AutoArt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo zusammen,

      zu wem gehört denn der Hersteller AutoArt, denn bei uns im Forum ist dieser Hersteller nicht gelistet.

      Ich habe ein paar wirklich schöne Modelle in 1:32 im Netz gefunden. Kann jemand was über die Qualität sagen.
      Grüße Herbert
    • ebay Werbung
    • Optisch schön, technisch na ja. Die haben auch paar 1:24er gemacht aber bekannter sind sie eher mit 1:18er Metall Modelle.
      Gruß Ralf

      :auto25: :auto3:
      "Der 2. Platz ist eine Ehrentafel auf der Damentoilette"
    • Hi,
      AutoArt gehört sich selbst!

      Wie Ralf schon schrieb, eigentlich ein Hersteller von Modellautos aus China, der eine Zeit lang auch Slotcars fertigte!

      Ich hatte nie welche, aber die Bauart / Technik soll eher einfach gewesen sein!
      Dafür waren sie sehr schön! Ähnlich wie Revell haben sie die Wagen eher Maßstab-getreu gefertigt, was zu Lasten der Fahrdynamik ging!
      Die Hersteller schneller Slotcars „mogeln“ ja gern etwas bei der Fahrzeugbreite!

      Aber es gibt hier sicher Forumsmitglieder, die auch diese Wagen durch Tuning-Teile gut zum Laufen gebracht haben!

      Gruß Till
      You know, I wanted to win the championship and I felt that I deserved to win the championship. I also felt that Niki deserved to win the championship – and I just wish we could have shared it (James Hunt 1976)
    • Vielen Dank schon mal für die ersten Info´s, mir geht es auch um die Optik, tunen kann man immer noch. Vielleicht liest ja @Vau Acht mit und kann es verlinken.
      Grüße Herbert
    • Werbung
    • Ich hab mir mal den BMW E30 DTM in 1:32 von AutoArt zugelegt, da mir die Optik sehr gut gefallen, präziser Druck und feine Details hatten mich, zumindest optisch, überzeugt.
      Die erste Lieferung war direkt kaputt, da das Fahrzeug an den Verschraubungen am Unterboden allein durch den Transport herausgebrochen war. Kulanterweise habe ich ein Ersatzfahrzeug erhalten, aber auch das zeigte schon einige Unterbodenbrüche...
      Der Kunststoff ist recht dünn und zudem nicht sonderlich belastbar, Demontage nicht ohne Bruch möglich gewesen. Das Chassis ist für den "Rennbetrieb" offensichtlich nur bedingt einsetzbar. Die Karosse machte dagegen einen guten Eindruck.
      Aus meiner Sicht ist - zumindest dieses Modell - nur als Standmodell oder Bastelobjekt geeignet.

      Andreas
    • Habe eine traumhafte Fulvia. So hübsch der Wagen ist, genauso sch..... fährt er aber.
      Würd ihn trotzdem wieder kaufen :D
      der "Ritzelburgring"

      ...und was ist Dein Projekt?
      freeslotter.de/index.php?page=Thread&threadID=74358


    • Auch ich bin stolzer Besitzer eines Fulvia-Slotcar-Standmodells :D Ich liebäugel auch immer noch mit den Alfas, und wenn ich mal die Miuras in die Hände bekomme gebe ich sie nie mehr her.

      Mir ist dabei bewußt daß diese Slotcars womöglich niemals fahren werden, und wenn doch, dann warscheinlich trotz einer Hybridkur mit 3D Chassis nur bedingt performant.
      Und doch will ich sie !!!
      Gruß Jörg


      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen. (Walter Röhrl)

      Magnete: Einsteigerfahrhilfe, die über Gauß-Kräfte den Fahrspaß in Kurven verhindert (Jürgen Kellner - JimHuntMagazin)
    • Hat hier jemand meinen Namen gerufen?

      Das Wichtigste zu Autoart wurde ja bereits geschrieben: als Slotcars kaum wirklich zu gebrauchen, als Modelle teils traumhaft schön und enorm detailliert. Darum hab ich ein paar von ihnen auf Metallfahrwerke gesetzt, damit man sie zumindest halbwegs vernünftig bewegen kann. Zwar sind die Karos samt Inlet meist immer noch viel zu schwer, um wirklich performante Slotcars aus ihnen zu machen, aber einen D124 lässt man damit natürlich allemal hinter sich. Und mit ein wenig Trickserei bekommt man sie auch relativ flott

      Mein erster war der hier in 1/24:





      Den hab ich digitalisiert und auf ein Schöler Inliner gesetzt. Allerdings musst ein Großteil des Inlets mit dem Dremel Bekanntschaft machen. Fährt trotzdem ganz ordentlich mit nem schwarzen Carrera und einer recht engen Übersetzung.

      Dann kamen diese beiden Schönheiten dran (in 1/32):





      Beide auf einem Schöler Striker T40, das gerade so noch unter die extrem schmale Karo gepasst hat. Die Hinterräder stehen leider einen Tick zu weit raus, dafür fahren die beiden aber auch sehr geil und liegen super im Slot.

      Dann kam dieses Pärchen dran, das es auch in 1/32 gibt - da aber mein Hauptmaßstab 1/24 ist... ;)









      Schöler Striker T55, mit Umpfis BBS-Lookalike-Alus und nem selbstgemachten Fotoinlet - was sich sehr positiv auf die Fahrbarkeit und Performanz ausgewirkt hat. Beide digitalisiert.

      Dann kam der E30 in 1/32 dran, dessen Chassis im Original die Konsistenz von Knäckebrot hat - schätze, da wurde der komplett falsche Kunststoff verwendet, das Ding konnte man bei Metz mit "defektem Chassis" sogar als Schnapper kaufen (weshalb ich noch eine zweite Karo hier liegen hab - man weiß ja nie):







      Auch hier hab ich wieder ein selbstgebasteltes Inlet und ein Striker T40 verbaut. Fährt schön, trotz schmaler Spur.

      Der bislang letzte Autoart ist eine Ikone, die ich einfach haben musste, weil sie komplett alternativlos ist. Leider nur in 1/32, aber besser als nichts und selbst in diesem Maßstab ein echter Hingucker auf der Bahn - und ein schneller noch dazu:







      Da hier kein Fahrer im originalen Cockpit saß, musste ich bei der Anfertigung des Foto-Inlets ein wenig tricksen und meine Krabbelkiste bemühen - aktives Recycling quasi.

      Wenn du noch mehr Fotos sehen magst, klick dich einfach durch meine Galerie - das eine oder andere Album zeigt ein paar detailliertere Aufnahmen.

      Hier liegen noch zwei große Rennpferde, die ich mit je einem T55 verkuppeln werde und zwei Miura in 1/32, die auf ein T40 warten. Wenn die mal irgendwann an der Reihe waren, stell ichsie hier im Forum sicher vor, aber das wird noch ein Weile dauern - es gibt einfach zu viele andere Baustellen derzeit... :whistling:

      Wer außergewöhnlich schöne Modelle sucht, die nicht alltäglich sind und damit leben kann, daraus keine High-End-Renner machen zu können, sondern eher sehr flotte "Race-Cruiser", ist mit den Modellen von AA - sofern man sie überhaupt noch irgendwo zu einem vernünftigen Kurs bekommt - gut bedient. Für mich war es damals der Einstieg in das Thema Metallchassis und Eigenbauten und jeder Umbau ist auch immer eine Art Training für noch kommende, größere Projekte.
    • ebay Werbung
    • New

      Moin,

      die beiden Jaguar (C-Type und D-Type) sind tolle Wagen. Und bei mir geht der C-Type ootb auch richtig gut ab. Allerdings ist die Frage, ob man so einen filigranen Wagen wirklich schnell fahren möchte.
      Files
      • BILD8826.JPG

        (248.38 kB, downloaded 5 times, last: )
      • BILD8816.JPG

        (259.33 kB, downloaded 6 times, last: )
      • BILD8817.JPG

        (230.66 kB, downloaded 8 times, last: )
      • BILD8830.JPG

        (248.6 kB, downloaded 6 times, last: )
    • New

      Huh, im Echtleben sieht der aber um einiges besser aus, als auf Shop-Fotos :yes2: (auch so eine typische AutoArt-Krankheit: superschöne Autos, aber für vernünftige Fotos hat‘s am Ende dann nicht mehr gereicht...).
    • New

      Hier gibt es auch noch den D Type Jaguar und der sieht wesentlich besser aus als das alte Evo Modell.
      slot32.de/jaguar_d-type_24h_le…1607%2Cproduktdetail.html
    • New

      Puuuh, der Jag D hat ja auch diesen viel zu dürr und klein geratenen Fahrer (links auf dem Bild) vom Jag C :S


      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • New

      Sehen toll aus.
      Sascha vielen dank für die Info´s und Erfahrungen. Auch allen anderen. Sehen optisch wirklich schön aus. Werde mal schauen, was noch zu bekommen ist.
      Wenn noch welche Bilder haben, dann gerne noch mehr zeigen.
      Grüße Herbert
    • Werbung
    • New

      Mann kann auch den den 124er Lambo einfach auf ein Carrerachassis setzen.
      Files
    • New

      DonTerra wrote:


      Werde mal schauen, was noch zu bekommen ist.
      hej,

      wie schon weiter oben erwähnt wurde, versuch es mal hier!

      cooky
      Erwachsenwerden? Ich mach ja viel Scheiß mit, aber nicht jeden!