Keine Chance für Revo Slot

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Keine Chance für Revo Slot

      Ich steh auf die Revo Slot, Metallchassis, robuste Technik. Ich steh auf sie nur haben sie halt leider gegen meine andern beim Rennen keine Chance. Kleine Bahn, fahr im Mischbetrieb (NSR, Slotit, Sideway, Scaleauto und Ninco) alles GT Autos. Gemeinsam haben sie: Kein Magnet, Ortmann Reifen und der Motor maximal 30.000 . Es überwiegen die 25.000er NSR King Evo.

      Aktuell stehen 3 Revo Slots in meiner Garage, der Porsche 911 GT2 hat sogar einen 30.000er Motor und dann gibt es noch die Viper und einen Toyota Supra. Sie stehe halt leider nur in der Garage, aber die ein oder andere Runde gönne ich mir mit ihnen ab und zu sehr gerne.
      Files
    • ebay Werbung
    • Das stimmt so auch auf meiner Bahn. Sie sind bauartbedingt chancenlos gegen Blackarrow, NSR und Co. Nimmt man hingegen ein Modell im Maßstab 1/32 aus der Kiste und setzt es auf eine Holzbahn, dann funktioniert kein Herstellermodell so gut wie ein Renner von Revoslot. Im Serienzustand mit den Auslieferungsteilen wohlbemerkt, nach einer Durchsicht, Leitkielwechsel und Schmierung.

      Das ist der entscheidende Pluspunkt, der Revoslot ausmacht, die Modelle sind völkerverbindend. Heimische Teppichrutscher finden sie toll und auch 124er-Selbstbauer können sie noch gut akzeptieren.

      Auf einmal fahren beide gemeinsam, wenn sie sich denn trauen, was für beide Seiten gilt... :P
    • Mich würde mal interessieren, wie du darauf kommst, einen Revoslot gegen einen NSR oder Slot.it fahren lassen zu wollen? Dass sie der GT-Klasse entsprechen ist doch die absolut einzige (und noch dazu rein optische) Gemeinsamkeit, ansonsten verfolgen diese Fahrzeuge doch komplett andere Philosophien und sind untereinander überhaupt nicht vergleichbar.

      Auf deiner Bahn muss ein sauber gerichteter und aufgebauter Revoslot mit originalen Reifen und dem originalen Motor doch einen Höllenspaß machen. Wo willst du bei der kleinen Bahn denn mit einem 30K-Motor da noch einen draufsetzen? Den fährst du doch nie aus und wesentlich schneller wirst du damit auch nicht sein, eher im Gegenteil - oder? Dasselbe bei den Reifen: optimal fahren die Revoslots auf den serienmäßigen Shore 30-BRM-Gummireifen, Ortmänner machen sie weder besser noch schneller, nur anders (womit man ihnen aber einiges von ihrem Charakter nimmt).

      Schon der Gewichtsunterschied zwischen einem Revo und einem NSR/Slot.it/Sideways muss doch schon gigantisch sein, oder? Allein das Metallchassis und die 3 mm-Technik der Großen trägt doch da im direkten Vergleich sicherlich auf wie Sau?!

      Am besten fährt man Revoslot gegen Revoslot und genießt dabei das Fahrgefühl, das man so sonst eigentlich nur von 124ern kennt. Und auf der normalen Heimbahn, erst recht wenn sie überschaubare Abmessungen hat, ist die Serienausstattung auch mehr als ausreichend. Die Reifen gehören mit zum Besten, was es ootb gibt, der 21.500er Motor ist auch auf vielen Clubbahnen noch vollkommen ausreichend und welcher Hersteller von 132ern bringt sonst noch ein Metallfahrwerk, kugelgelagerte VA und HA sowie geschraubte Alus vorne und hinten mit?

      Bitte versteh mich nicht falsch, ich will dich sicher nicht belehren oder dir gar die Revos schmackhaft machen. Aber wenn "GT" das einzige Kriterium für dich ist, um Autos verschiedener Hersteller gegeneinander fahren zu lassen, dann ist Revoslot sicher nicht das geeignete Produkt für dich - einfach weil es von der technischen Konzeption vollkommen anders ist und viel zu sehr von dem abweicht, was du sonst so in deinem Fuhrpark beherbergst. Schade, dass Thunderslot (noch) keine GTs baut, das wäre sonst meine Alternativempfehlung. Aber da hättest du dann letztlich wieder dieselben Probleme, weil die Autos ootb perfekt sind und auf der normalen Heimbahn weder mit einem anderen Motor noch mit Ortmännern besser werden.
    • :applaus2:
      ------------------------------------------MfG------------------------------------------
      -----------------------------------------Luzen-----------------------------------------
      :mua: wer Recteshchbiehlehr fniedt draf dseie bheltaen :mua:

      :kugeln: Wer zweideutig denkt hat eindeutig mehr Spaß :kugeln:

    • ebay Werbung
    • r.e.z.racing wrote:

      die ein oder andere Runde gönne ich mir mit ihnen ab und zu sehr gerne.
      ... und damit solltest Du ja auch gemerkt haben was diese Autos auszeichnet!
      Das Fahrverhalten macht diese 1:32iger aus und bringt den Spaß.

      Fahre die Revos gegeneinander und habe einfach deinen Spaß mit denen!

      Du würdest ja auch keine verschiedenen Maßstäbe gegen einander fahren!
      Gruß Henni

      Fahren Sie bitte vorsichtig... immer!

      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter!

      Die Bergprüfung im Wiesental K1 Horror powered by Henni
      Tal der Slotter Cup 2020
      Hennis Fuhrpark


      ... und slotte in Dorsten!
    • Hmmm...bin jetzt etwas verwirrt, Hab mich ein bisschen davor gescheut einen Revo Slot zu kaufen, aber weil ich das Gegenteil dachte, die Revos fahren die Slotit in Grund und Boden......?? Fahre alles ootb ohne Magnet!
      Welche sind da jetzt schneller? Oder sind die vielleicht doch auf einem Niveau?

      Gruß Börni
    • Wieso bist Du verwirrt, da wurd ja nun alles genau erklärt ?(

      azurbraun wrote:

      die Revos fahren die Slotit in Grund und Boden
      Naja, dass ist Unfug, denn ein RS, Bsp. Supra hat im Schnitt 100g, ein Kunststoffbolide von Slotit, Bsp. Calibra oder McLaren GTR, hat da meist um die 75-80g, da brauchst gar nicht versuchen diese gegeneinander fahren zu lassen, da sieht der RS kein Land;
      7.000-7.100 Zeiten RS 6.300-6400 Slotit McLaren/Calibra auf meiner C-Bahn
      machs, wie die Vorschreiber schon erwähnten, nach dem Sprichwort = Gleiches mit Gleichem, dann funtktionierts auch.

      Gruß Lister
      Das Wissen verfolgt mich - doch ich bin schneller!
    • @azurbraun

      Wie gesagt, das sind zwei vollkommen unterschiedliche Konzepte. Wenn du Gegner für Slot.it suchst, nimm NSR, Sideways oder Black Arrow, wenn du Gegner für Revoslot suchst... nimm nen anderen Revoslot und alle haben jede Menge Spaß.

      Nochmal: die Revos sind technisch komplett eigenständig und verfolgen nicht das Ziel, das schnellste Slotcar an der Bahn zu sein, sondern eine Brücke zwischen den (Maßstabs-) Welten zu schlagen. Passioniert 132-Slotter kommen über Revoslot zu den technisch fast identischen 1/24-Zwergen und -Klasse 2-Boliden, 124-Slotter finden über Revoslot plötzlich auch wieder Gefallen an dem bis dahin eher ungeliebten kleinen Maßstab. Denn alle haben Spaß damit, weil die Autos sauschnell sind, perfekt in Slot liegen und von Haus aus bereits alles mitbringen, was man dazu braucht.

      Wer die Dinger auspackt, nen kleinen Service mit den nötigsten Einstellungen macht und sie dann auf die Bahn stellt, hat bereits jede Menge Fahrspaß. Und wer sie anschließend komplett zerlegt und sauber wieder aufbaut, fragt sich, wo die drei bis fünf Zehntel vorher versteckt waren, die mit einem Mal da sind - ohne auch nur ein Teil ersetzt oder gegen ein noch stärkeres/besseres Teil getauscht zu haben.

      Wer aber ausschließlich auf Rekordbrecher aus ist, sollte sich neben einem NSR-Mosler oder -F1 wie schon erwähnt einfach mal ein wenig mit den Tunderslot-CanAms befassen und denen von Beginn an Slicks aufziehen, falls die Geduld zum Einfahren der serienmäßigen Profilreifen fehlt. Und die Revoslots denen lassen, die sie schätzen und auch verstehen... :D (nicht böse sein, ist natürlich ironisch gemeint).
    • ebay Werbung
    • Slot.it Gr.C und DTM liegen um die 70 Gramm ootb ohne Magnet, +/- 5 Gramm. Und die Motore drehen ca. 23.000 U/min bei 12 Volt.

      RevoSlot GTs wiegen 100 Gramm und mehr und ihr Motor dreht 21.000 U/min bei 12 Volt.

      Die Karodeckel der Slot.it sind im Schnitt leichter als ihre Pendants von Revoslot. Bei den LMPs ist das Leistungsverhältnis noch deutlich ungünstiger aufgrund der stärkeren LMP-Motorisierung.

      Ich denke, bei all diesen Daten müssen wir nicht darüber philosophieren, welche Modelle flinker sind.

      Darum geht es aber auch gar nicht, wie viele hier schon geschrieben haben. Die Revos machen einfach untereinander einen Heidenspaß. Und sie sind ganz nebenbei die beste magnetlose Alternative für all diejenigen, die sich nicht zutrauen, auf eine künstliche Hafthilfe zu verzichten...

      rednax

      edit: Da war ich zu langsam...
    • Vielen Dank! Jetzt herrscht bei mir Klarheit!
      Ist ja auch alles logisch ;)

      Gruß Börni
    • Auch wenn ich die Revoslots nicht mag, kann ich mir aufgrund der Daten kaum vorstellen, dass die soviel langsamer sind. Es hängt ja auch immer davon ab, wer den Wagen in die Hand bekommt und wie die ootb Optimierung vorgenommen wird. Ich habe bisher erst einen Porsche vom Paten optimiert und der lag dann auf NSR GT3 Niveau (off. Reglement mit Babyking).
      Um ein Verhältnis zu bekommen.... bei der DM 2019 in Moers im März habe ich im Qualifying den 5 Platz geholt und war in Moers 1/10s langsamer als der Schnellste.

      In Moers liegen die 1:32er Top-Zeiten von (wenn nicht anders ausgewiesen auf Original- Bereifung des Hersteller):

      - NSR F1 9,0s
      - Thunderslot McLaren M6B 9,2s
      - NSR GT3 AMG (graue Cup Reifen) 9,4s
      - NSR Classic (WRE Reifen) 9,5s
      - Slot.it LMP (Frankenslot PU) 9,6s - allerdings brechen diese im weiteren Verlauf bis zu 0,5s ein
      - Slot.it Classic 9,4s (Frankenslot PU) - dito inkl. Einbrechen
      - Slot.it Gruppe C 9,8s (Frankenslot PU) - dito inkl. Einbrechen
      - Slot.it DTM 10,6s (Frankenslot PU) - dito ...


      - Sideways Gruppe 5 (auch mit PU) liegen auf Gruppe C Niveau)
      - Scaleauto R GTs (NSR graue Puschen) liegen auf NSR GT3 Niveau, mit FS PU auf Slot.it Gruppe C Niveau

      Für Mündelheim und Bardenberg habe ich die Zeiten nicht im Kopf, aber das Verhältnis liegt dort ähnlich...

      P.S.: Meine Top-Zeit mit den Zwergen in Moers liegt bei 10,4s - ist ein Mini...


      p.p.s.: Habe gerade das Foto von der Bahn gesehen.... da dürften doch alle Slotcars zwischen 2-3s für eine Runde brauchen ,oder?
    • Melde mich wieder, hab es ja schon Eingangs gesagt, die Revo Slots sind absolut Spitze. Warum ich den ganzen Quatsch geschrieben habe, ich bin Solofahrer und da mische ich halt die Erzeuger untereinander. Lange Zeit gab es z.B. für den Toyota Supra nur Ninco als Hersteller und die Supra von RS hat es mir einfach angetan. Dass sie auf meiner kleinen Bahn langsamer ist als die Ninco Supra (übrigens mit einem 25.000er NSR) ist klar.

      P.S. an Wutzwerg: 2,01 ist die Rekordzeit gehalten von einem Slotit Ferrari F40 ebenfalls mit einem 25.000er NSR
      Gemessen 10 Runden Bahn 1 und 10 Bahn 2. Die heurige Meisterschaft hat aber der Mercedes GT3 AMG von Scaleauto (ebenfalls mit einem 25.000er NSR) vor dem Ferrari gewonnen

      The post was edited 1 time, last by r.e.z.racing ().

    • Moin
      Ich komme von den 124 und bin jetzt so weit, dass mir Revos mehr Spaß machen. Die Autos sind absolut top! Die original Reifen sind der Hammer. Ich kann sie nur empfehlen. Fahre digital auf einer 20m Bahn Carrera Schiene.
      LG Stefan
      LG Stefan 124
    • Werbung
    • Also ich fahre ja supertires, somit sind die Autos reifen mäßig auch identisch.
      Auf meiner Bahn hat der nsr 917 und der revoslot marcos die exakt gleiche Zeit.
      Egal auf welcher Spur und ob vorwärts oder rückwärts.

      Warum?
      Kurven Geschwindigkeit vom revo ist höher, er liegt satter und der nsr ist mangels Maße schneller auf speed und die bremse wirkt besser.

      Wenn ich den king Evo mit magnetic Effekt fahre und ihn nicht ab Schirme ist es doch klar, dass ein revo langsamer ist als ein Auto mit magneteffekt.
    • Hello,
      ich als blutiger Anfänger habe 2 Revo Porsches und 2 NSR Ford GT. Ich fahre alle ohne Magnete......die beiden Revos sind irgendwie einfacher zu fahren, NSR sind mir fast a bissl zu leicht, sind aber uuuurschnell............beide können was und ich finds gut.

      LG Romandl