DS Regler setzt aus.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • DS Regler setzt aus.

      mahlzeit.
      Ich habe mir vor kurzem ein paar dieser standard ds regler für meine heimbahn geholt...fahren sich gegenüber meiner standard scalextric regler natürlich butterweich und auch die bremsfunktion iss für mich prima und völlig ausreichend...

      Einer der beiden hat jetzt aber aussetzer entwickelt. Bei vollgas setzt er gerne mal eine sekunde oder zwei aus und kommt dann wieder..nicht im feinen regelbereich unter vollgas...sondern eigentlich nur wenn man durchdrückt...
      Es gleitet alles sichtlich prima und fühlt sich so an wie es muss..
      Kein spiel im end anschlag keine geräusche etc.

      Ist das zufällig ein gängiger/bekannter Fehler mit diesen reglern..oder passiert das einfach bei einem von zehntausend, umtauschen und spass haben?

      Also eigentlich bin ich zufrieden. Ich habe nur kein bock das dass jetzt alle drei monate passiert und dann iss die garantie durch.
      .

      Gruss
      Andre
      Files
    • ebay Werbung
    • Ja - das Säubern wirkt Wunder!
      Und das "Problem" gibt es auch bei sehr viel teureren Reglern.

      Ich mache meinen TruSpeed 2x im Monat sauber mit Q-Tip mit 99℅ Isopropanolalkohol
      Viele Grüße

      Uwe
    • Schmierst du sie danach auch wieder?
      im moment ist dort ein relativ leicht wirkendes fett drauf.
      Ich habe bis jetzt noch nicht dran herumgefummelt, weil ich mir dachte wenn hier jemand sagt das sind die regler und die sind absoluter müll dann hätte ich ihn lieber zurückgeschickt. Ich hätte mich dann doch für etwas teurere modelle entschieden. Aber simpel und gut ist eigentlich immer wonach ich auf der suche bin.

      Wenn es also damit gelöst ist ist mir das eigentlich lieber..
      Danke für die tips.

      Gruss
      Andre
    • Nur bei Bedarf. Sprich wenn es spürbar harkt oder ein Geräusch macht einen Tropfen Öl auf das Lager wo der Triggering gelagert ist. Auf die Ablaufflâche natürlich nichts.

      ACD-Regler und auch der PWR haben das Problem übrigens nicht weil dort der Angriff nicht mechanisch erfolgt!
      Viele Grüße

      Uwe
    • Werbung
    • Meiner bescheidenen Meinung nach gehört da nichts hin!

      Ich weis aus der Vergangenheit das einige Sloter die Zwischenräume zB mit Sekundenkleber aufgefüllt hatten damit die Gleitstrecke möglichst eben ist. Hat aber nun mit dem Thema säubern hier nichts zu tun.

      Vielleicht gibt es ja Leute die hier ölen oder fetten. Dann bitte outen. Ich lerne gerne dazu.
      Viele Grüße

      Uwe
    • naja ich habe ja auch keine ahnung aber irgendwas haben die von ds ab werk da drauf....

      Ich habe mal fotos gemacht von der reibfläche hoffe ist zu erkennen...
      Um den schieber herum hat der schmier sich verstärkt abgesetzt und auf der gesamten oberfläche ist ein dünner klarer film...

      Habe aber jetzt auch gesehen das dort kleine staubhärchen drin festhängen.
      Da ist warscheinlich direkt mein problem mit identifiziert...
      Files
    • Neben dem Verdrecken der Kontakte - bitte auch den Abgreiferkontakt am Hebel nicht vergessen- kommt es auch gerne zu einem Kabelbruch am Kabel zwischen Platine und Hebelarm. Solange der Abstand des Bruchs nicht zu groß ist, funktioniert der Regler halbwegs. Aber durch Funkenbildung an der Bruchstelle wird der Kontakt immer schlechter, so dass der Regler irgendwann gar nicht mehr funktioniert.
      Zum Reinigen nehme ich Voodo oder Mosfet, da diese die Oxidation vermindern und einen bestens leitenden Kontaktfilm bilden. Daher bitte nur sparsam und nur die einzelnen Kontaktflächen mit einem Wattestäbchen reinigen.... sonst bilden sich Kontaktbrücken zwischen den einzelnen Kontakten...

      /Ralph
    • Bei Reglern mit gewickelten Widerständen habe ich früher ganz gern ein wenig "Switch Lubricant" von Tamiya auf die Abgriffsfläche gegeben. Geht sicher auch jedes andere Fett für RC-Fahrregler, irgendwas aus dem Bereich dürfte DS werksseitig benutzt haben. Der Abgriff gleitet wesentlich leichter über den Widerstand und reduziert den Verschleiß des Kontaktes. Ab und an muß halt mal gereinigt werden...

      Leo Chili: Slotracing ist auch deswegen so geil, weil es so einfach ist.

      The post was edited 1 time, last by xXx ().

    • Werbung
    • Auf der Abgriffsfläche habe ich gute Erfahrungen mit Vaseline gemacht. Einfach dünn auftragen. Irgendwann wirds wärmer uns sie verläuft etwas durch die wärme.
      Reinigen musste ich dann vielleicht 2oder 3mal im Jahr. Und zu der Zeit bin ich viele Langstreckenrennen gefahren
    • Maldewar wrote:

      Bei vollgas setzt er gerne mal eine sekunde oder zwei aus und kommt dann wieder..nicht im feinen regelbereich unter vollgas...sondern eigentlich nur wenn man durchdrückt...
      Hallo,

      Dieses Problem hatte ich auch schon mehrmals.
      Das lag immer da drann, das der "Drückergriff" zu viel spiel an der Achse hatte
      und wenn ihn dann Fahrer benutzten, die bei Vollgas auch seitlich gegen drücken,
      dann hob sich der Abgriff leicht ab !

      Hat gedauert bis wir dahinter kamen, sieht/merkt man beim Fahren nicht.
      leeven Jrooß, Hein

      ein Wingcar ist erst schnell genug ! wenn man nicht mehr bremsen darf !!!


    • P.S. das passiert allerdings nur bei Rechtshänder ! :D
      leeven Jrooß, Hein

      ein Wingcar ist erst schnell genug ! wenn man nicht mehr bremsen darf !!!


    • Google Werbung
    • @Maldewar

      das machen auch Spitzenfahrer !!!
      Bei mir passiert das nicht so schnell :D
      leeven Jrooß, Hein

      ein Wingcar ist erst schnell genug ! wenn man nicht mehr bremsen darf !!!


    • @Erich 1982

      nicht verlötet ?
      leeven Jrooß, Hein

      ein Wingcar ist erst schnell genug ! wenn man nicht mehr bremsen darf !!!