Erstes Eigenbau Chassi mit VW Golf I Karosserie 1:24

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Also entgegen anderslautender Aussagen hier im Thema, fahren die langen Nascars mit besonders weit nach vorne gesetzten Leitkielen durch die engen Schikanen auf meiner Bahn quasi geradeaus. Das juckt die gar nicht. Deshalb würde ich mal behaupten, es kommt auf die Länge drauf an... :rolleyes:
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • Werbung
    • Ich habe es so gelernt, je weiter vorne, desto besser. Merkt man auch. :rolleyes:
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • Urumbel wrote:

      durch die engen Schikanen auf meiner Bahn quasi geradeaus.
      Das kann ich mir so auch vorstellen: der LK ist schon durch die Schikane durch, bevor das " weit entfernte" Heck überhaupt reagiert..........

      Noch nicht so recht vorstellen kann ich mir, wie in engen Kurven sich der, mehr oder weniger weite, Abstand LK - HA auswirkt..........
      Nur soviel zum Thema 1:18 heavy metal Slotcars: "...natürlich sollte man nie ein Urteil über etwas fällen, bevor man es nicht selbst probiert hat."
      Zitat von Sebastian Vettel
    • Das kann uns doch sicher hier jemand erklären.


      Zu meinem Holzbahnlayout-Album

      Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
      Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
      Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    • Werbung
    • Was die Begründung dafür ist, warum Länge (LK -> HA) „besser“ ist.


      Zu meinem Holzbahnlayout-Album

      Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
      Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
      Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    • Das steht da nicht bzw. mit Einschränkung.

      Ich hatte zunächst Bezug auf Fahrzeuge mit wenig Platz vorn genommen, die meistens auch einen kurzen Radstand haben und daß der geschobene Leitkiel von Vorteil ist, weil er m.E. das Verhältnis HA-Breite zu Abstand LK-HA minimal vergrößert. Es war dann schon immer das Bestreben mehr Platz zwischen Leitkiel und HA zu bekommen als es dem Modell gut tat.
      Ich habe schon 917er gesehen, da hätte man locker noch eine Achse vor der HA einbauen können, ohne die Karosserie abzuändern :D


      Gruppe-C :84 /125 = 0,672
      Zwerg: 70/80 = 0,875

      Der Gruppe-C ist eigentlich schon "länger" als das theoretische "Ideal", aber es ist natürlich auch kein Dreieck. Nascar dürfte ähnlich sein.

      Ich weiß ja nicht, wie eure Schikane aussieht, aber deslotten geht auch mit kurzem Radstand.
      Grüße Jochen
    • Werbung
    • Der Wiederaufbau ist gelungen :D

      Hier mal ein paar direkt Vergleiche

      Oben V1.1

      DSCN1774.JPGDSCN1777.JPG

      Es hat sich einiges geändert. Natürlich ist die Diode weiter nach vorne gewandert. Um hier noch mehr Abstrahlung zu garantieren ist das Loch gesenkt. Achshalter Vorne und Hinten sind jetzt gleich. Außerdem hat sich der Karohalter geändert >>> statt Senkungen sind jetzt Langlöcher vorhanden. Das Gewinde zwischen den beiden "Pfeilen" ist nur zur Aufnahme später in der Vitrine gedacht>>> anderes Projekt :rolleyes: Der Kielhalter ist auch nochmal kürzer geworden und wird nur noch von zwei Schrauben gesichert. Naja und Form und Schriftzug haben sich auch etwas geändert. Das Gewicht ist auch um 5 Gramm gesunken.


      Die Hochzeit hat auch schon statt gefunden. Diesmal habe ich ein etwas angepasstes 4mm Moosgummi verwendet. Die Acryl-Lackstifte von Molotow waren echt ein guter Tipp Danke nochmal dafür @Vau Acht. :thumbsup:

      Die nächsten Testrunden werden zeigen ob die Veränderungen sich ausgezahlt haben. Bin da aber ganz zuversichtlich. :thumbup:
    • Gestern waren die Temperaturen ja wieder etwas erträglich, so das meine bessere Hälfte und ich die neuen V1.1 Chassis testen konnten.

      Was soll ich sagen.... Ich bin verliebt :love: Die machen uns mehr Freude zu fahren als unsere "C - Magnetbomber" (hier ist die Entscheidung gefallen Magneten müssen raus)

      Das Problem mit der Pitweiche ist gestern kein einziges Mal aufgetreten. Nochmals DANKE für eure Tipps.

      Bisherige Beste Runde auf unserer "Oster-Schleife" liegt jetzt bei 7,327 sek. eine Verbesserung um 0,8 sek. :thumbsup: Man fährt sich langsam warm.

      Jetzt muss ich mir erstmal noch einiges an Randstreifen besorgen :whistling:

      Hätte noch 5 Stück abzugeben. Bei Interesse PN an mich.

      Ansonsten kann ich nur sagen so ein Eigenbau Chassis macht einfach nur Spaß und hat sich in meinen Augen defintiv gelohnt. Sicher sind die Kosten nicht ganz ohne gegenüber einem von der "Stange" aber das ist ja fast immer so durch die "Kleinserie". Dennoch kann ich es nur weiter empfehlen es selbst mal zu probieren. Das nächste wird bestimmt wieder ein Eigenbau werden :rolleyes:
    • Einfach mal trauen. So, wie du es gemacht hast. :thumbsup:
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes: