3 Regler für Holzbahn...nur welche

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Werbung
    • MB Slot 20206 oder ACD 3 pro wären jetzt meine Empfehlungen.

      Gruß
      Ingo :cowboy:
    • Ich hab nen RTR Pro, mit dem ich sehr zufrieden bin.
    • Gehe mal von analog Reglern aus...und Scale-Racing in 1:32 und 1:24... Mit kleiner Spannung (bis 15V)

      Die Truspeed sind nicht schlecht. Lassen sich harmonisch nutzen, sind nicht ganz so aggressiv wie ACD, Slot.it & Co. Mit PU eine sichere Wahl, bei Gummi und Moosies fehlen mir aber in der Spitze bis zu 2/10s, da bei hoher Traktion ein bisschen Spritzigkeit fehlt. Ich empfehle die Truspeeds immer Einsteigern oder Leuten die Probleme haben gleichmäßige Rundenzeiten zu fahren.

      Haben allerdings aufgrund des Abgriffs 2 kleine Pflegestellen.

      1. Kabel von Platine zum Abgriff: Original ist hat wenig Litzen und bricht relativ schnell
      2. Schleifkontakte müssen regelmäßig gereinigt werden, was beim Truspeed leider das Öffnen des Gehäuses bedingt.

      Und... der Service funktioniert problemlos, wenn man Englisch beherrscht und auch einmal für ein paar Wochen auf seinen Regler verzichten kann.

      Was einen perfekten Service angeht, muss man entweder Elektroniker sein, oder einen an der Hand haben ... Alternativ bieten RTR, ACD, Blueberry, Nezih (by Doslot) einen gut funktionierenden Service mit Anlaufstelle in Deutschland.

      Möchtest auf große Motoren fahren, muss Du darauf achten, dass diese Spannungen oberhalb 18V am Besten bis 23-25V aushalten.

      Bei normalen Widerstandsreglern ist das kein Problem.... da kommt es auf das Layout der Bahn an, weil die nur bei Vollgas keine Hitze produzieren...im Teillastbereich werden die unangenehm warm und können sich auch selbst zerstören ...

      The post was edited 1 time, last by wutZWERG ().

    • Ich kann ebenfalls den ACD 3 oder den RTR PRO empfehlen.
      Alternativ noch den ACD 5 mit langem Triggerweg, lässt sich meiner Meinung nach etwas sanfter fahren und ist nicht ganz so aggresiv wie der ACD3.
      Zum Thema Service sind beide TOP unterwegs!

      Viel Spaß wofür auch immer Du dich entscheidest.
      VG
      P68
      ...wer bremst verliert...!

      wetterauring.de
    • Werbung
    • Ich würde erstmal gucken, welche Motoren man fährt.
      Bei den 13D-Fox Motoren würde ich den Regler von Patric Wagner oder von ACD empfehlen.
      Bei 18D-Carreramotoren oder Bisonmotoren, tendiere ich eher zum Nezih-Regler, der jetzt
      von Sebastian Nockemann für DoSlot hergestellt wird.
      Fährt man beides, würde ich ACD oder Nezih nehmen. Wahrscheinlich gibt es noch viele, tolle
      Regler die ich nicht kenne, aber ansonsten eine pauschale Empfehlung wird schwierig...
      Bei Carrera Digital 124 fahre ich überigens den Truespeed, aber das wurde hier nicht gefragt...
      Gruß

      Michael

      :auto15: :fahrer:
      „Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.“
    • 9V? Da kommst Du aber in den Bereich, wo einige elektronische Regler Mücken machen können.
      Dann lieber 3 Parma 25 besser 15 Ohm...
    • Da stimme ich dir zu, @wutZWERG.
      Dafür würde ich dann auch "nur" mechanische Regler mit 15 Ohm nehmen..., z.B. den Pama Plus
      oder den von DS...
      Gruß

      Michael

      :auto15: :fahrer:
      „Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.“
    • Regler sind Geschmacksache...
      Teuer sind eigentlich alle guten.
      Findus ist gut und recht günstig, mir gefiel er sehr gut. Auch der RTR fand ich gut, leider hatte meiner eine Macke und musste ihn zurücksenden.
      Bin beim doslot hängen geblieben, allerdings sehr teuer
      weniger ist mehr...
    • Werbung
    • Den ersten den ich überhaupt nach dem Daumendrücker getestet hatte war der alte analoge von Slot.it.
      Der war auch klasse und der damalige Preis von 90euro unschlagbar gut...hatte dann versucht so einen noch zu bekommen, vergeblich.
      ACD war mir zu aggressiv.
      Mein 45ohm Parma mit selbst eingebauter geregelter Bremse hat mir ein Jahr guten Dienst erwiesen, allerdings ist man( Ich,halt SLS ungeübter) mit einem findus oder einem Nezih (doslot) ein paar Zehntel schneller...
      Du solltest vorher mal ein paar in einem Club ausprobieren und dann entscheiden...ein paar verschiedene wäre eigentlich auch nicht verkehrt, aber ist halt ein Haufen Geld
      Tut mir leid wenn hier keiner die ein Erfolgsrezept servieren kann...
      Ist bei so was ;( unmöglich :rolleyes:
      Gruß Kay
      weniger ist mehr...
    • Werbung
    • Habe schon einen Beitrag verfasst, der ist allerdings verschwunden, bzw. nicht veröffentlich worden.Also nochmal:Wir fahren auf einer durch Eigenbau erweiterten Plazidus Holzbahn mit drei Labornetzteilen, eins pro Spur.70 Fahrzeuge unterschiedlichster Hersteller bekommen zwischen 9V (NSR) und 14 V (SCX) das Gross der Fahrzeuge bekommt 10,5V z.B. Slotit.Unsere Intension ist es möglichst gleich stark performende Fahrzeuge zu haben um spannendste Rennausgänge zu ermöglichen.Die Fahrzeuge haben alle Alufelgen, Präzisionsachsen mit Kugellagern und fahren auf Supertires Silikon.Alle 70 Fahrzeuge liegen in 6/10 Sekunden, das ist für uns optimal.Entscheidenden Anteil an der Zeitengleichheit haben die Regler.Begonnen haben wir mit Fleischmann Daumendrückern auf Plastik, mit der Holzbahn kamen drei Parma Regler zum Einsatz, die empfinden wir heute als Holzkeulen im Vergleich zu einstellbaren Reglern.Die ersten optimalen Regler die wir gefunden haben waren DS Prospeed 4, in den ersten Tagen gingen gleich zwei davon kaputt, sind einfach abgeraucht. Trotzdem waren wir begeistert und haben, nachdem die Regler vom Händler umgetauscht wurden, insgesamt 5 Stück (für 3 Spuren!) angeschafft.Warum fünf, weil wenn mal einer wieder abgeraucht ist Ersatz da war! Leider sind schon im ersten Jahr zwei Stück für 5 Monate!!! in Reparatur gewesen.Zur Zeit weilen erneut 3 Stück in Spanien, aber nicht um Urlaub zu machen sondern weil sie mitten im Betrieb einfach abgeraucht sind. Ein weiterer hat gerade die Grätsche gemacht, also vier von fünf kaputt.Darauf hin einen RTR und einen Slotit spc2 angeschafft. Der RTR ist ok, aber die feinfühlige Einstellung des Slotit ist genial.Wir fahren nun mit drei Slotit die klaglos funktionieren, sollten die DS jemals aus ihrer Reparatur zurück kommen werden sie nicht mehr verwendet.Der Sloit-regler lässt sich für jedes Fahrzeug, für jede Streckencharakeristik und jeden Fahrertyp individuell einstellen.Fazit: leg ein paar Groschen drauf, kauf dir drei Slotit-Regler und du wirst es nicht bereuen.Happy racing.
    • @jonnycooper guter Bericht.
      Kannst du vielleicht noch nachtragen welchen Slot.it ihr da gekauft habt.
      Ich brauche noch einen für meine Tochter. Noch einen Nezih kann ich gerade nicht kaufen...
      weniger ist mehr...
    • habe mal den Text meines Hàndlers aus dessen Onlineshop kopiert , will Mich nicht als Schleichwerber betätigen!
      Preis dort: 109,99 Euro.

      Elektronischer Handregler SCP-2 für analoge Schienensysteme
      • Spannungsbereich: 9-24 Volt
      • Max. Stromstärke: 5 Ampere
      • Universal-Kartusche SCP-201bc für 'positiven' oder 'negativen' Bahnanschluß. (Das Umschalten erfolgt über eine Steckbrücke)
      • Inkl. 4mm Anschlußstecker
      • Gewicht: ca. 270 gr.
      • Stufenlos einstellbare Brems- und Geschwindigkeitsfunktionen
      • Bedienunsanleitung, inkl. Anschlußschema
      • Der Anschluß erfolgt nach US-Standard (z.B. Parma/DS-Racing). Damit ist WEISS+, ROT-(Masse) und SCHWARZ (Stromzufuhr Motor)
      • Wenn Sie eine DS-Racing Anschlussbox haben, sind die Anschlusskabel des Handreglers entsprechend der vorhandenen Farben der Anschlussbuchsen anzuschließen
      • Empfohlen wird der Anschluß an eine Anschlußbox (z.B. DS0022), und der Betrieb mit stabilisierten Netzgeräten
      • Dieser Handregler ersetzt die Modelle SISCP201A und SISCP201I