CU defekt?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Mal ein Tag ohne Regen und unter 40 grad... Die Strecke heute vor dem Winter Innenausbau auf trockenem Rasen Verlegt.
      Knapp 30 m digital mit CU 2x PitLane 2x Zwischenzeit und ner handvoll Weichen... D132... Soweit der Plan :)

      nu, die ersten paar Runden gingen danach hat sich das erste Auto nicht mehr fahren lassen, stockte kurz unregelmäßig und blieb dann stehen... ?( Codierung ging, Licht ging, fahren nicht.
      ein zweites hat sich gar nicht erst codieren lassen. Permanent vollgas und die CU piepte...

      Hatte jemand sowas schonmal? Was kann da passiert sein? Wie kann ich die CU testen? Wollten nachher eigentlich ein kleines Rennen zum Grillen Starten... :S

      The post was edited 1 time, last by McTaz ().

    • Werbung
    • New

      Ein Fehler war meiner :whistling: Der Vollgas war analog :saint:

      zwei weitere fahren inzwischen... bei dem ausgefallenen hab ich inzwischen gemerkt, dass das brummen beim codiervorgang fehlt, den werd ich mal öffnen. Was bleibt ist ein mysteriöses gepiepse der CU... Kann das was mit Licht und Schatten, eben den Verhältnissen im Freien zu tun haben? Da bin ich noch Frischling...
    • New

      McTaz wrote:

      die ersten paar Runden gingen danach hat sich das erste Auto nicht mehr fahren lassen, stockte kurz unregelmäßig und blieb dann stehen
      ist tanken an der cu aktiviert?

      McTaz wrote:

      Der Vollgas war analog
      :D

      McTaz wrote:

      Kann das was mit Licht und Schatten
      ja natürlich. die sonne sendet ja auch infrarotlicht, ebenso wie deine autos, wenn sie über die sensoren fahren. da müsstest du alles (weichen, zeitnahme) ein wenig gegen sonnenlicht schützen.
    • New

      Tanken war draussen,
      bei dem war ein Kabel von der Platine zum Motor an ner Lötstelle gebrochen/wackelig , das lässt sich löten :)

      Mit der Sonne, klar, Infrarot, das macht Sinn, also entweder Partyschirmchen oder beim Grillen so viel Rauch entwickeln dass es sich relativiert :)

      Danke :thumbsup:
    • New

      Was sich auch recht positiv bemerkbar gemacht hat, war eine Idee von @OT112: Tesa über die Diode und mit blauem Edding eine Art "Lochverstärkerring" um die Diode malen und nur einen ca. 2 mm großen Punkt über der Diode freilassen. Das in Verbindung mit einer Überschattung in Form eines Wurfpavillons hat erstaunlich gut funktioniert - ohne Tesa gab es trotz Schatten ständiges gepiepe und auch die Weichen haben immer mal wieder von allein geschaltet, mit hat sich das quasi um über 90% reduziert und tritt nur noch auf, wenn es grad mal wieder so richtig grell ist (wobei fahren dann eh keinen Spaß macht - zu heiß ist eben zu heiß).

      Alternativ kann man auch kleine Papp-Brücken bauen und über die Dioden stellen. Beides zusammen sollte dann eigentlich nahe 100% funktionieren... :D
    • Werbung
    • New

      Gerade CU und PSAU sind recht empfindlich gegenüber Sonnenlicht. Manchmal reicht es, wenn Sonnen und Wolken sich schnell abwechseln.
      MfG Olaf

      -----------
      2019 wird das Jahr der Gartenbahn:
      Erster fertiger Streckenabschnitt: Borussia-Ring 4.0 - Ja, es geht in den Garten!
      Erste Runden auf der fertigen Strecke: Borussia-Ring 4.0 - Ja, es geht in den Garten!