Umstieg von Carrera 132 Digital Autos auf....ja auf was den nun?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Umstieg von Carrera 132 Digital Autos auf....ja auf was den nun?

      Ich hoffe das ist die richtige Ecke für meine Frage.

      Ich fahre seit über 20 Jahren Slotrennbahn, mit teilweise sehr langen Unterbrechungen dazwischen, meist beruflich und familiär bedingt(Ortswechseln, Familie, Kinder, viele kennen das ja selbst). Jetzt habe ich wieder Platz, bin aus dem gröbsten raus, meine 2 Kinder(7, bald 8 und 18) sind am Slotrennfahren interessiert. Ideale Ausgangsposition für einen Neustart, Corona hat auch "mitgeholfen" da ich seit März zuhause bin und es wohl bis Juli auch noch bleiben werde.

      Ich hatte bereits Carrera Go(1999), das war echter Müll und machte keinen Spaß. Dann Jobwechsel, am anderen Ende der Welt, die Go verschwand im Keller(und dort gehört sie auch hin :D ), Jahre später, Einstieg in Carrera Evolution, tolle Sache. Dann wieder ein Jobwechsel. Später ging es wieder, ein paar Jahre später, aber der Platz war recht gering, darum Umstieg auf SCX/Scalectric. War ok, aber es ist nicht das selbe wie Carrera.

      2011/12 dann Neueinstieg in Carrera Digital, das Problem war trotzdem der Platz und die unteren NAchbarn. Die Carrera machen doch ein bißchen einen Lärm. Also eher wenig gefahren.

      Jetzt endlich habe ich eine große Garage wo auch noch ein gut 7x4 m Platz frei ist für unsere, immer wieder wechselnde Piste. Spurlängen, je nach Aufbau, 27-35 Meter.


      Jetzt komme ich zum Punkt - man merkt bei dieser Größe das Carrera doch recht am Limit ist mit der Qualität(technisch) der Fahrzeuge. Trotz verbauter Ortmann Reifen liegen die meisten Autos nicht gut in der Spur, da beide mit dem selben Material fahren ist es trotzdem "spaßig", man will aber ein bißchen mehr, vor allem wenn man dann Videos sieht wo manche zig Runden lang dahinfahren ohne das das auto aus unergründlichen Gründen abfliegt. An ein paar der Carrera habe ich angefangen slot.it Hinterachsen zu verbauen, bei manchen Autos ist das Ergebnis aber trotzdem noch recht bescheiden und ich bin mir nicht sicher ob die Carrera den Aufwand und die Ausgabe wert sind.

      Vielleicht macht es Sinn das Geld lieber in GUTE Autos, bereits "out of the box" gut, zu investieren?

      Mein Händler schlug mir vor es mit 2 RevoSlot zu versuchen(ich pendle da zwischen dem Porsche, Supra, Viper). Angeblich sollen die ohne viele weitere Tuningmaßnahmen (auch hier im Forum so gelesen) schon sehr gut sein, auch für die Heimbahn gut geeignet. Kann man das so unterschreiben?

      Alternativ fand ich sonst noch NSR - die Scheinen ähnlcih gut aus der Schachtel zu kommen wie die RevoSlot(oder sogar besser?), dazu gibt es dann massig NSR eigenes Tuning falls man mal ein Lager oder einen Motor tauschen will. Nebenfrage - macht die NSR Motorfederung Sinn? Habe von sowas noch nie im Leben gehört bis ich es hier im Forum gefunden habe.

      Der Hauptunterschied zwischen NSR und Revoslot scheint als das Chassis zu sein(Plastik/Metall) und die Tuningmöglichkeiten "in House" von NSR.

      Zu was würdet Ihr einem Heimnbahnjockey(kein Verein, kein Reglement, sowas interessiert mich nicht) der nur mit seinen Kids und ab und zu mal mit seinen Arbeitskollegen fährt raten?

      Vielen Dank! Ich trete derzeit nämlich echt auf der Stelle und kann mich nicht entscheiden was besser für unsere Situation ist - ach ja - Strecke hat eine maximal 7 Meter Gerade, eventuell ein paar kürzere(max 4m) Geraden, Rest Kurven/Schikanen, bunter Mix aus K1, K2 K3 und K4(wobei die K2-K4 neu im Fundus sind weil mir die engen K1 auf Dauer allein zu nervig waren).

      The post was edited 1 time, last by kris2709: Habe mich bei der max. Länge der Geraden vertan ().

    • ebay Werbung
    • Hallo Kris
      Diese Frage beschäftigt mich auch gerade. Fahre 124 mit dem FS Komplettsets und habe jetzt auch mit den 132 Digital angefangen. Die kleinen Biester sind deutlich zapelliger, machen aber auch Spaß mit neuen Achsen etc. Nun dachte ich mir auch, es Mal mit anderen Anbietern zu versuchen. Momentan tendiere ich zu Revoslot. Wichtig ist auch, dass die Digitalisierung einfach zu händeln ist.
      Bin auf eure Meinungen gespannt
      LG Stefan
      LG Stefan 124
    • Hallo Stefan,

      soweit ich das gesehen habe ist die Digitalisierung an beiden(RevoSlot und NSR) kein großes Problem. Anderer Leitkiel für Carrera Digital Schienen natürlich. Fertig.

      Ich tendiere auch eher zu RevoSlot, das Metallchassis reizt mich weil es so etwas bei 132 ja kaum gibt(maximal Eigenbau). Und statt groß Blei in die Autos zu packen(so wie bei den Carrera, und dann fahren sie ootb auch noch bescheiden, außnahme mein Ferrari 458, mit der slot.it KK07 Hinterachse, Ortmann und dem NSR 21.5k Motor fährt der jetzt wie auf Wolken - aber wir reden hier von Umbaukosten von 35-38 Euro und das ist schon etwas zuviel) scheint es besser gleich etwas Gewicht recht weit unten zu haben.
    • Erich 1982 wrote:

      Ich würde sagen mit einem Revoslot machst nichts falsch und lässt sich einfach digitalisieren.
      Danke.

      Ich habe gelesen das die Porsche und Marcos denselben Radstand haben und auch die Supra/Viper.

      Wirkt es sich Rundenzeitenmäßig stark aus (so wie es bei Carrera auf jeden Fall ist nimmt man unterschiedliche Autos) oder kann ich da bunt mischen? Rein optisch gefallen mir die Porsche, Viper, Marcos, Supra(in der Reihenfolge). Würde aber im Zweifelsfall erstmal einen Porsche und einen Marcos testen. Auch die Toyota GT aber bei der gleichen LAckierung(rot/weiß) verliert man bei der Digitalbahn vielleicht irgendwann den Überblick wer wer ist. Da müßten andere Farbvarianten her.
    • ebay Werbung
    • Jedes Auto fährt sich grundsätzlich etwas anders.
      Karoform, Gewichtsverteilung usw...
      Jede Kleinigkeit merkt man,
      zumindest wenn man ein wenig übung hat
      und irgendwann das entsprechende Feingefühl hat.
      So kann jedem Fahrer ein anderes Auto besser oder schlechter liegen.

      Am ehesten gleichwertig sind gleiche Modelle mit unterschiedlichem Lack.

      Recos könnt Ihr grundsätzlich nehmen, sind klasse Autos.
      Ich fahre die im original Zustand und mit viel Freude.

      Meine persönlichen Eindrücke zu den Modellen:
      Porsche und Marcos liegen bei mir am besten.
      Wobei der Porsche bei engen und schnellen Kurven ein wenig nervöser im Heck ist.
      Dr Marcos läßt sich da etwas leichter im Grenzbereich händeln.

      Aber wie gesagt, mein persönlicher Eindruck.
      Andere können das durchaus anders sehen!
      Gruß Henni

      Fahren Sie bitte vorsichtig... immer!

      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter!

      Die Bergprüfung im Wiesental K1 Horror powered by Henni
      Tal der Slotter Cup 2020
      Hennis Fuhrpark


      ... und slotte in Dorsten!
    • Ok. Dann bestelle ich die mal. Waren irgendwie meine heimlichen Favoriten und später kommt noch Supra und Viper dazu wenn mich die Autos überzeugen.

      Nur für später - die NSR sind ootb bereits Heimbahntauglich oder muß man etwas ändern. Kann mich erinnern das manche meinten gewisse Motoren seien schon fast zu "giftig" für die Heimbahn. Kann man da etwas pauschalisieren was Sinn macht. Ich denke nämlich das ich mir später mal ein Pärchen von NSR hole, wäre schön wenn jemand hier einen Tip hätte was da gut zusammenpaßt.

      Von den NSR gefallen mir einige, Aston, BMW Z4, Corvette(6 und 7), Ford GT(alle Mk), Porsche 917(den 911er hole ich mir ja von RevoSlot). Irgendwas zu was man eher greifen kann als zu anderem oder geben sich die alle nicht viel? Ratsames "Grundtuning" - würde Ortmann raufgeben weil ich alles mit Ortmann fahre. Aber sonst? Ohne Magnet gut fahrbar oder sollte man zumindest Vorne/Mitte einen reingeben?
    • Am besten suchst Du Dir mal einen Freeslotter in deiner Nähe
      bei dem Du mal ein paar Autos probieren kannst.
      Ein eigener Eindruck ist immer besser als irgendwelche
      Erklärungsversuche hier im Forum!
      Gruß Henni

      Fahren Sie bitte vorsichtig... immer!

      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter!

      Die Bergprüfung im Wiesental K1 Horror powered by Henni
      Tal der Slotter Cup 2020
      Hennis Fuhrpark


      ... und slotte in Dorsten!
    • Henni wrote:

      Am besten suchst Du Dir mal einen Freeslotter in deiner Nähe
      bei dem Du mal ein paar Autos probieren kannst.
      Ein eigener Eindruck ist immer besser als irgendwelche
      Erklärungsversuche hier im Forum!
      Ist leider etwas Schwierig - ich bin beruflich bedingt in Süditalien, Apulien, gelandet. Hier finde ich noch nicht einmal einen guten NSR Shop in der Gegend, geschweige denn einen vernünftigen Club.

      Also bleibt mir nur das Forum als Hilfe. Leider. Aber Eure Hinweise haben mir bereits sehr viel weiter geholfen. Nicht leicht wenn man sich das wissen nur aus YT Videos und Foren zusammensuchen muß aber es geht mit der richtigen Comunity so wie die hier :danke2:


      @MBB warum nicht. Bahn hätte ich ja eine. Ist halt ein "breiter" Weg, 1100 km für mich um zurück nach Ö zu kommen. Einfache Strecke ;)
    • ebay Werbung
    • Doch, gibt es. Habe sogar bei NSR direkt nachgefragt. Aber so weit im Süden sieht es eher schlecht aus. Mittelitalien und der Norden ist voll mit Shops, aber ich fahre ja nicht 500km einfache Strecke um zu einem Shop zu kommen.
    • kris2709 wrote:

      Nur für später - die NSR sind ootb bereits Heimbahntauglich oder muß man etwas ändern. Kann mich erinnern das manche meinten gewisse Motoren seien schon fast zu "giftig" für die Heimbahn. Kann man da etwas pauschalisieren was Sinn macht. Ich denke nämlich das ich mir später mal ein Pärchen von NSR hole, wäre schön wenn jemand hier einen Tip hätte was da gut zusammenpaßt.
      Das ist das was ich dir raten Würde erst ein oder zwei von der einen Marke zu kaufen und später noch welche von der Anderen.
      Dann ist das Fahren auch abwechlungsreicher.
      Ich mache gerade einen NSR F1 fertig. leider sind diese nicht so einfach digitalisierbar wie die Revoslot.
    • Danke für eure Antworten. Meine Favoriten sind die GT2 und die Viper, eine Decoder habe ich noch liegen, Mal sehen was als erstes kommt.
      LG Stefan
      LG Stefan 124
    • Hallöle!
      Ich bin ja auch erst seit knapp einem Jahr dabei und finde immer noch, dass die NSR für zu Hause und digitalisiert zu krass abgehen.
      Inzwischen fahre ich wegen Umbaus der Bahn nur noch analog, und mit nem entsprechenden Regler bekomme ich sie nun besser unter Kontrolle.

      Die Revoslot sind wirklich schnell digitalisiert und machen echt Spaß! Dazu ist ja schon viel geschrieben worden.
      Von Carrera-Wagen sprech ich gar nicht mehr - da bin ich eher genervt. Aber wie immer: Geschmackssache.
      Denn etwas Arbeit verlangen bei mir alle Autos aller Marken: Reifen, Leitkiel, Licht, Achsen - irgendwas ist ja immer.
      Einzige Ausnahme für mich: Thunderslot! DAS rtr-Erlebnis schlechthin.

      Eine Frage habe ich aber: Warum fährst du nicht einfach slot.it?
      Die sind in meinen Augen die gutmütigsten Wagen überhaupt:
      Schnell da leicht, trotzdem gut zu handeln, da nicht so krass motorosiert wie NSR.
      Hübsch anzusehen und detailreich (okay, da geht auch mal was kaputt).
      Dank Plastik-Chassis nicht so laut wie z.B. Revoslot.
      Und dieses Angebot an Tuning-Möglichkeiten...

      Wichtig sind in jedem Fall die passenden Leitkiele.

      Viel Erfolg und viel Spaß!
      „I drove carefully this morning but it was a bit too careful... so I decided to go faster.“
      Sébastien Loeb 2006
    • ebay Werbung
    • mad tse wrote:

      finde immer noch, dass die NSR für zu Hause und digitalisiert zu krass abgehen.
      Wir fahren NSR nur analog.
      Aber auch da drehen wir den Strom runter.
      C- digital geht ja schlecht bei weniger als 12 Volt,
      aber vielleicht kann man da was über die Einstellungen der Geschwindigkeit regeln!
      Das entzieht sich leider meiner Kenntnis, da Analogo!
      Gruß Henni

      Fahren Sie bitte vorsichtig... immer!

      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter!

      Die Bergprüfung im Wiesental K1 Horror powered by Henni
      Tal der Slotter Cup 2020
      Hennis Fuhrpark


      ... und slotte in Dorsten!
    • Moin,
      Also wenn du "nur" mal so fährst mit deinen Kids, dann finde ich den Aufwand ziemlich groß den du betreiben möchtest.
      Da hilft dir ein Frankenslot Leitkiel und Supertires Reifen vielleicht schon.
      Die Reifen müsstest du nicht schleifen und nicht verkleben.
      Und dann verteilte halt die Autos nach können. Das vermeudlich schnellste dem jüngsten bzw langsamsten Fahrer usw.
      Weil gerade mit Kindern sind die C Autos doch robust.
      Oily,
      master of desaster von den Slotkaoten. 8)
    • @mad tse @Henni

      Slot.it habe ich auch irgendwie am Radar, kann gut sein das ich die vor den NSR probieren werde. Derzeit ist die Entscheidung aber auf RevoSlot gefallen, aus genau dem Grund das sie eine Metallchassis haben. Das verspricht gutes magnetfreies Fahren mit wenig Extragewicht(falls überhaupt nötig).

      Lärm ist egal, wir fahren in der Garage, weit weg von Nachbarn. Rennsport MUSS Lärm machen :D .

      Ich fahre die Carrera Digital auch mit 11,9 Volt wenn meine kleine Tochter mitfährt, für die großen dann 13 - 14,50 Volt.

      Ja, die Carrera nerven mich langsam mehr und mehr. Schauen schön aus, keine Frage, aber vor allem die Hinterachse ist etwas was mich mittlerweile wütend macht. Nehmt 5 Euro mehr und verbaut Alufelgen die auch rund sind und es wäre gut. Die Trimmerei gehört ja dazu zum Hobby. Aber ovale Plastikfelgen eher nicht. Ich bin bei weitem kein Experte , aber wenn man an einem Carrera die Hinterräder schleift(notgedrungen "Brettchenmethode") und dann schaut wieviele "blanke" Stellen da noch so mancher Reifen zeigt dann wundert man sich nicht mehr warum das Ding über die Bahn rumpelt wie ein kleiner Tiger Panzer(und genau die gleiche Kurvenlage/Geschwindigkeit hat wie ebendieser).

      Alu Hinterachse ist wohl das mindeste was man einem Carrera "gönnen" muß um ihn halbwegs gut ohne Magneten fahren zu können. Eventuell noch einen NSR Motor und die Vorderräder versiegeln.
      Schon klar, ist "Kinderspielzeug", aber ich denke auch Kinder hätten ganz gerne ein Auto das vernünftig um einen Kurs fährt(gilt zumindest für meine 7 jährige). Wobei die meisten natürlich nicht wissen wieviel besser für mehr oder weniger das gleiche Geld eigentlich möglich zu sein scheint. War ja bei mir auch der Fall - da stand Carrera dafür DIE BAHN und DIE AUTOS zu sein. Alles andere ist billiger, kopierter Müll.
      Was bei Carrera stimmt ist defintiv das Marketing ;)
    • shame wrote:

      Moin,
      Also wenn du "nur" mal so fährst mit deinen Kids, dann finde ich den Aufwand ziemlich groß den du betreiben möchtest.
      Da hilft dir ein Frankenslot Leitkiel und Supertires Reifen vielleicht schon.
      Die Reifen müsstest du nicht schleifen und nicht verkleben.
      Und dann verteilte halt die Autos nach können. Das vermeudlich schnellste dem jüngsten bzw langsamsten Fahrer usw.
      Weil gerade mit Kindern sind die C Autos doch robust.

      Das gilt sicher für meine "kleine" 7 jährige. Bei meinem 18 jährigen fahren wir schon etwas "härtere" Rennen wo es eigentlich keinen besseren mehr gibt. Wer da einen Fehler macht(oder einen zuviel) der ist erledigt. Da nervt es wenn ein Carrera mal wieder völlig unmotiviert abhaut aus der Bahn weil er eben recht unberechenbar ist.

      Ich will den Aufwand eigentlich etwas einschränken, ursprünglich wollte ich unseren Carrera Fuhrpark umbauen auf slot.it Hinterachse, Reifen, Frankenslot Leitkiel(der ist eh schon überall verbaut), den einen oder anderen Motor. Es lempert sich wenn man das dann auf einige Autos hochrechnet.

      ODER - man kauft sich eben was gutes(darum meine Einstiegsfrage weil ich diesmal eben was besseres will), nimmt 2 Autos und baut einen FT DEcoder ein, eventuell 10 Euro für Licht, fertig. Sicher dann etwas teuerer als ein Carrera 132 digital ootb aber eben nicht viel wenn man bedenkt das die wenigsten Carrera aus der Schachtel gut fahren(hatte ich nur bei 4 - ALLE nur MIT MAgnet v/h - Opel Steinmetz 2x, Cheetah, Shelby Cobra, mit Magnet gehen die wie Schmidts Katze ab). Bei den neueren Carrera ging der BMW 3.5 CSL MIT MAgnet sehr schnell, war mir aber dann zu öde und ohne Heckmagnet ist es immerhin noch ein interessantes Auto. Aber wenn man sich die Hinterreifen nach einer "Schleiforgie" ansieht und wie groß da noch die glänzenden Stellen sind ist man froh das die Reifen SOOO breit sind das irgendwie noch immer genug Grip aufgebaut werden kann vom "Restreifen".

      Ich habe mich entschieden jetzt mal "was anderes" zu probieren. Soll ja angeblich gut für eine Beziehung sein (in dem Fall mit Carrera) :kugeln: