Dualschiene mit 18V anstatt 14,8V betreiben

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Dualschiene mit 18V anstatt 14,8V betreiben

      Hallo zusammen,
      ich habe eine etwas schwierige Frage.

      Ich habe von einem sehr netten User hier eine Dualschiene gekauft, die ich aber noch nicht in meinen Händen halte, die ich aber in Kürze erhalte.

      Der Dualumbau wurde durch Slotrace & More in Nürnberg vorgenommen. Nun darf die Schiene nur mit 14,8V betrieben werden. Da ich nun auch analog 124er fahren möchte und so 18V benötige, mal die Frage ob ihr eine Idee habt, was hier geändert werden muss, damit ich den Dualbetrieb auch mit 18V durchführen kann?

      Vielen Dank!
    • Werbung
    • Ich verstehe nicht, wo da der Unterschied sein soll.....

      Carrera-Evolution und Exclusiv nutzen die gleiche analoge Anschlußschiene......ein System bei 14,8V das andere mit 18V.
      Ich habe keine Idee, was da bei Slotrace & More umgebaut worden ist, das es nur noch mit 14,8V fiunktionieren soll.....und eine "Ferndiagnose" zu stellen, ist da schon schwierig......

      Wenn Du die Teile in Händen hälst, mach mal ein paar Bilder, was die "gemacht" haben. Evtl. kann dir dann jemand helfen.


      Gruß
      Stephan
      Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten........

      Ihr findet mich auch hier:
      slotkaoten.de
    • Um was für einen Dualumbau handelt es sich denn? ProX-Udo oder Slotbaer? Eigentlich könnte ich mir nur bei letzterem eine Art "Sicherheitsbegrenzung" vorstellen, so nach dem Motto "wir haben D132-Decoder verbaut und damit wir auf der sicheren Seite sind, geben wir mal als Belastungsgrenze das an, was auch Carrera sagt - falls dann doch mal was durchschmort, kann uns keiner an die Karre fahren".

      Ansonsten geht es mir wie Stephan: der Anschlusschiene ist es im Analogbetrieb eigentlich egal, ob 14,8, 18 oder 19,5 Volt durch sie durch gejagt werden - Hauptsache, der Motor des Autos ist dafür ausgelgt. Gerade bei einem ProX-Udo-Umbau, der ja echtes Analogfahren ermöglicht und nicht "nur" simuliertes.

      Aber ein paar Fotos von dem Umbau würden mich auch interessieren. Und dann würd ich an deiner Stelle einfach mal bei Slotrace & More anrufen und nachfragen - die haben ein Ladengeschäft, also erwischt du da sicher auch wen am Telefon.
    • Kann ich nicht sagen. Ich kann dann Fotos posten.

      Zum Wechseln zwischen den beiden Systemen müssen lediglich zwei Kippschalter umgelegt werden. Beide nach links für analog, beide nach rechts für digital.

      Die Schiene selbst ist eine umgebaute Wireless+-Anschlussschiene für Evolution. Um sie entsprechend anzuschließen, muss ich meine CU aufschrauben und die Kabel, die von der Platine in die Slots führen, lösen und stattdessen mit einem vorbereiteten Stecker an der Wireless+-Schiene verbinden. Das wäre schon alles.
    • ebay Werbung
    • Klingt nach einem Slotbaer-Umbau, bei dem man beide Slots unabhängig voneinander entweder digital oder quasi-analog betreiben kann und das immer mit demselben, digitalen Wireless-Regler.

      Warum die Grenze aber bei 14,8 Volt liegen soll, versteh ich immer noch nicht. Bin echt gespannt auf Fotos von diesem offenbar sehr speziellen Umbau.
    • Interessant, hab eben mal die Betriebsanleitung dazu überflogen - als Spannung wird dort tatsächlich 14,8 Volt angegeben. Allerdings steht auch dabei, dass die Schiene bei Kurzschluss oder Überlastung für ca. 5 Sekunden abschaltet und zwei LEDs blinken. Also kann man schon mal nicht so ohne weiteres irgendwas "abschießen".

      Wobei: eigentlich gibt es im 18 Volt-Bereich lediglich umgeschaltete/umgesteckte D124er oder alte Exclusiv-Modelle - der allergrößte Teil der analogen 124er von anderen Herstellern fährt mit 12 Volt (132er sowieso).

      Unterm Strich bleibt eigentlich nur es entweder drauf ankommen zu lassen oder selbst einen Umbau nach ProX-Udo oder Slotbaer zu machen. Das "schwierigste" daran ist das Trennen der Slots, der Rest ist an mehreren Stellen hier oder im Netz gut beschrieben und vermutlich einfacher umzusetzen, als die Wireless-Schiene auf 18 Volt-Verträglichkeit umzubauen.
    • Drum werde ich bei meiner neuen Dual Bahn auch wieder meine alte Exclusiv Wireless Schiene mit Tower einsetzen.
      Das es nur die IR Regler sind stört mich nicht.Diesen Umbau(proxudo) hab ich schon zu Pro-X Zeiten mit 20V ohne Probleme gemacht.
      Files
      • Wireless.jpg

        (279.69 kB, downloaded 9 times, last: )
    • ebay Werbung
    • BRM und Scaleauto fahren alle mit 12 Volt, Revoslot, NSR, Slot it & Co. sowieso. Wenn du nur eine normalgroße Bahn mit vielen Kurven hast, dürften selbst die schon sportlich sein (die meisten Autos fahr ich bei mir mit 10,5 bis 11,5 Volt). Am Anfang hab ich auch mal nen D124 umgeschaltet (analog vollkommen spaßbefreit, dann werfen die so dermaßen den Anker, dass du meinst, sie fahren rückwärts) und auch mal einen aufgeschraubt und überbrückt. Hat mir aber nicht wirklich was gegeben und war auch nicht Sinn und Zweck des Umbaus (wobei ich allein meist nur mit 17 Volt fahre - bloß im Rennen mit anderen dreh ich digital auch mal auf 19 oder 19,5 Volt).

      Ich genieße es, jetzt auch mal ein rein analoges Auto (gibt es ja eh nur von BRM und Scaleauto) aus der Box nehmen und nach einem kleinen Service direkt auf die Bahn setzen zu können, ohne es vorher digitalisieren zu müssen. Und ich lasse nun nach und nach die eine oder andere Neuanschaffung komplett analog, um mit meinem Transistor-Regler ein wenig mehr Übung zu bekommen und die passenden Einstellungen für jedes Auto zu finden.

      Anders ausgedrückt: 18 Volt würde ich persönlich nicht vermissen - D124 fahr ich ausschließlich digital.
    • Achso :) Na dann brauche ich auch keine 18V sondern komme mit max. 14,8V klar, denn ich habe nur 3-4x Exclusiv-Fahrzeuge und die muss ich nicht unbedingt fahren. Wenn der Rest mit 12 bzw. 14,8V und weniger klarkommt, reicht es für mich völlig.

      Die D124 fahre ich dann natürlich digital und voll analoge Fahrzeuge wie BRM, die brauche ich nicht umrüsten und kann analog fahren.

      Danke :)
    • D124 und Exclusiv wollen mit 18V bewegt werden.
      Evo und D132 sind für 14,8V ausgelegt.
      Alle analogen Fahrzeuge aller mir bekannten Hersteller sind bedingt durch die Motoren für 12V ausgelegt.

      Digitalisierte Nicht-Carrera fahre ich, da ich die Motoren nicht umbaue, ebenfalls um die 12V.

      Man kann mit einem LNT diese Werte um 1-2V niedriger oder höher einstellen - je nach Strecke und Motor.
      Unter 12V beginnt der Digitalbetrieb unzuverlässig zu werden, da z.B. Weichenantriebe und die CU nicht mehr genug Saft bekommen.
    • ebay Werbung
    • Ich verstehe nicht, warum die analoge Wireless-Schiene benutzt wird.
      Wäre es nicht sinnvoller die CU-Technik mit zwei Dekodern (Slotbär) zu nehmen, dann kann man alle Spannungsbereiche abdecken und hat genauso Wireless.

      Kann mir einer erklären, was an dem analogen Wireless so viel besser ist? Ich könnte verstehen, wenn man echte analoge Drücker anschließen will, aber so...?

      Gruß
      Fluff
    • Stefan73 wrote:

      Also D124 kann ich also auch nicht mehr fahren, da die 18V brauchen?!
      Fahren geht natürlich, aber wie mit angezogener Handbremse.

      @Fluff: Keine Ahnung, die Regler sind dieselben wie die für D132/D124.
      Für alles Andere müssen wir auf Bilder warten.