132 Richtig austrimmen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Toarak !

      Das Inlet ist in meinen Carreras nicht geklebt - du musst am Beispielfoto die vier verschmolzenen Stellen rechts neben den weißen Klebepunkten wegdremeln oder vorsichtig mit einem Cutter abtrennen und das Inlet ist herausnehmbar. Ersetzbar durch Lexaninlets, Pappe, Fotodruck oder einfach weglassen.
      695D1820-16E0-407A-B4C5-3ED9D61917D4.jpeg

      In den hinteren Radhäusern - auf dem Bild rechts - siehst du noch grauen PU-Schleifstaub vom Schleifen der Reifen btw....

      Gutes Gelingen !

      Michael

      The post was edited 2 times, last by Stabocar ().

    • Werbung
    • Ach stimmt ja, Dremel... sowas hab ich ja auch noch hier liegen (merke: ich bin absolut kein Handwerker^^)
      Das Layout plane ich jetzt mal um, dann kann ich es am Donnerstag neu machen. Den Frust den slotkini beschreibt kann ich sehr sehr gut nachvollziehen, allerdings finde ich es auch mit Magnet teilweise echt frustrierend weil die Wagen relativ unvorhersehbar abfliegen und man oft nicht versteht warum.
      Grüße aus dem Taunus
      Pascal

      You win some, lose some, and wreck some.
      Dale Earnhardt sr

      Uwe Alzen nach den Startproblemen beim 24h-Rennen am Nürburgring auf die Frage was man gegen den Frust tun kann:
      "Einfach mal reintreten in den Kasten, verdammte Scheiße!"
    • Wenn das Auto sich von der Bahn entfernt und die Magnetkraft abreißt, dann passiert das recht überraschend. Deine vielen engen Kurven fördern das ja. Dein Kopf sagt "Gas geben", die Physik sagt "Achtung, enge Kurve, da habe ich keinen Bock drauf, ich will gerade aus!". Dein Auto hängt da im Schlamassel und beugt sich der Physik.

      Dein Strecke braucht "Flow". Das hat sie nicht. Fahre mal mit einem Porsche durch eine enge Altstadt mit hohem Tempo. Das klappt nicht. Du kannst natürlich bei Deinem Carrera-Auto Fahrgestell, Achsen, Motor, Karo, Decoder ersetzen, aber das wird das Layout-Problem nicht lösen.

      Ich fahre bei mir mit originalen Reifen und nur mit Mittelmagnet. Mein Layout gibt es her und ich hab da richtig Spaß dabei. Aber - das ist nur eine von vielen Möglichkeiten, mit den kleinen Autos Spaß zu haben. ;)
      MfG Olaf
      ---
      "Wenn Motorsport einfach wäre, würde es ja Fussball heißen" - Olli Martini, Streckensprecher VLN
      ---
      Slotten im Garten, 2019: Borussia-Ring 4.0 - Ja, es geht in den Garten! 2020: Die Saison 2020 beginnt
    • Ein Olli Martini Zitat ist natürlich immer was feines :thumbsup:

      Ja ja die Physik ist manchmal ein mieser Verräter... ich setze mich mal ans Layout basteln, vermutlich wird am Ende was dabei herauskommen was zwar auch keinen guten Flow hat, aber wenigstens mehr als nur Rechtskurven bietet. Mittelfristig muss ich mal neu planen und dann gleich andere Radien einkalkulieren damit das ganze auch wirklich Spaß macht und nicht effektiv immer das Gleiche ist. Ich sollte vlt auch mal ausmessen wieviel Platz ich habe und dann lässt sich das auch besser planen, modular muss ich die Sache eh gestalten da ich keinen eigenen Raum dafür habe.
      Grüße aus dem Taunus
      Pascal

      You win some, lose some, and wreck some.
      Dale Earnhardt sr

      Uwe Alzen nach den Startproblemen beim 24h-Rennen am Nürburgring auf die Frage was man gegen den Frust tun kann:
      "Einfach mal reintreten in den Kasten, verdammte Scheiße!"
    • Der BER wurde auch nicht an einem Tag gebaut. Und aus Fehlern kann man lernen. Ob Du eher aus Spaß fährst oder hardcore tuningmäßig unterwegs sein wirst, wird die Zeit zeigen.
      MfG Olaf
      ---
      "Wenn Motorsport einfach wäre, würde es ja Fussball heißen" - Olli Martini, Streckensprecher VLN
      ---
      Slotten im Garten, 2019: Borussia-Ring 4.0 - Ja, es geht in den Garten! 2020: Die Saison 2020 beginnt
    • OT112 wrote:

      Vau Acht wrote:

      wir reden hier schließlich von Carrera.
      Gähn...
      Warum denn "gähn"? Carrera ist nunmal nicht vergleichbar mit NSR, Sideways oder Slot.it - auf Autos dieser Hersteller mag Wutzwergs Beitrag ja zutreffen, aber eben nicht auf Carrera. Die brauchen schon deutlich mehr Zuwendung, wenn man sie ohne Magnete performant bekommen möchte. Dafür sind sie aber maximal robust und bei kaum einem anderen Hersteller erreicht man schon mit einfachen Mitteln größere Fortschritte - und was man als Einsteiger beim Tunen von Carrera lernt, nutzt einem später auch bei allen anderen Herstellern.

      Dass Pascals Layout noch deutlich Luft nach oben hat, ist unbestritten. Aber bei allen Defiziten hat es trotzdem dazu gereicht, ihn so anzufixen, dass er sich hier angemeldet hat und Fragen stellt. Was darauf hindeutet, dass die Bahn zumindest ihm eine Menge Spaß macht - und nur darum geht es doch eigentlich, oder? ;)


      @toarak

      Hier mal die beiden Foren-Klassiker zum Thema Bahnplanung - wenn du dir die durchgelesen (und natürlich verstanden) hast, hast du den wichtigsten Schritt zu einem guten Layout bereits gemacht und wirst bei deiner nächsten Bahnplanung ziemlich viele Fehler nicht mehr machen, die du sonst vielleicht gemacht hättest.

      freeslotter.de/index.php?threa…ahnplanung-stand-01-2019/

      freeslotter.de/index.php?threa…um-bahnplanungs-tutorial/
    • Google Werbung
    • Ich muss dazu sagen das aktuelle Layout gibt es erst seit Sonntag... Ich hatte davor ein anderes, muss mal schauen ob ich den Plan noch habe, welches leider den Nachteil hatte dass es mitten im Wohnzimmer stand und damit bei allen wichtigen Sachen schlicht im Weg war... hätte ich noch eine Frau, ich glaube danach spätestens nicht mehr :D

      OK hatte ihn nicht mehr, aber hier aus der Erinnerung mal schnell nachgebaut...

      softyroyal.de/?t=10433c6f0
      Grüße aus dem Taunus
      Pascal

      You win some, lose some, and wreck some.
      Dale Earnhardt sr

      Uwe Alzen nach den Startproblemen beim 24h-Rennen am Nürburgring auf die Frage was man gegen den Frust tun kann:
      "Einfach mal reintreten in den Kasten, verdammte Scheiße!"
    • Wenn ich an meine Anfänge denke:

      Magnete raus & Carrera original Reifen = unfahrbar. Aber dann ging es ziemlich lang gut mit Brettchenschleifmethode. Auch die Carrera-Reifen angeschliffen haben einfach einen riesen Unterschied ausgemacht.

      Dann waren eine zeitlang Supertyres angesagt.

      Und inzwischen bin ich bei PU mit Schleifmaschine gelandet.

      Aber was ich eigentlich sagen wollte: Carrera Reifen mit Brettchenmethode schleifen hat bei mir am Anfang wahnsinnig viel gebracht!
    • Ein Layout kann viele Fehler haben, aber warum K1 ein Fehler sein soll?
      Die muß man genau so fahren können wie K4! ;)
      Ist natürlich schwieriger wenn man gerade versucht auf Magnetlos umzusteigen!

      Der einfachste Weg wäre einfach mal ein Slotit, NSR oder Revoslot zu kaufen.
      Die tun's auch problemlos ohne Magnet und ohne Gewichte.
      Wenn man sich dann auf das Magnetlose eingeschossen hat
      kann man immer noch versuchen mit Gewichten mehr raus zu holen!

      The post was edited 1 time, last by Henni ().

    • Auch beim 32er verbessert Gewicht die Performance ungemein.

      Wenn Du beim Doppelschleifer einen Abzwackst, dann bitte den Vorderen. Der ist es der das Auto ggf. anhebt. Lohnen tut das aber eigentlich nur wenn Du das Auto tiefer legst, Normal sind die C-Autos ziemlich hoch.

      Du kannst als erstes mal schauen, ob das Chassis grade ist - sprich alle vier Räder (gleichzeitig) die Schiene berühren (eine Richtplatte ist natürlich besser) und ggf. das Chassis auskochen. Das bringt dann schon eine ganze Menge und ist gar nicht so schwer zu machen.

      Man kann die Achsen minimal höher setzen mit einem Papierstreifen unter den Lagern. Das senkt auch den Schwerpunkt und das Chassis ist etwas tiefer gelegt. Da musst Du ein bisschen rumprobieren und fummeln, bis es klappt. Ich kann empfehlen normales 80g Papier zu falten und drunter zu packen. 3 Faltungen geht eigentlich immer und ab 5 Faltungen (also Lagen) wirds dann schon schwierig.

      Der M6 hat einen relativ langen Radstand, daher bricht er gerne bei K1 mit dem Heck aus. Wie bereits geschrieben wurde macht Gewicht in der Mitte des Chassis Sinn - nicht unbedingt am Heck. Beim Austrimmen ist aber auch viel Geschmackssache und geht mit viel probieren.

      Ich kann Dir außerdem empfehlen mit der Bremseeinstellung zu arbeiten. Ist die Bremse zu stark und du lässt den Drücker am Bremspunkt los, bricht gerne das Heck aus, da das Fahrzeug einfach zu ruckartig bremst, am LK den "Lenkbefehl" bekommt und ins "Schleudern" gerät.
      Fährst Du eine weichere Bremse wird das Fahrzeug sanfter in die Kurve einfahren und kommt weniger ins Schleudern. Dann kannst Du schön rausbeschleunigen.

      Mit den PU Reifen wirst Du schon gut fahren können ohne Magneten. Auch ohne Schleifen.
      Ansonsten wird Dich ein "Brettchen-Anschleifen" auch schon überraschen - da allerdings Vorsicht walten lassen und sich Tutorials anschauen um nix zu schrotten.

      Beim Layout wirst Du schnell merken was Dir gefällt und was nicht.


      Bei manchen C-Autos ist allerdings Hopfen und Malz verloren, weil Chassis, Karosserie, Achsen und/oder Felgen schief sind. Dann hilft nur noch Magnete rein und als Ghost über die Bahn hoppeln lassen oder wieder verkaufen ...

      SpielerB wrote:

      Wenn ich an meine Anfänge denke:

      Magnete raus & Carrera original Reifen = unfahrbar.
      Die C-Reifen (mit dem C-Schriftzug) sind schon ein bisschen besser geworden ;)
      Alle älteren haben sich bei mir fast ausnahmslos aufgelöst mit der Zeit.

      beste Grüße
      Stephan
      "Im Prinzip geht es darum, als erster Feierabend zu machen."(M. Schumacher)

      The post was edited 3 times, last by BoBslot ().

    • ein gerades Chassis und nicht eiernde reifen ist eigentlich unabdingbar....also schauen ob alle 4 Räder die Schiene berühren (besser eine Richtplatte),wenn nicht dan das Chassis geradekochen ,aber vorsicht nicht zu viel wollen ....und dann die reifen anschleifen (geht am anfang auch mit der brettchen Methode) ....die vorderen Räder noch mit Sekundenkleber versiegeln und dann geht das auch mit dem magnetlos fahren ....und wenn das nicht hilft mal ein Slot IT oder sideways kaufen die funktionieren ameigentlich auf anhieb magnetlos (runde felgen sind das a und o)
    • Werbung
    • Henni wrote:

      Ein Layout kann viele Fehler haben, aber warum K1 ein Fehler sein soll?
      ich bin auch ein Fan von K1, wenn sie vernünftig eingebaut werden.
      MfG Olaf
      ---
      "Wenn Motorsport einfach wäre, würde es ja Fussball heißen" - Olli Martini, Streckensprecher VLN
      ---
      Slotten im Garten, 2019: Borussia-Ring 4.0 - Ja, es geht in den Garten! 2020: Die Saison 2020 beginnt
    • Ich glaube ich könnte jetzt soviele Strecken planen wie ich mag..... durch das K1 wird das nie was ordentliches wären...
      Wobei ich jetzt was gefunden hab dass mir noch gut gefällt und wenigstens ein wenig mehr als nur Rechtskurven bietet

      softyroyal.de/?t=03e6b9b1

      track.png
      Grüße aus dem Taunus
      Pascal

      You win some, lose some, and wreck some.
      Dale Earnhardt sr

      Uwe Alzen nach den Startproblemen beim 24h-Rennen am Nürburgring auf die Frage was man gegen den Frust tun kann:
      "Einfach mal reintreten in den Kasten, verdammte Scheiße!"
    • Ist doch ganz nett. Baus auf und probiere, Du wirst schon sehen :D

      ... es wird nicht lang bei K1 bleiben ...
      "Im Prinzip geht es darum, als erster Feierabend zu machen."(M. Schumacher)
    • softyroyal.de/?t=9b7b3fd3

      wenn du dir eine K1 in der Mitte teilst oder K1/30 zur Hand hast könntest du sowas bauen.
      :offtopic:
      Immer fahren :auto3:
    • Öhm... K1 teilen?
      Dann ist die doch gar nicht nutzbar oder?
      Grüße aus dem Taunus
      Pascal

      You win some, lose some, and wreck some.
      Dale Earnhardt sr

      Uwe Alzen nach den Startproblemen beim 24h-Rennen am Nürburgring auf die Frage was man gegen den Frust tun kann:
      "Einfach mal reintreten in den Kasten, verdammte Scheiße!"
    • ebay Werbung
    • Ich meinte damit nicht zwischen den Spuren trennen. Sozusagen nach 30grad Teilen.
      Die Standard K1 hat 60grad. Und es gibt die K1 auch mit 30grad zu kaufen.
      Immer fahren :auto3:
    • Achso meinst das....
      Ich dachte eben du meinst die K1 in der Mitte durchsägen :D
      Grüße aus dem Taunus
      Pascal

      You win some, lose some, and wreck some.
      Dale Earnhardt sr

      Uwe Alzen nach den Startproblemen beim 24h-Rennen am Nürburgring auf die Frage was man gegen den Frust tun kann:
      "Einfach mal reintreten in den Kasten, verdammte Scheiße!"
    • Hallo @toarak,
      meine Vorredner haben fast alle Recht. Habe aber gelesen du suchst jetzt erst mal nach einer schnellen Lösung.
      Hier mal ein paar kleine Ideen die auch ohne viel Geld gehen:
      1. Hast du Schleifpapier 60/80/120er?
      Hast du eine ca. 1cm hohe kleine Holzplatte oder Stück?
      Klebe da das Schleifpapier auf.
      Nehme die Gummis ab und lege das Holz auf die Bahn und halte es fest und setze vorsichtig das Auto mit drehender Felge vorsichtig drauf.
      Nicht zu lange, du wirst sehen das sich stellenweise die silberne Farbe entfernt und an anderen stellen nicht...genau das ist die Unwucht der Achse die die mangelnde Haftung noch verstärkt. Wenn du das gemacht hast ziehst du die Reifen wieder auf klebst dir ein Stück 120er Schleifpapier auf die Bahn und schleifst beide Reifen gleichzeitig nach der sogenannten „Brettchenmethode“.
      Wenn die Vorderräder gleich groß sind würde ich auch die Vorderräder hinten kurz montieren und so schleifen, oder ein Auto suchen wo sie hinten drauf passen...dann am besten die Räder vorne mit Klarlack oder mit Klebstoff versiegeln damit die jegliche Haftung verlieren...
      Dann wie gesagt das Inlet entfernen.
      Wenn die Reifen schon älter sind (bei Carrera sind die sehr schnell hart) reibe sie mit ballistol ein, oder Pflegemilch.
      du solltest jetzt schon einen Gewinn verzeichnen können.
      Wenn du unbedingt Gewicht reinmachen willst setze sie in die magnetschächte, damit haben wir besonders bei den 124er sehr gute Erfahrungen gemacht.
      Die Schleiferei habe ich nur bei den Autos so gemacht die laut „Reglement„ des Bahn-Besitzer nur Autos aus der Box zugelassen sind...die Achsen umzutauschen bei Carrera macht meist keinen Sinn denn das ist wie Lotto was besseres bekommste meist nicht...
      Wenn du mal irgendwo bestellst solltest du dir mal eine Achse, Zahnrad, Lager, Set Achsdistanzen und ein Pack Scaleauto Moosgummi kompletteräder procomp2 in der richtigen Breite und Durchmesser mitbestellen...mit Brettchen dann schleifen, Schmutz mit Klebeband abziehen und dann mit Niveamilch einreiben, erst vorsichtig starten weil es am Anfang rutscht, aber dann wirst du das grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen...
      Viel Spaß, Gruß Kay
      weniger ist mehr...

      The post was edited 1 time, last by capri1968 ().