zu blauäugig mit Blei umgegangen bin und ich wollte einfach nochmal eine zweite, dritte oder vierte Einschätzung zu dieser Fragestellung. Das auch darum, weil wir im Club ja auch anderen empfehlen die Autos mit Blei zu trimmen. Für mich bedeuteten die Infos aus diesem Thread, dass ich zukünftig noch mehr auf den fachgerechten Umgang mit Blei hinweisen werde, wenn ich dessen Einsatz zur Trimmung empfehle.

    Viele Grüße, Danke für Eure rege Beteiligung an der Fragestellung und schöne Ostertage

    Roman
  • New

    Ist Trimmblei eigentlich ansteckend ?(


    PS:
    @Fastslotter
    Die Fragestellung (war mit #2 bereits beantwortet) ist auch nicht der Auslöser für die Ironie, sondern das, was slot-xtreme in #76 andeutet.
    Grüße Jochen

    The post was edited 1 time, last by jme ().

  • New

    jme wrote:

    ich dachte der geht gar nicht mehr raus
    und wenn dann nur eingewickelt in Alufolie wie Juck McGill der Bruder von Saul ( Better call Saul ) :D
    Bahn

    08.09.2018 : Starte nie ein Rennen mit leerem Tank
    27.10.2018 : Starte nie ein Rennen im Trainingsmodus
  • Werbung
  • New

    Ok, ich versuche, ernst zu bleiben... :P

    Also: Du wirst in unserem Hobby einiges giftiges finden. Angefangen von den Lacken, über Blei hin zu Feinstaub beim schleifen der Reifen. Und natürlich solltest Du bei allem, was Du tust, darüber nachdenken, ob Du die Gefahren für Dich zumindest gemindert hast (Tragen von Staubmasken bei Stäuben, Handschuhe bei Kontakt mit Chemie, etc).

    Wieviel Aufwand Du betreibst, liegt in Deinem Ermessen. (Es soll ja noch Leute geben, die trotz aller Gefahren sich bspw. nicht anschnallen im Auto.)

    Ja, Blei ist ungesund!
    Ein Blick in entsprechende Datenblätter wird Dir Klarheit bringen, was Du tun kannst, um die Risiken einer Bleivergiftung zu mindern.

    Nach der Arbeit die Hände zu waschen, kann jedenfalls nicht schaden. ;)


    Zu meinem Holzbahnlayout-Album

    Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
    Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
    Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
  • New

    jme wrote:

    Ist Trimmblei eigentlich ansteckend ?(
    Extrem sogar! Kaum hat sich eins deiner Autos infiziert, musst du höllisch aufpassen, dass ein anderes sich nicht auch was davon einfängt.

    Nicht umsonst spricht hier der Volksmund von der gemeinen Slotcar-Pest (medizinisch korrekter: PPB [pestis plumbum]).

    Nicht artgerechte Massenslotcarhaltung erhöht die Ansteckungsgefahr übrigens überproportional, wenn man nicht penibel für eine entsprechende Grundpflege sorgt und sich an geltende Hygiene- und Wartungsvorschriften hält.

    Nachtrag:

    Diogenes wrote:

    Nach der Arbeit die Hände zu waschen, kann jedenfalls nicht schaden. ;)
    Dieser Tipp sollte möglichst nicht nur nach der Arbeit Anwendung finden. :D
  • New

    Gummihandschuhe kosten fast nichts und sind Pflicht beim Arbeiten mit sämtlichen schädlichen Stoffen.

    Ohne Staubmaske schleift hier keiner Reifen.

    Meiner Meinung nach das Mindeste, wobei Schutzbrille auch sein sollte.
    Jeder hat irgendwas das ihn antreibt :thumbup:

  • Werbung
  • New

    Mr. Multi wrote:

    Ohne Staubmaske schleift hier keiner Reifen
    ...ich atme immer alles ein - zum Schutz für meine Mitmenschen ....
    das Gleiche mache ich mit den Dämpfen beim Kleben und Löten ....
  • New

    automated wrote:

    Darum bist du immer so gut drauf
    ....und dazu kommt noch der Galgenhumor....

    Aber Du hast mich Montag 05:30 morgens noch nicht gesehen...da sieht es schlecht aus mit Humor...dann nehme ich eine tiefen Zug vom Kontaktkleber :wacko:

    und los gehts in die Stresswoche :D ^^
  • Werbung
  • New

    Mr. Multi wrote:

    Ohne Staubmaske schleift hier keiner Reifen.
    Ähh... doch ich... :/

    Gruß
    Martin
    _________________________________________________________
    Slot-Racing is Life. Anything that happens before or after...is just waiting ...