Welche Felgen / Achsen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Welche Felgen / Achsen?

      Hallo,
      ich möchte zum Testen zunächst meinen Carrera 132 Mercedes AMG GT3 mit Alu Achsen und Felgen ausrüsten.
      Ich finde mich jedoch in den verschiedenen Shops nicht zurecht, es gibt soviel Verschiedene.
      Mit welchen Angaben finde ich die richtige Größe? Muss das Motorritzel dann auch getauscht werden?
      Sollte der Benz dann ruhiger und schneller laufen, möchte ich auch die restlichen Autos umrüsten.

      Danke für die Hilfe.
    • ebay Werbung
    • Hi,

      zu den Achsen, zuerst solltest darauf achten, dass es sich um Stahlachsen und nicht Aluachsen handelt. Durchmesser 2,38mm. Ich empfehle Slot.it oder Sideways Achsen mit 55mm Länge. Auch 60mm lange Achsen funktionieren. Dann benötigst noch ein Kronrad, ich empfehle erstmal bei 27 Zähne zu bleiben, dann entspricht die Übersetzung dem Original. Kronrad gibts auch von Slot.it und Slotdevil. Es empfiehlt sich das Motorritzel gegen ein Messingritzel (9 Zähne) zu tauschen. Muss aber nicht. Beim Sltodevil Kronrad passt meiner Erfahrung nach das originale Carrera Motorritzel ganz gut. Beim Slot.it habe ich es noch nicht mit einem Carrera Motorritzel gezielt ausprobiert, also keine längere Erfahrung.

      Zu den Alufelgen. Da sollte zunächst geklärt werden, welche Reifen willst du verwenden? Weiterhin die Carrera Reifen? Oder soll hier auch was geändert werden? Falls du bei den originalen Reifen bleiben willst, solltest mal die Reifen runter nehmen und die beiden Durchmesser (einmal Steg, einmal Felge) der Felge und die Stegbreite, sowie Felgenbreite messen. Anhand dieser Maße kann man nach einer passender Alufelge suchen. Ich kenne die Maße von der AMG GT3 Felge leider nicht.

      Gruß Alex
    • Nein, schwieriger ist es nicht. Du nimmst nur eine Änderungsmaßnahme vor, bei der man tiefer in die Materie muss...
      Das ergibt sich dann von selbst. In guten Shops gibt es die Reifenempfehlung direkt hinzu. Oder man nimmt die Ortmann-Reifenliste.
      Wenn Du also zu Stegfelgen greifen möchtest, wird es in der Tat schwieriger, da die Stege teilweise verschieden hoch und breit sind... Das
      ist mit der Flachfelge deutlich einfacher.

      Daher: Ich würde Dir zu Flachfelgen raten und dort entsprechende Reifen mit passendem Innendurchmesser nehmen.
      Gruß

      Michael

      :auto15: :fahrer:
      „Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.“
    • Ich vermute Denny76 hat die Reifen weder verklebt noch geschliffen. Man kann der Frage entnehmen, dass es die ersten Schritte im Slotcar-Tuning sind, und dann zu Flachfelgen raten ist vielleicht etwas zu viel. Wenn man in der Materie drin ist und entsprechende Händlerseiten kennt, alles kein Problem...und ja, natürlich ist man mit Flachfelgen i.d.R. schneller unterwegs. Aber damit ist Denny76 vermutlich auch nicht weitergeholfen.

      Wenn du dich an die Ortmann-Reifenliste gehalten hast, solltest du die Ortmann 49aog Reifen haben. Diese sollten montiert auf den originalen Carrera Felgen einen Aussendurchmesser von ca. 22mm ergeben, wenn ich mich nicht irre. Die Ortmann 49aog montiert auf zum Beispiel einer Alufelge "2008171019 Slotdevil 2,38 mm Stegfelge 16,9 x 10", ergibt einen Aussendurchmesser von 21,5mm. Das passt alles locker unter die Karosserie vom AMG GT3 und lässt sich gut fahren.

      Diese Felgen bekommst bei slotbox.de.
      So sehen diese aus:
      slotbox.de/2008170919.jpg

      Als Achse empfehle ich slot.it 2,38mmx55mm

      Gruß Alex
    • Werbung
    • Mach es Dir am Anfang nicht so schwer.
      In einigen Fachgeschäften werden auch komplette Hinterachskits angeboten.
      Meist steht bei für welchen Hersteller und Fahrzeugtyp.
      Zum Beispiel hier.
      Für das Zusammenschrauben solcher Hinterachsen brauchst du aber einen kleinen Innensechskant.
      Meist in 0,9 mm. Ist aber Abhängig vom Hersteller der einzelnen Komponenten.
      In guten Fachgeschäften steht ein entsprechender Hinweis zur benötigten Größe.

      Hier ist schon vom Tausch des Motorritzel gesprochen worden, aber keiner hat Dir gesagt, das Du dafür einen Ritzel Ab- und Aufzieher brauchst.
      Wenn man einigermaßen ein Bastelhändchen hat, kommt man mit einem einfachen Ritzelwechsler zurecht und braucht kein Vermögen für vergoldeten Firlefanz aus zu geben.
      Ich benutze seit Jahren den einfachen von Ninco.
      Grüße und viel Spaß beim Slotten. :fahrer:

      Robert

    • Vielen lieben Dank für die bisherigen Antworten.
      Mein Tuning beruht sich derzeit nur auf Frankenslot Leitkiel und Ortmann Reifen. Diese habe ich mangels RSM mit der Brettchen-Methode geschliffen. Verklebt habe ich bisher keine Reifen.
      Vom Achsen - und Felgentuning verspreche ich mir eine ruhigere und stabilisiere Fahrweise.
      Sollte das Erfolg haben, würde ich mir auch eine vernünftige RSM anschaffen.