Umfrage - Welchem Decoder sollte der neue QX2020 am ehesten entsprechen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Umfrage - Welchem Decoder sollte der neue QX2020 am ehesten entsprechen?

      Hallo Zusammen,

      der Anbieter MPL, des neuen QX2020-Decoders hat @DICOTA angeboten evtl. die Leistungskurven des Decoders anzupassen, damit ein gemischtes Fahren mit anderen Decodern besser funktionieren würde.
      Aktuell verhalten sich die verschiedenen Decoder wie folgt:
      132-Decoderstreuung_200629.png

      Daher wurde in dem Thread "QX2020 ist das ein neuer Decoder auf dem Markt" eine Umfrage gestartet, welcher existierender Decoder solle denn der Referenz-Decoder sein?

      Wenn ihr mitmachen wollt, hier geht es zur Umfrage

      Ob es klappt und was bringt, wir werden sehen.

      Gruß
      Fluff
    • Google Werbung
    • Den FT1044 und D328 würde ich ausklammern - wie der D124-Decoder sind das Modelle, die auch mit 18 Volt-Motoren funktionieren, was dem QX ja nicht vergönnt ist. Dementsprechend muss er die m.M.n. auch nicht unbedingt simulieren bzw. emulieren können.

      Aber wenn schon angleichen, dann würde ich mich an dem Decodermodell mit der stärksten Marktdurchdringung orientieren - und da liegt der "alte" D132 sicherlich ganz weit vorne. Vermutlich gefolgt vom "neuen", dann vom 2022 und vom X81 (wobei mir persönlich dieser immer etwas zu giftig war).
    • Ich würde ja vorschlagen, die PCBs in verschiedenen Farben fertigen zu lassen um somit anhand der Farben eindeutig die hinterlegten Leistungskurven zu erkennen.

      Ich persönlich würde nach Saschas Argumentation aus dem Decoderthread nur noch zum NCE greifen.
      Warum zurückblicken, wenn C sich gefühlt nicht die Bohne um diese Thematik kümmert.

      Nur meine Idee um diverse berechtigte Interessenslagen abzubilden.
      :winke2: The only difference between men and boys is the price of their toys.
    • Meine 5 ct dazu:
      Wieso einen Decoder nehmen, der in den C drin und noch zu kaufen ist?

      Wenn ich einen Fremdhersteller umbaue, dann fährt der Wagen doch ganz anders als ein C. Da kann ich eh nicht mischen.

      Wenn C-Decoder, dann den alten D417, um neue C-Autos mit NCE auf bestehende Rennserien mit C-Decoder (seien es C-Autos oder Fremdhersteller) benutzen zu können.

      Oder vergleichbar zum FT2022 um dort über den Preis bei Fremdhersteller Autos in die Rennserie zu kommen.

      Aber das schöne an der Umfrage ist ja, das jeder seine Meinung dort lassen kann.

      Gruß
      Fluff