Leistungsverlust bei Slot-Motoren mit zu nehmender Erwärmung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Nach einigen Vorfällen in der jüngsten Vergangenheit möchten wir eindringlichst darauf hinweisen keine Bilder zu posten für die keine Rechte bestehen, siehe auch Punkt 9.2 der Boardregeln.

    • Hein`s "Formel" setzt vermutlich NUR die Achsbreite in ein Verhältnis zur Reifenbreite.

      Andere Faktoren wie Achslast, Antriebsleistung, Querbeschleunigung, Reibungsquotient der Reifen u. a. hat er möglicherweise nicht berücksichtigt.

      Auf seiner Formel basierend komme ich bei 120 mm Achsbreite auf 26,6 mm Radbreite.

      ich werde testen mit 35, 30 u. 25 mm Reifenbreiten. Je nach Testergebnis werde ich mal 2 Einzelanfertigungen von Rädern mit 40 mm machen.


      Mit folgender Überlegung:
      Ich konnte bei den Rekordfahrten beobachten, dass am Ausgang der 3 langen Kurven das Auto deutlich quer aus den Kurven kam.
      Auch muss das kurven äußere Rad in den kurven die alleinige Traktion übernehmen. da das innere doch erheblich entlasten ist.
      Deutlich sichtbar mehr Verschleiß am äußeren Reifen.

      Spur 1 u. 2 haben 3 lange Kurven in Folge und nur 2 Kehren.
      Wenn man nun diese 3 Langen K. mit max. Speed ohne Querstehen fahren kann, fällt, nmM, der minimale Beschleunigungsverlust bei nur 2 Geraden nicht so stark ins Gewicht................


      Aber mal zur Erinnerung. Hier geht es eigentlich über "heiße" Motore.

      Die Überlegungen bezüglich Reifen stelle ich an im Zusammenhang mit " Heavy`s next Topmodel ".............................................

      Gruß
      Heavy


      Nur soviel zum Thema 1:18 heavy metal Slotcars:
      "...natürlich sollte man nie ein Urteil über etwas fällen, bevor man es nicht selbst probiert hat."
      Zitat von Sebastian Vettel
    • Werbung
    • Heavy,

      was ich Dich eigentlich am Samstag schon fragen wollte.
      Welche Felgen und welche Reifendurchmesser benutzt Ihr ?
      leeven Jrooß, Hein

      ein Wingcar ist erst schnell genug ! wenn man nicht mehr bremsen darf !!!


    • Felgen AD 28 mm.

      Reifen ID 25 - 26 mm, Roh AD 41 mm.

      Gruß
      Heavy


      Nur soviel zum Thema 1:18 heavy metal Slotcars:
      "...natürlich sollte man nie ein Urteil über etwas fällen, bevor man es nicht selbst probiert hat."
      Zitat von Sebastian Vettel
    • und mit welchem AD der Reifen fahrt Ihr !
      Also andersherum, welchen Reifendurchmesser außen, nicht Felge !
      haben die Räder bei ihrem ersten Einsatz ?
      leeven Jrooß, Hein

      ein Wingcar ist erst schnell genug ! wenn man nicht mehr bremsen darf !!!


    • wenn das innere Rad Traktion verliert, könnte man ja vielleicht mal ein einstellbares Sperrdifferential aus dem RC Bereich probieren. Platz sollte ja genug sein. Dann driftet er auch weniger.
      Abarth Historic Driver
    • chopper wrote:

      mit welchem AD der Reifen fahrt Ihr !
      Das hängt in 1. Linie mal vom Basismodell ab, dann vom Reglement, welche Abweichung zulässig ist.

      Der CLK GTR hat als Basis 39 mm Reifen AD - und so war/ist es auch beim Champ.




      Abarth wrote:

      Sperrdifferential
      Beim Slotcar hat ein Diff nicht die erhoffte Wirkung, weil das innere Rad immer ( mehr oder weniger) abhebt,
      das äußere eh den gesamten Vortrieb und Traktion übernimmt
      und die Starrachse quasi als 100% Sperre wirkt.

      Gruß
      Heavy


      Nur soviel zum Thema 1:18 heavy metal Slotcars:
      "...natürlich sollte man nie ein Urteil über etwas fällen, bevor man es nicht selbst probiert hat."
      Zitat von Sebastian Vettel
    • ebay Werbung
    • Ich habe mich unpräzise ausgedrückt. Ich könnte mir zudem vorstellen dass es wegen des höheren Gewichtes möglich sein könnte eine wirksame richtig funktionierende Federung einzubauen, dann bleiben beide Räder auf dem Boden und das Sperrdifferential könnte funktionieren. 100% Sperren kann man ja ggf. Wieder. In 1:1 im Rennsport hatte meines Wissens nur der Porsche 917 einen starren Durchtrieb ohne Differential. Und der war ja nu nicht gerade für gute Fahrbarkeit bekannt, er war halt nur so stark, dass er jederzeit in den Drift kam und so auf das Diff. verzichten konnte. Ob spätere 917 Varianten ein Diff hatten , weiss ich nicht. Das große 917 Buch habe ich nicht.
      Abarth Historic Driver
    • @Abarth

      wieder nur mehr Gewicht !
      leeven Jrooß, Hein

      ein Wingcar ist erst schnell genug ! wenn man nicht mehr bremsen darf !!!


    • Das stimmt, mir schweben da so kleine Kugeldifferentiale vor, wie sie Serpent in den 80ern im starrachser verbaut hat, die sind ziemlich leicht. Und die Federung als Pendelachse ist auch nicht besonders schwer. Ich meinte jetzt nicht so eine RC Lösung mit doppelten Querlenkern und Halbwellen.
      Abarth Historic Driver
    • Winemaker wrote:

      ...oder vielleicht einen Cut machen und andere, größere Motore aus dem RC-Bereich ausprobieren.
      Hast du da an etwas spezielles Gedacht, was der Größe des 5030 entspricht, aber mehr Leistung bietet?

      wir hatten schon mal größeres Gerät da, war aber zu Platzintensiv....
      Das Leben lieben, am Schönen sich freuen, die Zeit genießen und nichts bereuen :D
    • Werbung
    • oder vielleicht nen Cut machen und andere kleinere Motoren aus dem Flexi Bereich ausprobieren.

      also ich meine die Phoenixe,

      mit 4 Motoren kommt ihr das sicherlich klar !
      Mit 2 Motoren könnt ihr das ja mal testen, reicht verm.
      Die sind durch die Größe leichter einzubauen und.. und.. und..
      Auf beiden Seiten offen und kosten gerade mal nen Kasten gutes Kölsch happy_004
      leeven Jrooß, Hein

      ein Wingcar ist erst schnell genug ! wenn man nicht mehr bremsen darf !!!


    • @Metalracer 1:18

      sorry aber bin ja nicht in der Lage, also ohne die Werkzeuge, die ich bräuchte,
      um mir einen 1:18er Metaller nach meinen Vorstellungen zu bauen snief... ist so :wacko:

      Drum habe ich euch ja den Vorschlag gemacht, weil ich einfach denke,
      der Tipp ist gut und die Jungs kriegen das schon hin :thumbsup:

      P.S. woher weisst Du das ich am liebsten eben dieses Kölsch trinke tss.... :D
      leeven Jrooß, Hein

      ein Wingcar ist erst schnell genug ! wenn man nicht mehr bremsen darf !!!


    • ebay Werbung
    • Na von „kein Problem“ würde ich nicht sprechen. Bei Heavys CLK ist für den „dicken“ Motor kein Platz.... da ist er mit den 5030er flach eingebaut schon sehr eng verbaut.
      Deswegen war auch die Idee mit der Wärmeleitpaste zwischen Motorgehäuse und Karosse ;)

      Bei höher liegenden Karossen könnten wir das ganze mal ausprobieren....
      Ist dann halt die Frage in wie fern sich die zusätzliche „Gewichtshöhe“ auf das Fahrverhalten auswirkt...

      aber generell, schönen Dank für den Tip :thumbsup:
      Das Leben lieben, am Schönen sich freuen, die Zeit genießen und nichts bereuen :D
    • Gewicht wieder höher gelegt ! wow
      leeven Jrooß, Hein

      ein Wingcar ist erst schnell genug ! wenn man nicht mehr bremsen darf !!!