Sonderschienen mit 3D Druck (C kompatibel)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Und wieder ein paar Schienen fertig gezeichnet. Auf "mehrfachen" Wunsch eines einzelnen Herren heute mal ein paar Randstreifen. ;)
      @Maeni63 Dateien bekommst Du morgen per E-Mail zum testen.

      K1A/30 Innenrandstreifen
      K1A_30 IR unten.png

      K2A/30 Innenrandstreifen
      K2A_30 IR unten.png

      K3A/15 Innenrandstreifen
      K3_15 IR unten.png
      Carpe Diem
      Sebastian



      ein Stall wird zur Rennbahn
    • ebay Werbung
    • Der Meister der Sonderschienen haben gerufen ? 8o

      Ich schmeiss die Schweizer-Produktion mal an. Der erste Randstreifen ist auf dem Drucker. In 4.5 Stunden wissen wir mehr zum K1A-30-IR ^^

      Gruss
      Hermann

      The post was edited 1 time, last by Maeni63 ().

    • K1A-30-IR paaaaasst :thumbup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:



      ...K3A-15-IR in Arbeit :D

      Gruss
      Hermann
    • Okidoki, auch der K3A-15-IR passt. Hier zwar nur hingelegt, da auf der rechten Seite die Leiter einer SG im Weg sind und ich auf die Schnelle die Bahn nicht trennen wollte :saint:



      Gruss Hermann
    • Hoffe Ihr hattet alle einen schönen Feiertag gestern.
      Heut hatte ich mal wieder etwas Luft und habe die K1,5/30 - K2,5/15 und die K3,5/15 fertig gezeichnet.
      Randstreifen sind nicht nötig außer K1,5, da ja die Originalen von C passen. Also die K1 Außenrandstreifen an die K2,5 als Innenrandsteifen.
      Files
      • K1,5_30.png

        (90.88 kB, downloaded 1 times, last: )
      • K1,5_30 unten.png

        (154.08 kB, downloaded 1 times, last: )
      • K3.5_15.png

        (116.7 kB, downloaded 1 times, last: )
      • K3.5_15 unten.png

        (182.01 kB, downloaded 2 times, last: )
      • K2.5_15.png

        (107.24 kB, downloaded 2 times, last: )
      • K2.5_15 unten.png

        (200.93 kB, downloaded 3 times, last: )
      Carpe Diem
      Sebastian



      ein Stall wird zur Rennbahn
    • Feeeertig ! happy_004 happy_004 happy_004

      Der K2A-30 Innenrandstreifen war zu gross für das Druckbett meines Druckers....hmmm, was kann man da machen ? Da war doch was in grauer 3D Druck-Vorzeit :whistling:

      Ach ja, da gibt es ein Tool Netfabb (das Freeware-Teil), mit welchem man STLs zerschneiden kann. Gesagt getan :saint: . Gedruckt, zusammengeklebt und schliesslich alles in die Bahn eingefügt.



      Juheee, fertig ! Sebastian, Du bist der Grösste für mich :D !! Danke nochmals für Deine Mühen beim Zeichnen !!!

      Grüsse aus der Schweiz
      Hermann
    • Werbung
    • Hallo,

      wäre es da nicht schöner den Innenrandstreifen in 2 Teilen zu drucken, so dass er auch die Stege hat und mit einem roten Verbinder zusammengemacht wird? Oder ist das vom Programm her nicht möglich?

      Ansonsten schaut die Boxengasse super aus.

      Gruß

      Michael
      --
      Es gibt wichtigeres im Leben als immer seine Geschwindigkeit zu erhöhen (Mahatma Gandhi)


      Bahnvorstellung:

      Layout:
    • Hallo Michael,

      ich glaube, ich hab dem Sebastian zu wenig Zeit gelassen diesen Innenrandstreifen in zwei Teilen zu konstruieren ;) .

      Die K2A ist in 15 Grad Segmenten konstruiert (auch weil bei mir die 30 Grad nicht auf den Drucker passt) und lässt sich mit den roten Verbinder zu meinen gewünschten 30 Grad zusammenbauen (ich hab bei dieser Schiene dann trotzdem noch geklebt in der Mitte).


      Wenn ein 15 Grad K2A Innenrandstreifen gewünscht wird (was ja für die 15 Grad Segmente Sinn machen würde), kann Sebastian sicher weiterhelfen :saint:

      ...und danke für Kompliment der grauen Boxengasse :D

      Gruss
      Hermann
    • Ja so langsam kann man die Übersicht verlieren. Klar kommt da noch eine K2A Innenrandstreifen mit 15°. Macht ja auch Sinn wenn die K2A auch nur 15° hat.
      Und die Boxengasse finde ich absolut krass mit den Innenrandstreifen gerade am Anfang. Da ist ja quasi eine richtige Spitze entstanden.

      Bin ja langsam auf der Zielgerade was die normalen Zwischenkurven und K5 / K6 angeht. Dann wird es mal eine Übersicht über alle Bereiche bei K1, K2, K3, K4, K5 und K6 geben.
      Danach geht es endlich an die passiven Teile der Kurvenweichen. K3 brauche ich ja selber und K4 wurde schon einige Male angefragt. Nicht zu vergessen meine Innenrandstreifen mit 4cm Breite. Die müssen alle noch mal überarbeitet werden, damit diese zu dem anderen Rest passt.

      Ich merke gerade ich werde da noch eine ganze Weile dran sitzen. ;)
      Carpe Diem
      Sebastian



      ein Stall wird zur Rennbahn
    • Hallo Sebastian und auch die Mitstreiter,

      einfach spitze, was ihr da konstruiert und druckt. happy_004 :respekt:

      Und seeeeehr interessant werden für mich die Kurvenweichen für K3 und K4...

      Da würde ich auch nochmal schwach werden können.

      Schönes Wochenende und Grüße

      Andreas
    • New

      Moin zusammen,

      @32modeler die kommen und dann darfst Du gerne schwach werden. :thumbup:

      Für heute die Übersicht mit alles um die K1 rum. Der Abschnitt ist damit fertig.

      K1 - Übersicht.png
      Carpe Diem
      Sebastian



      ein Stall wird zur Rennbahn
    • ebay Werbung
    • New

      So, nachdem er meine Bahn wieder eine geschlossene Strecke hat, schulde ich wohl hier noch ein kurzes Feedback.

      Die Ausgedruckten Teile sind wirklich erstklassig. Der Einbau innerhalb der Bahn ging ohne Probleme. Überhaupt sind die Schienen extremst passt genau da musst du nichts nach bearbeitet werden. Ich kann hier nur mein vollstes Lob aussprechen für die getätigte Leistung.ausgedruckten Teile sind wirklich erstklassig. Der Einbau innerhalb der Bahn ging ohne Probleme. Überhaupt sind die Schienen extremst passt genau da musst du nichts nach bearbeitet werden. Ich kann hier nur mein vollstes Lob aussprechen für die getätigte Leistung.

      da scheinbar der eine oder andere sich schwer tut beim einbringen der Leiterbahnen hier noch ein paar Tipps dazu. Ich habe die Kurven 7,5 immer zu zwei Einheiten zusammen gesteckt und fixiert und dann eine Leiter Bahn aus einer gerade eingesetzt. Die Leiter Bahn aus der ursprünglichen Schiene können relativ einfach entnommen werden indem man die Schiene von unten betrachtet und die aufgebördelten stellen mit einem Schraubendreher vorsichtig zurück drückt. Achtung hier herrscht potentielles Verletzungsgefahr beim abrutschen, weshalb dieser Handgriff auch unter Umständen mit Handschuhen passieren sollte. Nachdem man die umgebördelten Stellen zurück gebogen hat, sollte man schauen dass man einen langen dünnen Schraubendreher nimmt oder noch besser ein auf die Länge geschnittenen Viertel Stab aus Metall so dass man die LeiterBahn Knick frei aus der Schiene entnommen bekommt.

      Im nächsten Schritt schneidet man alle paar Zentimeter die Leiter Bahn an den Stegkanten soweit ein dass sie gerade bis zur Oberfläche reichen. Je mehr Schnitte man macht desto besser lässt sich die Schiene nachher durch leichtes Einsetzen der Leiter fertigstellen. Achtung auch beim einschneiden herrscht erhöhtes Verletzungspotenzial. Für eine Kurve 5/15 würde ich mindestens 12-15 Einschnitte vornehmen. Bei einer K 0,5/90 nutze ich die selbe Anzahl nur halt auf kleinere Fläche. Anschließen kann man die Leiter vorsichtig in die Schienen einarbeiten. Das sollte mit der Hand und ein wenig Fingerspitzengefühl recht gut funktionieren. Dabei ist der Verbindungszapfen nicht zu vergessen. Zu aller letzt sollte ein glattes festes Stück Hartholz vorhanden sein mit dem man mit einem guten Hammer noch mal die Leiter Bahn leicht in die Schiene einarbeitet.

      anschließend wird die Schiene umgedreht und an den möglichen Stellen wieder vorsichtig aufgebürdet so dass die Leiter fixiert ist.

      Ich empfehle hier als Werkzeug zum einschneiden eine Flecks mit einer extrem dünnen Scheibe. Schutzbrille und Handschuhe definitiv nicht vergessen, und das nötige Fingerspitzengefühl verwenden. Es kommt nicht selten vor dass man schnell so eine Leiter Bahn durchgeschnitten hat. Gerade zum Ende hin wenn man die letzten Schnitte setzen will und etwas verkantet kann es passieren dass die zurecht bearbeitete Bahn verkantet oder verwinkelt und danach verbogen ist und unbrauchbar wird.

      Wie immer gilt: Ruhe, Zeit, und Geduld sowie die nötige Vorsicht und sorgsamkeit sollten hier an der Tagesordnung stehen
    • New

      Ich hab die Einschnitte mit einem scharfen Seitenschneider gemacht, schaut:



      Beim Biegen (hier ein K1 innen Leiter für die K0.5) gibt es kleine Dellen, welche man mit der flachen Seite eines Schraubendrehers und behutsamen Klopfen flach kriegt:




      Gruss Hermann
    • ebay Werbung
    • New

      "Sollte man die Einschnitte nicht eher mit einem Dremel machen?"

      Wenn du 24 Leiterbahnen bearbeiten willst, brauchst du damit ewig. Die Diamanttrennscheibe 1,3mm für die Flex erledigt das ganze viel schneller...
    • New

      @kalgani

      ja das habe ich mal probiert.
      mein Problem war, dass diese beim ersten Versuch immer "durchgerutscht" sind.
      Dann habe ich versucht sie festzulöten, ebenfalls nach mehrmaligem Stecken wieder gelöst.
      Nächster Versuch: löten und Heißkleber zum fixieren -> bislang der bessere halt, aber vollends bin ich nicht davon überzeugt gewesen.

      Aber vielleicht hat da noch jemand n Tipp, was man verbessern könnte...
      Warum? - Weil´s geht!!!

      Meine Webdisk (u.A. Erste Testfahrt mit dem Ferrari-CamCar, Straßenampeln, Blitzersäule, Reglerschalen etc.)
      Aktueller Status: Aufbau temporär gestoppt - Bahn in Quarantäne
      Interimstrecke in Planung - es wird gefährlich...