Erstes Eigenbau Chassi mit VW Golf I Karosserie 1:24

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mir hat mal ein "schlauer" Slotter erklärt,
      dass ein gebildetes Dreieck aus Hinterachsbreite und Abstand des Leitkiels ( zur HA )
      ein bestimmtes Verhältnis der Dreieckseiten haben sollte.

      hab`s aber leider vergessen.... ( Alzheimer lässt grüßen )
      Nur soviel zum Thema 1:18 heavy metal Slotcars: "...natürlich sollte man nie ein Urteil über etwas fällen, bevor man es nicht selbst probiert hat."
      Zitat von Sebastian Vettel
    • Werbung
    • Hier nochmal in paar Abstände....

      Abstände.PNG

      Der Achsabstand ist leider um 1mm drüber.... noch ein Grund mehr die Grundplatte neu zu machen... Hätte mal vorher Wikpedia fragen sollen :bummm:
    • @RobertM.

      Ich habe da noch einen 1:24 Revell Bausatz Golf 1 GTI

      Würde diesen gegen einen 1:18 Diecast Golf 1 tauschen.
      Möglicherweise auch ein anderes interessanten 1:18 Metall Modell.

      Gruß
      Heavy


      P1060636.JPG
      Nur soviel zum Thema 1:18 heavy metal Slotcars: "...natürlich sollte man nie ein Urteil über etwas fällen, bevor man es nicht selbst probiert hat."
      Zitat von Sebastian Vettel
    • @Diogenes

      Es lag mir fern, zu verallgemeinern. Ich hab mich eigentlich nur auf Roberts kurzen Golf bezogen und darauf, dass er den LK weiter nach hinten setzen wollte, statt die Diode weiter nach vorne. Und so, wie der LK aktuell sitzt, sitzt er nach meinem Empfinden genau richtig - hier eine Änderung vorzunehmen halte ich für kontraproduktiv. Dass das natürlich nicht für absolut jedes Auto und absolut jede Strecke gilt, ist logisch. Aber für Roberts Auto und Strecke sollte das eigentlich so passen wie es ist, oder?
    • Ich habe jetzt schon einige kleine Modelle gebaut, die nach vorne wenig Platz haben. Da hat sich ein schleppender Leitkiel sehr gut bewährt.
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • Hy

      sorry für “off topic” aber Urumbel, was für Leitkiele verwendest Du als geschleppte?
      Wo kann man die bekommen?

      Gruß Christian

      P.S. die Gölfe sehen gut aus!
    • Werbung
    • Die hatte ich mal bei Slotpoint gekauft. Leider dort nicht mehr verfügbar. Aber irgendein Shop wird sie noch haben. :rolleyes:
      Bilder dürften selbsterklärend sein.
      Files
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • @1:18 heavy metal slotter Danke, ich glaube greife auf die "Pirelli" Edition bei den nächsten beiden zurück bzw. wieder die beiden gleichen Paare.

      @Vau Acht so hab ich das auch verstanden.

      @Urumbel da muss ich mal um Aufklärung bitten ?( höre und lese ich gerade das erste Mal ( was ja nichst heißen will)

      Was sagt Ihr zum Gewicht??
    • Werbung
    • Hi Frank,

      du es hast es genau getroffen 24000 U/min bei 12V.

      Da ich ja gerde an der Grundplatte dran bin könnte ich halt noch ein paar Ausschnitte mehr reinmachen um Gewicht zu sparen.

      Aber wenn die Gewichte im grünen Bereich liegen bin ich ja beruhigt. Hatte nur befürchtet das ich bei 120g+ landen "muss"

      Klasse! @Urumbel

      Neue Bestellungen habe ich heute auch aufgegeben :D Die neue Grundplatte V1.1 wird dann auch nächste Woche fertig gemacht 8o
    • Antwort erhalten. Der Leitkiel war von Jens Scaleracing, leider nicht mehr erhältlich. Zumindest habe ich ihn im Netz nicht mehr gefunden. Falls jemand mehr weiß, bitte melden, so schlecht ist der nicht.
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • Das mit dem "geschleppten" Leitkiel hab ich auf den Bildern nicht wirklich erkannt.


      Als bei meinen 1:18 Metals Verschleiß-Problemeam Leitkiel auftraten,
      habe ich mal versuchsweise bei einem Leitkiel den Drehpunkt ca. 5 mm nach vorne versetzt.

      Ist es das, was Ihr als geschleppten LK bezeichnet ???

      Gebracht hat dieser Versuch bei mir übrigens nichts..............


      P1060637.JPG
      Nur soviel zum Thema 1:18 heavy metal Slotcars: "...natürlich sollte man nie ein Urteil über etwas fällen, bevor man es nicht selbst probiert hat."
      Zitat von Sebastian Vettel
    • Ja, ist quasi das gleiche Prinzip. Ist für Fahrzeuge gedacht, die wenig Abstand zwischen Vorderachse und Vorderkante Karo haben, wie zB der Golf oder ein Mini.
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • Werbung
    • Urumbel wrote:

      wenig Abstand zwischen Vorderachse und Vorderkante Karo haben


      Da s kommt bei 1:18 Metals auch gelegentlich vor.

      Aber da hab ich eine andere Lösung gefunden.

      Einzelradaufhängung OHNE durchgehende Achse.......



      P1060638.JPG
      Nur soviel zum Thema 1:18 heavy metal Slotcars: "...natürlich sollte man nie ein Urteil über etwas fällen, bevor man es nicht selbst probiert hat."
      Zitat von Sebastian Vettel
    • Ja die Einzelradaufhängung hat mich auch schon gereizt.

      Mal schauen im nächsten Projekt versuche ich das umzusetzen...

      Ich bin schon auf der Suche nach neuen Modellen für das 2.Projekt :D

      The post was edited 1 time, last by RobertM. ().

    • Das beeinflusst in erster Linie die Optik, da der Leitkiel nicht überstehen muss, aber nicht dein in #41 angesprochenes "ideales" Verhältnis zwischen HA-Breite und Abstand des LK von selbiger. Länge läuft bekanntlich.

      Übrigens ist das 0,707, also 1/2 Wurzel 2 ... und auch nur bei einem idealen Dreieck, also einer Fläche ohne Vorderräder, ... somit ein rein theoretischer Wert.
      Grüße Jochen
    • jme wrote:

      Länge läuft bekanntlich.

      ist eigentlich ein Spruch aus dem Motorboot-Bereich.

      bernd handy 011.jpg

      Ob das bein Slotcar auch so ist, müsste ich mal intensiv testen.............
      Nur soviel zum Thema 1:18 heavy metal Slotcars: "...natürlich sollte man nie ein Urteil über etwas fällen, bevor man es nicht selbst probiert hat."
      Zitat von Sebastian Vettel