Neubau Festaufbau Anlagenform ?!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich hab nichts gegen mehrere Ebenen, aber dann muss die unterste Ebene entweder

      a) komplett einsichtig sein

      oder falls a) nicht der Fall bzw. machbar ist

      b) aus Vollgasgeraden ohne harte Bremspunkte bestehen.

      Du hast leider weder das eine, noch das andere. Die untere Ebene schlängelt sich bis zu einer (auch noch relativ unharmonischen) Schleife und wird dabei von der darüber liegenden Ebene (aus der Fahrerperspektive) nahezu komplett verdeckt - da wird das Fahren zum Blindflug und dadurch zum reinen Glücksspiel. Das kann funktionieren, aber es kann auch zu Frust führen. Da würde ich an deiner Stelle nochmal nachbessern und wenn schon 3 Ebenen, dann stufig nach hinten ansteigend, so dass Ebene 1 vorne, Ebene 2 mittig und Ebene 3 hinten liegt und keine Ebene die darunter liegende verdecken kann.
    • Werbung
    • Ich finde die 4 parrallelen Geraden sehen doch sehr dröge aus.
      Aber sowas ist bekanntlich Geschmackssache.

      Man hat 6m in der Breite und die längste Gerade ist unter 10SG?

      Oben links wird es glaube ich auch recht unübersichtlich.
      Kann man hier die oberste Kurve nicht noch weiter nach außen schieben um besser am Bremspunkt drunterher schuen zu können?

      Bleib allgemein dabei: weniger ist mehr.
      Weiviel Meter hat die Strecke @Mcbeth?
      Layout v8: 09.06.2018 - 28.07.2018: softyroyal.de/?t=18874e62
      Layout v9: 29.07.2018 - 01.05.2019: Bild
      Layout v10 seit 02.05.2019: Bild

      The post was edited 1 time, last by kalgani ().

    • Ist eigentlich ne schöne Rally-Hill-Climb-Strecke.

      Immerhin geht es von der ganz unten liegenden S/Z-Geraden direkt auf die vierte Ebene hoch, die bei 8 bis 10 Zentimeter Abstand der einzelnen Ebenen (an jeder Stelle, also auch schon im Bereich der Auffahrten) inkl. Schienenstärke und nötigem Unterbau ruckzuck bei über 40 cm liegen (vermutlich eher 50, aber das weiß man erst, wenn man's aufbaut).

      Doch, als Rally-Strecke mit entsprechendem Landschaftsbau (sprich Berg) könnte das recht ordentlich werden. Zumindest laufen die Ebenen jetzt stufig nach hinten weg, sodass alles einsehbar ist und sich nichts gegenseitig verdeckt.
    • Werbung
    • @Kalgani:
      - Die Geraden sind optisch Geschmacksache, gebe ich dir recht. Aber ganz allgemein find ich die Strecke bestimmt flüssig zu fahren und bestimmt auch toll zu gestalten. Das Höhenprofil muss da passen. Evtl mit Tunnel arbeiten.

      - Ich finde es nicht wichtig wie lang die Geraden sind. Es sind meiner Meinung nach genug Vollgaspassagen dabei, die auch noch in sehr schnellen Kurven enden. Somit ist die Länge relativ.

      - Man könnte die obere Kurve auch nach unten legen mit Tunnel. Die Ausfahrt und das Anbremsen ist dann allerdings nicht mehr soooo einfach. Aber da könnte man die Kurve je nach Geschmack noch ändern.
      Allerdings denke ich würde ich wenn dann eher die Kurve unten drunter etwas ändern um das Anbremsen in der Ecke zu erleichtern. Müsste man testen.

      Streckenlänge 2x 32,5m etwa.
    • Werbung
    • Genau und es gibt noch eine weitere Erklärung, warum das passt.

      Der K4 Innenrand entspricht der K3 Außenspur, der K2 Außenrand der K3 Innenspur.
      Da die K3 genau zwischen beide Radien passt, gilt das auch für die Randstreifenlösung ;)
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
    • Wenn ich deine Anforderungen lese und dann den Plan sehe, würde ich als Lehrer unter die Arbeit schreiben: "Aufgabe nicht verstanden: 0 Punkte."
      Was ist mir der Zugänglichkeit und Greifer 180cm geworden?

      Ich sage zu dem Plan: weniger wäre mehr.
      Layout v8: 09.06.2018 - 28.07.2018: softyroyal.de/?t=18874e62
      Layout v9: 29.07.2018 - 01.05.2019: Bild
      Layout v10 seit 02.05.2019: Bild
    • Hallo,

      nur zum Verständnis, 42 m Bahnlänge, 36 x K4 Kurven, usw. ?
      Meine erste Bahn war auch 34,5 m lang, bin jetzt nach etlichen Umbauten auf 15,5 m.
      Ich kann kalgani nur beipflichten, weniger ist mehr, zumal Du bei den verschiedenen Ebenen beim Bau schön fluchen wirst.
      Ich fand die Entwürfe der Kollegen sehr gut, zumindest einmal als Probe und Vergleich aufbauen...
      Gruß
    • Werbung
    • Ich mache das jetzt ja nun auch schon seit 10 Jahren und habe etliche Bahnen gebaut.
      mMn ist weniger = weniger, aber zu viel halt zu viel.
      Wichtig ist mir am Ende nicht die Streckenlänge sondern die Abwechslung.
      Wobei 2-3 schöne lange Geraden eben 2-3 schöne lange Geraden sind und wie ich es geschrieben habe "schön".
      Lange Geraden machen eine Bahn aber eben auch lang ;)
      Jedes Mal wenn ich was "einfacheres" gebaut habe, habe ich das nach spätestens 3 Monaten wieder abgerissen.

      Nein, also weniger ist nicht unbedingt mehr.
      Ich sehe hier aber ein sehr anspruchsvollen Bahnverlauf - sowohl zum Slotten als auch zum Bauen.
      Letzteres ist eine einmalige Aufgabe, das andere ist für Gastfahrer eine enorme Herausforderung.
      Eventuell wären 1 oder 2 kniffelige Stellen weniger einfacher (und damit für Gastfahrer mehr).
      Für den Bahnbetreiber ist das Layout aber langfristig eine schöne Herausforderung.
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Seh ich ganz ähnlich. Sooo schlecht find ich diese Variante gar nicht, zumal sie bis auf ein paar Überlappungen streng genommen eigentlich nur aus zwei Ebenen besteht - was gegenüber vorher eine deutlche Verbesserung darstellt.

      Klar, diese zweite Ebene wird einiges an tragfähigem Unterbau erfordern, aber machbar ist das mit 8 mm Spanplatten oder MDF und einer Armada Rundhölzern ummantelt mit Heizungsrohrisolationen als Stützen und Träger doch ziemlich problemlos. Ist halt ne kleine Fleißarbeit und nicht von jetzt auf gleich umsetzbar, aber dafür hat man hinterher eine Bahn, die nicht so schnell langweilig wird und auf lange Sicht fordert.

      Würd ich so zur Probe einfach mal provisorisch aufbauen und in aller Ruhe ein paar Wochen fahren. Wenn unschöne, blöde Ecken auftauchen (und das werden sie): umbauen, entschärfen, tun was nötig ist, um die Bahn trotz ihrer Komplexität gut fahrbar zu machen. Und wenn alles stimmt, nochmal ein paar tausend Runden draufballern und idealerweise mit zwei, drei Kumpels ein paar Rennen fahren (da zeigt sich die Bahn dann nochmal von einer ganz anderen Seite, als beim Solofahren).

      Und wenn dann alles passt, ran an den Festaufbau - und hier dann den endgültigen Streckenverlauf posten. Ich bin gespannt, wie mehr oder weniger stark er sich von dem Ursprungslayout unterscheidet.
    • genau das ist seither auch immer eins meiner Probleme, das nämlich strexken mit kurzer Länge und wenigen Kurven sehr schnell eintönig werden...
      Natürlich hat so ein Cleaner "weniger ist mehr" durchaus weinen Reiz, und sieht auch mit etwas Gestaltung oft super aus, eher wie eine echte strecke. 8o

      Aber nach mehreren Wochen wird mir persönlich das eibfach zu eintönig... ;(

      Meine seitherige Streckenführung geht an mehreren Stellen über 3 Ebenen, aber doch für jeden gut fahrbar und einsehbar.

      Das bauen der Strecke klappt immer top, da ich schon Erfahrung mit H0 mpdellbahn bauen mit 6m auf 6m hab, also müsste ich das Abstützen hinbekommen... :thumbsup: