Noch ein Neueinsteiger sucht Beratung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Noch ein Neueinsteiger sucht Beratung

      Verzeiht mir bitte, wenn ich mich so frech in diesen Thread einhake.

      Mir geht es da ähnlich. Ich schenke meinem 4-jährigen eine Carrera-Go bahn zum Geburtstag und da habe ich mich im Internet schlau gemacht, was es da zur Zeit so gibt.

      Das war der größte Fehler, den ich je gemacht habe. Selbst habe ich nie eine Carrera-Bahn besessen, aber was ich da dann gelesen habe, was da alles möglich ist (vor allem digital - boing), hat in mir einen unbändigen Drang geweckt eine Strecke zu bauen und mit meinen Freunden zu spielen.

      Da ich eigentlich im Tabletop zu Hause bin, und wir im Herbst 2020 einen Tabletop-Club eröffnen, habe ich mir gedacht, dass eine Bahn, die monatlich für ein Wochenende aufgebaut wir (bei gefallen vielleicht auch öfters) eine unheimliche Bereicherung zu unserem Spieltrieb sein wird. Da wir sowieso große Tische in unserem Club stehen haben werden, kann ich immer wieder eine Bahn von ca 375 cm x 220 cm aufbauen.

      Vorrangig möchte ich einfach für meine Freunde und mich eine zusätzliches Vergnügen bereiten. Dennoch werde ich beim Kauf darauf achten von Anfang an weg die gleichen Autos zu besorgen und so anzupassen, dass sie ähnliche Fahreigenschaften haben (deshalb bin ich noch unschlüssig ob ich überhaupt ein Starterset kaufe, oder Schienen gebraucht und Fahrzeuge einzeln).

      In Österreich kennt man Carrera, doch bin ich im Internet bald auf Scalextric gestoßen und habe mich eigentlich in das Arc Pro System schnell verguckt. Ich werde mir auf alle Fälle eine Bahn zulegen, und würde gerne von Start weg mit 6 Autos fahren können. Das Geld spielt dabei für mich mal vorrangig keine Rolle, da ich mir ein System wahrscheinlich 2021 zulegen werde und bis dahin noch genug Zeit zum Sparen habe.

      Ich habe mir das durchgerechnet, und wenn man das Pfund-Preis berücksichtigt und ähnliche Bahnen aufbaut, mit ähnlichen Features, dann schenken sich die Systeme nicht viel. Preislich ist es meiner Meinung nach ein Gleichstand.

      Was mir besonders an Scalextric gefällt:
      - Pistolenregler
      - Normale Batterien in den Reglern (Akkus können extern an einem gängigen Akku-Ladegerät geladen werden)
      - kleinere Schienen und angeblich leichterer Aufbau (was für eine mobile Bahn meiner Meinung nach Sinn macht)
      - das Arc Pro wirkt für mich wie aus einem Guss (Software usw.)

      Was mir an Carrera gefällt:
      - 1:24 (ich habe Angst, dass die 1:32 irgendwann nicht reichen werden, vor allem, wenn meine Freunde mal infiziert wurden)
      - einfachere Verfügbarkeit bei deutsch / österreichischen Händlern
      - deutschsprachige Community

      Ich kann nicht sagen ob wir auf Dauer so tief einsteigen werden, dass wir uns gegenseitig um jede Zehntel-Sekunde bekämpfen, aber Spaß werden wir haben. Da wir aber alle etwas ehrgeizig, und detailverliebt sind könnte es leicht passieren, dass das ganze ausartet.

      Leider habe ich im Internet keine Slotcar-Clubs bzw. Händler in meiner Nähe gefunden, bei denen ich mir das mal ansehen könnte, deshalb wird das wie bei vielen ein Sprung ins kalte Wasser.
    • ebay Werbung
    • Ich fange mal mit der 1:24 und 1:32 Sache an.
      Ich habe mich bei meiner Bahn auf 1:32 beschränkt, was vollkommen in Ordnung ist, weil es da mit großem Abstand die meisten Fahrzeuge gibt. Da gibts mehr als ich jemals kaufen könnte.

      1:24 fahre ich nur im "Clubbetrieb", also wenn ich auf entsprechenden Bahnen mit Freunden fahre. Das sind bei mir zwei paar komplett andere Schuhe. Daher macht es (mir) auch nichts, daß 1:32 bei mir eben Scalextric und 1:24 Carrera ist.

      So wie ich das sehe ist ARC Pro für den zweitweiligen Betrieb mit mal eben für ne Weile aufbauen das ideale System. De Schienen sind wesentlich stabiler und verkraften das oftmalige auf und abbauen viel besser. Die Zeitnahme auf nem Tablet ist auch für Nicht-Profis Easy und schön zu händeln und die Autos einer Kategorie (z.B. GT3) sind wirklich sehr ähnlich. Mit oder ohne Magnet. Die hier im Forum beschriebenen Qualitätsprobleme bei Carrera mit krummen Achsen und schiefen Felgen hatte ich bei Scalex noch nie. Ausserdem gibts bei Scalex sogenannte "Super resistant Cars, welche quasi unkaputtbar sind. Ich habe aus dieser Serie eine Handvoll Porsche die ich entweder als Ghostcar verwende oder meinen ungeübten Gästen in die Hand drücke.

      IMG_9135.jpg
    • IHallo @Darth_Doc,
      willkommen im Forum. Bei der Vorstellung darf man einen neuen Thread haben ;)
    • :welcome2: bei den freeslottern!

      Wenn du dich etwas eingelesen hast, wirst du immer noch genügend Fragen haben.
      Stell die einfach in den jeweiligen Unterforen.
      Meistens ist es besser ein neues Tema aufzumachen, als ein altes neu zu beleben, außer es ist erkennbar ein Sammelthread.
      Es gibt hier einige Slotter aus Österreich, vielleicht ergibt sich mal die Möglichkeit reinzuschnuppern.

      Viel Spaß im Slot und hier im Forum
      HuGo
    • Danke für die herzliche Begrüßung.

      Um das ganze dann offiziell zu machen, mein Name ist Thomas ich bin 39 und komme aus Innsbruck. Mit Slotcars habe ich noch keine Erfahrungen sammeln können, doch habe ich in den letzten 2 Wochen so viel Videos gesehen und Beiträge gelesen, dass ich fasziniert bin von dem Hobby und schwer geneigt bin damit anzufangen und vielleicht den einen oder anderen aus dem Freundeskreis mit hineinzuziehen.

      Wie tief ich dann eintauchen werde, das sehe ich wenn es so weit ist.
    • Herzlich Willkommen hier! Ich bin aus Mutters, also 5 Minuten von Innsbruck entfernt. Bei mir kannst gerne mal vorbeikommen und auf einer 20 Meter digitalen Carrerabahn bar Runden fahren.

    • Werbung