Fleischmann - die Pagoden SL Story

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Fleischmann - die Pagoden SL Story

      hallo liebe Fleischmann Fans und Freunde 132er Klassiker,

      Fahren in seiner schönsten Form oder so ähnlich könnte man das beschreiben. Die echte Pagode war leider schon immer sehr teuer, selbst zu meiner aktiven Oldtimerzeit.

      Hier geht es meine ich um das schönste Modell im Fleischmann Programm, wenn nicht sogar das schönste der damaligen Zeit. Beachtet das Modell stammt von 1967.
      Wer baute vergleichsbares mit richtigen Proportionen und Details ? sogar die Weißwandreifen wurden umgesetzt

      Gesucht und teuer ist das erste Baujahr in grau als 250er mit roter Innenausstattung.

      Leider war schon vor 2,5 Jahren als wir die erste Verhandlung mit Fleischmann führten bekannt, das die Form abhanden gekommen ist. Bisher hatten wir verschlissene und defekte Werkzeuge, aber diese wurde vermutlich vor über 10 Jahren bei Fleischmann entwendet. Das letzte mal war es in der Lehrwerkstatt zu Ausbildungszwecken um das Jahr 2000 im Einsatz. Danach verliert sich jede Spur.

      Ich lobe hiermit einen Finderlohn in Höhe von 2500€ aus, wer die Form wiederbeschaffen oder sachdienliche Hinweise dazu machen kann und die Form sich wieder findet. Und das ist jetzt kein Spaß.


      Entstanden ist dieser Modell mit einer neuen originalen Karosse aus den 60igern., die es als Ersatzteil gab.
      Wir haben hier die Innenausstattung in 4 Farben umgesetzt. Neu ist hier die schwarze Lederausstattung.
      Die Beschlagteile sind hier noch in silber gespritzt, werden jedoch in 2020 auch in Chromoptik angeboten.

      sl1.jpgsl2.jpg
    • ebay Werbung
    • Hi Mike,
      der Reprotec SL hatte eine eigene Form? Zumindest sieht meiner etwas anders aus. Nicht das dort die Fleischmann Form gelandet ist und nur andere Beschlagteile dran kamen?

      Gruß, bowser69
    • das Modell ist nicht stimmig
      an zig Details an der Karosse sind Unterschiede, zudem hatte der FL nen Tankdeckel hinten rechts und und und

      Fleischmann hatte es auch nicht nötig was zu verkaufen
      Da wurde jetzt 2,5 Jahre lang recherchiert, auch vom Insolvenzverwalter der seines Zeichen Rechtsanwalt in München ist.
      Es wurde alles besprochen, ich darf das guter Dinge öffentlich machen.

      Alle restlichen Formteile / Beschlagteile sind ja bereits abgespritzt und die Werkzeuge sind in meinen Besitz - also es ist alles vorhanden auch der Unterboden/Chassis, Felgen etc..
    • Ich drücke dir und uns die Daumen, dass es einen engagierten Menschen gibt, der die Spur zur Form wieder aufzeigen kann.

      Der Fleischmann-Wagen war damals wie heute ein echtes Juwel!

      Mike, du hattest noch gar nicht erwähnt, dass der Wagen auch ein zuschaltbares Fahrlicht hatte!
    • ja das ist richtig, das waren aber mehr Positionsleuchten. Die Glühbirnchen waren ja von der H0 Eisenbahn

      Birnchen sind besorgt und heute ne Anfrage bei einem Blechbearbeiter gestellt für die 0,3 mm Blech-Halterungen.
      Mal sehen was das kostet, sonst muss ich hier auch mit LED arbeiten.

      @tomato007 - Resine nein, ich habe zwischenzeitlich originale in Holland besorgt.
      Mein Vorsatz hier die Modelle wirklich 1:1 neu aufzulegen, also auch mit alter Beleuchtung.
      Wenn es bezahlbar ist, machen wir das.
    • Werbung
    • @bowser69

      Die "Reprotecpagode" ist aus der alten spanischen Scalextricform entstanden, dem C-33 Mercedes 250 SL, ebenfalls aus den 60ern, nur in Deutschland seinerzeit so gut wie unbekannt. Da ich selbst Scalextricenthusiast bin, erspare ich mir den Hinweis, welche Pagode mir besser gefällt... :D
    • ganz klar der Fleischmann :D

      nein - ich finde das Car. Universal System war zu seiner Zeit auch genial und die alten 124er sehr schön
      alles was dann kam mit gerader Bodenwanne war schlecht - vom E-Type bis zum 964er Porsche 911, halt die Audi 80 B4 gab es auch noch
      alles Käse bis die Exclusiv auf den Markt kamen. Mir gefällt Carrera auch, aber eben net alles.
      Und ja, ich sammle auch Scalex F1 Modelle - ein Tick wie andere Fly oder sonst was sammeln.
      Aber die Scalex F1 sind gerade mal 10 Jahre alt, seitdem se so detailverliebt gebaut werden, die FL sind 50 Jahre alt !

      Aber der SL ist eine Stilikone und wurde von Fleischmann perfekt umgesetzt, und das Fleischmann Kart ist das einzig fahrbare Kart aus den 60iger Jahren.
      Das Carrera Kart kippt ja nur - ich hab 3 Stück, kannst gerne komme und mal zum Vergleich fahren.
    • Die Form ist bestimmt auch bei dem Holländer gelandet.Allerdings bietet der nur Karrossen u.Chassis vom 280 SL mit der Öffnung für den Lichtschalter an,aber anders als Fleischmann,die hatten Kupferbleche für die Beleuchtung und Schalter schon mit geliefert.
    • hallo Wolfgang,

      bitte erst Fachwissen sammeln bevor du weiter Unwahrheiten schreibst.
      Peter van der Heijden war nicht der direkte Käufer bei der Auflösung des Fleischmann Lager vor über 15 Jahren.
      Er hat den Bestand nur übernommen !

      Der Schaltnocken war eines der ersten Teile das wir gespritzt haben und ist seit
      Screenshot_2.jpg
      diesem Datum im Shop.

      Auch das Chassis Werkzeug befindet sich in unseren Besitz wie alle anderen Beschlagteilwerkzeuge auch.

      er handelt mit original Artikeln die im Zeitraum 1970 - 1980 hergestellt wurden.

      Die genannten Blechstreifen muss man sich halt anfertigen lassen, dazu gibt es kein Stanzwerkzeug mehr.
      All das wie auch der Stromleiter der Schienen wurden vor 10 Jahren beim örtlichen Schrotthändler entsorgt. Das ist alles geklärt und hinterfragt worden.

      Die Werkzeuge sind geprägt, da steht der Name drauf. Die kann man nicht ohne Eigentumsnachweis zum Schrotti bringen. Das geht auch nicht mit einer Gasflasche eines Industriegaseherstellers. Sobald das geschieht bekommen wir eine Nachricht.
      Der Entwender kann es nur im Garten verbuddeln, um nicht aufzufallen.
    • Frankenslot wrote:

      Die Werkzeuge sind geprägt, da steht der Name drauf
      Könnte man mit der Flex rausschleifen, oder wäre das zu aufwendig?
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • Werbung
    • Frankenslot wrote:

      Er hat den Bestand nur übernommen !
      Das weiß ich auch.Hab ja damals noch bei dem alten Inhaber bestellt.
    • Ohweih, der Verlust der Form ist in meinen Augen eine echte Katastrophe! ;(
      Ich persönlich halte die Pagode ebenfalls für das schönste Fleischmann Modell und das schönste Slot-Pagoden-Modell überhaupt. Da ich Pagoden von vier Herstellern in 1/32 besitze, (Fleischmann, Carrera, Stabo und SCX/Scalextric) habe ich ja den Vergleich.
      Da ich die beiden original Farben nicht ganz so optimal finde, hatte ich mich schon auf neue Farben/ Versionen gefreut! Daraus scheint wohl nix zu werden. Ich finde es aber super von Michael, dass er mehrere Innenraum- und Chassisvarianten auflegt! So hat man wenigstens die Möglichkeit ältere Modelle zu variieren und neu zu gestalten. Ich freue mich schon sehr darauf einen weißen SL mit rotem Interieur und schwarzem Chassis aufwerten zu können!
    • bitte noch nicht den
      Kopf in den Sand stecken

      ich hatte diesen Abend die Idee mal bei Stefano anzuklopfen nachdem ja wieder Kontakt besteht.
      Ihr wisst schon, der Macher von TTS

      Eine Stahlform rechnet sich ja nie, aber Vakuumguss ist die Alternative. Alle eure Brm und Tts sind so hergestellt.

      Fragen kostet nix, evtl. hat er ja Lust dazu
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Schraubzapfen haben die BRM und TTS Karossen auch, nachträglich sogar mit Gewindebuchse versehen - abwarten :)
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • ebay Werbung
    • hallo Thomas,

      frag mal BRM oder TTS ... die reden ja net Klartext. Aber die Karossen von BRM sind defintiv nicht aus Resinharz.

      Eine Silikonform geht ja bekanntlich so nach 25 - 30 Abzügen kaputt. Somit vermute ich das die Außenform etwas festes ist aus Alupulver mit Harz (keramisch) und lediglich innen ein hartes Silikon zum Einsatz kommt. Wie will man sonst die Hinterschneidung bei den Schraubzapfen entformen.

      Schnell war er noch nie mit dem beantworten .... naja, er hatte ja jetzt seine Escorts auszuliefern.
    • ja schreibe ich mal weiter - mit der verlorenen Spritzgussform hat sich nichts getan.
      Deshalb sah ich mich gezwungen einen Schwung originaler Karossen in Holland zu kaufen so lange es noch welche gibt.

      Für die restlichen Beschlagteile haben wir ja die Formen. Kleinteile gehen nächste Woche zum verchromen.
      Aktuell sind alle Interieurteile vorhanden in rot, grau, schwarz, braun und hellbraun und in chreme - ob letztere in Serie geht ist noch nicht entschieden.
      Das Chassis ist in silbergrau und schwarz erhältlich.

      Eine kleine Edition wird es geben als Black&White

      Modelle werden gebaut nach Kundenwunsch, sobald die Beleuchtungshalterungen neu gefertigt sind. Lieferzeit ca. 10 Tage für ein Modell. Ist eben ein Mercedes :D

      Hier sieht man wie man kombinieren kann.
      Das Armaturenbrett mit den Instrumenten haben wir neu zeichnen lassen von einen Grafiker und als Aufkleber mit einer Schutzfolie versehen. Somit kein einfacher Papieraufkleber mehr.
      Dieser ist in weiss und nussbaum erhältlich.

      Aber seht selbst.

      mbsl1.jpgmbsl5.jpgmbsl6.jpgmbsl3.jpgmbsl2.jpg
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike