Bitte um Hilfe bei Problemlösung "Carrera CU auslesen", Millisekunden auf ID2 zicken rum

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bitte um Hilfe bei Problemlösung "Carrera CU auslesen", Millisekunden auf ID2 zicken rum

      Hallo zusammen,
      ich habe ein kleines Problem mit meiner selbst geschriebenen Rennsoftware:
      Kann mir jemand bestätigen, dass der folgende CU-Wert "?20081;10018$" 6171 Millisekunden für ID2 ergibt?
      Obwohl ich auf allen von mir benutzen 3 IDs die gleiche Berechnung durchführe, kommen für ID2 manchmal Werte raus, die viel kleiner sind, als die hochzählenden Millisekunden. Ich kann nicht nachstellen, wann das genau passiert. Das sind dann auch nur genau zwei Werte hintereinander und dann stimmt wieder alles.
      Das Ganze lässt sich auf meinen 2 CU's nachstellen und mindestens eine davon hat die aktuellste Firmware.

      Danke schon mal.

      VG
      Markus

      The post was edited 1 time, last by splits11 ().

    • ebay Werbung
    • ich hab gerade mal versucht das nachzuvollziehen (anhand dessen, was bei slotbaer steht). also '?', dann 8 ascii zeichen mit der zeit, dann sektor-nummer, prüfzumme und abschluss. uns interessiert also nur 0081;100. das ist in hex doch aber 30 30 38 31 3B 31 30 30 und das ist doch weit mehr als 6171 - oder habe ich das gänzlich falsch verstanden? und bei slotbaer steht ja auch, die rundenzeit ist die differenz zweier zeitstempel. da klingen die 6171 ms doch schon wie ne plausible rundenzeit für mich - oder?

      The post was edited 1 time, last by quotschmacher ().

    • Also ich komme mit den Bytes 30 30 38 31 3B 31 30 30 auf den Hex Wert 0x181b00 und somit auf Dezimal 1579776ms. Bin aber noch neu beim CU Daten auswerten und lasse mich gerne korrigieren.

      Gruß,

      Jan
      Ich hab da mal ne Rundenzähler Software geschrieben... www.janschlueter.de .
    • Danke Jungs,
      Ihr habt mir schon sehr geholfen. Zugegeben hätte ich es selbst berechnen können, aber ich bin mittlerweile total durch den Wind.
      Wie man aus der nachfolgenden Tabelle gut sehen kann, wird der Wert über 1,5 Mio wohl richtig sein.



      Hier ist der Fehler zufällig direkt am Anfang aufgetreten und ich habe danach das Rennen abgebrochen. Das zuvor simulierte Rennen ist mit ca. 100 Tabelleneinträgen einwandfrei durchgelaufen.
      Ich starre jetzt schon seit mehreren Tagen auf den Programmcode und finde nicht heraus, warum die gleiche Prozedur auf ID1 und 3 einwandfrei funktioniert und nur auf Spur2 zu 99%.
      Es ist in der Tat so, dass die Berechnung am Anfang eines Timers durchlaufen wird, und erst zum Ende hin anhand der Ziffer hinter dem Fragezeichen entschieden wird, für welche ID der errechnete Wert gilt. Also warum zur Hölle tritt der Fehler nur für ID 2 auf?
      Ich gebe mir noch ein Paar Tage, sonst werde ich Euch wohl mit meinem Code auf die Nerven gehen müssen.... ;)

      Danke trotzdem.

      VG Markus