1:24 vs 1:32

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 1:24 vs 1:32

      Ich habe eine Digital 124 Bahn mit vier 124'er Autos. Es ist ein Starterset, was auf knapp 11 Meter erweitert wurde. Cockpit ist auch dabei.
      Ich habe noch nicht so viele Rennen gefahren, aber es fällt auf, dass in den Kurven oft das Fahrzeug auf der Außenbahn, von dem Fahrzeug auf der Innenbahn durch driften/berühren (ohne Magnete) rausgeschmissen wird. Ich habe mir nun überlegt, dass der Unfallverursacher als Strafe ein gutes Sück hinter dem Unfallpunkt wieder starten muss, damit er lernt ggf. entsprechend langsam durch die Kurve zu fahren.
      Mal schauen, ob das fruchtet. Oder wie macht ihr das?
      Bei der Gelegenheit frage ich mich auch, ob dieses Problem bei den 1:32 Autos auch besteht?
      Was meint ihr dazu?
    • Werbung
    • Das passiert bei den 124er auch bei 12cm Abstand, ebenso mit den 132er bei 10 cm. Der Überholende muss sich darüber eben im Klaren sein und einen anderen Streckenabschnitt zum Überholen nutzen, eine Strafe deswegen, hmm, finde ich nicht so gut, wie auch die Clubkollegen.
      Anders siehts bei Überrundungen aus, bei Fairplay lässt man den auf der Außenspur ziehen...
    • bei 32er weniger, aber auch. Bei einem S-Verlauf brauchst Du für Deinem Vorschlag theor. einen VAR-Beweis, um den Verursacher zu ermitteln. ;) Um den Rennfluss nicht zu unterbrechen würde ich sagen, wer raus ist hat Pech. Wichtig ist auch das Verbot des Schiebens oder Ausbremsens, da sonst Materialschlacht mit viel Bruch entstehen kann..
    • Das kannst du eigentlich nur über gegenseitigen Respekt und Rücksichtnahme Steuern
    • In den "normalen" Rennklassen bis hin zur Formel-1 gibt es die schöne Einrichtung: BLAUE FLAGGEN. Also wird der, der überrundet werden soll, höflichst gebeten, dieses (überrundet werden) auch fair zuzulassen. Leider halten sich da nicht immer alle dran. Mancheiner glaubt vielleicht, beim 8. Mal überrundet zu werden brauchte man/Mann/Frau/Kind nicht mehr Platz zu machen? Ich denke: DOCH.
      Etwas anderes ist es, wenn man Seite an Seite um eine Position kämpft. Dann kann es schon mal passieren, daß einer den anderen auf die Wiese schickt. Aber geübte und erfahrene Rennfahrer können das auch vermeiden. Und WENN das passiert ist, entschuldigt man sich.
      Erst wenn jemand um keinen Preis einsehen will (oder kann?), daß er selbst der Langsamere ist, darf man ihm sagen, er möge doch nachgeben und NICHT mit allen Mitteln gegenhalten. Und wenn er es nicht verinnerlicht, muss ER auf die Wiese. Aber das ist normalerweise das Mittel der letzten Wahl. Aber solche "Asperten" gibt es. Leider!
      Da die "Kandidaten" meistens genau nebeneinander an der Bahn stehen, sollte das mit freundlicher Kommunikation untereinander doch gehen. Oder?
      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • hi homeslotter,
      das Problem hatten wir auch. Wir fahren sehr regelmässig, ca. alle 14 Tage 6h lang Rennen, digital d124 carrera GT Autos und sibd meist 8 Personen, 6 fahren gleichzeitig. Damals noch mit PU Reifen.
      Wir hatten immer in Kurven Unfälle. Niemand steckte zurück und es gab viele endlose Diskussionen.
      Einzige dauerhafte Lösung für uns war sehr viel mehr Grip.
      Jetzt driften die Autos kaum. Berühren sich nicht mehr und es gibt keine Diskussionen mehr.
      Wir haben alle Autos auf Moosgummireifen umgerüstet. Im Training werden due Reifen mit Nivea Body Lotion eingeschmiert. Dann haben die Reifen den ganzen abend unendlich Grip.
      Seitdem sind die Überholvorgänge in Kurven möglich und Diskussionen haben ein Ende gefunden.
    • Werbung
    • Bei uns heißt der Grundansatz auch gegenseitiger Respekt und der, der innen überholen will, ist vorsichtig.

      Wenn's mal nicht geklappt hat, innen sauber zu überholen: 1 Sekunde Zeitstrafe für den Unfallverursacher bei der nächsten Runde, dann ist der Geschädigte im Normalfall wieder knapp vorne und alles gut :)
      Wir fahren CockpitXP mit Notaus-Schalter. Bei Crash gibt es generell Notaus, sodass der Rausgeworfene nicht so viel Zeit verliert.

      Grüße
      Diegu

      PS: Wir fahren 1:24 auf Holz mit Moosis, daher grundsätzlich viel Grip und etwas mehr Platz als auf Carrera - sollte aber auch für Carrera passen
    • Eine Frage zu den Moosis, wie lange halten diese oder wie viele Rrennen könnt Ihr damit fahren?




      Bei uns (wir fahren fast nur zu zweit mit 4 Ghosts) und nur 124, wird hart gekämpft und wer fliegt hat Pech, jedoch wird nicht mit Absicht rausgeschossen.

      Außen überholen geht eben so gut wie gar nicht.

      Gruß

      Berrnd
    • Grundsatz: Wer vorne ist, dem gehört die Kurve.

      Wer Innen überholt, muss aufpassen: wird der Außen fahrende rausgeschoben, gibt es eine Strafe für den Innen fahrenden.
      Wer Außen überholt hat Pech gehabt, wenn er dabei rausgeschoben wird.

      Ansonsten gilt: Überrundung zulassen (blaue Flagge).
      Wer allerdings unbedingt Innen in der Kurve vorbei ziehen will - siehe oben.
      Überrundungen sind am Kurvenausgang, vor der Kurve oder auf der Geraden zu empfehlen.
    • Tabs wrote:



      Bei uns (wir fahren fast nur zu zweit mit 4 Ghosts) und nur 124, wird hart gekämpft und wer fliegt hat Pech, jedoch wird nicht mit Absicht rausgeschossen.
      Auf einer 2-Spurigen Bahn 4 Ghost, wie geht das denn? Oder hast du 4 Spuren?
    • Homeslotter wrote:

      Tabs wrote:

      Bei uns (wir fahren fast nur zu zweit mit 4 Ghosts) und nur 124, wird hart gekämpft und wer fliegt hat Pech, jedoch wird nicht mit Absicht rausgeschossen.
      Auf einer 2-Spurigen Bahn 4 Ghost, wie geht das denn? Oder hast du 4 Spuren?
      4 Ghost auf einen Regler, mach ich auch immer so
    • ebay Werbung
    • Ja, die Ghosts wechseln doch unabhängig voneinander die Spuren und überholen so. Allerdings kicken sie sich auch manchmal gegenseitig raus...
    • Das Problem hast Du bei 1:24 und bei 1:32.

      Wobei man hier die Frage stellen sollte, wer tatsächlich der "Unfallverursacher" ist....der innen fahrende, oder der, der außen versucht zu überholen?
      Das ist fast immer "Situationsbedingt".....
      Grundsätzlich sollte man die Behauptung aufstellen, wer außen überholt, ist selber schuld, wenn er von dem innen fahrenden rausgekickt wird.
      Aber.....sehr oft wird das von dem innen fahrenden auch genutzt, um den mit Absicht rauszukicken.

      Man kann und sollte das nicht einfach pauschal so festlegen, sondern mit wachem Auge hinschauen. Sonst wird es ganz schnell im Frust enden.....


      Gruß Stephan
      Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten........

      Ihr findet mich auch hier:
      slotkaoten.de
    • HuGorrera wrote:

      Grundsatz: Wer vorne ist, dem gehört die Kurve.
      ...
      Das hat sich bei uns auch bewährt und ist auch in stressigen Rennsituationen nachvollziehbar.
    • Homeslotter wrote:

      Auf einer 2-Spurigen Bahn 4 Ghost, wie geht das denn? Oder hast du 4 Spuren?
      Ich fahre digital.

      Da wir mit 4 Ghosts und Tankprofilen fahren, Rennrunden 100 ca. 8x Tanken mit 20% Regenwahrscheinlichkeit (Bei Reifenwechsel Tanken erlaubt), kostet ein Unfall (wenn schnell genug Chaos gedrückt wird) weniger Zeit wie eine falsche Tankstrategie oder auch Zufall beim Regen (Tank leer kein Regen in Sicht kostet einen Stopp mehr).

      Gruß

      Bernd
    • ebay Werbung
    • O. k., ich bin immer davon ausgegangen, dass wenn mehr als ein Ghost auf der Bahn ist, der eine von dem anderen eingeholt wird, dann kommt es spätestens in der nächsten Kurve zu Problemen. Aber dem scheint ja nicht so zu sein, ich werde das mal probieren.
    • und wenn man dann noch schön aks in die weichen baut ist sogar das Risiko des rauskickens beim Spurwechsel minimiert. :thumbsup: . Zum digitaltraining fahre ich auch mal allein gegen 5 ghosts ! Passe aber alle in etwa der gleichen Geschwindigkeit an.
      Das übt das vorausschauende fahren.
      1:24 driver are better lover. :lach:
      Sorry musste sein, wollte das smily mal einsetzen :party2:
    • Tabs wrote:

      Eine Frage zu den Moosis, wie lange halten diese oder wie viele Rrennen könnt Ihr damit fahren?
      ....
      Außen überholen geht eben so gut wie gar nicht....
      hallo Bernd,
      Fahre in der digital Rennserie von @Chris_Carrera mit.
      Angefangen hatten wir mit PU nur leider waren die nach 6h komplett runter gerockt.
      Also haben wir das mit Moosgummi probiert, zu beginn war es zu rutschig hat sich aber durch Nivea schlagartig geändert...zur Lebensdauer kann ich noch nichts sagen da meine Reifen jetzt schon 20Rennen hinter sich haben und ich mittlerweile das Auto gewechselt habe...also sehr lange...

      wir machen es so wenn einer von hinten einen langsameren innen auf der Ausssenspur überholt und den rauskickt bekommt er eine Boxengassenstrafe...das klappt eigentlich ganz gut, natürlich ist manchmal bei einigen die Einsicht nicht da und es wird diskutiert, aber es wurde besser als am Anfang. Rücksicht ist in unserem „Sport“ eigentlich Ehrensache...
      Hoffe wir konnten helfen
      weniger ist mehr...
    • Bitte Capri: ( Innen auf der Außenspur überholt ? ) Wer überholt schafft das eigentlich nur Innen oder beim Rausbeschleunigen. Wer meint er könnte Außen überholen der MUß mit seinem Abflug rechnen, das geht halt mal nicht.