Dualumbau für Solofahrer ohne Trennung der Slots - geht das?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Dualumbau für Solofahrer ohne Trennung der Slots - geht das?

      Nachdem ich vor kurzem an meiner zukünftigen Sommer-Outdoor-Wurfbahn (schnell aufgebaut, schnell wieder abgebaut, Vorstellung folgt irgendwann mal in einem eigenen Thread) einen bereits vorhandenen, aber leider völlig verhunzten weil nicht funktionierenden Dualumbau nach Pro-X-Udo durch intensives Befassen mit diesem Thema erfolgreich zum Laufen gebracht habe und dabei feststellen musste, dass so ein Dualumbau rein gar nichts mit Atomphysik oder Raketenwissenschaft zu tun hat, sondern viel einfacher ist, als ich mir das je hätte träumen lassen, keimt in mir nun langsam der Wunsch, auch meine Hauptbahn, den Sunny Hill Motor Raceway mit einer solchen Doppelnutzung zu beglücken.

      Leider ist der Aufwand dafür aber immens, da ich - im Rückblick leider - sämtliche ZES nur einfach verlegt und dann den andern Slot gebrückt habe. Um das zu ändern und jeden Slot für sich zu versorgen, müsste ich erst die Sitzgruppe unter der Bahn entfernen, den Deckenlift auf den Boden ablassen, die komplette 21-Meter-Bahn samt zweiter Ebene aus 8 mm Spanplatte abbauen, den Rasenteppich entfernen und noch viel mehr. Da ich voll berufstätig bin und Familie hab, würde diese Aktion mindestens einen Monat wenn nicht noch mehr in Anspruch nehmen und dafür fehlt mir zumindest im Moment einfach die Lust und auch der Nerv - sowas ist vielleicht mal was für kalte Herbst- und Wintermonate, aber selbst dann weiß ich nicht, ob ich mich in naher Zukunft dazu überwinden könnte.

      Nun kam mir aber ein - verrückter? - Gedanke, den ich hier mal einfach mal zum Besten geben will und der ja auch schon im Thread-Titel angedeutet ist: ich fahre die meiste Zeit ja allein an meiner Bahn und wenn Rennen gefahren werden, dann eher zu Dritt oder Viert, aber selten zu Zweit. Ein Dualumbau macht ja nun nichts anderes, als mithilfe eines 4-Pol-Schalters je nach Modus die Pole von Slot 1 und Slot 2 zu tauschen, sodass bei beiden Slots aus Plus Minus und aus Minus Plus wird bzw. umgekehrt. Diese Pole werden dann entweder zur digitalen CU oder zu zwei analogen Regleranschlüsse geleitet, die jeweils mit einem der beiden Slots verbunden sind. Korrekt soweit?

      Wenn ich nun aber mit nur einem einzigen Regler fahren wollte, just for fun & satisfaction, keine Rennen zu Zweit, rein zur Übung und um auch mal ein Auto ohne vorherige Digitalisierung auf die Bahn stellen zu können... dann müsste es doch - theoretisch - genügen, nur die Hauptzuleitung zu meinem ZES-Verteiler, der ja lediglich aus je einem Plus- und Minus-Kabel besteht, an besagten 4-Pol-Schalter anzuschließen und dementsprechend auch nur einen Regleranschluss damit anzusteuern. Und mit diesem müsste ich doch dann - erneut theoretisch - sowohl auf Slot 1, als auch auf Slot 2 fahren können... oder?

      Was sagen die Profis dazu: geht das oder geht das nicht? Was müsste beachtet werden, wären Brücken in Weichen oder der Piteinfahrt im Solobetrieb immer noch ein Problem, worauf müsste während des Betriebs geachtet werden, gibt es warum auch immer eine erhöhte Kurzschlussgefahren, hat das vielleicht sogar schonmal jemand hier so gemacht?

      Klar, das - entfernte - Ziel wäre natürlich irgendwann beide Slots zu trennen und den massiven Aufwand dafür eben in Kauf zu nehmen, aber für den Moment, so mal eben "auf die Schnelle" und nur für mich allein... was meint ihr? Blöde Idee weil... oder doch gar nicht so doof?
    • ebay Werbung
    • Hallo Sascha,

      Klar geht das, es reicht ein zweipoliger Wechselschalter. Die Mitte an die Bahn/ZE und an die eine Seite die CU und an die andere Seite (plus/Minus verdreht) der gelbe und die schwarze Buchse des analogen Reglers.

      Gruß Fluff
    • Bei proxudo.de wird durch den Umschalter analog und digital gertennt !
      Für den analog Betrieb brauch man auch eine eigene Anschlussschiene oder Box.
      Der eigentliche Umbau kostet rund 10 Euro.Wenn alles vorhanden.Allerdings müssen die beiden Slots ZES wie eine Analoge haben.Plus u.Minus werden auch durch den Umschalter getauscht.
    • Fluff wrote:

      Klar geht das, es reicht ein zweipoliger Wechselschalter. Die Mitte an die Bahn/ZE und an die eine Seite die CU und an die andere Seite (plus/Minus verdreht) der gelbe und die schwarze Buchse des analogen Reglers.
      Genau das wollte ich hören... oder auch nicht, ganz wie man's nimmt. :rolleyes: :D

      Da ich noch zwei 4-Pol-Schalter hier rumliegen hab... mit dem müsste es ja trotzdem gehn, oder? Die oberen bzw. unteren zwei Pins der drei Reihen lass ich einfach frei und wenn dann irgendwann doch mal ein "Vollumbau" kommt, bleibt der Schalter bestehen und bekommt dann einfach die restlichen Kabel angelötet. Richtig?

      wolsad wrote:

      Für den analog Betrieb brauch man auch eine eigene Anschlussschiene oder Box.
      Die "Anschlussschiene" wäre bei mir der ZES-Verteiler, ich möchte einen Transistorregler mit drei 4mm-Bananen-Steckern anschließen können - von daher brauch ich ja eigentlich keine "richtige" Anschlussschiene, wie Udo sie in seiner Umbauanleitung noch beschreibt (hab ich bei der oben erwähnten Sommerbahn ja auch nicht gebraucht - da gehen einfach die Zuleitungen direkt von der CU-Schiene zum Schalter).


      Mann, immer wenn ich denk, das war's jetzt erstmal mit basteln und bauen kommt wieder was neues dazu... :/

      Jetzt muss ich doch glatt mal schauen, was sich da als Anschlussbox für den Regler so anbietet und wie ich die ganze Geschichte möglichst platzsparend unterbringe. ^^
    • Hier mal ein Anschluss Plan.So hatte ich eine auch mal gebaut.Nur ein anderes Gehäuse.
      slot-stop.de/Kunststoff-Gehaeuse-124-x-72-x-30mm
    • ebay Werbung
    • Kochkaesschnitzel wrote:

      Wenn du im Forum nur halb so viel schreiben würdest, wäre der Umbau bestimmt in 2 Tagen erledigt!:mua:
      Das verstehst du falsch: ich schreib hier nur so viel, weil ich erst seit einem Jahr dabei bin - ich muss einfach jede Menge auf- und nachholen. Gib mir noch zwei Jahre und grob 3000 Beiträge, dann hab ich ein für mich akzeptables Level erreicht und werd ganz automatisch ruhiger. :whistling: :D



      Warum du dafür allerdings schon drei sechs acht Likes bekommen hast kann ich nicht nachvollziehen... ihr Säcke! ;)


      @wolsad

      Danke für den Link, das schau ich mir mal genauer an.

      The post was edited 2 times, last by Vau Acht ().

    • Kochkaesschnitzel wrote:

      Wenn du im Forum nur halb so viel schreiben würdest, wäre der Umbau bestimmt in 2 Tagen erledigt!:mua:
      Hier mehr als ein Like: :lol:

      ClemensT wrote:

      ohne das Thema voll zu verstehen: spare ich mir damit die Entkopplung der Weichen? Dann bin ich dabei, beim Nachbauen.
      Ja, entkoppeln musst du keine Weiche, egal ob Ein- oder Mehrspurbetrieb. Aber Du musst nicht auf Brücken achten, die im passiven Teil von Kurvenweichen sind oder bei Einfachweichen mal beim Slot entstehen könnten.
    • Bei einem "normalen" Dualumbau geht es dabei ja um das konsequente Trennen der einzelnen Slots. Bei dem, was ich vorhabe entfällt dieser Part und damit auch das Entfernen irgendwelcher Brücken in den Weichen. Aber dafür kann man halt nur mit einem einzigen analogen Auto und einem einzigen Regler auf der Bahn fahren, was mir aber wie Eingangs geschrieben vollkommen reicht - für alles andere hab ich ja den Digitalmodus. ^^

      Edit: Fluff war schneller...
    • ich sehe schon, das eine WE im Frankenland hat dir den Kopf verdreht :D
      es waren die langen Geraden am Dürerring ...
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Werbung
    • Nabend Sascha
      Hier mal was ganz "einfaches" zum analogisieren
      Ich habe vor ein paar Wochen einen dolmetscher gebaut

      Wird bei mir einfach Zwischen cu und zes Verteiler gesteckt DSC_2235-2992x1683.JPGDSC_2234-2992x1683.JPG
      ------------------------------------------MfG------------------------------------------
      -----------------------------------------Luzen-----------------------------------------
      :mua: wer Recteshchbiehlehr fniedt draf dseie bheltaen :mua:

      :kugeln: Wer zweideutig denkt hat eindeutig mehr Spaß :kugeln:

      
    • Fluff wrote:

      Kochkaesschnitzel wrote:

      Wenn du im Forum nur halb so viel schreiben würdest, wäre der Umbau bestimmt in 2 Tagen erledigt!:mua:
      Hier mehr als ein Like: :lol:

      ClemensT wrote:

      ohne das Thema voll zu verstehen: spare ich mir damit die Entkopplung der Weichen? Dann bin ich dabei, beim Nachbauen.
      Ja, entkoppeln musst du keine Weiche, egal ob Ein- oder Mehrspurbetrieb. Aber Du musst nicht auf Brücken achten, die im passiven Teil von Kurvenweichen sind oder bei Einfachweichen mal beim Slot entstehen könnten.
      mea culpa, ich meinte nicht entkoppeln, sondern Weichenverkabelung trennen. Ich bring das wohl immer durcheinander.

      Noch eine Frage dazu: Wenn man auf Dualbetrieb geht, wie löst man die Zeitnahme?
    • @slotmike

      Hör bloß auf, im Rückblick war das ein ganz schön teurer Ausflug zu euch... aber halt auch ein inspirierender. :daumen:


      @Luzen

      Noch hab ich nicht ganz verstanden, was das ist. Hast du das, was ich hier als Pro-X-Udo-Solofahrer-Umbau vorhabe, schon als Slotbär-Solofahrer-Umbau realisiert und quasi einfach einen Decoder zwischen CU und ZES-Verteiler geschliffen? Funktioniert das wirklich so einfach, wenn man nur mit einem einzigen analogen Auto fahren will und keine zwei Slots braucht?

      Wenn dem tatsächlich so ist, ist das schon nahezu genial und ich muss das unbedingt auch noch bauen, obwohl ich mich mit dem Slotbär-Thema bisher nicht wirklich befasst hab. Aber wo Platz für einen Pro-X-Solo-Udo ist, ist sicherlich auch noch Platz für ein Slotbären-Solo... :thumbsup:


      @ClemensT

      Da ich Smartrace nutze, hab ich mir für den Anfang einfach den alten Carrera-Rundenzähler in der Bucht besorgt - kostet kaum was und erfüllt seinen Zweck (Zeitmessung und Rundenzählung vorwärts oder rückwärts).

      Wenn du CXP-Nutzer bist, geht das aber auch darüber (frag mich aber bitte nicht wie, da sind andere deutlich versierter).

      Ansonsten gibt es diverse PC-Systeme, die z.B. mit Lichtschranken arbeiten und auch Stand alones wie DS200 (soweit zumindest meine Recherche - da alle diese Systeme aber deutlich über 100.-€ kosten hab ich das lieber in einen ordentlichen RTR Pro-Regler investiert und mich erstmal für eine günstige Variante entschieden).
    • @Luzen: Genial!

      Yep Sascha, das ist ein Slotbaer-In-A-Box.
      Allerdings nur für ein Auto geeignet und damit exakt für deine Anwendung. Das ist ein alter etwas schwachbrüstiger F1 Decoder.
    • Kein Wunder, dass ich da irritiert war, von dem hab ich auf Anhieb nicht mal bei Google ein Foto gefunden.

      Dann brauch ich unbedingt beides - möge der Bastelwahn mit mir sein! :daumen2:

      Am Wochenende ist erst mal der Udo dran, auch wenn ich noch kein Gehäuse hab. Bin ja eigentlich Fan von den Elektrodosen, in denen Luzen auch den Bären drin hat - die hamm so was archaisch grobes... :D (auch wenn sie für Udo evtl. einen Tick zu klein sind).

      Mal heut Mittag nach der Arbeit den lokalen Baumarkt besuchen, vielleicht findet sich da ja was.

      Von wegen "meine Bahn ist fertig, jetzt wird erst mal nur gefahren und nicht mehr gebastelt"... :rolleyes:
    • ebay Werbung
    • wolsad wrote:

      .Plus u.Minus werden auch durch den Umschalter getauscht
      Ist aber beim Plan von ProXudo nicht so - man muss auf einer Seite Plus/Minus tauschen, sonst hat man den Plus/Minus immer auf der gleichen Seite :rolleyes:
      Nach dem Rennen ist vor den Rennen :whistling:

      Der Sterzbachring

      softyroyal.de/?t=e649d640
    • @HuGorrera
      Vielen Dank

      Slotbaer in a Box ist sehr gut :thumbsup:

      Manchmal ist es einfacher als man denkt
      Und nen alten F1 hatte ich hier noch rumfliegen :S


      @Vau Acht

      Ja das ist genau das was du möchtest
      Es wird einfach zwischen cu und zes gesteckt ohne jeglicher Beachtung von Brücken oder so
      Es ist wirklich nur zum fahren eines analogen Autos ohne zeitname oder anderem schnick schnack
      ------------------------------------------MfG------------------------------------------
      -----------------------------------------Luzen-----------------------------------------
      :mua: wer Recteshchbiehlehr fniedt draf dseie bheltaen :mua:

      :kugeln: Wer zweideutig denkt hat eindeutig mehr Spaß :kugeln:

      
    • Nur ein Wort: Supergeil!

      Da ich unbedingt meinen RTR Pro anschließen will, werd ich erst den Pro-X-Udo-Umbau in klein machen und mich dann aber auch noch dem Bären widmen - weil's einfach genial einfach ist und ich auch nen Bär in der Box will. :thumbsup:
    • Hab heute Mittag im Forum mal nur die Hälfte von dem geschrieben, was ich sonst so schreibe und in der gewonnenen Zeit ein bisschen gebastelt:



      Sitzt, passt, wackelt nicht und funktioniert perfekt! :thumbup:

      Warum bin ich da bloß nicht schon früher drauf gekommen... :rolleyes:

      Danke für eure Hilfe und besonders für die netten Worte von @Kochkaesschnitzel, ohne die der Sunny Hill Motor Raceway sicher erst Tage später "Semi-Dual" geworden wäre... ^^