SRC Porsche 914, alte und neue Versionen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • SRC Porsche 914, alte und neue Versionen

      Angesichts der Tatsache, dass SRC mit 2 neuen Chrono (OSC) Porsche 914 ein Lebenszeichen von sich gegeben hat, und beide in meinen Rennstall gefunden haben, wollte ich mal einen Vergleich machen zwischen den „alten“ und den neuen 914.
      Ich habe, weil sie mir sehr gut gefallen, alle 914 von SRC (außer Messemodelle) gesammelt, gefahren habe ich den 914 jedoch nur in der Rallye-Version (Monte Carlo, Waldegård) vor 2 Jahren auf meiner damaligen Rallye-Strecke mit Wendeschleifen und teilweise Schneeschienen, wo es weniger um Höchstgeschwindigkeit ging.

      CIMG9430.JPG

      Angetreten sind:
      • Der grüne SRC 01603, Daytona 1971, einer der ersten SRC dieses Typs, zu erkennen u.a. am schwarzen Vitrinen-Sockel.
      • Die besagte Rallye-Version SRC 01601 Rallye Monte Carlo 1971, der kam einiges später und hatte bereits die OSC-Banderole um den Motor.
      • Einer der letzten, SRC 01610, Nürburgring 1972, in der Box mit dem weißen Papier-Flyer „Powered by OSC“, auf Anhieb fällt eine geänderter Leitkiel auf.


      IMG_9959.JPG


      Ich habe also erstmal angenommen, dass über die Jahre bei denen eine gewisse Evolution stattgefunden hat, die sich auch fahrtechnisch bemerkbar macht.
      Generell, ich fahre die Autos aus der Dose, kleiner Schmierdienst, sonst nichts, ich bin da recht faul. Einige von Euch könnten mit akribischer Vorbereitung oder Tuningteilen sicher mehr rausholen.
      Los geht’s auf die Strecke: Ninco-Schiene, 36 Meter-Bahn, 12 Volt, zur Einschätzung: Bahnrekord knapp unter 10 Sekunden, bisher von 4 Autos erreicht: NSR Mosler, Thunderslot Lola und Elva sowie die neueste 911er Generation von Revo.

      So, die älteste Version, der Grüne, hört sich zunächst mal an wie eine Kreissäge. Hat mich mit Grausen an die SRC Lola erinnert. Er fuhr etwas hoppelnd, aber ca. 50 Runden wurde es allmählich. Liegt erstaunlich gut in der Kurve.
      Die orangene Monte-Version ist zumindest in Sachen Geräusch ein Quantensprung. „Smooth“ würde der Engländer sagen. Auffällig: er geht mehr mit dem Heck weg (Reifen dürften gleich alt sein) und hat einen deutlich längeren Bremsweg, warum auch immer. Der grüne macht dagegen fast eine Vollbremsung. (wer hier eine Vermutung hat, darf mich gerne informieren)
      Im Mittel geben sie sich aber nichts, beide ca. 12,5 Sekunden.

      Die neueste der alten Versionen, „Jägermeister“ vom 1000 KM Nürburgring 1972, geht wie erwartet am besten. Er läuft ruhig und ist am leichtesten zu fahren. Ich kam auf 12,15 – 12,2, und mit etwas mehr Runden wäre wohl die 12-Sekunden-Grenze gefallen.
      Fazit: SRC hatte die alten Versionen wohl über die Jahre verbessert (nicht selbstverständlich, wenn man an Fly denkt) und angesichts der damaligen Preise (die ersten 45 – 50,- EUR, die letzten hab ich alle um die 35,- EUR gekauft) sind für mich die Fahrleistungen okay; sie machen Spaß und ich finde sie halt auch bildschön, aber das ist Geschmackssache.
      You know, I wanted to win the championship and I felt that I deserved to win the championship. I also felt that Niki deserved to win the championship – and I just wish we could have shared it (James Hunt 1976)

      The post was edited 1 time, last by eulenspiegel ().

    • ebay Werbung
    • Nun zu den neuen: 2 sehr attraktive Farbvarianten hat SRCaufgelegt.

      IMG_9960.JPG IMG_9956.JPG IMG_9958.JPG

      Zu den technischen Details hat @wutZWERG ja schon einiges geschrieben. Zu ergänzen wäre zunächst mal noch, dass der Inliner verschraubt ist. Ein Ersatzspiegel ist mit dabei. Mit 80,- EUR ein nicht billiges Vergnügen, aber immerhin in Europa montiert.

      Luc von Slot32, wo ich die gelb-grüne Version gekauft habe,hat mich noch darauf hingewiesen, dass am Chassis, wie bei den OSC Peugeot (daher kommt es wohl auch) Haltestege für genormte Gewichte vorgesehen sind. Seitlich in den Schwellern und (hier leider nicht zu sehen) für kleine Gewichte auch unter der Hinterachse. Ich habe sie nicht vermisst, aber bei 14 – 15V könnte das vielleicht helfen. Oder bei einer nicht magnetischen Bahnlitze, dazu gleich mehr.

      IMG_9957.JPG

      Nun zum Fahren: Wow! Ein großer Unterschied; die fuhren sofort im 11, Bereich und nach kurzer Zeit fiel die 11 Sekunden-Grenze. Meine beste Zeit: Sage und schreibe 10,11 Sekunden. Das ist Thunder-Niveau.
      Sehr ruhig und auch ruhig auf der Strecke.
      Ich habe allerdings den Verdacht, dass sich ein Teil derPerformance, neben den feinen Zutaten, auch aus dem magnetischen Effekt des nach unten offenen Motors erklärt.
      Um es mit Magnum zu sagen: „Ich weiß, was Sie jetzt denken,und Sie haben Recht!“ ;)
      Das machen andere auch; aber bei Thunder und NSR kommt esmir nicht so synthetisch vor. Der 914 fährt sich für mich etwas wie ein Magnet-Auto. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass SRC den 914 nicht, wie z.B. NSR, übermotorisiert losschickt.

      Ich werde an einem der nächsten Abende mal je einen 914,einen Thunderslot, einen NSR und einen RevoSlot gegeneinander testen.

      Für mich: Klare Kaufempfehlung, Einschränkung nur der hohe Preis. Deswegen würde ich sicher noch ein oder zwei weitere kaufen, wenn es schöne Varianten sind, aber sicher nicht alle, wie bei den alten. :saint:
      You know, I wanted to win the championship and I felt that I deserved to win the championship. I also felt that Niki deserved to win the championship – and I just wish we could have shared it (James Hunt 1976)

      The post was edited 1 time, last by eulenspiegel ().

    • Stimmt natürlich!

      CIMG1917.JPG CIMG1920.JPG

      Und es gibt sie auch ohne Auto im Zubehör. Okay, die orangenen nicht, aber die passen eh nur zu diesem speziellen Auto. Die anderen, von denen slotmike schon geschwärmt hat, kann man in 2 verschiedenen Ausführungen bisher bei Slot32 bestellen.
      You know, I wanted to win the championship and I felt that I deserved to win the championship. I also felt that Niki deserved to win the championship – and I just wish we could have shared it (James Hunt 1976)

      The post was edited 1 time, last by eulenspiegel ().