*Nach mehr als 12 Monaten, der erste kurz vor der Hochzeit* Erster Resin Versuch mit modifizierter Golf „Kamei“ Version 1:24

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Nach einigen Vorfällen in der jüngsten Vergangenheit möchten wir eindringlichst darauf hinweisen keine Bilder zu posten für die keine Rechte bestehen, siehe auch Punkt 9.2 der Boardregeln.

    • *Nach mehr als 12 Monaten, der erste kurz vor der Hochzeit* Erster Resin Versuch mit modifizierter Golf „Kamei“ Version 1:24

      Mein ersten Versuch in Sachen Resin möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.


      Angetrieben durch die Super Hilfen Teil 1 bis 4
      freeslotter.de/index.php?threa…bau-teil1-form-und-kopie/ habe ich mir die gleiche Sachen auch zukommen lassen. DANKE dafür @MiniSlot

      Zur Probe im Silikongießen habe ich mich erstmal an den Kleinteilen versucht.


      DSCN1802.JPGDSCN1816.JPG


      Ok. Das hat schon mal geklappt 8o

      Erste Sichtprüfung mit meinem Chassis zeigten mir da geht noch was um die Seiten und das Heck vom Chassis verschwinden zu lassen.
      Als Basis dient ein Tamiya Golf Kamei. Jetzt hieß es ran an die Karo und ordentlich einkneten. Die „Seitenschweller“ und die Heckschürze sind auch angeknetet.



      DSCN1823.JPGDSCN1825.JPG



      Beflügelt vom ersten Versuch… Musste beim zweiten natürlich was schief gehen ;(

      Die errechnete Menge (das 10xfache) hätte durchaus gepasst. Nur reagierte das Silikon allerdings etwas schneller als beim ersten Versuch.
      So ist die Oberfläche schon langsam ausgehärtet und ließ sich nicht mehr ordentlich gießen. Ende vom Lied … jetzt habe ich in meine Ur-Form ein
      Klumpen der bestimmt keine ordentliche Kontur mehr hinterlässt.


      DSCN1829.JPGDSCN1830.JPG


      Na mal schauen…Wenn die Form trotzdem brauchbar wird kann ich heute noch meine ersten Versuch im „Schwenken“ unternehmen.

      In der weiteren Planung erfolgt ein Abguss vom „neuen“ Modell. Natürlich ordentlich nachgearbeitet in Sachen Seitenschweller und Heckschürze.
      Diese sollen mir dann als Basis für meine zukünftige Flotte dienen. :love:

      Die Form sollte nun Fertig sein. Mal sehn ob Sie zu gebrauchen ist.... :/

      The post was edited 1 time, last by RobertM. ().

    • Google Werbung
    • Die Spannung steigt...

      DSCN1831.JPGDSCN1832.JPG

      Von Außen sieht es ganz gut aus :/

      DSCN1833.JPG

      Siehe da hat doch geklappt 8o

      DSCN1835.JPGDSCN1834.JPG

      Jetzt heißt es noch vom Rest der Knete befreien und säubern dann kann es weiter gehen. Aber nicht mehr Heute :whistling:

      Auch hier kann ich wieder sagen Selber probieren. Die Form ist einfacher gemacht als es aussieht :thumbsup:
    • Leider war meine Zeit gestern doch recht knapp durch meinen Zwangsbesuch beim Zahnarzt :traurig2:

      So konnte ich erst am Abend meinen ersten Versuch starten.
      Ich schiebe das Resultat mal auf den Zahnarzt und nicht etwa weil ich viel zu wenig Resin angemischt habe :whistling:

      Aber seht selbst :D

      DSCN1844.JPGDSCN1837.JPG

      Das ist so dünn geworden das man teils seine Finger durchschimmer sieht. Nur das Dach hat eine annehmbare Wandstärke.
      Aber egal das ist kein Fehlschlag sondern nur eine Erfahrung mehr.

      Werde es jetzt mit der doppelten bzw. dreifachen Menge versuchen. Der Versuch war nur mit je 10ml Harz und Härter.

      Auch hier kann ich jetzt schon sagen das ist kein Hexenwerk und geht wieder leicht von der Hand. Beim selber probieren unbedingt Handschuhe, Schutzbrille und am besten noch eine geeignete Atemschutzmaske tragen. Von der Gesundheit habt ihr nur eine!
    • Natürlich war ich die letze Tage nicht untätig und habe mich an weitere Versuche gewagt.

      Mit der doppelten und dreifachen Menge kam ich immer noch nicht hin.
      Auch die vierfachen Menge hatte kein gutes Ergebnis erbracht. Beim Schwenken haben sich zu viele kleine Blasen gebildet.

      Also beim fünften Versuch mal ganz anders versucht mit "nass in nass". Das hat ganz gut geklappt... Bis ich zum Schleifen kam. Da die dritte Schicht keine ordentlich Verbindung mehr aufgebaut hat, konnte die dritte Schicht mit einem Ruck wieder rausgeholt werden.

      Dann also nochmal: 2 x dreifache Menge, mit "nass in nass", aber schneller. Siehe da gar nicht so schlecht.



      DSCN1848.JPG

      Wäre da nicht wieder diese "Kantenflucht" gewesen, hätte man die gut gebrauchen können. :bummm:

      DSCN1850.JPGDSCN1849.JPG


      Mit dem siebten Versuch wollte ich dem auslaufen des Harzes auch noch etwas entgegen wirken.
      Hierfür habe ich mir einfach Papierwinkel gefaltet und nach Innen eingeklebt.

      DSCN1858.JPGDSCN1859.JPG



      Ihr ahnt es schon der achte Versuch muss es jetzt aber bringen :rolleyes:
    • :Cheerleader: Hier kommt V8 :Cheerleader:


      DSCN1852.JPGDSCN1853.JPGDSCN1854.JPG

      Kleine Blasen am Spoiler würde ich gerne noch Spachtel oder ähnliches. Kann mir da einer was empfehlen?


      Innenansicht im geschliffenen Zustand.
      DSCN1856.JPGDSCN1855.JPG


      Mitlerweile neige ich dazu den neuen Abguß zweiteilig zu machen.
    • Werbung
    • Danke Frank!


      Ja, Gfk will ich auch noch probieren. Nur wird meine bessere Hälfte wieder Fragen: "Welche Chemikalien ich jetzt schon wieder gekauft habe?!


      Aber jetzt muss ich erstmal das Kilo Resin verarbeiten :D daher ist aufgeben auch keine Option gewesen. :whistling:
    • Für die kleinen Löcher reicht Revell Spachtel. Das hält ziemlich gut.
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • Bei Nr. 5 ist die Tür am Kotflügel so weg gedrückt worden. Wie konnte das passieren? Was ist da falsch gelaufen würde mich interessieren.

      Gruß Ralf

      :auto25: :auto3:
      "Der 2. Platz ist eine Ehrentafel auf der Damentoilette"
    • @Racing Streethawk

      Meinst du nicht etwa den ersten Versuch?

      DSCN1844.JPG

      Der war einfach viel zu dünn. Die Wandstärke war keine 0,3mm dick. Beim Ausformen hat es sich dann entsprechend verzogen.
    • ebay Werbung
    • Da ich vom ewigen Spachteln, Schleifen, "ach das geht schöner", Spachteln, Schleifen, "ach das geht schöner",Spachteln, Schleifen, "ach das geht schöner" genug hatte ;)

      Ist die Form für die Helme und Feuerlöscher kurzerhand zweiteilig geworden. Als Trennmittel zwischen Silikon und Silikon ist einfache Vaseline zum Einsatz gekommen. Dünn mit den Pinsel aufgetragen.


      DSCN1865.JPGDSCN1866.JPG


      Erster Versuch, 3/4 gefüllt.

      DSCN1880.JPG


      Zweiter Versuch, überfüllt, 5ml fertiges Harz

      DSCN1876.JPG
      DSCN1878.JPG


      Bin jetzt mehr den je von einer zweiteiligen Form überzeugt... Wenn ich endlich mit dem ewigen Spachteln, Schleifen, "ach das geht schöner", Spachteln, Schleifen, "ach das geht schöner",Spachteln, Schleifen, "ach das geht schöner" fertig bin, werde ich das mit der V8 bzw. V9 (hatte ich zur Sicherheit gemacht) genauso machen.
    • Bevor ich zu viel beim Prototyp (V9) wegschleife, habe ich mich mal am Innenleben versucht....

      DSCN1905.JPG

      Einige Formen sind recht einfach. Andere musste ich etwas einschneiden um beim befüllen die Luft heraus zu kriegen. Eine aufgebogene Büroklammer war dabei auch sehr hilfreich. Für das Lenkrad habe ich eine zweiteilige Form gebastelt, bei dieser wird das Harz "gespritzt"... mal schauen ob das auch so klappt. Die zweite Hälfte härtet gerade aus :rolleyes:


      DSCN1899.JPG


      Für Scheinwerfer und Rückleuchten sind die Formen auch schon fertig, jetzt muss ich nur noch klares Resin besorgen. Der nächste Meilenstein werden die Scheiben werden. Frage ist halt noch ob Tiefziehen oder auch Gießen und vor allem wie krieg ich ne vernünftige Form gebastelt ?(

      Naja bis es soweit ist hab ich noch genug zu tun.... 8)
    • Das gespritzte Lenkrad kann sich sehen lassen.

      DSCN1908.JPG

      Einen kleine Blase ist drin geblieben, aber das kann man trotzdem verwenden.

      DSCN1906.JPGDSCN1911.JPG


      Hier ist auf der Rückseite in der Mitte die Öffnung für den Anguss und drum herum die Steiger. Hierzu habe ich 3ml Harz aufgezogen und langsam eingespritzt. Dabei konnte man gut die Steiger beobachten, in denen die Luftblasen herausgedrückt wurden.

      DSCN1914.JPG

      Nun kann es entspannt an die Serie gehen. Vorher muss ich natürlich noch ein Abguss von V9 erstellen....wenn ich endlich zufrieden bin :rolleyes:
    • Super, bei meinem ersten Capri Versuch in Resin war das erst genausozu dünn... dann eher immer zu dick...der dritte war dann brauchbar mit ein wenig nachschleifen...
      Jedenfalls würde mir geraten doch eine innenform zu machen, das würde der richtige Weg sein,
      Leider fehlte mir die Zeit für das neue Projekt mit der neuen Verbreiterung...
      Mach weiter so
      Gruß Kay
      weniger ist mehr...
    • Das mit dem Lenkrad interessiert mich brennend. Wozu die Stege drum herum? Und wieso spritzen und nicht gießen? Danke, Gruß Ralf

      :auto25: :auto3:
      "Der 2. Platz ist eine Ehrentafel auf der Damentoilette"
    • ebay Werbung
    • Danke Frank, ist also relativ aufwendig für so ein kleines Teil. Aber sehr hübsch.

      Gruß Ralf

      :auto25: :auto3:
      "Der 2. Platz ist eine Ehrentafel auf der Damentoilette"
    • @Racing Streethawk

      Die Steiger verwendet üblicher Weise im Sandguss Gießverfahren. Diese sollen bei einer Schrumpfung des Materials das fehlende Material nachliefern.

      Bei mir dienen Sie um die Luft in die Steiger zu drücken um so ein vollständiges Modell zu erhalten.

      Gießen wäre in einen einteiligen Form möglich, nur hat man dann immer eine flache Seite... beim Lenkrad nicht so schön...

      @capri1968

      Eine Innenform ist defintiv geplant!
    • Vielen Dank für die Erklärung. Ich suche schon ein paar Wochen nach Ideen um 1:32er Lenkräder zu bauen, möglichst einfach.

      Gruß Ralf

      :auto25: :auto3:
      "Der 2. Platz ist eine Ehrentafel auf der Damentoilette"