Schraube lösen? Bitte um Hilfe

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Werbung
    • Dann bist du bei denen vermutlich registriert. Dann führt der Link zu dem Foto. Ohne Registrierung/Anmeldung kommt aber nur die Startseite.
    • New

      Vau Acht wrote:

      besorg dir gelegentlich mal diese 6 mm-Justierachsen ---> Achsböcke locker anschrauben, Kugellager raus, Achse durch und jetzt die Böcke bzw. deren Schrauben nacheinander sachte anziehen und dabei immer schauen, dass die Justierachse sich locker drehen und leichtgängig hin und her schieben lässt. Wenn dem auch dann noch so ist, wenn die Achsböcke fest verschraubt sind, dann sind sie nahezu perfekt eingestellt. Nach dem Einbau der Hinterachse noch den Motorbock lösen und Motor samt Ritzel möglichst so ausrichten, dass die Ritzelzähne zu etwa 2/3 bis 3/4 ins Zahnrad greifen


      Leise werden die Porsche dadurch nie, aber der Lärm kann durchaus "angenehmer" für's Ohr werden. ;)
      Du bist mein großer Guru! :thumbsup:
      Habe den Ratschlag befolgt und siehe da: Das Auto ist genauso laut wie die anderen Revoslot Porsches. Also bei einem satten, runden leichtem Dumpfen Sound.
      Danke!
    • New

      Man hat ja schon so einiges zu mir gesagt, aber Guru ist neu... :kugeln:
    • Werbung
    • New

      Vau Acht wrote:

      Zahnrad für 2,38 mm-Achsen, das dann mit entsprechendem Werkzeug auf 3 mm aufgebohrt wird

      das mit den Aufbohren können nur wirkliche Experten.

      bei meinen 1:18 Metals musste ich anfangs sogar von 3 mm auf 4 mm H7 aufbohren, und so, dass das Zahnrad hinterher weder Seiten- noch Höhenschlag hat.
      Nur soviel zum Thema 1:18 heavy metal Slotcars: "...natürlich sollte man nie ein Urteil über etwas fällen, bevor man es nicht selbst probiert hat."
      Zitat von Sebastian Vettel
    • New

      Darum auch das mit dem entsprechenden Werkzeug. Wer das nicht hat bzw. nicht weiß, wie er damit umgehen muss, sollte sich lieber an jemanden wenden, der hat und kann (gibt hier im Forum ja zum Glück ein paar Jungs, die da sehr hilfsbereit sind und das mal eben "schnell nebenbei" erledigen). Ich selbst würde das nicht machen wollen, aber mich hat der Sound der Porsches ja auch nie gestört. Und wie man mad tses Beitrag entnehmen kann, lässt sich allein durch sauberes Einstellen schon ziemlich viel erreichen - der Umstieg auf ein leiseres Spurzahnrad ist da eher "letzter Ausweg" als "erste Wahl".