Neues Schienensystem von Scaleauto

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Nach einigen Vorfällen in der jüngsten Vergangenheit möchten wir eindringlichst darauf hinweisen keine Bilder zu posten für die keine Rechte bestehen, siehe auch Punkt 9.2 der Boardregeln.

    • Moin,

      inzwischen würde es mir übrigens reichen, wenn erstmal nur die K1 von Scaleauto kommt. Gerade jetzt in der Coronakrise verstärkt sich mein ungutes Gefühl, ob dieses System je erscheinen wird. Ich glaube das erst, wenn ich die Schienen im Laden sehe oder in den Händen halte.
      Und da ich bei Carrera bleiben werde, brauche ich die größeren Radien nicht unbedingt, aber wie gesagt, die K1 würde für Carrerastis wirklich eine Lücke schließen. Uns fehlt eine enge Haarnadelkurve bzw. etwas für Leute mit wenig Platz.
    • Werbung
    • Naja, dass die Kurven kommen werden, ist ja nicht die Frage. Eher wann. Mehrere riesige mobile Clubbahnen wurden ja mit Scaleautoschienen bereits bestückt und demzufolge sind die Formen für den Spritzguss und die Leiterbahnen da. Was nicht da ist, das sind die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, damit die Klamotten in den gewünschten Mengen produziert, vorfinanziert und transportiert werden können. Leider...

      criccrac.com/images/corporative_data/tracks/Tracks%2001.jpg

      The post was edited 1 time, last by rednax ().

    • Hi!

      rednax wrote:

      Was nicht da ist, das sind die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, damit die Klamotten in den gewünschten Mengen produziert, vorfinanziert und transportiert werden können. Leider...
      Na, dann lass uns mal teilhaben an Deinem Wissen

      zu den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen
      zu den gewünschten Mengen
      zur Vorfinanzierung
      und zum Transport.

      Danach sollten ja alle Fragen geklärt sein.

      CU
      wolftronic
    • AutoArt hatte sogar Formen gebaut für zwei (!) deutlich verschiedene Rennbahnsysteme.
      Von einem kam sogar eine homöopathische Anzahl von GruPas in den Einzelhandel. Danach kam nie mehr was.

      Einzig Cartronic hat sein 1:24 Schienensystem immer noch überhaupt lieferbar, wenngleich die größeren Kurvenradien auch nie gekommen sind.
    • rednax wrote:

      Naja, dass die Kurven kommen werden, ist ja nicht die Frage. Eher wann. Mehrere riesige mobile Clubbahnen wurden ja mit Scaleautoschienen bereits bestückt und demzufolge sind die Formen für den Spritzguss und die Leiterbahnen da. Was nicht da ist, das sind die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, damit die Klamotten in den gewünschten Mengen produziert, vorfinanziert und transportiert werden können. Leider...

      criccrac.com/images/corporative_data/tracks/Tracks%2001.jpg


      Guten Morgen,

      dass das System fertig entwickelt ist und bereits erste Exemplare für Clubbahnen hergestellt wurden, weiß ich. Nur das sagt erstmal wenig über eine Serienproduktion aus - erst recht in diesen turbulenten Zeiten. Und du sagst ja selbst, dass die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht so sind, dass Scaleauto auf Rosen gebettet ist. Aber exakt das ist der entscheidende Punkt.
      Das ist zwar alles nur Spekulation, aber die Eigenfinanzierung bei Slotcarherstellern ist nicht zu vergleichen wie mit Big Pharma oder Automobilherstellern. Und Finanzierung auf Pump von letztenendes Kinderspielzeug ist in diesen Zeiten sicherlch nicht leichter geworden.

      Ich bleibe kritisch, nicht weil ich mit Scaleauto schon solche Erfahrungen gemacht habe, sondern weil ich sie bei anderen Slotcarherstellern schon gesehen habe. SCX hat auch immer viel angekündigt (z.B. die TV Console für SCX Digital), mich zum träumen gebracht und am Ende kam die Ernüchterung. Vielleicht liegt es auch an den spanischen Wurzeln von SCX... Scaleauto ist doch auch spanischer Herkunft, oder nicht?
    • Kramer wrote:

      (z.B. die TV Console für SCX Digital)
      Bei slot32 findet sich das Teil nach wie vor in den Vorbestellungen - es gibt also immer noch Hoffnung, auch wenn man dafür vermutlich nen SCART-Anschluss an der Glotze braucht... :D


      Aber mal eine andere Frage, die ich mir immer wieder stelle, wenn ich Threads dieser Art hier lese, in dem es um ein neues Schienensystem geht: der Markt für Schienen ist doch eigentlich zum größten Teil gesättigt - privat ist jeder Slotter, der eine eigene Heimbahn will, mit einem Festaufbau versorgt, Clubs sind meist ebenfalls hinreichend ausgestattet und unterm Weihnachtsbaum landen in der Regel eh nur Großserienprodukte aus dem Spielwarenfachhandel. Das dürfte ja nicht nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz so sein, sondern auch in Spanien, Italien, England oder sonst wo auf der Welt.

      Wer ist also in den Vorstellungen der Hersteller alternativer Schienensysteme - aktuell Scaleauto, Policar und Harrel - denn die definierte Zielgruppe? Neueinsteiger wohl eher nicht, die greifen lieber auf bewährtes und verfügbares zurück. Jüngere vermutlich auch nicht, da muss es meist preiswert und bunt sein und ins Kinderzimmer passen. Ältere wohl schon eher, aber dann auch nur die, die solvent genug sind und Platz für eine Zweitbahn haben. Bleiben also noch die Umsteiger, die schon eine Bahn haben, diese aber gegen eine neue und in ihren Augen bessere ersetzen möchten.

      Kommen da am Ende wirklich genug echte Käufer zusammen, um eine Produktion in rentablen Stückzahlen zu rechtfertigen? Neue Hersteller bergen ja auch immer das Risiko, dass sie ganz schnell zu ehemaligen Herstellern werden - wenn da im Vorfeld nicht schon über Jahre hinweg eine ausreichend große Produktion am Markt war, um sich zumindest im Second Hand-Bereich auch später noch eindecken zu können, werden sich viele Interessenten sicherlich erst mal zurückhalten und schauen, wie sich das entwickelt, was den Herstellern dann natürlich wieder fehlt.

      Ich gehe mal davon aus, dass die genannten Hersteller den Markt irgendwann mal analysiert haben und sich nicht nur von Enthusiasmus antreiben lassen, sondern wissen was sie sich da wirtschaftlich zumuten.

      Trotzdem habe ich so meine Zweifel, ob das alles denn gegen die Platzhirsche Carrera und vor allem Scalextric ankommen kann, von fertig gekauften oder selbst gebauten Holzbahnen mal ganz zu schweigen.

      Ist der Markt denn tatsächlich noch so groß, dass sich komplett neue Systeme finanziell bewähren können?
    • ebay Werbung
    • Da hat der Poldi zum dritten Mal recht!

      Zusätzlich muss man sich aber auch davon lösen, wie ein Deutscher zu denken.

      Der Deutsche hat zu 95% eine Carrera-124-Bahn, vielleicht sogar noch analog, und fragt sich: Was soll das?! Was machen die Spanier da überflüssiges? Soweit, so gut oder schlecht.

      Ich bin in dieser Denke jedoch nicht gefangen. Ich bin Scalextricrennbahner. Ich liebe die engen Ecken und das gute Gripniveau. Wäre ich Nincoaktivist, dann würde ich das sogar noch höhere Gripniveau schätzen. Eins käme dieser Gruppe nie in den Sinn, nämlich bei einer latenten 124-Begeisterung das Schienensystem zugunsten des großen C zu tauschen, um auch große BRM- oder Scaleautomodelle nutzen zu können.

      Dafür ist dieses Bahnsystem im Vergleich viel zu langweilig, weil der engste Radius zu den genannten 132er-Systemen riesig, die Oberfläche viel zu rutschig und der Stromfluss der Leiterbahnen im Systemvergleich apokalyptisch schlecht ist.

      Drei fundmentale Wechselausschlusskriterien sind das zugunsten des großen Cs, wenn man eben rennbahnnerisch anders sozialisiert wurde. Und diese Sozialisation trifft auf 95% der Briten, Spanier und Italiener zu.

      So gesehen ergibt die Scaleautoentwicklung, einmal abgesehen von Poldis hervorragendem Argument, absolut zusätzlichen Sinn, idealerweise wenn alle drei Carreranachteile abgestellt werden könnten.

      Ich bin insoweit auch gespannt auf die Schienen und zucke sogar, da ich mir eine Holzalternative nicht zutrauen will oder kann...
    • Hey,

      also das die Schienen nicht völlig uninterssant sind, zeigen ja hier schon die vielen Beiträge. Und ich glaube, wenn ein System gewisse Neuerung/Features hat, welche bisher auf dem Markt fehlen, wird es auch seinen Absatz finden. Scaleauto hat schon eine interessante Nische gefunden und versucht die Vorteile aus den bisherigen Weichplastik-(SCX, Scalextric, Ninco) mit den Hardplastikschienen von BigC zu verbinden.

      Ich sehe auch viele Vorteile im Vergleich zu Carrera (mehr Radien und auch ein Radius für kleine Bahnen; keine Fahrbahnmarkierungen, optisch besser wirkend; anderer Grip, besseres Verbindungssystem).
      Ob die Stromleiter wirklich besser sind, will ich erstmal abwarten. Carrera setzt auf rostfreien Edelstahl und das ist für Bahnen im Keller, die vielleicht auch mal im Winter "klamm" werden, nicht verkehrt.

      Und mit SCX und Ninco sind 2 Hersteller, die Schienen liefern, verschwunden. Insofern ist dort auch eine gewisse Lücke auf dem Markt. Policar hat das erkannt und versucht die nun zu schließen. Allerdings finde ich Policars System nicht ansatzweise so interessant wie das von Scaleauto.


      Habe gesehen, dass Scaleauto auch eine Doppelweiche angekündigt hat. Kommt da evtl. auch ein eigenes Digitalsystem?

      Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft und das unser Hobby evtl. einen kleine Umsatzkrise erfährt war nach dem jahrelangen Hype um die neuen Digitalsysteme kein Wunder. Ich denke "etwas Neues" kann unserem Hobby nur gut tun. Mir scheint das System durchaus innovativ und nicht fehl am Platz.

      Neben Clubs und Leuten, die nur über ihre eigenen Big C Schienen stöhnen (ich finde sie nun auch nicht so schlecht), denke ich auch an jene mit wenig Platz. Es haben hier vielleicht nicht alle ein eigenes Haus. Manch einer hat eine Wohnung in einer Großstadt und einen kleinen Kellerraum zu Verfügung und will seine bisherige 1:24 Sammlung auf einem kleinen Kurs bewegen.
      Scaleautos Chance ist doch, sich einerseits von Carrera abzuheben (was sie tun!) und andererseits kompatibel zu Carrera zu sein (wegen dem hohen Marktanteil). Beides macht das System attraktiv und in meinen Augen innovativ.

      The post was edited 1 time, last by Kramer ().

    • Da kann man mal sehen wie unterschiedlich doch Wünsche und Meinungen sind!

      Also für mich ist das einzig Interessante wirklich die kleineren Radien.
      Mehr Grip als bei Carrera brauche ich nicht.
      Erst recht nicht so ein Grip wie Ninco!
      Hatte mal einen Schwung Ninco zum probieren an Land gezogen...
      Da kann ich auch auf C-Schiene mit Magnet fahren.

      Das Stromproblem bei C lässt sich auch umgehen,
      da finde ich die Materialwahl wichtiger und die ist,
      da Rostfrei, für mich perfekt.

      Ich denke aber auch das gerade in den Ninco / SCX / Scalextric Hochburgen
      die SA Schiene gut ankommen würde!
      Gruß Henni

      Fahren Sie bitte vorsichtig... immer!

      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter!

      Die Bergprüfung im Wiesental K1 Horror powered by Henni
      Tal der Slotter Cup 2020
      Hennis Fuhrpark


      ... und slotte in Dorsten!
    • ebay Werbung
    • ich frage mich gerade warum man hier schreibt, wenn das Thema doch so uninteressant ist.

      Ich hätte mich mal gefreut was konstruktives hier zu lesen und nicht immer nur diese "das Glas ist halbvoll" Beiträge.

      ;(
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Das liegt wahrscheinlich daran, weil es einfach nichts gibt, mit dem man das Glas füllen könnte. :)
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
      -------------------------------------------------------
      Cockpit-XP Wiki
    • Wie Kühlschrank leer :D
      Also meiner ist noch voll ;)

      Es ist doch toll, dass es irgendwann einmal ein komplettes neues Schienensystem gibt.

      Die Abmessungen werden wir hier auch nicht mehr ändern können und konnten es nie. Ebensowenig wie das Grippniveau.

      Der primäre Markt wird Deutschland wohl auch nicht sein, auch wenn es hier auch Freunde anderer Schienensysteme gibt.

      Ich halte das System definitiv für eine Bereicherung bei allen Vor- und Nachteilen die das System mit sich bringt.
      ... wie jedes andere System eben auch.

      Also warten wir mal 2024 ab, dann hat Scaleauto das System vielleicht komplett. Dann können wir uns hinsetzen und urteilen.

      So und jetzt mach ich mir mal 'ne neue Flasche auf und gehe wieder zu den Menschen die mit halbvollen Gläsern glücklicher sind ^^
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Bei Criccrac sind annähernd alle Randstreifen der Radien 1-4 lieferbar, auch die Kurve 4 ist da. Die inneren Kurven sind allerdings noch nicht oder nicht mehr lieferbar...
    • Moin,
      tatsächlich! Es tut sich also etwas und man darf darauf hoffen, dass auch andere Shops bald einige Teile vorrätig haben.
      Die Randstreifenbreite hat sich wie erwartet nicht geändert und ist bei schmalen 5cm geblieben, wohl aber die Farbe der Curbs. Die ist nicht mehr rot/orange, sondern grau.
      Das alles aber natürlich unter Vorbehalt, evtl. sind die Bilder im Shop nur Platzhalter/Prototypen.

      Jedenfalls sind wirklich einige Sachen käuflich bei Cric Crac zu erwerben. Das macht doch Mut.

      Übringes bleibe ich dabei: Das System ist nicht so übel wie es hier teilweise gemacht wird. Schon über 100 Beiträge hier zeigen das doch. Sicherlich ist es nicht perfekt, aber ist Carrera perfekt? Ich werde versuchen beide Systeme sinnvoll zu kombinieren um so den größten Nutzen daraus zu ziehen.
    • Werbung
    • Bei Criccrac lieferbar, was einem deutschen Kunden ja leider nix bringt, sind:

      K1 45°
      K2 45°
      K3 45°
      K4 22,5°
      Standardgerade
      Halbe Gerade
      alle Randstreifen

      Es fehlt jetzt aus dem ersten Schienenwurf noch:

      Viertelgerade
      Übergangsschiene Carrera