Deckenlift

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Forum, für mein im Bau befindliches Rennbahn Zimmer( Neubau) hab ich folgendes vor.

      bootslift.at/produkte/

      Rahmen aus Stahl Profilen 500x250 aufziebar an die Decke. Darauf soll eine Carrerabahn D132 gebaut werden.

      Habe schon mit dem Hersteller aus Österreich gesprochen . Der Bootslift Lite bis 1000 KG sollte ausreichen. Der Lifter wird als komplettes Set versendet. Der Preis ohne Rahmen liegt bei ca 1700,- € + Rahmen ca. 1000,- € + Montage ca. 500,- € .Die Montage wird ein Metallbauer übernehmen.

      Was haltet ihr davon? Wer hat evtl. Tipps dazu oder Anregungen.

      Gruß Chris
    • Werbung
    • Das sieht auf den ersten Blick sehr hochwertig aus. Ich kenne aber keine 12,5 m² Rennbahn die 1000 Kg wiegt, du kämst also vermutlich mit einer kleineren Winde oder Motor auch schon zum gewünschten Ergebnis.

      Und jetzt noch ne Frage an die Bootfahrer hier im Forum: Warum hebt man sein Boot zum parken aus dem Wasser? ?(
      Gruß aus dem Schlitz!

      Patty
    • Mein Deckenlift hat zwar nur 390 x 250, dafür ist er aber komplett aus Holz gebaut, hat eine 28 cm hohe Umrandung aus 19 mm MDF, ca. 21 Meter Bahn inkl einer ca. 8 Meter langen 2. Ebene aus 8 mm Spanplatte - und wiegt komplett inkl. allem um die 220 Kilo.

      Das mit dem Bootslift kann man natürlich machen, sofern Geld eine eher untergeordnete Rolle spielt, aber persönlich finde ich das überdimensioniert und vom Preis her auch recht teuer - 1.700.-€ hat bei mir die komplette Bahn samt ein paar Autos gekostet, der Lift selbst inkl. allem drum und dran lag unter 1.000.-€.

      Unpraktisch finde ich allerdings die Konstruktion mit den beiden Querbalken und dem eigentlichen Liftsystem - wenn du da mit Überfahrt und Leitplanken planst, hängt die Platte ganz schön weit nach unten. Da muss der Raum schon recht hoch sein, damit darunter noch mindestens 2 Meter Platz sind, oder?

      Edit:

      Patty - SLC wrote:

      Warum hebt man sein Boot zum parken aus dem Wasser?
      Zum Überwintern, damit sich am Rumpf keine Muscheln festsetzen, zur sturmsicheren Lagerung, am Meer natürlich, um unabhängig von den Gezeiten zu sein, usw. usf. - so ein Lift ist schon praktisch, wenn man ein Boot und ein Bootshaus hat.

      Mangels Haus am Meer/See hab ich halt nur ne Carrera-Bahn und ein Spielzimmer... aber damit bin ich eigentlich auch ganz zufrieden. ^^

      The post was edited 1 time, last by Vau Acht ().

    • Patty - SLC wrote:

      Und jetzt noch ne Frage an die Bootfahrer hier im Forum: Warum hebt man sein Boot zum parken aus dem Wasser? ?(
      Ich bin zwar kein Bootfahrer, würde aber vermuten, damit sich der Rumpf nicht mit Muscheln, usw voll setzt. Das wieder runter zu bekommen, ist aufwendig und verändert das Fahrverhalten. Mein Schwiegervater hatte vor langer Zeit mal sowas. Ich meine mich zu erinnern, dass er das mal so geäußert hat. :/
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • Mir geht's eher um eine komplette Lösung. Ich möchte die Anlage fertig montiert haben. Eine Eigenbau Lösung kommt für mich nicht in Frage.

      Die Querbalken sind nur für das Bild. Die Montage wird an der Betondecke ausgeführt. Die Decken Höhe ist 270 cm.

      Kennt jemand eine bessere Fertig Lösun oder hat was ähnliches montieren lassen?
    • Werbung
    • Die Bahnplatte soll von unten und oben mit Spanplatten beplankt werden. LED Spots eingebaut werden und die ganze Verkabelung. Laut Rechner liegt das Gewicht der Platten bei 260 KG ohne Stahl Rahmen. Dazu kommt die Rennbahn, Rasenteppich, Gebäude, Dämmmaterial, Computer, Sperrholz, Landschaftsbau Reglerhalter, Deko, Netzteile, Bänden usw.
      Ich denke die 500 Kg sind da schnell erreicht. Außerdem ist das der kleinste Lifter.
    • Cherry bomb wrote:

      Kennt jemand eine bessere Fertig Lösun oder hat was ähnliches montieren lassen?
      rennbahn-radebeul.de/slotlifter.html

      Wäre jedenfalls bedarfsgerecht und nicht zweckentfremdet. ^^

      EDIT:

      was das Gesamtgewicht angeht, halte ich eine halbe Tonne doch für recht hochgegriffen, zumal Landschaftsbau auf einem Deckenlifter nur begrenzt möglich ist und man so oder so auf Leichtbau setzt, aber mit Miniatur-Flaschenzügen wäre auch das kein Problem.
    • Paule Dorner wrote:

      schau dir mal mein Video auf YouTube an
      dieses eine? ?(
      ich denke für solche aussagen sind links immer relativ hilfreich...
    • Moin,

      Na dann will ich auch mal meinen Senf dazu beitragen :D

      Dieser Bootslift schaut gut aus. Aber wieviel Platz hast Du denn in der Höhe? Wenn Du ne normale Raumhöhe von 2,50 hast braucht der Bootslifter schon gut 30cm! Außerdem wird die Bahn niemals sauber an der Decke abschließen können - es sei denn Du machst dann nen 30-50cm hohen Rand... Das mag evtl. Durch Dachschräge oder sonstige, ungenannte Gründe evtl. Auch kein Problem sein aber man sollte es zu mindest mal erwähnt haben.

      Ich hab mal Schemenhaft die Lagen dargestellt die alle etwas Platz brauchen - ohne Rahmen:

      Decke
      ———————
      Lifter
      ———————
      Bahn
      ———————
      Teppich/Dämmaterial
      ———————
      Bodenplatte
      ———————
      Metallrahmen
      ———————
      Deckplatte (was man von unten sieht, evtl. Mit LED Spots etc.

      Hat der Bootslifter eine Fangvorrichtung? Sprich ist er z.B. Bei Bruch des Getriebes gegen plötzliches Abstürzen des Lifts gesichert? Wahrscheinlich, aber besser nochmal nachfragen - absolutes MUSS!

      Hat der Lifter einen eingebauten Hebestop - sprich schaltet er ab wenn die Bahn oben ist? Wenn der 1Tonne heben kann macht der Kleinholz aus Deiner Bahn wenn die oben angekommen ist und nicht sauber abschaltet

      Wie kommt Strom zur Anlage? Was machst Du mit Zeitmessung und darstellung? Brauchst Du Datenkabel von/Zur Bahn? Brauchst Du Licht wenn die Bahn oben ist bzw. Wenn die Bahn unten ist?

      Wie verlegst Du die Kabel zu den LED Spots, ZES, etc.

      Schau Dir mal meinen Baubericht an (Straßenschild). Denke da sind bestimmt paar Detaillösungen die Dir weiterhelfen.

      Ansonsten, viel Erfolg bei diesem weit komplexeren Projekt als Du denkst :D Und immer schön fleißig berichten.

      LG
      Thomas.
    • Laut Post #6 hat er mit 270 cm einen ausreichend hohen Raum zur Verfügung.

      Technisch dürfte das System über jeden Zweifel erhaben sein, zumal ja normalerweise ein Boot dran hängt. Darum mach ich mir da weder zwecks Absturz- & Fangsicherung noch wegen einem Hebestop Sorgen - bei gewerblichen Anbietern wird das sicherlich Vorschrift sein. Aber schon richtig, besser nochmal nachfragen.

      Die Querbalken entfallen wohl und sind auf den Fotos nur als Beispiel gedacht (klar, Bootshäuser sind oft aus Holz), das wird direkt an der Decke aus Beton montiert. Trotzdem bleibt natürlich der eigentliche Antrieb und diese Längsschiene, über die wohl die Seile geführt werden, was beides ziemlich aufbaut und die Bahn höher macht. Wobei Cherry bomb noch nicht geschrieben hat, ob das ein Wohnraum ist (die Plattform also eine Umrandung braucht und optisch aufgehübscht wird) oder eher ein Hobbyraum/ein Keller/eine Garage, in dem man eine Plattform seitlich "offen" aufhängen kann.

      Es ist halt das Preisgefüge, das heftig ist, auch wenn man sich natürlich ein wenig Arbeit spart und hinterher eine doch sehr exklusive Lösung hat. Heute, wo ich weiß, wie "einfach" sich so ein Deckenlift im Prinzip realisieren lässt, seh ich das aber wohl mit anderen Augen. Vor 1 1/2 Jahren hätte ich mich vielleicht auch bei dem Gedanken ertappt, ob ich so einen Bootslift nicht auch bei mir im Kelle montieren lassen könnte. :whistling: :D
    • Werbung
    • eigentlich ist das ganze nicht so schwer wenn man dübeln kann. Ich hab mich auch vor dem ganzen Prozess gefürchtet, aber in eine Tag war mein 5x1.75 Zeil am der Decke. Gehoben wird mit einer Winde aus dem Bootsbereich.
      Ich kann einen der Tage mal ein paar Bilder von der Konstruktion hochladen. Hier ein paar Bilder die ich auf die Schnelle finde.
      Files

      The post was edited 1 time, last by ClemensT ().

    • Mal vielen Dank für die ganze Resonanz.
      Ich habe mir die Beiträge alle gut durch gelesen und konnte viel heraus ziehen aus eueren Erfahrungen.

      Nächste der Woche werden Strom Anschlüsse für Motor, Strom Versorgung der Bahn und Licht an die Decke gelegt. Dann ist schon mal die Grundlage geschaffen.

      Bilder gibt's wenn der Baufortschritt es zu lässt.

      Gruß Chris