Slotfire 300 - Überlegungen zur einer möglichen Strecke

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Slotfire 300 - Überlegungen zur einer möglichen Strecke

      Hallo Ihr Lieben,

      ich plane derzeit seit rund einer Woche an einer Slotfire 300 und wollte einmal die Meinung der Profis zu möglichen Layouts einholen. Anbei sind mal zwei Bilder wo die Bahn stehen soll.

      Wie man sieht soll die Bahn unter den beiden Schrägen entlang der Wand laufen.

      Zimmer 1.JPEG

      Da passen 6 Meter hin und die Bahn kann 1,70m rausragen. Das heißt ich kann maximal 1 Modul in der Länge oder 2 Module in der Breite bauen. In der Länge komme ich mit den Modulen auf die folgenden Variationen:

      3 * 1,70m + 0,85m oder
      2 * 1,70m + 3 * 0,85m.

      Wenn ich es dann mal richtig krachen lassen will kann ich temporär am linken Ende noch etwas in den Raum bauen und vorübergehend den Platz vor dem Schreibtisch nutzen.

      Zimmer 2.JPEG


      Jetzt zu den Layouts:

      Anbei habe ich mal drei Grundlayouts eingefügt, welche ich mir nach einigen Überlegungen zusammengestellt habe.

      Layout 1:

      Layout 1.JPEG

      Layout 2:

      Layout 2.JPEG

      Layout 3:

      Layout 3.JPEG


      Prinzipiell sind die großen Kurven 305/306 rechts gesetzt. Und dann fängt es auch schon an mit den zwei Fragen die mir durch den Kopf gehen:

      1) Bringe ich das Brückenmodul 334 hinten an der Wand an oder hole ich es nach vorn zum Fahrer? Habe etwas bedenken wegen der S Kurve unter der Brücke und das dort häufiger mal Fahrer aus dem Slot springen. Da die Bahn von hinten nicht begehbar ist, wäre es durchaus einfacher wenn die Brücke vorne ist, damit man die Wagen wieder in die Spur legen kann.

      2) Soll ich nach dem Brückenmodul eine Kehrtwende 315/316 einbauen oder lieber eine einfache Weiterfahrt? Meine Gedanken sind halt die, dass man die Brücke ohnehin nicht besonders schnell fahren kann. Daher mein Gedanke, dass es etwas herausfordernder wäre, gleich eine Kehrtwende zu machen und wieder unter der Brücke durch die S-Kurve zurückzufahren.

      Klar, grundsätzlich kann man sowas selbst testen wenn man die Module kauft und einfach mal rumsteckt. Ich würde von diesen beiden Entscheidungen aber besonders den linken Aufbau maßgeblich abhängig machen und da bestünden schon ein paar Unterschiede hinsichtlich der zu wählenden Module.

      Daher dachte ich, ich frage einfach mal nach, ggf. gibt es ja einige gute Tipps oder Hinweise oder etwas, was ich derzeit noch gar nicht beachtet habe.

      Bin über jeden Hinweis dankbar!

      Schönen Abend noch!
    • ebay Werbung
    • Mann, oh Mann,

      ich hatte noch nie Gelegenheit soviel Raum zu verplanen. Da verschlägt es mir den Atem. Dein Problem möchte ich haben. Viel Glück bei Deinem Vorhaben. :daumen3:
      Georg
    • Layout 3 geht, aber bitte ohne Engstelle. Wenn schon der Gedanke da ist hinten springen Fahrzeuge raus, bei der Engstelle tun sie es.
    • Moin,
      was mir zu der Slotfire 300 in jedem Fall einfällt, ist diese wunderbare 180 Grad Steilkurve ... die würde jetzt in dein Layout nicht unbedingt reinpassen, oder?

      Das zweite wäre, falls du öfter alleine fährst, gibt es das Modul 326, mit dem du alle drei Spuren am Stück fahren kannst, das sollte dann natürlich gut erreichbar sein, d.h. die Brücke müsste nach hinten.

      Wenn die Brücke vorne bleibt, würde ich in jedem Fall statt der Geraden (301) das Modul 304 (Grundlayout 3, oben links) mit dem Schwenk nehmen, du hast ja immer noch die Option, den Schwenk auf die lange Gerade an der Wnd zu bringen oder auf die mittlere Gerade.

      So viele Optionen ... ich bin gespannt
      Grüße
      Bernd
    • GeorgOB wrote:

      Mann, oh Mann,

      ich hatte noch nie Gelegenheit soviel Raum zu verplanen. Da verschlägt es mir den Atem. Dein Problem möchte ich haben. Viel Glück bei Deinem Vorhaben. :daumen3:
      Hi Georg,

      danke, ja es wird aber trotzdem so sein, dass ich Sie nicht das ganze Jahr über stehen lassen werde, wenn ich mal größer Besuch bekomme oder ein Freund übernachtet, ist die Überlegung es dann abzubauen. Aber an sich kann der Platz genutzt werden, er steht sonst leer. Ich drücke dir aber auch mal die Daumen, manchmal ergeben sich ja immer unerwartete Möglichkeiten :)


      Mc.Bier wrote:

      Layout 3 geht, aber bitte ohne Engstelle. Wenn schon der Gedanke da ist hinten springen Fahrzeuge raus, bei der Engstelle tun sie es.
      Danke Mc Bier, ja genau das hatte ich vergessen zuerwähnen. Die Engstelle fällt natürlich bei allen Layouts raus, die werde ich nicht ordern sondern das Modul mit gleichmäßigem Verlauf.

      Das Problem bei Layout 3 ist halt tatsächlich der Anschluss der Bahn, denn ich müsste als Anschlusschiene dann gezwungenermaßen Modul 305 nehmen, was quasi bedeutet, dass alle Fahrer am rechten Ende der Bahn stünden. Wäre eher blöd :D


      Hoffi wrote:

      Moin,
      was mir zu der Slotfire 300 in jedem Fall einfällt, ist diese wunderbare 180 Grad Steilkurve ... die würde jetzt in dein Layout nicht unbedingt reinpassen, oder?

      Das zweite wäre, falls du öfter alleine fährst, gibt es das Modul 326, mit dem du alle drei Spuren am Stück fahren kannst, das sollte dann natürlich gut erreichbar sein, d.h. die Brücke müsste nach hinten.

      Wenn die Brücke vorne bleibt, würde ich in jedem Fall statt der Geraden (301) das Modul 304 (Grundlayout 3, oben links) mit dem Schwenk nehmen, du hast ja immer noch die Option, den Schwenk auf die lange Gerade an der Wnd zu bringen oder auf die mittlere Gerade.

      So viele Optionen ... ich bin gespannt
      Grüße
      Bernd
      Hi Hoffi,

      ja die sieht echt klasse aus, aber leider wird es nicht passen von der Höhe weil ja an beiden Seiten die Schräge abfällt, das ist zwar auf 6 Meter gut kalkuliert aber mit der Steilkurve wird es mir zu eng, zumal ich ja zwecks Zusammenbau auch etwas Platz brauche. Man muss aber auch hinzufügen, dass die Anschlussschiene und das Brückenmodul schon ordentlichen zu Buche schlagen, da ist es mal nett auf etwas günstigere Module zu setzen.

      Das Ralley Modul ist definitiv eine Option. Habe einige Pläne im Kopf für den linken Teil wenn ich mich festgelegt habe, wo die Brücke hin soll.

      Stimmt, Modul 304 würde sich da gut machen, zumal ich es jederzeit drehen kann.

      Danke schonmal für den Input!
    • Stadtlandfluss wrote:

      Bin über jeden Hinweis dankbar!

      Schönen Abend noch!
      hallo,

      dein Layout 1 hatte ich mal fast so aufgebaut (bis ein Modul mit der Überfahrt).
      Wenn du 124er fährst brauchst du unbedingt noch Randstreifen, weil die mit´n Popo ein wenig raus schwenken.

      Ansonsten eine gute Wahl - die Bahn hat immer Grip auch wenn diese in der Garage steht. Da quillt nix auf.

      Die Engstelle ist genau das Salz in der Suppe. Frag mal Ecki oder Fluff was wir hier schon Spaß hatten.

      P1170039 (Large).JPG
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • ebay Werbung
    • Hallo,

      ich würde mich für Layout 1 oder 3 entscheiden weil da auch ein etwas längerer Geradenanteil vorhanden ist. Ansonsten würde ich drauf achten, dass möglichst einfach das Layout zu wechseln ist. Also so bauen, dass durch den Wechsel eines oder zweier Module ein anderes Layout entsteht. Ich wechsel immer wieder mal das Layout da ich sehr häufig fahre. Geht bei einer 300er ja auch sehr schnell.
      Die Überfahrt würde ich mir gut überlegen!
      Eine Steilkurve ist absolut klasse. Falls du Interesse hast ich möchte meine ( 1 Jahr alt) verkaufen.
      Darüber hinaus noch der Hinweis, dass man sich bei Slotfire Module nach eigenen Wünschen fertigen lassen kann. Das klappt super und ist auch im üblichen Slotfire Preisrahmen möglich. Ich hatte mir dadurch zwischen den Modulen Platz für die Anschlüsse geschaffen und den Radius von einer engen Kurve vergrößern lassen. Das hat sich für mich echt gelohnt.

      Viel Spaß beim Planen

      LG

      Uli
      Geld ist ein guter Diener, aber ein schlechter Meister!
    • slotmike wrote:

      Stadtlandfluss wrote:

      Bin über jeden Hinweis dankbar!

      Schönen Abend noch!
      hallo,
      dein Layout 1 hatte ich mal fast so aufgebaut (bis ein Modul mit der Überfahrt).
      Wenn du 124er fährst brauchst du unbedingt noch Randstreifen, weil die mit´n Popo ein wenig raus schwenken.

      Ansonsten eine gute Wahl - die Bahn hat immer Grip auch wenn diese in der Garage steht. Da quillt nix auf.

      Die Engstelle ist genau das Salz in der Suppe. Frag mal Ecki oder Fluff was wir hier schon Spaß hatten.
      Schön zu hören, das die Qualität erste Sahne ist! Die Bahn sieht spitze aus :thumbsup:

      Fahre nur Slot it und NSR in 1/32, da werde ich erstmal keine Probleme haben. Vermisst du eine Überfahrt? Insbesondere auch wegen einem SLA?



      @zickzack
      Danke Uli, wenn da Layout steht und ich an einer Variation mit Steilkurve interessiert bin hab ich es im Hinterkopf. Du schreibst auch das ich mir die Überfahrt gut überlegen soll. Würdest du Sie bei dir einbauen?

      Hast du zufällig ein Bild von dem Modul welches du dir hast extra anfertigen lassen?

      The post was edited 1 time, last by slot-xtreme ().

    • @Stadtlandfluss
      Gleich zwei Regelverstöße in einem Post. Ich habe zum einen das Bild aus dem Zitat von
      slotmikes Beitrag entfernt und außerdem das Vollzitat des direkt vorangehenden Beitrags
      von zickzack entfernt.

      Beim nächsten Mal fliegt der ganze Post unangekündigt in die Tonne.

      Jetzt holst Du sicher tief Luft, aber Du kannst am Mobiltelefon das gesamte Zitat einfügen
      und dann Teile daraus durch editieren entfernen. Setzt Du dem Forennick ein @ Zeichen
      voran und den Nick in einfache Hochkommas, dann wird der zu einem Link und der zitierte
      User erhält eine Nachricht, dass er zitiert wurde.

      Alle anderen können den Beitrag in voller Länge genießen, da er ja direkt vor deinem steht.

      VG
      Thomas
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
      -------------------------------------------------------
      Cockpit-XP Wiki
    • @Stadtlandfluss

      Anbei mal zwei Bilder von dem gefertigten Modul. Das hat so die Abmessungen von 1,83m x 0,85m. Innen normale Kurve, außen als schnelle Engstelle. Durch den entstandenen Zwischenraum von 13cm konnte ich meine Anschlussschiene nutzen ( ist ne Kurve und ging daher nur in eine Richtung ) und oder habe Platz für Deko.
      Bei der Überfahrt sollte man sich genau anschauen, welche Module anschließen. Bei mir passte das nicht gut. Da schick ich dir ne PN oder wie telefonieren mal.
      Files
      Geld ist ein guter Diener, aber ein schlechter Meister!
    • ebay Werbung
    • @zickzack

      Tolles Modul, gefällt mir sehr gut. Auch schön zu sehen, wie die Radien verlaufen :) Es ist aber mit 1,83 etwas breiter als die Standard 1,70m Module. Ragt dann das Modul etwas raus?

      Ja sehr gerne, ich habe mich jetzt auf Layout 1 festgelegt und ich gehe davon aus, dass wenn ich im Uhrzeigersinn fahre, die Brücke gut zu fahren ist. Ich komme aus dem schnellen Teil der Bahn über die Gerade und muss dann für die Kehrtwende bremsen, von wo aus ich dann in die S-Kurve fahre. Somit wäre ich sowieso etwas langsamer unterwegs. Klar, anders rum konstruiert (Gerade unten, S Kurve Oben) wäre das Modul sicherlich einfacher zu fahren.

      Der freundliche Herr von Slotfire gab mir auch den Tipp einen LED Streifen unter die Brücke zu kleben, das wäre natürlich eine Möglichkeit, um die Sichtbarkeit zu erhöhen, sie ist nicht gerade sehr hoch.

      Ich habe Modul 301 gegen Modul 304 getauscht, war zu nächst noch etwas unschlüssig, da bei Modul 301 optional der Parkplatz für bis zu acht 1/32 Autos gefräst werden kann. Dies wäre in verkürzter Form auch für Modul 304 möglich gewesen, eben in dem Bereich wo der Verschwenk von der gegenüberliegenden Bahn wegführt (dann halt ein kürzerer Parkplatz). Habe die Idee aber jetzt verworfen...irgendwie ein Bauchgefühl.

      Hatte auch kurz überlegt ob ich die Bohrungen für die Reglerhalter überhaupt bohren lasse, da ich kurzzeitig mit dem Gedanken spielte einen eigenen Reglerständer zu bauen, finde die Halter mittlerweile aber doch besser.

      Außerdem hatte mir der Herr von Slotfire auch angeboten für die Lichtschranke Gewindemuffen in das Anschlussmodul einzudrehen, damit ich die Lichtschranke unkompliziert einschrauben kann. Wir haben uns dann aber überlegt, dass im Heimgebrauch keine großartigen Kräfte wirken, daher werde ich die Lichtschranke nur auflegen.
    • Hi,
      ne, das Modul ragt nicht raus. Die 13cm sind im Prinzip in der Mitte des Moduls dazugekommen. Dadurch ist jetzt zwischen den sich anschließenden 85cm breiten Modulen 13cm Platz für Anschlusskabel und Stecker und oder für Deko.

      Ja und ansonsten ist mein Telefon frei.

      Grüße

      Uli
      Geld ist ein guter Diener, aber ein schlechter Meister!
    • Hallo Ihr Lieben,

      so, ich wollte euch einmal auf dem Laufenden halten was meine Slotfire angeht. Ich habe die Slotfire ja jetzt vor rund 2 Wochen besellt und muss erstmal ein großes Lob an Slotfire loswerden. Kommunikation ist erste Klasse und es gab nicht eine Frage, welche nicht zu meiner vollsten Zufriendenheit beantwortet wurde!

      Heute morgen gab es dann auch ein paar Updates aus der Produktion. Anbei die Bilder, welche ich nach Rücksprache mit Slofire auch hier hochladen darf! :) Wie ihr seht sind es meine ersten 7 Module für das Layout 1 nur ohne Engstelle.
      Ihr werdet auch sehen, dass ich mich bewusst für den dunkleren Lack der Slotfire 43 entschieden habe. Ich finde einfach den dunkleren Lack schöner, insbesondere weil die Module ja noch begrünt werden :) Dann finde ich sieht die Kombi aus der Begrünung und dem dunklen Lack einfach wahnsinnig gut aus =O (zumindest halt für meinen Geschmack).

      Mittlerweile ist auch ein riesen Projekt draus geworden, es gab die letzten Abende viel zu tun, hier mal die Highlights:

      1) Bahnzubehör

      Ich werde voll auf den Umfang von Slotfire setzen, d.h. Unterbau, Regelerhalter, Banden, Netzteil, Anschlusskabel, Laptopständer, Startampel, etc. werde ich alles über Slotfire beziehen, da ich mir diesbezüglich keine Gedanken mehr machen wollte.

      2) Zeitmessung

      Da ich die integrierte Racebox im Anschlussmodul habe, wird natürlich die Slotfire Software und Zeitmessung genutzt.

      3) Darstellung der Zeitmessung


      Hier habe ich lange überlegt und mich am Ende für die "keine Kompromisse" Lösung entschieden. Ein Laptop ist mir zu klein vom Bildschirm her und zu umständlich platziert. Außerdem müssen dann auch wieder Kabel hoch an die Bahn gelegt werden. Ich wollte unbedingt einen großen Bildschirm haben daher sah meine Lösung wie folgt aus:

      a) Fernseher Sony Bravia HD Ready 32 Zoll. Diesen gibts derzeit bei Saturn für einen sehr fairen Preis also habe ich zugeschlagen. Ich war anfangs etwas skeptisch weil es nur HD ready ist statt Full HD aber, da der Fernseher sowieso hinter der Bahn steht und auch etwas weiter weg ist, würde ich ggf. in Windows sowieso die Skalierung hochstellen (z.B. 150%). Hier kommt mir also eine etwas geringere Auflösung entgegen und der Fernseher wird sowieso nur fürs Racen genutzt. Anfangs hatte ich einen PC Monitor im Kopf aber da muss man bedenken das diese ja in der Regel keine Lautsprecher haben und man auch keine Fernbedienung hat, was besonder umständlich ist wenn der Fernseher nicht erreichbar ist.

      b) Fernsehständer: Dejavu, vor 2 Jahren als ich mir meinen LG Fernseher geholt habe war ich langer auf der Suche nach einem Fernsehständer und bin schließlich nach vielen Versuchen beim Erard Lux-Up 1050L gelandet. Die ganzen Amazon China Kracher taugen absolut nichts und ich liebe den Ständer für meinen 55 Zoll Fernseher abgöttisch. Stablier Eisenguss-Fuß, Edelstahl Maschinenschrauben, tolle Einstellmöglichkeiten, Kabelführung und drehbar. Das Gute ist vor allem die Höhe, der Fernseher lässt sich so auf 80 cm setzen, was besonders wichtig ist um über der Bahn und der Bande zu liegen. Z.B. würde dies mit dem kleineren Lux-Up 900M nicht mehr funktionieren. Also habe ich mir den Ständer ein zweites mal gegönnt. Klar total "oversized" aber das Design ist zeitlos und ich sehe keine Grund warum ich mich von den Ständern in Zukunft trennen könnte.

      4) Laptop / PC

      Als ehemaliger PC Spieler habe ich schon immer selbst gebaute PCs gehabt. Einen Laptop besitze ich privat nicht und ich habe lange überlegt ob ich mir einen günstigen Laptop nur für die Slotfire zulege. Da ich diesen aber sowieso nicht für die Anzeige genutzt hätte (siehe Fernseher), habe ich mich schließlich für einen kleinen Intel Nuc entschieden. Habe extra das kleine Modell mit zwei M2 Slots geholt, da ich der Auffassung bin das man in heutigen "Cloud" und "Streaming" Zeiten sowieso keinen Speicherplatz mehr brauch. Daher kommt eine 250 GB SSD und 8 GB Arbeitsspeicher rein plus eine Windows 10 Lizenz. Windows 10 und Arbeitsspeicher sind bestellt und hoffentlich bald da. Notfalls ist das Ding schnell abgesteckt und dient als Zweitrechner.

      Das Netzteil soll man ja auch über den PC steuern können, erhoffe mir aber jetzt nicht viel dabei. Kommt auch immer ein wenig drauf an, wie benutzerfreundlich die Software ist.


      Als Eingabegerät habe ich mir die Logitech K400 Plus gegönnt. Habe sie durch Zufall in dem Youtube Review des Intel NUC gesehen und fand das Konzept klasse. Kabellos, klein und integriertes Touchpad. Genau richtig für die Bahn und kann dann auf dem Laptopständer Platz nehmen.

      5) Unterbau

      Ich werde mir noch eine rollbare Box aus Multiplex Platten bauen inkl. Halterung für eine Mehrfachsteckdose. Da sollen dann Netzteil und NUC Platzfinden und idealerweise schließe ich dann von dort aus alles an. Ich hoffe das ich dann bald dafür Zeit finden werde.

      6) Transportbox für die Slotfire

      Der Freund meines Vaters hat eine Metallbaufirma und bei Ihm habe ich mir eine Transportbox in 175cm * 100cm anfertigen lassen. Mein Gedanke war das ich die Bahn darin gut Transportieren und Verstauen kann. Jedoch war das echt keine schlaue Idee....die sieben Module wiegen an die 140 KG und die Box ist echt ein Trümmer...Man kann auch glatt zwei Leute drin beerdingen so groß ist die Box...naja mal sehen. Schwer ist sie leider auch da ich den Boden hab verstärken lassen damit die Module plan aufliegen.

      7) Reifen



      [b][/b]Nachdem meine Hudy nun den Besitzer gewechselt hat, ist auch meine erste Bestellung mit den Supertires angekommen. Ich bin mal gespannt wie die Supertires sich machen.[b][/b]

      Hier mal eine prinzipielle Frage an alle: Mein Fuhrpark ist noch überschaubar und ich wollte nicht mehr den ganzen Dreck mit den PU Reifen sowie das Schleifen haben, daher ist die Überlegung alle Autos auf supertires zu holen. Was denkt ihr bzw. würdet ihr für Reifen bei der Slotfire nutzen? ich möchte eigentlich unschöne Ablagerungen vermeiden, Haftmittel kommen mir sowieso nicht drauf. Fand die Supertires jetzt von dem was ich gelesen habe eine gute Lösung was Sauberkeit, Ablagerung, Grip und Haltbarkeit angeht.

      So, jetzt muss ich nur mal die Zeit finden alles in Ruhe aufzubauen und vor allem die logistische Herausforderung meistern, die Bahn abzuholen. Bisher läuft alles wie geplant bis auf den Faktor Finanzen natürlich...Budget gesprengt und Projektmanager werde ich in diesem Leben eh nicht mehr.

      Grüße
      [b][/b]
      Files
      • PC.jpg

        (2.47 MB, downloaded 42 times, last: )
      • Stand 1.jpg

        (1.96 MB, downloaded 36 times, last: )
      • Stand 2.jpg

        (2.13 MB, downloaded 37 times, last: )
      • TV.jpg

        (2.01 MB, downloaded 40 times, last: )
      • IMG_7088.jpg

        (1.12 MB, downloaded 45 times, last: )
      • IMG_7089.jpg

        (930.46 kB, downloaded 46 times, last: )
      • IMG_7090.jpg

        (934.29 kB, downloaded 58 times, last: )
    • Hier noch das Bild der Metallkiste.

      Edit: Also wenn man solch eine lange Nachricht schreibt finden sich im Nachgang immer mal Fehler oder fehlende Komma, etc. welche den Lesefluss stören. Auch bin ich mir nicht sicher ob ich den Namen eines großen Elektrohändlers nennen durfte. Bei dem Versuch den Post zu editieren bekomme ich aber leider folgenden Fehler:

      Ihre Nachricht enthält die folgenden BBCodes, die Sie nicht verwenden dürfen: definition
      Files

      The post was edited 1 time, last by Stadtlandfluss ().

    • Hallo,

      schau mal bei meinen Bildern freeslotter.de/index.php?user/13761-gojo/

      Ich würde in Deiner Stelle überlegen, vielleicht doch die große Überfahrt zu nehmen, auch wenn diese nicht unter die Schräge passt und Du so etwas Länge verlierst. Ich hatte die Bahn auch schon lt. Anhang aufgebaut und Du könntest sie noch länger machen. Die große Überfahrt macht einfach immer wieder Spaß und ist ihr Geld wert. Die kleinere Brücke, so sagte mir ein Bekannter ist schon etwas hakelig und sicher eine Alternative, wenn man fast gar keinen Platz hat. Auf meiner Bahn können mit weniger Volt auch schon mal MiniZ-Fahrzeuge bewegt werden.

      Viel Spaß beim Planen, macht sowieso außer Fahren am meisten Spaß....

      Viele Grüße

      Jörg
      Files
    • Werbung
    • Oh sorry, jetzt habe ich aber gepennt....Du hast ja schon bestellt...Ich wollte Dich nicht verunsichern.

      Viele Spaß mit der Bahn!
    • @GeorgOB Mit welchen Teifen ist die Bahn befahren worden? PU oder Gummi? Danke für die Aufnahme!

      @gojo Ja genau, die Würfel sind schon gefallen und es wurde Modul 334 mit der Überfahrt auf nur einem Modul. Keine Frage ich glaube dir sofort wenn du sagst das die große Brücke schöner zu fahren ist!