QX2020 - Ist das ein neuer Decoder auf dem Markt?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Werbung
    • Das kommt davon, wenn man vor lauter Homeoffice nicht zum Basteln kommt. Ich hatte mir auch den 5er-Pack bestellt. Bei mir waren 5 JST-Stecker/Buchsen-Kabelpärchen dabei, allerdings eine Nummer größer als die Größe PH, die Carrera an Motor und Schleifer verbaut.
      Bis jetzt habe ich nur ein paar Runden mit einem Evolution AMG GT3-Chassis gedreht. Chassis, weil meine selbstgebauten Lichtplatinen mit 3mm-LED nicht unter den Deckel passen. Erste Fahreindrücke waren erschreckend langsam, selbst auf meiner K1-Kartbahn ging alles mit Vollgas. Aber anscheinend war nur Speed auf 1 programmiert. Nach Ändern auf Speed 8 und Brake 5 war er vergleichbar mit dem D132-Haribo-AMG.
    • War bei mir auch so. Nach Einbau des Decoder sofort auf die Bahn und erst gedacht der Decoder wäre defekt oder etwas falsch angelötet.
      Also nochmal die Einbauanleitung genau gelesen und festgestellt, dass ich den Teil

      "Wichtig
      Zur Änderung von Einstellungen ist das Fahrzeug in Fahrtrichtung auf die Bahn zu setzen. Jede Änderung der
      Programmierung wird durch blinkende Lichter bestätigt. Vorgenommene Einstellungen bleiben gespeichert, bis eine
      erneute Programmierung erfolgt. Zum um-codieren muss das Fahrzeug mindestens 3 Sekunden stromlos sein!
      Vor der ersten Fahrt muss die Grundgeschwindigkeit und Bremswirkung codiert werden."

      überlesen habe. Nach Ändern von Speed und Brake war dann alles OK.
    • Wir haben für unsere kleine Runde entschieden das wir bei einem Produkt bleiben. In jeder Rennserie wird bei allen der selbe Decoder verwendet. Aktuell bauen wir nur noch den kleinen FT ein. Durch die kleine Bauform für uns der beste Decoder. Wenn ein Hersteller kommt mit einem noch kleineren, dann spitzen wir möglichweise die Ohre, aber solange sind alle anderen uninteressant! Und die paar € mehr die der FT kostet ist bei einem Hobby für uns nicht entscheidend.
      ...wer bremst verliert...wenn es so einfach wäre...
    • Wenn man beim FT2022 keine Beleuchtung braucht, kann man ihn sogar auf ein quadratisches Grundmaß zuschneiden, wodurch er noch kleiner wird.

      Das war das Erste, was ich beim QX2020 geprüft hab, aber da geht leider nix mit verkleinern (zumindest war für mich nichts ersichtlich).

      Wobei ich eh nicht denke, dass er in Konkurrenz zum FT-Mini-Decoder treten will, sondern eher eine Preisalternative zum Eicker (dem er von der Bauform und den technischen Vorgaben am ähnlichsten ist) oder dem originalen C-Decoder darstellen soll.
    • ebay Werbung
    • Ein Freund hat mir seine beiden QX2020 zum Messen ausgeliehen.

      Von den Einbaumaßen ist der QX2020 so lange wie der FT 1044 und so schmal wie der FT 2022

      Hier das Ergebnis meiner Messungen:

      Es zeigt Vollgas bei den 15 Cockpit-Stufen.
      Gemessen wird dann wieviel Volt beim Motor ankommt.

      132-Decoderstreuung_200629.png
      Die Analyse der Messung zeigt, die beiden QX2020 verhalten sich nahezu identisch (rot und orange sind quasi parallel). Die Unterschiede dürften wohl eher auf die Messungenauigkeiten meines Messaufbaus zurückzuführen sein.

      Leider liefern die QX2020-Decoder andere, niedrigere Werte als die Carrera-Decoder, die bis Mitte letzten Jahres ausgeliefert wurden (AO D417), und weniger als der FT 2022, somit sind die Autos mit dem QX2020 langsamer als mit den C (AO D417) und den FT 2022 Decodern. Zu den FT 1044 sind die QX2020 sehr ähnlich.
      Ein gemischter Einsatz der Decoder mit anderen Decodern von C oder FT2022 ist somit weniger spaßig. Die Jungs mit den FT 1044 werden wohl eine Zulassung der XQ2020 ablehnen, da der QX2020 schon ein bisschen schneller ist als die FT 1044.
      Ich hätte mich gefreut, wenn er zum FT 2022 identisch gewesen wäre, dann könnte man in einer Rennklasse beide verwenden.

      Wenn man nur QX2020 nimmt, scheinen die Bauteiltoleranzen sich nicht auszuwirken. Das ist sehr erfreulich.
      Allerdings habe ich nur zwei zum Messen gehabt, daher ist die Aussagekraft dieser Zahlen nur sehr begrenzt...

      Beschreibung des Messaufbaus
      (Ja ich weiß, er ist ungenau, da sich auf der Spannung digitale Signale befinden, die die Voltanzeige beeinflussen, aber beim Fahren haben sich die Messergebnisse bestätigt und alle Decoder werden mit derselben Messeinrichtung verglichen, somit ist es relativ gesehen schon aussagekräftig.)

      Decoder Stromeingang wird direkt mit dem Stromausgang meiner CU-Platine verbunden.
      Am Decoder Motorausgang hängt immer der selbe Motor, dessen Anschlüsse mit meinem digitalen Multimessgerät verlötet sind.
      Das Licht ist aus.
      Derselbe, kabelgebundene FS Pistolendrücker wird an ID1 angeschlossen, der Hebel ist mit Gummi auf Vollgas.
      Cockpit sendet alle 10 sec eine neue Geschwindigkeitsstufe von 1 - 15 und ich notiere, was am Multimeter angezeigt wird.

      Gruß
      Fluff

      Edit:
      Kleine Ergänzung zur gemischten Verwendung von Decodern:
      Die Unterschiede der Decoder würde sich nicht auswirken, wenn man nur Stufe 15 verwendet und ohne Carrera Tanken fährt. In diesem Falle kann man wohl gut mischen.

      The post was edited 4 times, last by Fluff ().

    • herzlichen Dank an Fluff für diese Info.
      Hat mir grade sehr geholfen bei meiner Kaufentscheidung!
      :thumbsup:
      Danke dir !
    • Werbung
    • Die Kurve ist halt etwas flacher, die Endposition auf Stufe 15 liefert aber lau Diagramm bei allen nahezu die gleiche Spannung.
      Man muss also doch nur "den Knopf etwas mehr drücken" bei langsameren Fahrstufen um die selbe Spannung zu haben wie bei anderen Reglern, oder irre ich?
    • Jepp, daher versuchen wir pro Rennserie eine Linie zu haben, damit es nicht der Decoder mit entscheidet wer gewinnt!
    • FaVo wrote:

      Man muss also doch nur "den Knopf etwas mehr drücken"
      Nein, das ist lt. Kurvendiagramm richtig. Allerdings bedeutet das auch,
      dass Du häufiger zum Tanken musst, weil dein Tank schneller leer ist.
      Wenn das nicht stört oder sich auf die Chancengleichheit auswirkt, dann
      ist das egal.
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
    • ebay Werbung
    • Chris_Carrera wrote:

      Mir fehlt hier der Hinweis, dass die Decoder nur nicht gemischt werden darf wenn man CU Stufen <15 nutzen möchte.
      Ich teile die Bedenken der Anderen hier, dass evtl. dies Verhalten, welches ich bei Stufen 1-15 gemessen habe, sich auch bei Stufe 15 auf die Teilgasstellungen auswirken könnte.
      Dies hätte zur Folge, dass du bei Carrera-Tanken den Drücker mehr drückst als bei den anderen Decoder. Somit würdest Du mehr Benzin verbrauchen und mehr/öfters Tanken müssen.
      Wenn Du ohne Tanken oder mit einer Software-Lösung fährst, die die Rundenzeit als Referenz für den Spritverbrauch nimmt (z.B. Cockpit mit Cockpit-Tanken), hast Du recht - dann wäre das Verhalten gleich.
      Das habe ich aber weder getestet noch gemessen, daher kann ich dazu nichts sagen.

      Aber vielleicht kannst Du mal die verschiedenen Drückerstellungen bei 15 messen und sehen, wie viel ankommt. Dann könnte man sehen, ob Rückschlüsse von Vollgass und Speed-Einstellungen zu Teilgasstellung des Drückers bei 15 möglich sind oder nicht.

      Gruß
      Fluff

      The post was edited 2 times, last by Fluff ().

    • Hallo Fluff,

      da ich heute eigentlich nochmal 5 Decoder nachbestellen wollte bevor der Aktionsrabatt bei MPL endet, Du mich mit deiner sehr guten Messung aber verunsichert hast,
      habe ich einfach mal bei MPL angerufen und mich mit der sehr freundlichen Frau Fisch darüber unterhalten.

      Frau Fisch machte den Vorschlag, dass Du Ihr deine Messung per Email zukommen lässt und Sie umgehend die verschiedenen Leistungskurven in der Software anpasst.
      Sie könnte dann sogar die Leistungskurven der einzelnen Decoder auf verschiedene Geschwindigkeitsstufen legen, sodass man immer die Möglichkeit hat mit vergleichbaren Werten zu fahren.

      Deine Messung habe ich nicht weitergegeben weil Sie es gleich ändern wollte und mir 3 Decoder kostenlos zum nachmessen zusenden wollte.

      ABER deine Messung also auch deine Decoder! ;)

      Fast vergessen - Den Aktionsrabatt wird Frau Fisch für Freeslotter mit dem Code FREESLOTTER um einen Monat verlängern :thumbsup:

      Grüße
      Marino
    • Welchem Decoder soll QX2020 am nächsten kommen? 21

      The result is only visible to the participants.

      DICOTA wrote:

      Sie könnte dann sogar die Leistungskurven der einzelnen Decoder auf verschiedene Geschwindigkeitsstufen legen
      Hallo Marino,

      ich habe verstanden MPL wäre bereit die Leistungskurven so anzupassen, dass sie wo anders liegen und so ein gemeinsames Verwenden mit anderen Decodern möglich wäre.
      Finde ich toll. Doch den oben zitierten Teil deines Posts habe ich nicht ganz verstanden. Wollen Sie ermöglichen, dass man wählen kann, zu welchem Decoder man es jeweils haben möchte, durch Wahl einer bestimmten Geschwindigkeitsstufe? Da kann ich mir gerade technisch nicht erklären.
      Per CU oder Cockpit kann man eine Geschwindigkeitsstufe (Speed) wählen und dann fährt man damit. Sollen Profile verwendet werden, die einen vollen oder leeren Tank simulieren, dann wechselt die Einstellung des Speed-Wertes....
      Wahrscheinlich habe ich nur gerade ein Brett vor dem Kopf, kannst mir das nochmal erklären?

      @All, wenn MPL so nett ist und die Werte anpassen würde, was sollten wir uns wünschen?
      Welchem Decoder sollte er ähneln? Mein Äußerung oben mit dem FT 2022, ist ja doch sehr subjektiv.
      Was wäre euch recht?

      Sollte man da eine Abfrage daraus machen - währe wohl am einfachsten...



      Gruß
      Fluff