Adapter für den Slotdevil 4020 selbstgemacht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Adapter für den Slotdevil 4020 selbstgemacht

      Hallo FreeSlotter,


      ich bin relativ neu hier, lese viel und gerne die verschiedensten Themen im Forum und lerne dadurch viel :whistling: .

      in einigen Threads im Forum werden gerne immer mal wieder die Eigenschaften des SD4020 gelobt. Ich hab das zum Anlass genommen dieses Motörchen 2 mal zu bestellen. Die Motoren sind dann auch gekommen, aber da waren so 'seltsame' zerbröselte Stücke dabei, welche ich damals noch nicht richtig zuordnen bzw. verstehen konnte wozu die GENAU sind.

      Adapter-Krümels bei der Lieferung des Motors SD4020


      Inzwischen ist mir einiges klar geworden und habe zuerst nach Ersatzteilen gesucht. Da ich Modellbauer bin und mich deswegen kürzlich auch ins 3D Druckerthema eingearbeitet habe, hab ich es selbst angepackt und gezeichnet und gedruckt.


      Bilder sagen mehr als Worte :D
      Adapter für den Slotdevil 4020 Motor im 3D CAD


      Adapter für den Slotdevil 4020 Motor im Slicer


      Carrera Motorhalter mit selbstgedrucktem SD4020 Adapter


      SD4020 Adapter selbstgedruckt, zur Anprobe


      Carrera Motorhalter 'modifiziert'


      Selbstgedruckter SD4020 Adapter mit dem modifitzierten Carrera Motorhalter 'verheiratet'

      The post was edited 1 time, last by Maeni63 ().

    • ebay Werbung
    • So ähnlich ist auch meine Konstruktion. Allerdings habe ich etwas mehr Material beim Übergang vom "Ringadapter" zur Schraubenauflagefläche eingebracht. Da ist die Schwachstelle des Adapters. Ich warte allerdings noch auf die Lieferung vom Druckservice.
      Bei den mitgelieferten Adaptern kommt eine weitere Schwachstelle hinzu, dass es sich um ein SLA Druck (Resin) handelt. Meine Meinung dazu, ok für Figuren, Motorattrappen usw. aber nicht für Teile die mechanisch beansprucht werden.

      Gruß Alex
    • Der Frontadapter ist sehr stabil und passt 'saugend'. Wenn man aber nur diesen verwendet dann ist der Motor hinten nicht im Motorhalter fixiert, da das blaue Lager etwas zu klein ist für den die 'Clip-Öffnung'.

      Also gestern nochmals ran ans CAD und noch einen zweites Teil, den Stützring konstruiert und gedruckt, wobei ist hier zu sagen, dass der Ring sehr filigran ist und zumindest mit dem gedruckten PLA Material gerne bricht...irgendwie hat es aber trotzdem geklappt ^^ .

      SD4020 mit selbskontstruiertem, selbstgedrucktem Stützring


      SD4020 mit Stützring, eingeclipst


      SD4020 mit beiden Adaptern im Wasser


      Für die Montage des Motors können die original Carrera Motorschrauben weiter verwendet werden. Platz für das Zahnrad ist genug da

      SD4020 montiert


      viele Grüsse
      Hermann
    • slottolution wrote:

      Allerdings habe ich etwas mehr Material beim Übergang vom "Ringadapter" zur Schraubenauflagefläche eingebracht.
      Verstehe, aber da ist nicht mehr viel "Luft" ansonsten streifen die Schrauben dann am Zahnrad. Der Frontadapter ist mit PLA stabil genug, der Backadapter-Ring ist sehr dünn, da wäre ev. ein anderes Druckmaterial besser geeignet, ev. ABS oder Nylon ?

      Mit welchem Material hast Du drucken lassen ?

      Gruss Hermann
    • Mal ne Frage: wenn ihr sowas könnt, wieso konstruiert und druckt ihr nicht gleich einen kompletten Motorhalter für diesen Motor? Bei dem die Löcher gleich an der richtigen Stelle sitzen und der Motor saugend rein passt?

      Gruß Ralf

      :auto25: :auto3:
      "Der 2. Platz ist eine Ehrentafel auf der Damentoilette"
    • ebay Werbung
    • Gute Frage...weil ich noch nicht so virtuos mit dem 3D CAD Programm umgehen kann und das so schnell aus dem Ärmel schütteln kann ;) ...CAD Designer ist nicht mein Beruf :S

      Gruss Hermann
    • Hallo Hermann,

      ich lass immer in PA6 im SLS Verfahren drucken bzw. hier und da habe ich auch bereits mit Glaskugel verstärkt drucken lassen. Heißt dann zum Beispiel PA 3200 GF. Ist meiner Meinung nach beste Druckverfahren, wenn es um mechanisch beanspruchte Teile geht. Allersdings detailtreue ist eine Katastrophe und unter 1mm Wandstärke geht die Festigkeit dramatisch zurück.

      Ich habe nicht mehr Wandstärke an den Schraubenauflageflächen verwendet, sondern die den Radius vom Ringadapter einfach nach aussen in die Schraubenauflagefäche laufen lassen. Muss aber auch nochmal genau prüfen, ob alles passt....eben dann wenn die Teile endlich da sind. Ich hab gerade keine Möglichkeit mal ein Bild vom step-file zu senden. Kann ich die Tage mal machen.

      Gruß Alex
    • Racing Streethawk wrote:

      Mal ne Frage: wenn ihr sowas könnt, wieso konstruiert und druckt ihr nicht gleich einen kompletten Motorhalter für diesen Motor? Bei dem die Löcher gleich an der richtigen Stelle sitzen und der Motor saugend rein passt?
      Hab ich auch schon parat. Versuch da gerade eine Low-Budget Federung reinzukonstruieren. Als Federn kommen Montagefedern (100Stk. 1€) zum Einsatz. Muss aber erstmal das frisch gekaufte Häuschen ein bisschen renovieren und elektrifizieren bevor ich wieder an den Slotcar-Basteltisch kann....sonst hängt der Haussegen schief 8|

      Aber einfach nur als Adapter den Motor- und Achshalter herstellen, ohne Federung, viel zu teuer im Vergleich zu Adapterringen.

      Gruß Alex
    • Hallo Leute,

      steckt nicht so viel Zeit da rein.
      Könnte sein, dass es dafür bald einen Metalladapter von Slotdevil gibt.
      Der ist dann garantiert stabil genug.
      Axel Umpfenbach
      Slotbox
      Rehwinkel 4, 51491 Overath
      02206/82811
      slotbox.de
      slotdevil.de
    • slottolution wrote:

      ich lass immer in PA6 im SLS Verfahren drucken bzw.
      Ahh, kannten PA6 nicht, scheint aber irgendwie Nylon zu sein. Hab im Moment nur PLA in der Bastelstube. Eventuell probier ich bei Gelegenheit mal ABS und/oder Nylon auch aus :saint:

      slottolution wrote:

      Racing Streethawk wrote:

      Mal ne Frage: wenn ihr sowas könnt, wieso konstruiert und druckt ihr nicht gleich einen kompletten Motorhalter für diesen Motor? Bei dem die Löcher gleich an der richtigen Stelle sitzen und der Motor saugend rein passt?
      Aber einfach nur als Adapter den Motor- und Achshalter herstellen, ohne Federung, viel zu teuer im Vergleich zu Adapterringen.
      Genau so ist es natürlich auch :thumbup:

      Gruss Hermann
    • ebay Werbung
    • @umpfi wenn du ständig nur urlaub machst statt vorankündigungen :D
      aber spaß beisiete: ist doch gut, wenn das vorher schonmal mit plaste getestet wird. du kannst dann natürlich ganz andere stückzahlen bringen.
      die dinger brauchen bestimmt auch ihre stunde auf dem drucker (vielleicht 30 minuten, bei entsprechend grober auflösung und ohne raft)
    • umpfi wrote:

      Könnte sein, dass es dafür bald einen Metalladapter von Slotdevil gibt.

      Der ist dann garantiert stabil genug.
      Cool, solche Möglichkeiten habe eben wir 'Normalsterblichen' nicht. Metall ist natürlich das Beste für diesen Zweck

      quotschmacher wrote:

      die dinger brauchen bestimmt auch ihre stunde auf dem drucker (vielleicht 30 minuten, bei entsprechend grober auflösung und ohne raft)
      Easy, ein Adapter ist in ca 4 Minuten aus dem Drucker gefallen, Auflösung 0.1mm, mit Skirt


      Aber wenn wir schon beim Motörchen sind...kann mir jemand der Spezialisten hier sagen, wo der Pluspol ist ? Dort wo der weisse Punkt ist ? ...laut Murphy's Law würde ich sicher den falschen Draht erwischen :D

      Danke und Gruss
      Hermann
    • Weißer Punkt = Pluspol.
      Dem Motor ist es aber egal, wie rum er dreht.
      Kannst du also anschließen, wie du willst, Hauptsache das Auto fährt in die richtige Richtung.
      Axel Umpfenbach
      Slotbox
      Rehwinkel 4, 51491 Overath
      02206/82811
      slotbox.de
      slotdevil.de
    • Danke Umpfi, da bin ich aber froh, dass ich nicht mehr rückwärts um den Kurs fahren muss :D :D :D

      Gruss Hermann
    • umpfi wrote:

      Könnte sein
      ... das ist aber vage formuliert ;(
      Ich würde Dir jedenfalls einen keinen Haufen abnehmen :thumbup:

      Allerdings bin ich gerade am feilen - eigentlich bist Du schon zu spät dran 8|
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • ebay Werbung
    • Ich will ja keine rechtsverbindliche Zusage hier machen.
      :D
      Vielleicht fällt uns ja morgen der Himmel auf den Kopf.
      Bei den Chaoten an den Machtpulten der Welt, könnte alles passieren.

      Okay, Spaß beiseite.
      Ich habe einen gewisse Vorstellung über Art und Preis des Adapters.
      Vielleicht habe ich aber dabei was übersehen und der kostet plötzlich 5 ,- Euro, was dann vermutlich ein k.o.-Kriterium wäre.

      BTW
      Was hat eigentlich der Adapter von Frankenslot gekostet?
      Axel Umpfenbach
      Slotbox
      Rehwinkel 4, 51491 Overath
      02206/82811
      slotbox.de
      slotdevil.de
    • nichts
      und was nix kostet taugt nichts


      ich gehe jetzt davon aus das deiner kostenlos beiliegt
      du willst diesen Motor ja verkaufen
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Nabend Hermann,

      für PLA mein Tip:

      Polymaker Polymax PLA

      siehe

      freeslotter.de/index.php?threa…heckfl%C3%BCgel-gedruckt/

      oder

      freeslotter.de/index.php?threa…inlet-technik-von-slotit/

      Läßt sich leicht drucken, bricht nicht, ist zäh und flexibel.

      Druckende Grüße aus Hünxe
      Der Heinrich
      Fährst du Quer - Siehst du mehr ! :auto14: