NSR Formula ... Von Anfang an

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Also ICH habe bei meinen Formula diese Maden montiert.
      Denn 1. haben die eine, wenn auch nur geringe(!) Masse und sorgen für einen Hauch "bessere Straßenlage".
      2. Beruhigen sie (bei meinem Fahrstil!) das Auto, die Autos etwas.
      Also einen (wie auch immer) gearteten "Nachteil" haben sie bestimmt nicht. Eher ganz im Gegentum! ;) Und da diese Maden nicht nur dabei waren/sind, sondern auch in meinen Augen keine Nachteile sondern eher Vorteile bringen, werde ich sie auch sicher alle drin lassen. Aber: jeder, wie ER/SIE mag. :love:
      Vermutlich haben die bei Noviello sich was dabei gedacht? Jedenfalls meine 3 Formula gehen ab wie Schmidt´s Katze/n. Und der "Silberpfeil, der MIT Hafti" geht in RE eine volle Sekunde pro (30 Meter-)Runde schneller als der Gelbe ohne Hafti! Es fahren sich zum Glück meine 3 alle recht geschmeidig.
      BEIDE Gelbe, mit und ohne Federung jeweils 8 Sekunden/Runde, der Silberpfeil MIT Hafti unter 7 Sekunden! Ich glaube, ich hatte sogar schon eine 6,8?!? Aber da kommt mir vielleicht meine langjährige Erfahrung mit Magnetern in 1:60 entgegen? Weiter so und viel Spaß dabei
      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • Werbung
    • So Slotracer

      War gerade wieder an der Bahn. Habe die Vorderräder des Grünen auf die Felge geklebt. Morgen muss ich sie schleifen.
      Bin dann aich hingegangen und habe die Madenschrauben in den McLaren verbaut. Habe sie 0,5mm herausgucken lassen. Konnte keine Änderung am Fahrverhalten feststellen. Auch die Zeiten waren gleich geblieben. Mag sein, das es auf einer Heimbahn anders aussieht.
      @'Rennkugel: Wie du schon sagtest Jeder wie er es mag :thumbsup:

      Morgen wird geschliffen und wieder getestet.
    • By the way, ich habe zwar bei meinen Autos die Vorderhufe verklebt aber (noch?) NICHT geschliffen. Die sind auch so schon recht rund
      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • Hallo,
      Hat schon jemand Erfahrung mit den FS-PU auf den nsr f1 Boliden ?
      Sind die f1 evtl. zu leicht ?

      Die Original nsr, wieviel Shore haben die denn ?
      ( meine Erfahrung mit den shore 20-25 auf den Revoslot‘s : die sind schon zu weich)

      Auch springen die sehr weichen Reifen gerne mal von den Air Felgen, wenn nicht verklebt.
      Da habe ich lieber stramme sitzende Reifen die nicht verklebt werden müssen.

      Letzte Frage: gibt es zero grip Reifen für vorne aus PU?
    • Original montierte Reifen sind Supergrip und um die Shore 30. Die Reifen auf den Revos ab Werk haben Shore 30. Wie auch die BRM.
    • ebay Werbung
    • Mein Test hat gezeigt, daß die Reifen nicht von der Felge springen. Aber wenn man sie nicht verklebt verdrehen sie sich,da bringt auch schleifen nichts. Ich habe auf Procomp 2 Moosis umgestellt, da brauch man sich nicht mehr über diese Eierreifen ärgern. Die funktionieren auch direkt aus der Packung, ohne zu schleifen.
    • Die sitzen recht locker auf der Felgen. Ich würde sie zumindest an einigen Punkten verkleben!
    • sternfahrer wrote:

      Mein Test hat gezeigt, daß die Reifen nicht von der Felge springen. Aber wenn man sie nicht verklebt verdrehen sie sich,da bringt auch schleifen nichts. Ich habe auf Procomp 2 Moosis umgestellt, da brauch man sich nicht mehr über diese Eierreifen ärgern. Die funktionieren auch direkt aus der Packung, ohne zu schleifen.
      ... dann werde ich die FS PU in HP auf jeden Fall testen, die haben Vorspannung,
      Also kurz anschleifen und ab auf die Bahn (ohne verkleben).

      Doof nur, dass ich momentan die Hoba nicht aufgebaut habe.
    • So Slotracer
      Heute war ich wieder an der Bahn und habe mich erst einmal um das schleifen der Vorderreifen gekümmert. Bei diesem Model war es tatsächlich so wie es schon Ander häufig beschrieben haben. Die Reifen waren ziemlich rund und brauchten nur wenig Nachbehandlung. Und schon ging es auf die Bahn. Ein Paar Runden zum warmwerden und man merkte, das der Wagen ruhiger war von der Geräuschkulisse. Der Wagen ist sehr gut beherschbar und fuhr dauerhaft 9,8er bis 9,7er Zeiten Bei 9,778 war dann schluss.
      Gleich wieder in die Box zurück wurden die Vorderreifen versiegelt und geschliffen.
      20200519_211848.jpg
      Vom Fahrgefühl änderte sich nichts. Aber die Zieten vielen um 0,1 Sek auf eine 9,689. Auch die Durchschnittlichen Runden vielen unter die vorherige Bestzeit.
      Ein kurzer Service an Der Box schraubte die Zeit auf eine 9,627 herab.
      Das Past aber immer noch nicht mit den Zeiten des McLaren. Also einfach mal die Karosserieschrauben um eine Umdrehung gelöst.
      Der Wagen giebt in den Kurven ein leichtes Rattern von sich, wenn man es zu gut meint. Aber er läuft sehr Stabil. Die Uhr bestätigt mir eine 9,570 und häufige 9,6er. Das ist auf Mclaren niveau.
      Aber HALT! Habe ich da nicht etwas vergessen? Ein Blick in die Ersatzteilkiste zeigt, da liegen noch weiche Federn.
      Also auch diese verbaut.
      Schon am Platz zeigt sich, das die Weichen Federn für die vorderen Löcher nicht geeignet sind. Die Hängen schon durch, Ohne das eine Karo drauf ist.
      Also fix die Federn in die Hinteren Locher geschraubt. Karo Drauf und geprüft. Auch hier hängt die Feder durch. Durch 2 Umdrehungen an der Schraube erhöhe ich die Vorspannung und kann des Durchhängen minimieren.
      20200519_220310.jpg
      Auf der Bahn dann die Überraschung. Der Wagen wird langsamer. Er ist nicht besser zu fahren, nicht ruhiger, und 0,1 Sek langsamer. Da ich den Wagen die ganze Zeit ohne Federung gefahren bin, kann es auch an mir liegen. Ich werde den Grünen die Tage noch einmal Testen und Gucken, ob ich die 9,5 bestätigen kann.

      Bis dahin Gut Slot.
    • Werbung
    • Hallo,
      Wie schafft ihr es die Orig. Hinterreifen zu schleifen, schon bei 6V und leichtem Druck fangen die an zuRunzeln zu werfen. Einen vernünftigen Radius zu schleifen habe ich selbst mit 600er nicht hin bekommen.. erinnert mich stark an die BRM Gummis.
      Vorne war es kein Problem.

      ... hoffentlich kommen bald die FS PU ...
    • Das war/en auch meine Beobachtung/en. MIT Federung wird meine Karre zickig/er! Ohne Federung liegen die Boliden ruhiger, gleichmäßiger, machen mehr Spaß UND sind auch noch schneller und berechenbarer! Also? Federung? Kannsse getrost total vergessen! :P
      Ach ja. So lange das (vorgesehene, geplante!) Regelwerk vorsieht, möglichst wenig zu ändern, werde ich eben möglichst wenig ändern. Also kann man, kann ich die Reifen, Räder genau SO lassen, wie sie nach dem Verkleben mit Schuh- und Leder-Kleber(!) sich verhalten. Nachträglich schleifen ist höchstens später mal eine Option. Aber wir hier im wilden Westen wollten ganz bewußt das Regelwerk möglichst einfach und für Einsteiger freundlich lassen. Auch die vorhandenen, schon recht guten Hinterreifen so lassen, wie sie sind. Denn wenn man schon gleich am Anfang in die Tasche langen muss und alles mögliche "nachrüsten", widerspricht das der Idee, die wir hatten.
      Und ALLES sollte, muss für jeden leicht machbar und nachvollziehbar sein, auch und ganz besonders für Einsteiger.
      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)

      The post was edited 1 time, last by Rennkugel ().

    • markus917 wrote:

      Einen vernünftigen Radius zu schleifen habe ich selbst mit 600er nicht hin bekommen..
      hello, feuerzeugbenzin und ein feines tuch und schon lässt sich ein super Radius auf der rsm formen.
      Das getränkte Tuch mit dem Finger immer über die reifenflanke gleiten lassen und nach einiger Zeit ergibt sich ein schöner beliebig zu formender Radius ;)
    • Interessant zu lesen das es offensichtlich fast kein Hersteller schafft Fahrzeuge zu liefern die ootb richtig laufen. Traurig. Vor allem wo ein NSR auch kein Schnäppchen ist.

      An Einsteiger denkt fast keiner der Hersteller scheint es. Komme ja von der Carrera Fraktion und bin sowas gewöhnt, aber das es bei NSR(immerhin doch um einiges teurer OHNE Decoder als ein Fix und Fertiger(und meist unfahrbarer) 132er Carrera. Immer bezogen auf ootb. Man lernt nie aus.
    • Moin,
      sorry, ich muss da widersprechen.
      NSR ist aus der Box zu 95 Prozent gut fahrbar.
      Feineinstellungen sind teils nötig da auf unterschiedlichen Bahnen gefahren wird und diese unterschiedliche Einstellungen benötigen.
      Im Gegensatz zu Carrera sind die Einstellungen sehr einfach und schnell und ohne Teiletausch vorzunehmen.
      Ich bin selbst kein Schrauber und bin deshalb u.a. bei NSR gelandet.

      Die beigelegten Madenschrauben für die Vorderachse sind natürlich anzubringen, woher soll NSR wissen auf welcher Piste mit welcher Vorderachseinstellung Du fährst.


      Bei den allermeisten Hobby/Freizeitprodukten bringen Feinarbeiten natürlich Verbesserungen.

      Gruß, bowser69
    • Google Werbung
    • Ein kleiner Einspruch an dieser Stelle

      Wenn man im parallel laufenden Faden verfolgt, mit welchem wirklich einfachen Reglement die Formularenner demnächst in Rennserien geschickt werden, bestätigt sich der Eindruck "läuft aus der Box nicht richtig" eher nicht. Meine eigenen Erfahrungen mit 12 Rennern schließen das ein. Was auch beim Forularrenner gemacht werden muss, ist der Service nach der Entnahme aus der Box.
      • Magnet raus
      • Kabel am Leitkiel ordentlich verlegen
      • Kleiner Schmierdienst
      • Vorderachse mit den mitgelieferten Maden ordentlich einstellen
      • Reifen sauber auf die Felgen aufmassieren
      Im Ergebnis hat man einen Renner, der auf gutem Niveau und sehr vergleichbar Spaß auf der Strecke macht.
      Markus stellt uns hier vor, wie er vom Virus betroffen, Schritt für Schritt den Renner so verbessert, dass noch mehr geht. Wir reden hier über Verbesserungen im Bereich einer halben Zehntelsekunde auf einer 40 Meter langen Clubbahn. Die Vorgehensweise und die Schritte finde ich klasse und ich freue mich, wenn ich mal wieder zu den Freunden in Emsdetten an die Bahn kann. Ich werde zukünftig wohl mindestens zwei Renner haben. Einen für unsere einfache Heimbahnserie und außer den oben beschriebenen fünf Punkten wird da nicht viel passieren. Im Ergebnis habe ich dann einen gut laufenden 1:32-er Formelrenner.
      Renner zwei wird nach und nach für die Clubbahn aufgebaut und da werde ich verfolgen, welche Schritte sinnvoll sind und welche nicht. Hilfe hole ich mir von den Männern im Club und dann wollen wir mal sehen, was meine Fingerchen am Regler so hergeben. Das Entwicklungsziel ist jeweils ein anderes.
      Kelme - Pfalzrenner


    • Leute!
      Vergesst dabei nie, es handelt sich um Spielzeug. Dann muss man auch jedes dieser Spielzeuge auf Passgenauigkeit/en, Leichtgängigkeit/en usw. prüfen und gegebenenfalls so vorbereiten, daß man selbst und andere dabei Spaß haben, das jeweilige Spielzeug zu benutzen. Dabei kommt es nicht einmal auf die Preise an. Preiswerter bedeutet meist nur, die Schwankungen und Abweichungen können größer sein. ;) Aaaaaaber:
      1. mach Basteln Spaß.
      2. Lernt man beim Basteln immer was dazu.
      3. Lernt man beim Basteln auch immer was darüber: WIE funktioniert das eigentlich.
      Und wenn man weiß, wie so ein Auto aufgebaut ist und wie es funktioniert, dann kann man dessen Funktion/en optimieren und seinen Spaß damit vergrößern. Das gilt natürlich für alle, Carrera, Slot.It, Thunderslot, NSR, Ninco und alle anderen auch. Bei ALLEN Spielzeugen, Dampfmaschinen, Rennautos usw. kann, vielleicht muss man ja basteln und optimieren? Für meinen Teil mache ich das sehr gerne. Auch bei NSR-Formula! ;)
      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • Ok, gut zu hören. Mich hat vor allem der blockierte Antriebsstrang etwas aus der Ruhe gebracht, das ist selbst für einen Carrera Fahrer etwas was er noch nie gesehen hat(zumindest ich und habe über die Jahre eine Menge Carrera Autos angehäuft, viele auch wieder verkauft.
    • Ein NSR ist meiner Meinung der Beginn von Slotracing. Das Auto steht nur zusammen gebaut in der Box, damit die Teile nicht herum fliegen. Er ist ja nicht mal geschmiert, und daher sollte klar sein das man das so aus der Box nicht fahren sollte!

      Es ist einfach so das man den Flitzer komplett zerlegt, und die Basic Arbeiten erledigen muss.
      Aber dann, wenn man den sauber wieder aufgebaut hat, dann ist das Erlebnis beim fahren umso geiler.