1.Nachbarschaftsrennen auf dem Ritzelbugring

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 1.Nachbarschaftsrennen auf dem Ritzelbugring

      Hi Forum,

      Heute Abend will ich mal sehen ob ich einige Leute aus der Nachbarschaft mit dem Slotvirus infizieren kann....
      Beim letzten Grillen wurde beschlossen einen kleinen Rennabend zu machen. Wenn alles klappt sind wir zumindest 5 Starter.
      Bin gespannt ob ich die Jungs begeistern kann.

      Gruss
      Ritzel
      der "Ritzelburgring"
      ...und was ist Dein Projekt?
      http://freeslotter.de/index.php?page=Thread&threadID=74358

    • ebay Werbung
    • Hab mal ne 5 ltr Dose und n Vesperbrett vorgesehen. :trinken2:
      In der Tat will ich tatsächlich mit Revo's beginnen.
      Anfänglich mal 9,5 V.
      Später kommen dann SlotIt auf die Bahn

      Ich werde berichten

      CU
      Ritzel
      der "Ritzelburgring"
      ...und was ist Dein Projekt?
      http://freeslotter.de/index.php?page=Thread&threadID=74358

    • Revos und 9,5V? Warum so zaghaft?

      Viel Spaß heute Abend.
      Kelme - Pfalzrenner


    • Er wird die werte Nachbarschaft nicht mit völliger raserei verschrecken wollen.

      Super aktion! Viel Spaß Dir und Deinen Gästen, Ritzel

      grüsse
      Ingo
    • Das war bei mir ein klarer Fall von selektivem Lesen. Ich dachte Ritzel meint Slotter hier aus dem Forum, die bei ihm oin der Nähe wohnen. Er meint aber wirklich seine Nachbarn aus der Straße oder der näheren räumlichen Umgebung.

      Viel Spaß und dann sind 9,5V natürlich ein guter Einstieg und die gutmütigen Revos die richtige Wahl.
      Kelme - Pfalzrenner


    • ebay Werbung
    • Servus zusammen.
      ich hatte ja einen kleinen Bericht angekündigt. Ich hoffe anhand der eingefügten Bilder lässt sich die phantastische Stimmung nachvollziehen.

      Die Favela war gerichtet um 4 Freunden aus der Nachbarschaft unser Hobby näher zu bringen.
      Der Holzofen sorgte für mollige Wärme,Vesperbrett und ne Dose Rothaus sorgten dafür dass niemand in den Unterzucker geraten sollte. :trinken1:



      Um 18:00 Uhr standen die Jungs voller Tatendrang bereit.
      Nach kurzer Einweisung in die Regler konnte das freie Training starten. Für das FT und das erste Rennen standen der Toyota und ein Marcos von Revoslot auf der Bahn.



      Mit 9,5 V waren die Jungs durchaus gefordert. Bei voller Konzentration stellten sich alsbald Rundenzeiten um 8- 8,5 sec ein.
      Unser Piper knackte gar schon die 8,0 sec.



      Zwischen FT und dem ersten Rennen wurde die Zeit genutzt erste Erfahrungen rege auszutauschen.



      Zeit für die Rennen:
      Mit einer Menge Spass und keinerlei Wettkampfverbissenheit wurden die ersten Rennen in Angriff genommen.
      3 Rennen in 3 Fahrzeugklassen a' 40 Runden galt es zu bewältigen.
      Neben den Revo's die wirklich super geeignet sind auch Novizen zu begeistern kamen im 2. Durchgang die Gruppe 5 von Sideways zum Einsatz.



      Mit 10V lassen die Wägelchen durchaus Fehler zu. Dabei gab es auch den einzigen Bruch des Abends- Der Mustang verlor seinen Heckflügel.
      Zu guter Letzt die GT3 von NSR bei 9V. Mit dem Z4 und dem Aston kamen alle gut klar.

      Im ersten Rennen mit den Revo's kam der Piper hervorragend zu Recht. Er belegte mit fast 10 sec Vorsprung den 1. Rang. (Ich bin ausser Konkurenz mitgefahren)



      Klar hatten die Einsetzer einiges zu tun, Gaucho war immer auf der Hut. Hatte er doch eine der Schlüsselstellen (die rechts ins Infield am Ende der abfallenden langen Geraden) unter seiner Aufsicht.



      Der letzte Lauf dann mit den NSR- mit dem Z4 kam Pepe am beste zurecht. Mit den Revo's noch letzter ließ er mit den NSR nichts anbrennen.
      Verdienter Sieger!
      Gelegentlich waren die Einsetzer etwas von dem Geschehen um Sie entrückt. So Harley der vor lauter Huldigung des roten Rebensaftes glatt den Doppelabflug im Hermanns Haken übersah.



      Die Rennen waren gefahren,es wurde Zeit sich zurückzulehen und den Abend Revue passieren zu lassen.
      Glückselig griff Gaucho sich meine Gitarre, und der Piper trällerte das Lied von "Huttene"- (Insider)



      Ob das nun am Slotten lag oder den leckeren Roten



      Vermutlich war es die Kombination. Eine Widerholung wird es jedenfalls geben. Ich denke die Jungs hatten genau wie ich Spass.
      ob ich sie mit dem Slotvirus infizieren konnet vermag ich nicht zu beurteilen. Aussagen wie:" wenn ich so etwas hätte- ich würde jeden Tag fahren" geben Hoffnung :D
      So schön kann eine funktionierende Nachbarschaft sein. :thumbsup:

      Bis dann
      Euer Ritzel
      der "Ritzelburgring"
      ...und was ist Dein Projekt?
      http://freeslotter.de/index.php?page=Thread&threadID=74358

    • Echt toll! So ähnlich wurde ich auch vom
      Slotvirus infiziert! Wenn ich eine größere Bahn und mehr Platz im allgemeinen habe, mach ich auf jeden Fall auch mal so eine Veranstaltung! :thumbup:
      ....Denn der Bayerische Wald braucht definitiv mehr Slotter ;)
      Super geile Bahn übrigens!