NSR GT3 Cup in Köln am 25.06.2019

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ... und wir waren - zu meinem Leidwesen - auf 6 Spuren unterwegs :thumbup:
      Das hat wieder mal richtig Spaß mit Euch / bei Euch gemacht ^^

      Glückwunsch an den 4. Sieger im 5. Rennen - sehr schön und spannend dieses Jahr :thumbsup:
      ... aber das "offizielle" überlasse ich mal den "Offiziellen" :D

      Mein Eindruck war, dass es im kühlen Kölner Keller gestern sehr "gripfreundlich" warm war.
      Ich war ja - bis auf Spur 6 natürlich - recht angenehm schnell unterwegs, was am Ende ja (fast) nichts wert war,
      denn da ist man schon mal für seine Verhältnisse schnell unterwegs und da seit ihr alle noch mal einen bisschen mehr schneller als ich :wacko:

      ... also dann bis zum nächsten Rennen im August - ich freu mich schon mal drauf - und genießt den Sommer / die Sommerpause :)

      ... und @fortunafanpfeife: Uwe, Du kannst ruhig lästern - ich wollte einstellig, also 9 - ich habe es verkackt (wie Du so schön sagen wirst) :rolleyes:
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • ebay Werbung
    • Hallo Zusammen,

      das Wichtigste zuerst:
      es war richtig schön kalt im Keller vom SRC! :daumen:

      Zumindest im Vergleich zu draußen. Die Raucher wissen wovon ich schreibe. :cowboy:

      Vielleicht deshalb konnten wir mit 13 Startern und 2 Gruppen den Rennabend bestreiten.
      Und 2 Gruppen die dann auch Spur 6 fahren durften. Nicht jedermanns Geschmack wie ich lesen konnte. Aber – mir hats gefallen! :party:
      Vielen Dank an die die Gestern zum Rennen in die kühlen Niederungen des SRC gefunden hatten. :applaus2:

      Auch noch ganz wichtig:
      die „heilenden Hände“ von unserem Sven! Ob er die mit von der Wallfahrt nach Tschechien mitgebracht hat? :erstaunt:
      Auf jeden Fall haben „die die ihrem Reifen nicht trauen“ Gestern (mehr) Spaß mit den Reifen gehabt als in den
      Rennen davor. Auch wenn sich das im Ergebnis so nicht wiederspiegelt.

      Also zumindest bei Gummireifen die nicht richtig funktionieren: gebt die mal (auf Felge) den Sven in die Hand. :winke2:
      Was ich jetzt nicht weiß: sind Svens heilende Hände auch in der Lage andere Reifenmischungen, Motoren,
      ganze Slotcars, Rückenbeschwerden (bei Mensch und Tier) oder den Weltfrieden zu heilen?

      Über das Thema Reifen wurde bei der Fahrzeugabnahme dann auch ausführlich gesprochen. Ergebnis ist das vor dem
      nächsten Rennen (wegen der Sommerferien leider erst am 27.08.) diejenigen, die das wollen, ihre Reifen von der
      Rennleitung überarbeiten sprich anschleifen lassen können.
      Aber Achtung: wer das möchte bitte spätestens um 18 Uhr im Club sein!

      Kommen wir zum Rennreport:
      was mich besonders freut: mittlerweile haben wir eine „extra Gruppe“ von Fahrern, die vom Niveau her noch keine Spitzenfahrer sind.
      Was die Sache zum Einem für sie einfacher macht. Und zum Anderen: jetzt auch die hinteren Plätze hart umkämpft.

      Die rote Laterne nimmt diesmal David mit nach Hause. Udo, der nach längerer Abstinenz mal wieder mit dabei war, knapp 2 Runden davor.
      Dietmar, endlich mal nicht Letzter, auf Platz 11. Mit 2 Runden mehr als Udo. Eine tolle Leistung die hoffentlich Ansporn ist den Angriff auf
      die Spitze, zumindest aber auf den Hunter, fortzusetzen. Frank, hoch motiviert und mit neuem Regler ausgestattet, „nur“ auf der 10.
      Aber doch mit deutlichem Vorsprung auf „die jungen Wilden“ hinter ihm. Sein Ziel einen einstelligen Platz zu erkämpfen hat Frank knapp
      (37 Teilmeter) verpasst. Vielleicht war hier ein von ihm nicht verursachter Rennunfall kurz vor dem Ende ausschlaggebend.
      Profitiert davon hat Karl-Heinz der somit 9ter wurde. Auf der einen Seite findet Karl-Heinz „die Kleinen“ ja toll; auf der anderen Seite
      muss er vielleicht noch ein wenig an seiner Feinmotorik arbeiten um die Kleinen (Fahrzeuge) in den Griff zu bekommen. Oder einfach
      nur die richtige Brille mitbringen? Über 3 Runden vor Karl-Heinz ist auf Platz 8 der Stefan ins Ziel gekommen. Lag die für Stefan schlechte
      Platzierung an der Startgruppe, der doch recht kurzfristigen Anreise (sprich wenig Trainingszeit) oder daran das Stefan derzeit nur relativ
      wenig den Drücker und seine Autos in die Hand nimmt. Sollte es am Auto gelegen haben: beim nächsten Rennen einfach mal dem Sven in die
      Hand geben. Mal schauen was hier „die Hand“ machen kann.
      Platz 7 geht an Lars. Lars hat die erste Startgruppe „dominiert“! Und losgelegt wie die Feuerwehr. Schnell im Slot und mir ist auch kein
      Abflug aufgefallen. Meine Einschätzung: da wird der ein oder andere aus der schnellen Gruppe nicht herankommen. Pustekuchen!
      Alle Sechs konnten sich vor Lars platzieren. Sprich trotze Hitze und steigender Raumfeuchtigkeit (nicht zuletzt durch meinen (Angst-)Schweiß)
      wurde die Bahn im Verlauf des Abends nicht schlechter. Auf Platz 6 und mit 7 (in Worten Sieben) Teilmetern mehr auf dem Konto Michael.
      Nach dem Rechts-/Linkstausch seiner Reifen deutlich verbessert! Vier Runden mehr für Stephan. Der „der immer in die Spitzengruppe will“
      hatte dank Sven nunmehr gute sprich schnelle Reifen. Was dann aber auch das Problem mit sich brachte: die wollen gefahren sein!
      Und bei 9 Abflügen (Zahl jetzt ohne Gewähr) war auf Platz 5 Schluss. Der Schreiber dieser Zeilen fand sich am Ende auf Platz 4 wieder.
      Für mich ein sehr gutes Rennen. In 6x 7 Minuten sprich 42 Minuten Rennzeit nicht ein Abflug! Trotz des geringen Abstands zum 3ten Platz
      bin ich voll zufrieden. Weil ich habe ein für mich fast perfektes Rennen gefahren! 37 Teilmeter vor mir Ralf. Ich denke das Ralf hatte ein
      wenig Probleme mit seinem Wagen. Gut eine Runde vor Ralf auf Platz 2 „die heilende Hand“ Sven. Den Sieg überließ Sven Peter indem
      er sich doch den ein oder anderen Abflug zu viel „gegönnt“ hatte. Peter mit 59 Teilmetern Vorsprung auf Sven auf Platz 1. Peter fuhr ein
      schnelles aber unaufgeregtes Rennen. Wenn mal eine Spur nicht ganz so gut lief wurde eben vorsichtig gefahren. Und der Sieg dadurch
      relativ sicher nach Hause gefahren.

      Als Anlage anbei das vorläufige Endergebnis sprich die Daten die die Bepfe hergibt.
      Ergebnis „in Schön“ und mit Jahreswertung wird zeitnah von der „heilenden Hand“ nachgeliefert.

      So – jetzt ab in die Sommerpause!

      Aber so ganz stimmt das nicht. Da wir ja im Juli keinen Renntag haben biete ich Euch am letzten Dienstag im Juli einen Trainingstag
      auf der kleinen Bahn an. Sprich wer möchte kann am 30. Juli (also dem 5ten Dienstag in diesem Monat) zum Training kommen.
      Für Nichtmitglieder vom SRC kostet das € 5,00.
      Files
      Viele Grüße

      Uwe
    • Huhu danke für das Zahlenspiel von gestern und danke Sven für deine Hand ....
      Danke für paar Schöne Stunden

      Grüße Stefan der Viehtreiber vom BRO
    • Hallo ,wie immer ,auch wenn ich noch nicht lange dabei bin,ein sehr schön zu lesender Bericht von Uwe ,es hat natürlich wieder viel Spaß gemacht auch wenn Spur 5 und 6 mein Untergang war .
      Mal wieder muss ich mich bei Sven bedanken ,die heilenden Hände haben mein Auto sehr schön eingestellt und fahrbar gemacht, ich muss mich halt nur noch verbessern.
      Ich sag bis zum August ,schöne Urlaubstage und bleibt schön im Slot .
    • Ein schöner Bericht, danke !!! :thumbsup:

      Ich habe allerdings nach einigen Rollversuchen auf einem Stück Plexiglas festgestellt, das meine Räder auf der Innenseite an einer Stelle gekippelt haben.
      Nachdem ich gesehen habe wie Sven die Räder von Stephan massiert hat, habe ich das auch so an der Kippelstelle gemacht.
      Zusätzlich zu der “seitenverkehrten“ Montage der Hinterräder lief der Wagen mit den Rennreifen dann fast so schnell wie mit meinen Trainingsreifen.

      Das dumme war nur, das der Wagen immer besser lief und mich leichtsinnig werden ließ. Abflüge waren die Folge. Aber das war das erste Rennen in Köln mit einem guten Gefühl.

      Ich hoffe das es so bleibt.
      __________________________________________

      Bis dann mal !!! :rallye:

      Gruß,

      Slotbahnschleicher :coffee: 8|

      Dualbetrieb Heizer :rock:

      BRO, “The Racing BROthers“
    • Hallo zusammen,

      vielen Dank an alle für den kurzweiligen Rennabend. Vielen Dank an Uwe für den Rennbericht.
      Glückwunsch an Peter zum Sieg.
      Somit bleibt die Serie weiterhin spannend.

      Anbei noch das Ergebnis mit Fahrzeugübersicht und das Gesamtergebnis nach dem 5.Rennen.
      Files
    • ebay Werbung
    • Hallo Euch allen
      wieder mal ein geiler Abend :thumbsup: Super Rennen
      mit tollem fairen Platzkampf :daumen3: mit Hunter ohhhh war das eng :fahrer:
      .IMG_8464.jpeg
      der Aufbau des lecker Mercedes GT3 hatte sich für mich :party: auch als erfolgreich heraus gestellt.

      ALLEN ein Dankeschön für den tollen Abend, schöne Ferienzeit und Vorfreude auf das nächste wiedersehen :auto14:

      Uwe ein DICKES :danke: für den wieder einmal tollen Rennbericht, ebenso Sven :danke: für seine Arbeit zur NSR GT3 Serie


      :winke2:
      :auto14: Späteinsteiger