Fragen zu Phoenix Motor

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • @Neantertaler !

      oki, dann habe ich damals wohl ein Highlight von Carerra bekommen !
      Übrigens das einzige Car von Carerra, welsches ich je gekauft und schnellstens wieder verkauft habe :D

      P.S. ist das jetzt so tragisch gewesen :?:
      wenn ja, dann sorry sind ja schon über 50 J. her :!:
      leeven Jrooß, Hein

      ein Wingcar ist erst schnell genug ! wenn man nicht mehr bremsen darf !!!


    • ebay Werbung
    • Slotscheune-CH wrote:


      Der Vorteil dieses Motors ist ... dem RTR Gedanken im Verhältnis zum S16D geschuldet.

      Genau da sehe ich den Vorteil auch. Ein 13D RTR der das zeitraubende Vorbereiten eines gemachten S16D spart, ist genau das, was viele gesucht haben.
      Vielleicht schreibt noch jemand aus dem Nordost Cup etwas zum Thema. Dort wird der Phönix im Wettbewerb gemischt mit S16D eingesetzt und scheint gleichwertig zu sein.

      Ich persönlich fahre lieber S16D als Phönix, weil die Kraftentfaltung des S16D meinem Fahrstil entgegenkommt. Was nicht heißt, dass der S16D der bessere Motor ist.
      Der bisher einzige Negativpunkt, der mir beim Phönix aufgefallen ist: Er zieht den Lötkolben beim Ein- und Ausbau so unverschämt stark an :D .
      Viele Grüße, Markus

      www.SAC-Stolberg.de
      Deutschlands ältester Slotcar Racing Club - bietet Flexi-Rennen für jedermann.
      Viele Tipps & Tricks rund ums Slotcar Racing findet ihr in unserer Boxengasse.
    • @Klenkes

      das mit dem Lötkolben :wacko:
      muss ich 110% bestätigen :saint:

      schlimmer als ein G7 mit Cobalt Magneten :D
      leeven Jrooß, Hein

      ein Wingcar ist erst schnell genug ! wenn man nicht mehr bremsen darf !!!


    • Ist der Phoenix Motor nicht eigentlich schraubbar und damit als Konkurrenz zum Hawk 7 zu sehen? Das sind doch beides 16D Motoren und eigentlich unter den S16D zu sehen oder irre ich mich da? Also für die Einstiegsklassen geeignet wo man keine Motoren anlöten müsste.

      Gruß Ralf

      :auto25: :auto3:
      "Der 2. Platz ist eine Ehrentafel auf der Damentoilette"
    • Hallo an alle,

      Ich wollte den Motor auch keines Falles schlecht schreiben im Gegenteil!
      Für das wenige Geld bekommt man einen top Motor!

      Bei uns ist es so, dass die „schweren“ S16D Motoren irgend wann nicht mehr mit den „leichten“ 3031 JK Hawk Motoren mithalten konnten.
      Das Handling ist einfach anders.
      Darum fahren wir die beiden Motoren abwechselnd in getrennten Klassen.
      Ich bin gespannt wie der Phoenix Motor morgen im Rennen abschneiden wird.
      Die Zeiten welche ich heute kurz getestet habe sehen jedenfalls sehr gut aus.

      Ich denke, wenn das morgen so weiter geht, war das dann wohl das erste und letzte Rennen bei welchem nur ich diesen Motor eingesetzt habe..

      Das mit dem Lötkolben kann ich übrigens ebenfalls zu 110% bestätigen.

      @chopper : ich habe da noch eine Frage,
      Das Chassis auf dem Bild ist ein Mossetti, bloss welcher Typ?

      Mit freundlichen Grüssen aus der Schweiz

      Thomas
    • Thomas,

      Mossetti 2006N

      der Karren wiegt kommplett 78,5 gr. incl Bodie :D
      leeven Jrooß, Hein

      ein Wingcar ist erst schnell genug ! wenn man nicht mehr bremsen darf !!!


    • ebay Werbung
    • Racing Streethawk wrote:

      Ist der Phoenix Motor nicht eigentlich schraubbar und damit als Konkurrenz zum Hawk 7 zu sehen? Das sind doch beides 16D Motoren und eigentlich unter den S16D zu sehen oder irre ich mich da? Also für die Einstiegsklassen geeignet wo man keine Motoren anlöten müsste.
      man kann sie auch anschrauben !

      wenn man ein Chassis hat, welches dazu geeignet ist :D
      ob das aber bei einem Phoenix bzw. S16D ein Rennen hält :?:
      leeven Jrooß, Hein

      ein Wingcar ist erst schnell genug ! wenn man nicht mehr bremsen darf !!!


    • @ Racing Streethawk

      Sowohl der Hawk7 / Falcon oder der Phoenix Motor sind kurze 13D Motoren.
      Den entsprechenden Motorenhalter zum Beispiel von Slot.it vorausgesetzt kannst Du alle diese Motoren auch im1:32 Bereich einsetzen.
      In Deutschland findet doch bald ein Rennen statt, wo alles an Magneten erlaubt ist.??
      Der Phoenix könnte da evt. eine Möglichkeit sein?
      Ich kenne allerdings das Reglement nicht.
      Ich habe vorher das Chassis mit dem Phoenix im Keller kurz auf meine Scalextric Schienenbahn gehalten.
      Die Motorenmagnete sind alleine so stark wie ein normaler Haftmagnet eines 1:32.

      16D Motoren sind von der Bauart um einiges grösser.
      Siehe Bilder.

      Mit freundlichen Grüssen aus der Schweiz

      Thomas
      Files
    • Hallo an alle,

      Gestern nun der Erste rennmässige Einsatz eines Phoenix in der Slotscheune...
      Uebersetzt wie beschrieben mit 13/38.
      Sieg im Rennen mit rund 6 Runden Vorsprung.
      Absoluter Bahnrekord!
      Gefahren bin ich mit Kopriwa pro Controller2
      Bremse wie hier schon erwähnt auf voll.
      Die Beschleunigung ist brachial und erst etwas gewöhnungsbedürftig, mit einem guten Regler aber problemlos zu beherrschen.

      Ein toller Motor zu einem super Preis!

      Mit freundlichen Grüssen

      Thomas
      Files
    • Herzlichen Glückwunsch. Ja das wäre was den Phönix bei der Magnet DM einzusetzen :D . Vielleicht nächstes Jahr, diesmal bin ich nicht dabei.

      Gruß Ralf

      :auto25: :auto3:
      "Der 2. Platz ist eine Ehrentafel auf der Damentoilette"
    • Werbung
    • Thomas ?

      hatten die anderen Fahrer S16D Motoren in ihren Cars ?
      leeven Jrooß, Hein

      ein Wingcar ist erst schnell genug ! wenn man nicht mehr bremsen darf !!!


    • Hallo chopper,

      Nein es waren keine S16D am Start.
      Wir haben bereits vor einigen Jahren eine Alternative zu den damals nicht mehr erhältlichen S16D Motoren von Parma gesucht.
      Gefunden haben wir die JK Hawk Motoren Basis JK3031..
      Bei der Basis ist es jedoch schnell nicht geblieben.... Neos, Kofort Anker, Kugellager..
      Einzige Einschränkung ist keine 12 er oder 19 er Anker..also entweder „Original“ oder Koford.
      Dazu kommt der extreme Gewichtsvorteil des JK3031.
      Da hat ein S16D keine Chance.
      Und nun kommt der Phoenix.
      Der bringt aus der Tüte mit der richtigen Übersetzung und dem richtigen Regler... war gestern auch ein Thema super Leistung.
      Das teuerste ist da dann nicht mehr der Motor sondern Ritzel und Zahnrad.....

      Natürlich fahren wir auch weiterhin S16D , allerdings als eigene Serie.

      Mit freundlichen Grüssen

      Thomas
    • Slotscheune-CH wrote:


      Gefahren bin ich mit Kopriwa pro Controller2
      Jepp !

      der Fritz hat schon tolle Regler gebaut, zu seiner Zeit <X
      Jiri baut jetzt nachfolge Modelle :thumbup:
      leeven Jrooß, Hein

      ein Wingcar ist erst schnell genug ! wenn man nicht mehr bremsen darf !!!


    • Hi Thomas,

      Ich weiß nicht, ob das in eurem Reglement erlaubt ist. Aber wenn Du die Hinterachse tiefer setzen darfst (Chassis Lagerlöcher nach unten auffeilen), dann kannst Du auch 12/34 fahren und die Hinterräder entsprechend kleiner drehen. Dann hast Du den selben Rollout (Wegstrecke pro Motorumdrehung) aber weniger bewegte Masse der Hinterräder. Und dadurch zumindest theoretisch etwas mehr Bremse.
      So hab ich mein Flexi für unsere Clubrennen abgestimmt.

      Allerdings eigentlich aus dem gleichen Grund wie Markus, wir hatten einfach keine 13er Ritzel :D .
      Wir suchen einen neuen Clubraum!
      Wer kann helfen?


      Sollte dies hier jemand lesen, der in der Region Stolberg / Düren / Eschweiler einen Raum von mind. 70 m² Größe kennt, sind wir für einen Hinweis an mail@sac-stolberg.de sehr dankbar.


      www.SAC-Stolberg.de